Wenn die Verschwörungstheoretiker plötzlich Recht haben: WHO ändert Richtlinien für PCR-Tests

von Thomas Röper (anti-spiegel)

Ein Kritikpunkt der Gegner der Corona-Maßnahmen sind die PCR-Tests. Ihr Argument ist, dass die Tests keine Corona-Infektionen nachweisen, sondern nur genetische Segmente des Virus. Die WHO gibt dem nun recht – ausgerechnet am Tag von Joe Bidens Amtseinführung.

Das Hauptargument der westlichen Regierungen und Medien für die Corona-Einschränkungen – bis hin zum Lockdown – ist die hohe Zahl der Neuinfektionen, die durch PCR-Tests ermittelt werden. Das Gegenargument der Gegner der Maßnahmen ist, dass die PCR-Tests ungeeignet sind, Infektionen nachzuweisen, weil sie so viele Zyklen durchlaufen, dass ein einzelnes Segment des Virus dadurch im Test Dutzendfach gezeigt wird, was wiederum eine Infektion bedeuten soll, dabei gibt es nur ein einziges Segment, das gar keine Infektion bedeutet. Und außerdem ist so ein Patient auch nicht ansteckend.

WHO ändert Richtlinien für PCR-Tests

Die “Qualitätsmedien” haben dieses Argument bisher ausgeblendet und jeden, der es anführt, als “Verschwörungsideologen” und “Corona-Leugner” diffamiert. Wenn die Kritiker mit ihrem Argument recht hätten, dann würde das bedeuten, dass es bis zu 90 Prozent weniger Corona-Infizierte gibt und damit würden die Argumente für Lockdown und andere Einschränkungen wertlos werden.

Nun meldet die WHO, dass die Kritiker tatsächlich recht haben. Am 20. Januar hat die WHO eine Anweisung veröffentlicht, die anordnet, bei schwach positiven Tests einen zweiten Test zu machen, da bei schwach positiven Tests die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass es sich um einen falsch positiven Test handelt. Die New York Times hat dazu unter der Überschrift “Ihr Coronavirus-Test ist positiv. Vielleicht sollte er es nicht sein” geschrieben:

“In drei Sätzen von Testdaten, die Zyklusschwellen enthalten, die von Beamten in Massachusetts, New York und Nevada zusammengestellt wurden, trugen bis zu 90 Prozent der Menschen, die positiv getestet wurden, kaum ein Virus, wie eine Studie der Times ergab.”

Das bedeutet, dass die WHO den Kritikern der PCR-Tests und der Verwendung der Tests als Begründung der Corona-Einschränkungen de facto widerspricht und dass offenbar nur zehn Prozent derer, die in den letzten Monaten aufgrund positiver PCR-Tests zu Hause in Selbstisolierung eingesperrt waren, auch tatsächlich Corona-Infektionen hatten und ansteckend waren. Die anderen 90 Prozent waren weder infiziert, noch ansteckend. Das hätte direkte Auswirkungen auf die Corona-Einschränkungen, die mit der hohen Zahl der durch PCR-Tests gefundenen Neuinfektionen begründet werden.

Da ich kein Experte für PCR-Tests bin, verweise ich auf einen ausführlichen Artikel von RT-Deutsch zu der aktuellen Arbeitsanweisung der WHO, in dem Sie mehr über die Testzyklen, die Ct-Werte, die sie zeigen und so weiter erfahren können, ich möchte in hier auf etwas anderes hinaus.





Die Corona-Panik brachte Biden den Wahlsieg

Es ist bezeichnend, dass die WHO diese neue Anweisung ausgerechnet am 20. Januar herausgegeben hat. Der 20. Januar war der Tag von Joe Bidens Amtseinführung.

