Widerstand gegen Merkel

Sehr geehrte Damen und Herren,

es gibt genügend handfeste Belege dafür, daß Frau Merkel einen sozialistischen Staat anstrebt, wie sie ihn von Jugend auf gelernt hat. Bestes Beispiel ist das EEG, das die Energiepolitik von der Sozialen Marktwirtschaft in eine ruinöse sozialistische Planwirschaft im Sinne der DDR überführt. Merkel erhöht dramatisch die Staatsverschuldung und die Verarmung. Bei Merkel müssen ihre Worte von ihren Entscheidungen unterschieden werden.

1. Merkel lehnt die christlich-abendländische Kultur ab, die den demokratischen Rechtsstaat hervorgebracht hat. Merkel hat den Islam legitimiert, der mit dem Grundgesetz unvereinbar ist. Merkel hat die illegale Masseneinwanderung von Moslems ermöglicht. Die Auswirkungen auf die innere Sicherheit sind ebenso bekannt wie die Entstehung einer islamischen Parallelgesellschaft.

2. Der von Merkel kreierte Klimakult ist wissenschaftlich nicht begründbar. Die Behauptung einer für Menschen schädlichen Wirkung der Kohlendioxid-Emissionen auf das Klima ist eine Verschwörungstheorie, die von Merkel propagiert wird. Die Folge ist eine Destruktion unserer Energiewirtschaft und eine drohende Desindustrialisierung.

3. Es besteht der begründete Verdacht, daß Merkel die Covid-19-Maßnahmen nicht oder nicht vorwiegend zum Gesundheitsschutz anordnet, sondern zur Erreichung ihrer politischen Ziele. Eine Verlautbarung von Schäuble verdeutlicht dies: www.fachinfo.eu/schaeuble2020.pdf.
– Merkel ist bemüht, die „Corona-Angst“ aufrechtzuerhalten und übertreibt die Gefährlichkeit von Covid-19.
– Merkel ignoriert die Stellungnahmen regierungsunabhängiger Fachleute und bekämpft diese.
– Merkel regiert unter Umgehung des Parlaments.
– Merkel begründet ihre Maßnahmen nur mit einem Test, der keine Viren und keine Infektionen nachweist.
– Merkel ordnet mehr oder minder zwangshafte Impfungen an, deren Sicherheit nicht ausreichend geprüft ist.
– Merkel setzt rechtswidrig Maßnahmen durch, deren Wirksamkeit nicht erwiesen ist.
– Merkel mißachtet die Verhältnismäßgkeit ihrer Maßnahmen, die sehr große wirtschaftliche, gesundheitliche und psychische Schäden verursachen.
– Merkel greift durch ihre Maßnahmen den demokratischen Rechtsstaat an.

Wer an der Erhaltung des freiheitlichen demokratischen Rechtsstaates interessiert ist, wird legalen Widerstand gegen die Politik der Frau Merkel leisten. Millionen Bürger machen das.

Frau Merkel sollte sich an die Ansprache von Theodor Heuß anläßlich der Gründung unserer Republik erinnern. Heuß zitierte das Bibelwort „Gerechtigkeit erhöht ein Volk„. Wenn die Gebote Gottes mißachtet werden und die Ungerechtigkeit weiter zunimmt, wird die Zukunft trübe aussehen. Vielleicht führt die Epidemie dazu, daß das Wesen von Weihnachten erkannt wird: Der Gottessohn Jesus ist in diese Welt gekommen, um uns zu erlösen von unserer Ungerechtigkeit.

Mit freundlichen Grüßen
Hans Penner

*******

Merkel allein könnte das gar nicht. Dafür benötigt sie schon jede Menge demokratiefeindliche Erfüllungsgehilfen von cducsuspdfdpgruenelinke.

(Visited 501 times, 1 visits today)
Widerstand gegen Merkel
16 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

20 Kommentare

  1. Warum hört ihr euch noch das Gelaber von diesen "Politikern" an? Aufgeblähte Sätze, deren Kernaussagen wenige Worte umfassen. Wer viel labert, labert Mist.

    Hat je ein Politiker der Neuzeit logisch fundierte Gesetze angeregt?

