Weiterer Beweis, dass das Sars-CoV-2-Virus nicht real ist?

Sehr geehrte Damen und Herren,

Das Erbgut des (angeblichen) Sars-CoV-2-Virus soll ein markantes, regelmäßiges, artifizielles Muster enthalten.* Ein solches Muster entsteht mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nach nicht von selbst.* Es gibt also nur 2 Möglichkeiten: Entweder wurde es vom Menschen künstlich kreiert oder es ist ein computergeneriertes, virtuelles Virus, d.h. ein Märchen. Die Forscher in Wuhan wissen, dass sie kein Virus kreiert haben. Und sie hätten ein Virus auch nicht erschaffen können, wenn sie es gewollt hätten. Denn es gibt grundsätzlich nur 2 denkbare Methoden, wie man ein Virus erschaffen könnte und beide hätten nicht ein solches Ergebnis produzieren können. Die erste Methode bestünde darin, dass man in das Erbgut eines Virus Teile des Erbguts anderer Viren einbaut/einfügt.

Diese Methode ist aber technisch nicht machbar/durchführbar, weil das Erbgut der (angeblichen) Viren zu klein ist und damit nicht operabel ist (man hat ja bis heute noch nicht einmal das Erbgut von den angeblichen Viren mit Hilfe von Mikroskopen sehen können). Die zweite Methode bestünde darin, dass man ein Ausgangsvirus zu dem gewünschten Endvirus unter künstlichen Laborbedingungen mutieren ließe. Aber auch auf diese Weise bekäme man kein Endvirus mit einem solchen markanten, regelmäßigen, artifiziellen Muster, da man sich bei dieser Herstellungsart ja im Wesentlichen der natürlichen Herstellungsmethode der Mutation bedienen würde (wenngleich auch unter etwas anderer Umgebungsbedingungen im Labor) und eine natürliche Mutation nicht zu einem solchen Muster führt.

 

Auch viele andere Beweise und Indizien von mir deuten darauf hin, dass Viren Märchen sind .

*: Quelle ntv, Artikel „Neue Studie sorgt für Wirbel – Deutscher Forscher: Sars-CoV-2 kommt zu 99,9 Prozent aus Labor“ vom 23.10.2022

 

Mit freundlichen Grüßen

Carsten Leimert
V.i.S.d.P.: Carsten Leimert, Jaspertstr. 87, 60435 Frankfurt, Rechtswissenschaftler und Naturwissenschaftler

 

(Visited 253 times, 1 visits today)
Weiterer Beweis, dass das Sars-CoV-2-Virus nicht real ist?
3 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

2 Kommentare

  1. Covid= NF- und HF-Frequenzen mit aufgesetzten Betawellen im Bereich > 8 Hertz
    bis 30 Hertz. Smartphone hat 10 Hertz aufmoduliert und die Wärmepumpen die jetzt so großzügig eingebaut werden haben 16 Hertz Infraschall der so gut wie alle Krankheiten erzeugt! Klagen erst ab 30 Hertz!!
    Alles bewusst gesteuert!

    • körpergefährliche Pathogene haben eine Spannung von max 0,96 V. CLO² vernichtet bis ca. 1 V alles durch Elektronenentzug, daher greift das Zeug den Körper nicht an.

      Wir konstruieren eine Zentrifugal-Wärmepumpe mit 99% Effizienz bei 10.000 UPM. Könnte es hier auch zu einem Infraschall-Problem kommen? Das Ding läuft axial mit Thermoöl bis ca. 80 C. Mail: a0170584@mail.de

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*