Was kommt auf uns zu …

von Jürgen

in Anbetracht von Coronavirus und neuer Flüchtlingswelle, Brexit und Klimarettung, Minuszinsen und dem Kampf gegen Rechts, sowie all derer Folgen? Geht jetzt alles den Bach hinunter? Platzen jetzt sämtliche Finanz- und Immobilienblasen; werden wir endgültig von Fremdgläubigen überrannt? Unsere Industrie- und Energiewirtschaft völlig zerstört, wie auch unsere Sozialsysteme? Steht die „New World Order“ jetzt unmittelbar vor dem lange vorbereiteten Endsieg?

Ist das angerichtete Chaos bereits so groß, daß „Neues“ daraus entstehen kann, im Sinne jener, die sich anmaßen auf Kosten der Menschheit und unserer irdischen Ressourcen, ihre Weltherrschaft endgültig zu zementieren? Haben die Zionisten, die Reichen, die Logen, die Blutlinien, der jesuitische Vatikan, usw., bereits gewonnen?

Nun, wie sieht es denn tatsächlich aus, mit den angesprochenen Themen und Handelnden? Wenn man das bisher propagierte goldene Kalb, das Wachstum, als Grundlage nimmt, lassen sich die Themen sicherlich unterschiedlich einordnen. Die Transformation von Energie und Industrie, per green deal, wie auch der Zuzug Wesensfremder sind dem sicherlich dienlich. Die, auf Verzicht sich berufende Klimarettung und die Folgen der Coronapandemie sicherlich nicht!

Es will nicht so recht zusammenpassen! Es sei denn, man wollte in Zukunft auf dieses Credo des Wachstums verzichten?! Was durchaus möglich wäre! Reset und alles auf Null setzen! Warum nicht? Ist es nicht, wie alles, einfach nur eine Frage der Vereinbarung?

Und was wiegt denn jetzt schwerer? Die Folgen der Klimarettung oder die des Virus? Was wird wirklich angestrebt durchgesetzt zu werden? Gehen die beiden derzeit bestimmenden Themen Hand in Hand, oder widersprechen sie sich? Das Virus kostet Menschenleben, aber nicht in dem Maße, daß von einer angestrebten Reduzierung der Menschheit ausgegangen werden könnte! Hohe Ansteckungsfähigkeit gehen einher mit geringer Todesrate!

Influenza, Krebs, Herz-Kreislauferkrankung und sonstiges fordern, weltweit, mehr Tote! Und das jährlich. Wenn ich mich richtig entsinne, überraschenderweise, sind es Unfälle im Haushalt! Also Leiter und Föhn. Bzw., fehlende Leitern und unsachgemäßer Umgang mit der Elektrik, im weitesten Sinne …

Es wird aber aufgebauscht, als ginge es um das Wiederauferstehen der Pest persönlich! Der Sensenmann geht um und holt sich seine Seelen! Wobei, wer sind denn die Hauptbetroffenen? China, der Iran und, erstaunlich genug, Italien! Sollte es da eine Gemeinsamkeit geben? Wenn man dem russischen Analytiker Pyakin glauben möchte, ja!

China und Iran sollen als neue Steuerungszentren der Welt aufgebaut werden. Böse Zungen behaupten, das Virus würde dazu benutzt, dem, nicht nur intern entgegenstehende Unliebsame zu eliminieren! Das kann so sein(!), muß es aber nicht! Viel wichtiger ist, in diesem Zusammenhang, die geopolitische Großwetterlage! Und die besagt nun mal, daß die bisherige Weltmacht USA, sich hier in das Geschehen nahtlos einfügen läßt!





Wobei man vorausschicken muß, daß Trump mit der bisherigen USA sowenig zu tun hat, wie eine Fliege mit dem Geschlechtsleben der Pflastersteine. Was also tut er, mit seinen Deals? Vor allem gegenüber Peking? Er bereitet sich auf Kommendes vor! Die Wirkmacht des alten Amerikas wird vergehen und er schaut danach, daß der „Amerikaner“ überleben kann! Nur, der beste Deal hilft nicht weiter, wenn er nicht umgesetzt wird!