    Und dann die mitlesenden Schnüffelorgane… gut bezahlt und dem System unterworfen; wer etwas kritisiert – – – geht.

     

    Bravo BRD, nicht einmal ein Staat und lügt den Leuten frech vor, die BRD sei ein Staat. Was erwarten Sie von solch eonem Firmenkonstrukt? Daß die Kritiker beobachten, wie mich? Das tun sie, aber die dicken Bretter wollen sie nicht bohren, echte Kriminelle, Terroristen und andere gefährliche Umstände. Eine Reinigung fängt in der Zentrale an, doch das wird der Staatsschutz nie wagen

    Firma? Das neue UPIK de Format lügt nicht: Firmeninformation BRD, Verfassungsschutz, Gerichte, Polizei, Anwälte, Kaufhäuser, Städte, Stadtkassen, Autohäuser…allesamt als FIRMEN eingetragen, seht selbst nach… es stimmt.

  2. Jetzt reicht`s aber echt!

    Die von Merkel hochgelobte Leopoldina hat jetzt eine Stellungnahme herausgegeben, was die kommenden Maßnahmen gegen Corona betreffen soll:

    http://www.leopoldina.org/uploads/tx_leopublication/2020_12_08_Stellungnahme_Corona_Feiertage_final.pdf

    Hat Merkel das in Auftrag gegeben? Da haben sich 30 "Wissenschaftler" dazu hinreißen lassen, eine 4,5 seitige Stellungnahme abzugeben. Mitwirkende u.a. Wieler und Drosten. Und was haben  Strafrechtler, Schulpädagogen und Statistiker damit zu tun? Wo sind die wissenschaftlichen Kriterien, konkrete Zahlen? Was soll das? Das hätte jeder normale Mensch ohne Dr.- oder Professorentitel, der bei Verstand ist schreiben können.

    Wieso kommt das jetzt? Sollen die Maßnahmen, die Merkel den Bundesländern unterjubeln will, nun wissenschaftlich  ausssehen, um sich besser durchsetzen zu können? Hat da ihre geliebte Leopoldina einen Bärendienst (Gefallen) erwiesen?

    Heute ist Freitag. Die MP-Konferenz ist für Sonntag 10.00 Uhr angesetzt. Wenn die Plandemie doch ach so schlimm ist, warum hat das Zeit bis sonntag morgen nach dem Ausschlafen?

    Bei einer echten Pandemie würde ein kompetenter Krisenstab Tag und Nacht handeln! Und nicht wochenweise, oder erst zwei Tage später nach dem Sonntagsfrühstück.

    Hört auf uns zu verarschen!

     

    • @Angsthase: Die reden über SICH.
      Über IHRE Situation.
      Von der Warte betrachten.
      Die hatten einen Plan, aber der geht nicht auf!
      "Wir müßen verschärfen" usw.
      Denen geht der Arsch auf Grundeis,
      weil sie mit der Lügerei sowieso alle im Knast landen werden.
      Darum immer ruhig bleiben.
      Nicht mit dem Verstand verfolgen.

      • Ja, die reden über oder mit sich, das ist mir schon länger klar. Man muß nur genau zuhören. Allerdings kann ich meinen Verstand leider nicht ausschalten, denn sie sind und bleiben tatsächlich so lange gefährlich, bis die Acht klickt. Diesen Moment sehne ich herbei, weil sie immer mehr Schaden anrichten.

    • Kommentar zu:

      https://www.leopoldina.org/uploads/tx_leopublication/2020_12_08_Stellungnahme_Corona_Feiertage_final.pdf

      "Ohne verschärften Lockdown in der Weihnachtspause besteht die Gefahr, dass der aktuelle Teil-Lockdown mit seinen Beschränkungen für Monate aufrechterhalten werden muss. Dies würde neben ausfallender Wertschöpfung auch zu hoher Belastung der öffentlichen Haushalte führen, weil die geschlossenen Unternehmen Überbrückungshilfen benötigen."

