Washington schickt heimlich Waffen in die Ukraine

Präsident Joe Biden hat Ende Dezember 2021 heimlich die Lieferung von Waffen im Wert von 200 Millionen Dollar an die Ukraine bestätigt, enthüllt Politico.

Diese Sendung findet statt, während Präsident Wladimir Putin am 17. Dezember 2021 einen Vorschlag für einen Vertrag veröffentlichte, der den Frieden auf der Grundlage der Achtung der Charta der Vereinten Nationen und des gegebenen Wortes garantiert.

Der Gesamtwert der Waffen, die von den Vereinigten Staaten von der Biden-Regierung in die Ukraine geschickt wurden, beträgt daher 500 Millionen Dollar, zuzüglich der 200 Millionen Dollar, die jetzt geliefert werden. Zu dieser Summe sollten die Waffen hinzugefügt werden, die von der Türkei geliefert wurden und die US-amerikanischen, deutschen und finnischen Waffen, die von Estland geliefert wurden.

Quelle: voltairenet

Übersetzung
Horst Frohlich

(Visited 106 times, 1 visits today)
Washington schickt heimlich Waffen in die Ukraine
5 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

2 Kommentare

  1. Deutschland ist seit 1948 ein Vasall der anglo-amerikanischen Welt. Diese Welt steht am Abgrund, ergo, wir stehen am Abgrund. Vielen Dank, Pastor Niemöller, Feldmarschall von Witzleben, Admiral Canaris und Konsorten.

  2. Selbstverständlich schickt die NATO Waffen dort hin. Wer wäre so naiv, etwas Anderes zu glauben?
    Das Schicksal Deutschlands, ist auf Gedeih und Verderb mit dem Russlands verbunden. Einen Krieg, kann Russland nicht gewinnen. Aber nach diesem Krieg wird Deutschland erledigt sein.
    Eine schleichende Zerstörung und Ausbeutung durch die Wall Street, wird eine Völkerwanderung nach Westen auslösen. Dann ist ebenfalls bei uns ebenfalls der Ofen aus.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*