Am 6. August habe ich in der Tacheles-Sendung #38 meine These über Corona und die Demokraten vorgestellt. Die These klang natürlich ziemlich verrückt, denn im Kern habe ich behauptet, dass die Corona-Panik von den Unterstützern der US-Demokraten inszeniert worden ist, um die pauschale Briefwahl durchzusetzen, bei der praktisch nach Belieben manipuliert werden kann. Ich will das hier nicht alles wiederholen, wer die These nicht kennt, kann sich die Sendung anschauen, der entsprechende Teil beginnt bei Minute 25 und dauert fast anderthalb Stunden.

Erschrocken war ich dann aber, als Ende Oktober und Anfang November alle meine aus der These folgenden Prognosen auf den Tag genau eingetroffen sind.

Anfang August, als niemand von einem neuen Lockdown gesprochen hat, habe ich prognostiziert, dass ein neuer Lockdown kommt und zwar kurz vor der US-Wahl Anfang November, damit die US-Medien über Lockdown in Europa und über die große Corona-Gefahr berichten können. So kam es dann auch: eine Woche vor der US-Wahl gingen die europäischen Länder in den Lockdown, auch in Deutschland wurde er Ende Oktober verkündet. Weiter habe ich vorhergesagt, dass die pauschale Briefwahl dazu genutzt wird, die US-Wahl zu manipulieren. Das ist zwar nicht bewiesen, aber es deutet sehr viel darauf hin. Unbestritten ist aber, dass die hohe Zahl der Briefwähler Biden den Sieg gebracht hat. Und drittens habe ich prognostiziert, dass ein westlicher Impfstoff unmittelbar nach Bidens Wahlsieg zugelassen wird. Auch das ist genau so eingetroffen, denn die US-Medien haben Biden am Samstag dem 7. November zum Wahlsieger erklärt und am ersten Arbeitstag danach, am Montag dem 9. November, hat Pfizer in den USA die Zulassung für seinen Impfstoff beantragt. Ich habe Anfang November über all das einen ausführlichen Artikel geschrieben, den Sie hier finden.

Es ist kaum mehr zu bestreiten, dass ich mit meiner Theorie richtig gelegen habe, wenn alle aus ihr hervorgehenden Prognosen punktgenau auf den Tag eingetroffen sind. Das bedeutet, dass die Corona-Panik von den mächtigen Unterstützern der US-Demokraten geschürt wurde, um Trump aus dem Amt zu drängen.

Nun aber muss man Corona irgendwann und irgendwie wieder beenden. Einer der Vorwürfe gegen Trump war ja, dass er Corona nicht im Griff habe. Also muss man demnächst zeigen, dass Joe Biden alles besser macht als Trump und Corona besiegen kann.

Warum die WHO ihre Richtlinien am 20. Januar ändert

Medien und Politik berufen sich bei allem, was Corona angeht, auf die Neuinfektionen, die mit PCR-Tests festgestellt werden. Wenn nun aber demnächst die neue WHO-Richtlinie umgesetzt wird, dann wird die Zahl der Neuinfektionen zwangsläufig sinken. Biden hat jetzt ein paar Maßnahmen erlassen, wie zum Beispiel eine 100-tägige Maskenpflicht in US-Bundesgebäuden und parallel dürften wir demnächst einen Rückgang der Neuinfektionen erleben. Ergebnis: Die Medien werden berichten, Biden habe Corona besiegt, oder doch zumindest die Zahl der Neuinfektionen schnell auf einen viel niedrigeren Wert drücken können.

Wir werden diesen Effekt nicht über Nacht sehen, denn bürokratische Mühlen mahlen langsam. Die neue Richtlinie der WHO muss nun in den Ländern implementiert werden, das kann einige Tage oder in einigen Ländern auch eine oder zwei Wochen dauern. Und nach der Implementierung werden immer noch tage- oder wochenlang alte Testergebnisse nachgemeldet, bei denen die neue Richtlinie noch nicht angewendet wird. Aber es dürfte kein Weg daran vorbeiführen, dass die Zahl der Neuinfektionen in den nächsten Wochen langsam, aber stetig und stark zurückgehen wird, wenn die WHO-Richtlinie zur Anwendung kommt.