      Das sagt man uns doch schon seit Februar dieses Jahres.  Wir hatten doch schon einen harten Lockdown im März.  Was war denn der Erfolg?  Dieses Paper fordert allergrößte wirtschaftliche Einschränkungen durch unkündbare Beamte, ist jedoch sehr vage hinsichtlich der Erfolgsaussichten auf ein Ende der Corona-Krise in der Zukunft.  Wenn es wirklich 30.000 infizierte täglich geben sollte, ist eine Ausbreitung sowieso unabwendbar.  Daß letztendlich irgendwann alle von Covid-19 erreicht sein werden, dürfte sowieso zweifelsfrei sein.  Der ganze Lockdown dient nur dazu, die Krankenhäuser aktuell nicht zu überlasten.  Erstens bezweifele ich, daß sie jemals überlastet sein werden, zweitens dient als Beweis auch dazu, daß die Regierung seit Jahresbeginn die Pflegekräfte in den Intensivstationen nicht erhöht hat, weil sie wußte, daß dies nicht eintreten wird.

      "Ist eine deutliche Reduktion der Infektionszahlen erreicht, kommt es in den darauffolgenden Wochen und Monaten ganz entscheidend darauf an, eine klare Strategie zu verfolgen, um diese Werte niedrig zu halten.  Eine kontrollierte Infektionslage erlaubt unter bestimmten Bedingungen, die Aktivitäten des wirtschaftlichen und öffentlichen Lebens wieder aufzunehmen."

      Aha, auch eine Verringerung der Infektionszahlen ist keine Gewähr dafür, daß es besser wird.  Auch nur unter nicht näher definierten Bedingungen können wir wieder "normal" leben.  Das sagte man uns schon sein März wie man Tieren Nahrungsmittel an einer Stange vor den Kopf bindet, um sie zum Marschieren zu bringen.

      "Von zentraler Bedeutung ist eine langfristige politische Einigung auf ein klares, mehrstufiges und bundesweit einheitliches System von Regeln, die ab einer bestimmten Anzahl von Fällen pro 100.000 Einwohner greifen. Dieser Katalog sollte verlässlich Maßnahmen vorsehen, die konsequent um- und mit Sanktionen durchgesetzt werden.  Durch ein solches einheitliches, nachvollziehbares und langfristig orientiertes Vorgehen werden die Maßnahmen für Bürgerinnen, Bürger und Unternehmen transparent, verständlich und planbar."

      Aha, der Bürger soll auch mit Sanktionen bestraft werden, wobei die Meßziffer 100.000 sowieso schon definiert ist für den Fall, daß in einer Woche 50, 100, 200 usw. durch PCR-Tests erreicht werden.  Warum sind  dann die Maßnahmen nicht schon jetzt "transparent, verständlich und planbar"?

      "Wünschenswert wäre darüber hinaus, mittels der Lokalisierungsfunktion des Smartphones schnell die örtliche Inzidenz und die geltenden Verhaltensregeln sehen zu können."

      Wir sollen also überall per GPS (Verbindungen/Standort) überwacht werden können, so daß ich mir vermutlich ein funktionsschwaches Handy zulegen muß und in meinem derzeitigen den Akku ausbauen werde !

      "Dann gibt es am Ende dieses Pandemiejahres gute Gründe, hoffnungsvoll auf das kommende Jahr zu blicken, in dem Impfstoffe helfen werden, bei der Eindämmung der Pandemie ein großes Stück weiterzukommen."

      Das Endziel und unser großes Glück ist, wie Kurz schon im Februar sagte, erreicht, wenn wir geimpft worden sind, was für mich bedeutet, nicht mehr ins Ausland zu fahren.  (Ich kann mich damit trösten, daß meine Großeltern, alle 4 Anfang der 1880 Jahre geboren, wegen der beiden Weltkriege zeitlebens kaum in Urlaub fahren konnten.) Aber das große Glück ist mit einer Impfung keinesfalls erreicht.  Angeblich muß die Impfung alle drei Moante wiederholt werden – und auch dann gelingt es nur "ein großes Stück weiterzukommen".

      Ehrlich gesagt.  Die ganze Covid-19-Sache ist superfaul.  Da sie es geschafft haben, Trump mittels Covid-19 zu erden, für ihn gilt jetzt game over, sollten sie wenigstens uns nicht mit Covid-19 weiter belästigen!