Amerika muß auf die eigenen Füße gestellt werden, damit es überleben kann, wie auch der Einfluß von außen auf China, auf ein Mindestmaß reduziert werden muß, damit es seiner neuen Aufgabe gerecht werden kann! Und was passiert gerade? Kommt es nicht geradezu einer Deglobalisierung gleich?! Die weltweiten, wirtschaftlichen Verbindungen werden gekappt! Weil, was dem staunenden Beobachter dann souffliert werden wird, es zu empfindlich sei! Und ist es nicht so, daß die ganzen Wirtschaftsbosse (nicht nur die) und deren Verbände den größten Einfluß auf die Politik, egal wo, haben?

Weltweit, lautet nun der neue Slogan, „Heim ins Reich“! Da spielt es auch keine große Rolle mehr, ob da, welche Firmen auch immer, darunter darben oder auch untergehen mögen. VW und Daimler werden es verkraften … Sie werden weiter weltweit operieren und dann einen Ausgleich dafür bezahlen oder sich auf ihr nahes Umfeld beschränken müssen!

Wir befinden uns also in einem Zeitenwandel! Astronomisch heißt das, der Übergang vom Fische- zum Wassermannzeitalter. Tja, wer trug das Symbol des Fisches? In Zukunft aber, wird ausgeschenkt, die Dürstenden wahrhaft gestillt werden! Nichts mehr mit Nutztierrasse Mensch, ideologisch verbrämten Kriegen um Gewinne zu erzielen oder eigene Erwartung (an von Göttern oder Propheten Versprochenem selbst nachzuhelfen), auf daß sie sich erfüllen möge!

Wir dürfen uns nicht weiter kirre machen lassen von dem, was uns der Rundfunk täglich so serviert! Die bisher Bestimmenden, sie haben ausgedient! Mit dem Brexit wurde die „City of London“ aus dem Weltgeschehen, weitestgehend, ausgeklinkt. Der Vatikan, Großgrundbesitzer von allem und allen(!), hat nicht nur zwei Päpste, die sich streiten; sondern, mit Aufdeckung von Mißbrauchfällen, dem Angriff auf die Ehelosigkeit der Priester und der angestrebten Gleichstellung der Frau in der Kirche, ebenso den Status der Handlungsunfähigkeit erreicht! Was vielleicht auch erklärt, warum ausgerechnet in Italien dieser Virus so grassiert! Ein Wink mit dem Zaunpfahl!

Der Dritte im Bunde der exterritorialen Staaten ist Washinton D.C.. Was bisher die weltlich- militärische Macht bedeutete. Nun, darum wird sich der Herr Trump kümmern! Ebenso wie um das, was man, vor Ort, deep state nennt, inklusive der ganzen „Kinderfresser“ und Kriegstreiber! Aktuell trocknet er auch die dortigen MSM aus und es heißt, er mache auch Druck auf die unseren …

die natürlich, aufgrund unseres Status als nach wie vor besetztem Land, eine besondere Rolle spielen! Verwaltung, selbst in ihrer reinlichsten Form, ist eben kein Staat! Und, um die Illusion aufrecht erhalten zu können, bedarf es eben der Täuschung! Je offizieller, um so besser! Es muß also be-nach-richtigt werden! Der Status quo, als Matrix der tausend Lügen, aufrechterhalten bleiben! Talk, Talk, Talk, alles spricht und keiner denkt! Dahingehende Stichworte wie „Brandopfer“ und „Politische Korrektheit“ erspare ich mir!

Man darf sich auch nicht verunsichern lassen, was die Drängung in eine gewisse Ecke angeht! Es ist nur Stilmittel einer untergehenden Gesinnung! Wie wurde einst gesungen? „Die Gedanken sind frei…!“ Halten wir es ebenso! Was ändert Einschränkung daran? Es ist und bleibt nur ein hilfloser Versuch der uns Verwaltenden, uns unterdrücken zu wollen! By the way, Google und Twitter sollen schon bereinigt sein und Facebook folgen! Annette in Kölle, sinnbildlich, bereits in Quarantäne!

Deren Zeit ist abgelaufen! Sie wissen es nur noch nicht! Gut, es soll ja Ausnahmen geben! Der Herr Stoltenberg ließ sich unlängst dazu hinreißen(?), zu sagen, „Rußland sei nie der Feind gewesen.“ Woher die Besinnung? Ob das wohl auf eigenem Mist gewachsen ist? Ich bezweifle das! Das war wohl eher der Not gehorchend! Auch auf höheren Ebenen funktioniert der „Flurfunk“! Wie auch die „Mutter der Einwanderung“ gleichsam verschollen erscheint!