Das wird – wenn es so kommt, wie ich es vermute – dazu führen, dass Medien und Politik in Europa ihre Regierungen feiern werden, die die große Corona-Gefahr endlich durch Lockdown und so weiter eingedämmt haben. In den USA hingegen dürften die Medienberichte anders klingen, da werden Medien und Politik Joe Biden feiern, der es – im Gegensatz zu Trump – geschafft hat, Corona einzudämmen. Und niemand in den westlichen Medien wird die Frage stellen, warum es in Europa einen Lockdown brauchte, um Corona zu einzudämmen, während in den USA eine 100-tägige Maskenpflicht in Bundesbehörden ausgereicht hat.

Aber der Wendepunkt, das werden die US-Medien stolz berichten können, kam nach Bidens Amtseinführung am 20. Januar, denn danach wird man in den Statistiken einen allmählichen Rückgang der Infektionszahlen sehen können und die entsprechenden Grafiken werden sicher oft gezeigt werden. Der “Heilsbringer” Biden hat es geschafft! So wird der O-Ton der Medien lauten.

Dass das in Wahrheit an der Änderung der WHO-Richtlinie zu PCR-Tests liegt, die am 20. Januar veröffentlicht wurde, wird man hingegen nicht zu lesen bekommen.

In der WHO haben die Unterstützer von Biden, wie zum Beispiel Bill Gates, eine große Macht, denn sie finanzieren die WHO maßgeblich. Und wer bezahlt, bestellt bekanntlich die Musik.





Und was dann?

Die große Frage ist, wie es danach – also Mitte oder Ende Februar, wenn die Zahl der Neuinfektionen auf wundersame Weise stark gesunken ist – weiter geht. Natürlich wird weiterhin geimpft werden, schließlich geht es dabei um Milliarden.

Ob die Corona-Panik “nur” den Sinn hatte, Trump zu verdrängen, werden wir erst im Laufe des Jahres sehen. Es geistert der Begriff des Great Reset durch die Weiten des Internet. Lockdown und andere Maßnahmen werden einen gewaltigen Schaden in der Wirtschaft anrichten und die gigantischen staatlichen Hilfsprogramme werden die Geldmenge im Finanzsystem aufblasen. Die Folgen sind noch nicht absehbar, sie können von Negativzinsen inklusive Bargeldverbot reichen, bis hin zu einem völligen Umbau des Finanzsystems. Die Pläne dafür dürften schon in den Schubladen liegen und die Entscheider haben einige Möglichkeiten, zwischen denen sie wählen können. Da ich nicht in diese Schubladen blicken kann, halte ich mich mit Spekulationen noch zurück.

Ob man für den Umbau von Wirtschaft (und Finanzsystem?), der aufgrund der Kamikaze-Politik des Lockdown wohl unvermeidbar ist, die Corona-Panik noch einmal schüren muss, oder ob die anstehende Wirtschaftskrise (an der nach Lesart von Medien und Politik natürlich Corona und nicht die Corona-Einschränkungen der Regierungen schuld sein wird) als Begründung ausreicht, werden wir ebenfalls im Laufe des Jahres sehen.

Ich war Anfang November sehr schockiert darüber, dass meine Prognosen vom 6. August auf den Tag genau eingetroffen sind. Es ist das Eine, eine verrückte These zur Diskussion zu stellen, aber es ist etwas anderes, wenn diese verrückte These sich als wahr herausstellt. Wenn es nun auch noch so kommt, dass die Infektionszahlen bis Ende Februar so stark rückläufig sind, dass Medien und Politik im Westen ihre Regierungen für den Erfolg im Kampf gegen Corona feiern können und der Lockdown abgeschwächt oder beendet werden kann, dann sollten wir uns an die Änderung der WHO-Richtlinie vom 20. Januar erinnern.

