Was wäre, wenn alles, das man uns in letzter Zeit erzählt hat, eine Lüge ist?

von Chuck Baldwin (theblogcat)

Der Autor ist ein bekannter amerikanischer christlicher Konservativer, der 2008 für die paläokonservative Constitution Party Präsidentschaftskandidat war und von Ron Paul unterstützt wurde. Er ist Pastor der Liberty Fellowship, einer freireligiösen Kirche in Montana, und er ist ein populärer Radiomoderator und Kolumnist. Seine wöchentlichen Predigten sind auf seinem YouTube-Kanal verfügbar: https://www.youtube.com/user/LibertyFellowshipMT/videos

Was wäre, wenn alles, das uns über 9/11 erzählt wurde, eine Lüge ist? Was wäre, wenn es nicht 19 muslimische Terroristen waren, die diese Flugzeuge in die Twin Towers und das Pentagon geflogen haben? Was wäre, wenn die Moslems nichts mit den Anschlägen vom 11. September zu tun hätten? Was wäre, wenn alles, was uns über die Gründe für die Invasion zweier souveräner Länder (Afghanistan und Irak) erzählt wurde, eine Lüge war?

Was wäre, wenn der 17-jährige, nie endende „Krieg gegen den Terror“ im Nahen Osten eine Lüge ist? Was wäre, wenn unsere jungen Soldaten, Matrosen, Piloten und Marines, die ihr Leben für Amerikas „Krieg gegen den Terror“ gegeben haben, für eine Lüge starben?

Was, wenn G.W. Bush, Barack Obama und Donald Trump nichts als kontrollierte Kröten für eine internationale Verschwörung gewesen sind, die die Angriffe vom 11. September nur als Mittel für einen unaufhörlichen „Krieg gegen den Terror“ benutzt haben, der nichts mit Amerikas nationaler Sicherheit zu tun hat? Würde das amerikanische Volk das wissen wollen? Würde die Wahrheit ihnen überhaupt etwas bedeuten?

Die traurige Realität ist, dass die überwiegende Mehrheit der Amerikaner, die den obigen Absatz lesen würden, jede Frage, die ich gestellt habe, als unrealistisch oder sogar als verrückt abtun würde. Warum ist das so? Haben sie sich ernsthaft mit dieser Frage beschäftigt? Nein. Haben sie ernsthaft über diese Frage nachgedacht? Nein. Sie haben einfach die Regierungs/Massenmedien-Version dieser Ereignisse vollkommen geschluckt.

Es ist mir völlig unbegreiflich, dass dieselben Leute, die sagen, dass sie den Massenmedien (MSM) und der Regierung (dem Tiefen Staat) bei der Schilderung der gegenwärtigen Ereignisse nicht glauben – und weshalb sie für Donald Trump gestimmt haben und ihn lieben – absolut keine Bedenken haben, die offizielle Geschichte zu akzeptieren, dass die Anschläge vom 11. September das Werk dschihadistischer Moslems waren und dass Amerikas „Krieg gegen den Terror“ völlig legitim ist.

Diese „Always Trumper“ sind fest davon überzeugt, dass sich Amerika im Krieg mit dem Islam befindet; dass Trumps Raketenangriffe auf Syrien darauf zurückzuführen sind, dass Präsident Assad ein böses, wahnsinniges Monster ist, der sein eigenes Volk vergast hat; und dass Trumps Ausweitung des Kriegs in Afghanistan völlig im Interesse der nationalen Sicherheit Amerikas ist.

ABER WAS, WENN DAS ALLES EINE GROSSE FETTE LÜGE IST?

Was wäre, wenn die Moslems NICHTS mit 9/11 zu tun hatten?

Was, wenn Bashar al-Assad seine eigenen Leute nicht vergast hat?

Was, wenn Amerikas „Krieg gegen den Terror“ eine komplett falsche und erfundene Täuschung ist?

Was, wenn Amerikas militärische Kräfte meistens für fremde Pläne und NICHT für Amerikas Staatssicherheit oder gar unsere nationalen Interessen kämpfen?

Was, wenn Amerikas Krieg in Afghanistan ein Betrug ist?

Was, wenn der gesamte „Krieg gegen den Terror“ ein Betrug ist?

Die Trump-Roboter haben Amerikas „Krieg gegen den Terror“ genauso abgekauft wie die Roboter von Obama und die Roboter von Bush. Bush wurde zweimal gewählt, hauptsächlich auf der Grundlage von Amerikas „Krieg gegen den Terror“. Obama machte Wahlkampf gegen den „War on Terror“und hat ihn während seiner zwei Amtszeiten ausgeweitet. Trump machte Wahlkampf gegen den „War on Terror“ und hat ihn sofort über das hinaus erweitert was Obama getan hat. Tatsächlich ist Trump dabei, den „Krieg gegen den Terror“ über die kombinierten militärischen Aggressionen von Bush und Obama hinaus auszudehnen.