    • Hallo Angsthase,

      wahrscheinlich hat man die Professoren und Doktoren gekauft oder erpresst wegen Forschungsgeldern oder Leichen im Keller. Da steckt auch nicht Merkel allein dahinter. Die Macht wird die wohl nicht haben. Das sind die mafiösen Strukturen des WEF, deren Konzernen und ihren Eignern dahinter.

      Schlimm finde ich, dass sich auch Psychologen dafür hergegeben haben. Die müssten es nun wirklich besser wissen. Allerdings ist das Papier wohl extra sehr vage gehalten und sind keine Zahlen genannt worden, um sich nicht zu angreifbar zu machen.

      Ein Skandal ist, dass sie die Kinder weiter quälen wollen. Ich bin sicher in den Privatschulen, in denen die Kinder der Politiker und  Eliten unterrichtet werden, gibt es keinen Maskenzwang.

      Ich habe mir das Pamphlet der Leopoldina ausgedruckt. Sollte es zu einer gerichtlichen Aufarbeitung der Verbrechen kommen, müssen diese Wissenschaftler auch vor Gericht gestellt werden.

      • Odonata,

        ich schätze, auch in die Leopoldina kommt man nur, wenn man passend ist. So wie ins RKI oder die Charite. Das ist alles der gleiche Sumpf.

  3. Merkel ist es ja nicht allein. Wie @ Angsthase schon schreibt, da stecken ganz andere miese Typen dahinter. Aber Merkel ist natürlich genau so schuldig wie ihre Befehlshaber. Bei einem Mord ist der Mörder ebenso schuldig wie der Auftraggeber.

    Auch darf man auf keinen Fall vergessen, dass sich auch die gesamte Bundesregierung schuldig gemacht hat, weil sie nicht eingeschritten ist. Außerdem sind auch die Regierungen der einzelnen Bundesländer schuldig, zumindest aber deren Ministerpräsidenten, die diese unsinnigen Maßnahmen zusammen mit Merkel verordnet haben.

    Wenn man es ganz eng sieht, müssten auch die Mitglieder der entsprechenden Parteien mit haften. Sie hätten ihren Parteien ein Teil der Finanzierung mittels ihrer Kündigung entziehen können.

  4. Herr Penner vergißt, oder weiß es nicht, dass über Merkel ganz andere Befehlsgeber stehen, denen sie dient, ohne diese das graue emotionslose und empathielose DDR-Mauerblümchen niemals in die Position der Kanzlerin gekommen wäre.

    • Vor allen Dingen bin ich mir absolut sicher, daß sie selbst nicht weiß, zu welchem finalen Zweck oder Ziel sie letztendlich dient.  Sie wird von ihren Herren an der kurzen Leine gehalten, damit sie den nächsten Schritt gehorsam durchführt, aber worauf  letztendlich ihre Handlungen hinauslaufen sollen und werden, weiß sie nicht, schon weil sie viel zu wenig phantasiebegabt ist.  Es fehlt ihr vollkommen die soziale Ader, siehe Rauswurf Röttgen, die man gerade bei Frauen gerne vermuten möchte, weil sie Kinder gebären und groß ziehen.

      Und ihre ganze Entourage ist von demselben Kaliber, arbeitet nur ihrem nächsten Schritt zu.  Deswegen ist es auch vollkommen sinnlos mit diesen Menschen zu diskutieren und versuchen, ihnen eine mitmenschliche persönliche Entscheidung abzuluchsen.  Merkel und Konsorten sind nämlich Maschinen, die Schauspieler darstellen in einem Puppentheater, wie von "Angsthase" unlängst beschrieben.  Deswegen auch die ständigen unerhörten Kehrtwendungen von Merkel.  Weil sie eine gehorsame Maschine ist, wird sie eben ab und zu von ihren Herren umgepolt.

      • Hallo Jürgen II,

        das glaube ich nicht.

        Ich denke Merkel, Schäuble, Söder, all die oberen Chargen, die wissen Bescheid.  Alle, die in Davos beim WEF gewesen sind, sind gebrieft worden und haben sicher weiterhin Kontakt mit den Protagonisten um Klaus Schwab und ihm selbst. Die Abzocker und Abnicker im Bundestag, die wissen es wohl  eher nicht. Aber wären die nicht solche armseligen Abnicker, dann hätten die schon längst angefangen Fragen zu stellen.