Die “Qualitätsmedien” werden ihre Leser daran sicher nicht erinnern.

(Visited 437 times, 1 visits today)
Wenn die Verschwörungstheoretiker plötzlich Recht haben: WHO ändert Richtlinien für PCR-Tests
2 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

16 Kommentare

      • D. h. die FFP2-Masken sind nur für Arbeitsschutz gedacht, nicht wiederverwendbar und dürfen nur von gesunden Menschen maximal 2 Stunden getragen werden. Da aber davon vorschnell für ca. 1 Milliarde von Spahn und Söder gekauft wurden, müssen sie jetzt gegen alle Bedenken unters Volk gebracht werden!  Man sieht daraus, der Söder ist genau dasselbe Kaliber, wie sein Spezi Guttenberg, der auch immer ohne nachzudenken aus der Hüfte zu schießen pflegte, sowie sein Spezi Scheuer, der zwar durch absoluten Blödsinn einen Schaden von 500 Millionen hervorgerufen hat, aber die Frechheit besitzt, das auszusitzen. Wer Mitglied dieser Geheimloge ist, kann nie was verkehrt machen, darf alles aussitzen!  

        Ich hatte mir eine FFP2-Maske für 2,85 schon mal gekauft, weil ich vermutete die SED-Funktonärin würde Söder wie verabredet sofort imitieren.  Die wirklich liebe Apothekerin wollte mir unbedingt drei verkaufen, obwohl es keine Größendegression gibt.  Eine war mir jedoch für diesen Quatsch genug.  Allerdings hat sie in unserem Amtsblatt schon inseriert:  "Haben Sie Berechtigungsscheine für FFP2-Masken von Ihrer Krankenkasse erhalten? Wir sind lieferfähig und informieren Sie gerne.  Bezugsberechtigte Versicherte erhalten ab Januar 2021 zwei Coupons für FFP2-Masken.  Diese Coupons können Sie bis zum Ende des Bezugszeitraums in der Alemannen-Apotheke einlösen."

        Hoffentlich hat die Apothekerin sich durch den voreiligen Einkauf nicht ruiniert!  Am besten schickt sie die überzähligen an Söder zurück.  Und die SED-Funktonärin ziert sich noch, obwohl der BR5 schon nach der Sitzung mit den Landesfürsten verkündete, die FFP2-Masken kämen bundesweit.

        • Habe freiwillig sogar FFP3 getragen…samt Vollbrille und giftsicheren Handschuhen, als ich die Badewanne mit´m Schwingschleifer und Salzsäure endlich wieder sauber bekommen habe (vorher Maschinenteile, Fahrräder etc. drinne gewaschen…alles reinverdreckt).
          Dafür ist das gut!

          Aber zum Einkaufen? Man kann es auch übertreiben.
          Werd jetzt gleich mal losgehen…mal kucken was da wieder so los ist.
          Kann man nicht von mir verlangen. Die Gesetzestexte immer ausgedruckt in der Tasche parat zu haben, kann Euch niemand was.

  1. Erst einmal sind die Kliniken nicht wirklich überlastet, das sind Erfindungen der "Politaille".

    Zweitens wären die Kliniken überlastet, wäre dies die Schuld der Politiker, weil sie weiterhin dafür sorgen, dass immer mehr Kliniken geschlossen werden.

    https://www.berliner-zeitung.de/gesundheit-oekologie/kliniken-werden-geschlossen-obwohl-das-gesundheitssystem-vor-dem-kollaps-steht-li.132283

    Auszug:

    ""Das Kliniksterben ist politisch gewollt, wird empfohlen von Gesundheitsökonomen und befeuert von ihren Gutachten. Ein bundesweiter Fonds über bis zu 750 Millionen Euro jährlich fördert die Konzentration auf große Standorte. Noch Ende Februar des vergangenen Jahres hatte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) zu mehr Mut bei Krankenhausschließungen geraten."" 

