Wer enteignet werden will, muss Grün wählen

Boris Palmer droht Grundstücksbesitzern mit Enteignung

Der Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne) hat an etwa 450 Grundstücksbesitzer der Stadt einen ungewöhnlichen Brief geschrieben. Der umstrittene Politiker fordert die Besitzer der leerstehenden Grundstücke auf, diese innerhalb von vier Jahren zu bebauen. Anderenfalls würden von der Stadt Strafen verhängt werden bis hin zur Enteignung.

<<<Mehr unter sputniknews

Und wissen Sie, wer folgendes gesagt hat?
„Wir wollen, dass in den nächsten vier Jahren jede Biene und jeder Schmetterling und jeder Vogel in diesem Land weiß: Wir werden uns weiter für sie einsetzen!“

(Visited 11 times, 1 visits today)
Wer enteignet werden will, muss Grün wählen
6 Stimmen, 4.83 durchschnittliche Bewertung (96% Ergebnis)

2 Kommentare

  1. Hahaha Dieter, zu Deinem Kommentar mit den Bienchen. Hat das nicht diese komische grüne Pfarrerstochter ohne Berufsabschluß gesagt? Mir würde dazu spontan einfallen, dass, wenn ich ein unbebautes Grundstück hätte, ich sofort einige Bienenstöcke von Imkern drauf stellen würde, Nistkästen an evtl. vorhandene Bäume hängen würde und für die Schmetterlinge eine Wildblumenfläche anlegen würde.

  2. Manchmal könnte man echt meinen, der Gute ist in der falschen Partei?
    Fragt sich nur, wem diese dann bebauten Grundstücke dann zur Verfügung gestellt werden sollen???

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*