        Aber Merkel kennt den Plan bestimmt, auch wenn sie immer aktuell auf die detaillierten Kommandos – bezüglich der Umsetzung – ihrer Befehlshaber agiert.

         

         

        • Das Ganze ist als Pyramide aufgebaut. Jeder weiß nur soviel, wie er für seine Aufgabe wissen muss. Ideologisch wird denen jeweils das gesagt, was man ihnen sagen muss, damit sie die Befehle auch ausführen.

          Auf den untersten Stufen der Pyramide spricht man von Selbstverbesserung und guten Taten. Weiter oben geht es dann um die Verbesserung der Menschheit und die Schaffung einer paradisisichen Welt.

          Und weiter oben offenbart sich die Dienerschaft für Satan und sein 1000jähriges Reich.

          Und ganz sicher kennen die ganz vorne stehenden die Symboliken und die Rituale und ihren wahren Herren.

          Weiter unten allerdings mögen die weitgehend ahnungslos, getrieben von den vielen finanziellen Vorteilen ihre Aufgaben erfüllen.

          Merkel ist ja längst als Mensch innerlich aufgezehrt. Es ist für mich schwer verständlich, wie Menschen so jemanden wählen können. Da ist doch völlig offenkundig, dass die keinerlei Lebendigkeit, Freude und Gutes ausstrahlt.

          Schaut man sich die jüngeren Politiker an, wie Schwesig hier in MV, dann würde ich daran zweifeln, dass sie vollumfänglich weiss, was sie tut. Allerdings hat sie sich auch in Rekordzeit einen Merkelbauch angefressen und wird sicherlich in Zukunft weiter muttitieren… 

          • Martin,

             mit der pyramidalen Struktur dürftest Du richtig liegen!    Ein jeder weiß, was er wissen muß und die Massen werden schlicht belogen oder doch zumindest in Unkenntnis gehalten!

             Es bringt also nichts, über einzelne schelten oder Widerstand leisten zu wollen, da die uns sichtbaren nicht die eigentlichen Initiatoren sind.  Selbst ein event 201 kam doch an´s Licht und wird als entlarvend bezeichnet.  Nur, ist es das wirklich?  Gates, Schwab, Drosten … Das sind doch auch nicht die wirklich Schuldigen! 

             Böse Buben vielleicht, aber doch nur Ablenkung!  Fata Morgana für die eigentlichen Drahtzieher, welche für uns, in ihrer Person, nicht greifbar sind, da nur vermutet bekannt. 

             Wie von anderen hier bereits angedeutet, kann es also nur systemischen Alarm geben!  Es gilt, die Art und Weise, mit der wir regiert werden und deren sie begründende Gesinnung anzugreifen! Und die ist Menschenverachtend, und damit schlicht BÖSE. 

             Egal ob sie uns in Kriege hetzen, mit Nahrungsmitteln, Religion  oder ihrer Medizin vergiften; egal, wie das Credo eines wie auch immer angestrebten Reiches auch heißen mag; sie wollen leicht regier- und ausbeutbare Untertanen, zu ihrem eigenen Wohle!  Die Menschheit geht denen am A…. vorbei!

  5. "Widerstand gegen Merkel" ist absolut notwendig – und mehr als Begründung in diesem Brief ist auch nicht notwendig.  Es ist jetzt die Aufgabe derjenigen, die die Macht tatsächlich in den Händen halten, diese Frau, das Unglück der Deutschen, zu beseitigen. Da cducsuspdfdpgruenelinke dies nicht tun werden, haben sie ihr Lebensrecht verwirkt!

    • "Da cducsuspdfdpgruenelinke dies nicht tun werden, haben sie ihr Lebensrecht verwirkt!" 

      Und deswegen sind diese Besatzungsverwalter auch nicht wählbar.

      Was mag Schlands größte Bedrohung damit wohl gemeint haben?

      „Man soll sich über das freuen, was man hat.“ (Frau Merkel auf dem Weltwirtschaftsforum im Januar 2019 in Davos)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*