Aber wen interessiert’s? Wer bemerkt das schon?

Amerika befindet sich in einem globalen „Krieg gegen den Terror“. Fragt einfach G.W. Bush, Barack Obama, Donals Trump, ABC, CBS, NBC, CNN, FOX News, The Washington Post, die New York Times und die große Mehrheit der amerikanischen Pastoren und Prediger. Sie erzählen uns alle dasselbe, sieben Tage die Woche, 24 Stunden am Tag. Die Liberalen kreischen gegen Trump, und die Konservativen schreien gegen Maxine Waters; aber beide Seiten sind sich einig, wenn es darum geht, Amerikas nie endenden „Krieg gegen den Terror“ zu unterstützen.

Aber was, wenn das ALLES eine Lüge ist?

Was, wenn Obama und Trump, die Rechte und die Linke, die MSM und die konservativen Medien alle aus dem gleichen Drehbuch vorlesen? Was, wenn sie alle (wissentlich oder unwissentlich) unter einer Decke stecken und den größten Betrug der Weltgeschichte verewigen? Und warum hat fast jeder Angst, diese Frage überhaupt nur anzusprechen?

Links oder rechts, liberal oder konservativ, Demokratisch oder Republikanisch, säkular oder christlich: niemand wagt es, die offizielle Geschichte über die Anschläge vom 11. September oder den „Krieg gegen den Terror“ in Frage zu stellen.

Und diejenigen, die es in Frage stellen, werden selbst unbarmherzig von rechts und von links, von Konservativen und Liberalen, Christen und Säkularisten, Sean Hannity und Chris Matthews angegriffen. Warum ist das so? Wie kommt es, dass FOX News und CNN, Donald Trump und Obama, Chuck Schumer und Ted Cruz gleichermaßen die gleiche Geschichte über 9/11 und den „Krieg gegen den Terror“ propagieren?

Warum? Warum? Warum?





Erklär mir nochmal, warum Donald Trump so anders ist als Barack Obama? Erklär mir nochmal, was an Ted Cruz so anders ist als an Chuck Schumer? Sie alle setzen die Lügen über 9/11 fort. Sie alle eskalieren Amerikas endlosen „Krieg gegen den Terror“. Sie alle sind Marionetten einer globalen Verschwörung, um die Agenda von Kriegsgewinnlern und Nation Buildern voranzubringen.

Das links-rechts, das konservativ-liberale, das Trump-Obama-Paradigma ist ein riesengroßer BESCHISS. Am Ende des Tages geht der „Krieg gegen den Terror“ weiter, Bomben fallen auf Menschen im Nahen Osten, die absolut nichts mit dem 11. September zu tun hatten, und das Geld fließt weiter in die Kassen der internationalen Bankiers und Kriegshändler.

All das ist der Grund, warum ich stark für Christopher Bollnys neues Blockbuster-Buch „Der Krieg gegen den Terror“ Werbung mache.

Natürlich ist Bollyn einer der weltweit führenden Forscher und Ermittler zu den Anschlägen von 9/11. Er hat ausführlich zu diesem Thema geschrieben. Aber anders als die meisten anderen 9/11 Forscher fuhr Bollyn fort, die Spuren der Angriffe am 11. September zu verfolgen. Und diese Spuren führten ihn zu der Erkenntnis, dass die Anschläge vom 11. September NICHT „das Ereignis“ waren, sondern lediglich der Auslöser „des Ereignisses“. „Was war das Ereignis?“ werdet ihr euch fragen. Nun, Amerikas ewiger „Krieg gegen den Terror“.

Als Resultat hat Bollyn seine Entdeckung veröffentlicht, dass die Angriffe am 11. September NICHT von moslemischen Extremisten verübt wurden, sondern eine sehr durchdachte und gut finanzierte internationale Verschwörung waren, die seit Jahrzehnten in Planung war. Bollyns Forschung nennt Namen, Orte und Daten und enthüllt die Wahrheit nicht nur hinter dem 11. September (das haben viele getan), sondern auch hinter Amerikas „Krieg gegen den Terror“, der sich aus den Anschlägen vom 11. September ergab.

ES WIRD ZEIT, DASS DIE WAHRHEIT ANS LICHT KOMMT!

Und Christopher Bollyns investigative Forschung bringt die Wahrheit besser ans Licht als alles, was ich bisher gelesen habe. Seine Forschung verbindet die Punkte und zerstört die Mythen.