    ———————————–

    Von solchen miesen GEZ-Typen werden wir auch noch beschimpft.

    https://de.mediamass.net/stars/jan-bohmermann/bestbezahlte.html

  2. Nicht Verschwörung, sondern die Wahrheit kommt vielleicht langsam an das Tageslicht???!!! Steht hinter dem Virplantheater mehr als man glaubt. Money, Macht, Globalisierung, zu viele Schulden, ein Land, eine Religion, ein Auserwähltes Volk und viele Arbeitsdummies……….Hat man schon vor Jahren angekündigt–der Retter is coming?? —-verlangt aber viel dann für seine Hilfe. !!……..Die Menschen fallen rein, sieht man ja bei den Tests und Impfungen. Sind die ja eine  angebliche einzige Rettung?………………………Wurden die Ghostviren von Anfang an von 2 Gruppen verwendet, um Unfug durchzusetzen. Eine Gruppe hat erreicht, was sie wollte—–.Money, Macht, T weg, B da……Weiter Wirres vorgesehen……. Die zweite Gruppe, wollte überall wo nötig, Saubermachen.? Das ist bis jetzt nicht geglückt. Muß man noch warten bis es stimmt—durch diese hohle Gasse muß er! kommen___?—…..Wenn es noch weiter geht in dem Match…………jetzt B vs D…….kann man schon singen?……Naldi komm bald wieder, bald wieder, zu uns……..?..Oder –wärst du doch fortgeblieben………Oder war es Teamwork, um USA  great zu machen again? Leere Kassen aufzufüllen und sich die gesamte Erde unter die Stinkfinger zu reißen?? Wer wird sich denn das erdige Gebilde um den Hals hängen dürfen?? Sind die Wettbubis noch immer in action? Werden manche ja nie erwachsen. Ganz gleich was, das dauert alles schon viel zu lange, um glauben zu machen, daß Könner am Werk sind…….Playchildren eher. Wollen ihre Inkompetenz nicht eingestehen???  nach extrem langer Zeit………..Sad………… Humans for what they are for??…….Billilein geimpft? Muß der bei soviel Kontakt mit Virchen ja immun sein Keinen Test vorher gemacht?…..Und gegen die vielen Mutationen? Kommen sicher noch viel. Gutes Düngemittel dafür??

    • Erinnert man sich nicht mehr an das kanadische Leak Punkt 6! Wen interessieren schon die Nachrichten von gestern. Dass der PCR-Test ein Scherz-Test ist weis man schon lange. Und sein Erfinder, Dr. Karry Mullis, hat sehr eindringlich davor gewarnt, dass es für Diagnose-Zwecke nicht geeignet ist. Dr. Mullis starb an bakterieller Lungenentzündung, so die offizielle Todesursache, im August 2019.

      Herrn Röper müsst doch eigentlich die kommunistische Dialektik bekannt sein. Wir leben in einer illuminierten Welt, die Viele weder sehen noch begreifen. Es passiert nichts Überraschendes weil man uns alles, aufgrund kosmischer Gesetze, mitteilt.

       

       

      • Die Virologen machen im Mantel des Forschens oft zweifach-Forschung. Einerseits zivile Forschung an den Viren und andererseits militärsich bedeutsame Forschung durch Verändern der relativ ungefährlichen Viren von Influenza, SARS, H5N1, um sie gefährlicher zu machen. Das macht man angeblich, damit man durch die Forschung Anhaltspunkte gewinnt, wie man Impfstoffe herstellen kann, wenn eine andere Macht diesen Virenstamm zu einer Waffe macht.

        Dabei sterben jährlich etwa 50 Topvirologen an ihren eigenen Kreationen.

        Natürlich können sie Ihn auch umgelegt haben, aber der Kerl war Teil derjenigen, die ständig gegen die Verbote von Chemiewaffen verstoßen und oft genug die veränderten Viren auch freisetzen.

        Nur darum geht es in der 9 Stündigen Dokumentation: Lethal Injection 2 (Tödliche Injektion 2) von Clint Richardson.

        Man sieht da Diskussionsrunden von Hochrangigen Virologen, die ganz selbstverständlich darüber reden, wie häufig solche Viren freigesetzt werden und ob man die Forschung publizieren sollte, so dass sie jeder ambitionierte Hobbyterrorist 1:1 nachmachen kann. Man kann sich heute die wichtigsten Zeitschriften besorgen und ohne Probleme im Heimlabor gefährlichste Viren züchten.

        Interessant war auch, dass alle Mitarbeiter dieser großen Labore geimpft werden. Aber durch die Impfung sind dann Antikörper da, so dass man nicht testen kann, ob sich jemand mit dem Virus infiziert hat und es beim Verlassen der Einrichtung nach draussen trägt.

        Völlig irre das Ganze. Beim Sars-Cov2 wurde die Forschung in Wuhan von den Amerikanern bezahlt, weil sie selbst ein Forschungsmoratorium hatten, nachdem es Freisetzungen gegeben hatte.

        Alles hochgradig Verbrechen und Verbrecher gegen die Menschheit.

        Und der Typ war auch einer davon.

         

        • Wer weiß was darin enthalten ist!

          https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_89330198/uelzen-behoerden-untersuchen-tod-von-pflegekraft-nach-corona-impfung-.html
          ————————

          Liebe Leute,

          es ist, glaube ich, ganz wichtig zu beobachten, was im Herbst/Winter 2021 passieren wird.
          Laut Prof. Dolores Cahill aus Irland — Abschluss in Molekulargenetik und promoviert in Immunologie, also ein Schwergewicht entgegen Merkills doktorlosen Wirologen Drosten — besteht die Gefahr nach einer mRNA-Impfung, dass man bei einer späteren Infektion mit dem Wildvirus einen ganz schlimmen Krankheitsverlauf bis hin zum Tod erleiden kann.
          Bei Tierversuchen mit mRNA-Impfstoffen sind bei der späteren Infektion mit dem Wildvirus fast alle Tiere an dem Wildvirus (in diesem Fall wäre es Corona gewesen) gestorben. Genau deshalb sind diese mRNA-Impfstoffe bisher nie zugelassen worden!

          Es kann nun passieren, dass wir im Herbst/Winter plötzlich wirklich sehr viele Coronatote bekommen werden, die aber eigentlich gegen Corona geimpft worden waren. Natürlich wird man uns erzählen, die sind alle an Corona gestorben, ohne zu erwähnen, dass diese Menschen auch geimpft worden waren und dass durch die Impfung die Erkrankung so schwer bis tödlich verlaufen ist. So kann man sich künstlich eine Epidemie erschaffen. 
          Es könnte also sein, dass die Masse an Todesfällen, hervorgerufen durch die Impfung erst viel später kommen. 

          • Odonata,

             jetzt mach Dir nicht in´s Hemd! Hast Du Kinder oder gar Enkel?  Dann kümmere Dich darum!  Keiner von uns wird die Welt retten können!  🙂

            • Hallo? Türlich: Wir alle retten die Welt…ist doch logo!
              But right, don´t panic, Odonota.
              Wir lesen viel und Vieles davon ist einfach nur Schrott.
              Manches sogar ganz bewusst plazierter Schrott.
              3.ter Welt-Informationskrieg, nicht vergessen.

        • Nach nur 3 Tagen 20 Jahre jünger noch zugleich?
          20 – 3 = 17!
          Das ist ja cool. Her damit! REIN DAMIT!
          Aber nich wieder in Mors, Jensulus.
          Bößer Junge. smiley

          • Oh…böse schreibt man nicht mit "ß".
            …war zu langsam vor Lachen. 🙂
            Typo´s sind nicht schlimm.
            Die tun auch nicht weh!
            Nur ein ganz kleiner Pieks…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*