Bollyns Forschung ist in dem Buch mit dem vollständigen Titel „Der Krieg gegen den Terror: Der Plan zur Beherrschung des Nahen Ostens“ veröffentlicht. Ich meine das ernst wenn ich sage, dass, falls genug Leute dieses Buch lesen, es den Lauf der Geschichte ändern und unsere Republik retten könnte.

Das steht auf der Rückseite des Buchs:

„Die Regierung und die Medien haben uns über 9/11 in die Irre geführt, um die öffentliche Meinung dazu zu bringen, den Krieg gegen den Terror zu unterstützen.

 Warum haben wir uns darauf eingelassen? Akzeptieren wir endlosen Krieg als normal? Sind wir taub für das Leid, das unsere militärischen Interventionen verursachen?

 Nein. Wir wurden einfach in die Unterwerfung propagiert. Man hat uns zu dem Denken verleitet, dass der Krieg gegen den Terror eine gute Sache sei, ein tapferer Kampf gegen Terroristen, die beabsichtigen, uns wie am 11. September anzugreifen.

 Hinter dem Krieg gegen den Terror steckt ein strategischer Plan, der Jahrzehnte im Voraus ausgearbeitet wurde, um die Karte des Nahen Ostens neu zu zeichnen. 9/11 war eine Operation unter Falscher Flagge, die man den Moslems zur Last legte, um die militärischen Operationen für diesen strategischen Plan zu starten. Den Ursprung dieses Plans zu erkennen ist entscheidend für das Verständnis der Täuschung, die unsere Welt verändert hat.“

Leute, 9/11 war eine Täuschung. Der „Krieg gegen den Terror“ ist eine Täuschung. Das faule Links-Rechts-Paradigma ist eine Täuschung. FOX News ist genauso eine Täuschung wie CNN. Die Gruppe „Always Trump“ ist ebenso eine Täuschung wie die Gruppe „Never Trump“. Amerika befindet sich seit dem 11. September 2001 in einer großen Täuschung. Und diese Täuschung wird gleichermaßen von Republikanern und Demokraten, sowie von Konservativen und Liberalen begangen.

Ich kenne Christopher Bollyn nicht, ich habe ihn nie getroffen. Aber ich danke Gott, dass er die intellektuelle Ehrlichkeit und den moralischen Mut hatte, dieses Buch zu schreiben. Ich fordere die Leser auf, dieses explosive neue Buch zu kaufen. Und wenn Sie sonst kein anderes Buch in diesem Jahr lesen: Lesen Sie Mr. Bollyns investigatives Meisterwerk: „Der Krieg gegen den Terror: Der Plan zur Beherrschung des Nahen Ostens“

Noch einmal: Ich empfehle meinen Lesern mit ganzem Herzen dieses Buch, und ich entschuldige mich nicht dafür. Die Wahrheit, die in dieser Forschung enthalten ist, MUSS herauskommen, und ich bin entschlossen, alles zu tun, um das zu ermöglichen.

Bestellen Sie Christopher Bollyns Blockbuster-Buch „Der Krieg gegen den Terror: Der Plan zur Beherrschung des Nahen Ostens“

https://www.amazon.de/War-Terror-Plot-Rule-Middle/dp/0985322543/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1533293032&sr=8-2&keywords=christopher+bollyn

Ich bin zuversichtlich, dass Sie nach dem Lesen dieses Buchs für ihre Freunde und Verwandten Kopien kaufen wollen. Das Buch ist unter 200 Seiten lang und nicht schwer zu lesen. Jedoch sind die Fakten und Details, die Bollyn abdeckt, tiefgründig und kraftvoll. Ich habe das Buch bisher dreimal gelesen und es war nicht das letzte mal.

Offen gesagt ergeben durch Bollyns Buch so viel Dinge einen Sinn. Sein Buch deckt sich mit vielen meiner Recherchen zu anderen Themen. Sein Buch hat mir wirklich geholfen das „große Ganze“ besser zu verstehen.

Was, wenn alles, was man uns über 9/11 und den „Krieg gegen den Terror“ erzählt hat, eine Lüge ist? Nun, Bollyns Buch beweist, dass es tatsächlich so ist.

Auch hier findet man Christopher Bollyns phänomenales Buch „Der Krieg gegen den Terror: Der Plan zur Beherrschung des Nahen Ostens“:

https://chuckbaldwinlive.com/Store.aspx#!/The-War-On-Terror-The-Plot-To-Rule-The-Middle-East-Book-By-Christopher-Bollyn/p/109361744/category=15986016

(Visited 10 times, 1 visits today)
Was wäre, wenn alles, das man uns in letzter Zeit erzählt hat, eine Lüge ist?
6 Stimmen, 4.33 durchschnittliche Bewertung (88% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*