Letzthin war unsere bunte Kanzlerin ja bei Herrn Putin, dem Chef der Alliierten, zum Rapport einbestellt, wie aktuell auch der Herr Erdowahn, wegen Idlib und so … es ist schon erstaunlich, wie verwandelt die Damen und Herren solche Meetings wieder verlassen! Was den Möchtegern Sultan betrifft, das kann man bei Tychis Einblick und auch anderen nachlesen; Frau Merkel hingegen kann man live beobachten, zumindest, wenn man „nicht vorhanden sein“ ebenfalls als Erscheinungsform wahrnehmen kann! Laotse läßt grüßen.

Allerdings, seit die bunten Länder jetzt die Initiative übernommen haben, scheint sie aus ihrem Dornröschenschlaf doch etwas aufgewacht zu sein. Ist doch schön, wenn man der Verlegenheit enthoben wird, eigene Entscheidungen treffen zu müssen! Was eh eine Spezialität von ihr zu sein scheint! Dann braucht man nur noch, medial gestylt, ja was eigentlich, zu sagen? „Jetzt ist er halt da?“ Und „auch den schaffen wir?“ Hauptsache, ein freundliches Gesicht dazu gemacht, oder was?…Nichts Neues, unter der Sonne Germoneys!

Viele abstrahieren mit dem Virus, daß er nur dazu diene, uns neue Repressalien und Einschränkungen zu bescheren! Und dies in einer nahezu endgültigen Form! Sicherlich, das öffentliche Leben kommt zum Erliegen; Grenzen (was manche, in gewisser Hinsicht, wiederum eher erfreut) wie Stadien, Schulen und Kindergärten werden geschlossen! Ausnahmezustand allenthalben! VW und Daimler stellen die Produktion ein und alles was nicht unbedingt zum Leben gebraucht wird (die Zimmer und Kleiderschränke sind eh voll) steht nicht mehr frei zum Erwerb.

Das einzige was noch zählt, ist die Grundversorgung an Energie, Wasser und Lebensmitteln. Und auch klar, die medizinische Versorgung oder was sonst vielleicht auch mit Blaulicht daherkommt. Egal, wer da was vorhat, diese vorausschauende Planung kann und sollte ja eigentlich immer erwartet werden können! Oder etwa nicht?

Das Dumme daran ist, daß es angeblich einem so dermaßen unvorhersehbaren Ereignis wie diesem Virus geschuldet sei, der, wie gesagt, in seiner Schadhaftigkeit eine eher untergeordnete Rolle spielt. Wer soll das denn glauben???

Nun, anscheinend springen alle auf diesen Zug auf! Die ÖR (die sowieso) wie auch fast alles, was sich alternativ nennt. Allein, „ein kleines gallisches Dorf“, sieht das ganz anders! Gut, die umspannen mittlerweile die halbe Welt, dank Internetz, haben aber ebenfalls einen vergleichbar schweren Stand gegen die heutigen „Römer“, wie auch in der Bevölkerung! Man muß sich da ernsthaft fragen, ob ein Wandel überhaupt gewollt ist? Egal, ist nicht wichtig, es kommt eh´ wie es kommen muß!

Nur gut, daß auch heute ein „Zaubertrank“ zur Verfügung steht. Allerdings sind daran mehrere Köche beteiligt; die da heißen Putin, Trump, Xi, Q und unzählige Patrioten (keine Nationalisten! Finde den Unterschied!) auf der ganzen Welt, die diesen dekadenten und verkommenen „Römern“ den Kampf angesagt haben! Nächste Frage, die so was von auf der Hand liegt?! Klar, was wohl in deren Zaubertrank drin sein mag? Muß man da noch lange fragen? Viel Licht, Wahrheit, Gerechtigkeit und die Erkenntnis, daß den Menschen gegeben werden muß (und eben nicht genommen) um alle, wenn nicht glücklich, so doch zufrieden zu machen!





Also, dieser Virus hat multifunktionale Eigenschaften. Wer sehen kann, der sehe! Wenn es bei uns demnächst an das große Aufräumen geht, seien wir doch froh, daß die Kinder zu Hause und die Straßen frei sind! Wer Mergel als Ausdruck allen Übels empfand, hat immer Recht gehabt! Die Bäh ERR Deh ist die letzte Bastion des Bösen! Und die muß weg!

Die Defender / Shaef Truppen werden sich darum kümmern! Es ist und war nie eine „NA(h)TO(d) Übung! Es sind nur die Alliierten. 😉 Allerdings in ganz anderer Absicht! Auch sie unterstehen dem Völkerrecht! Auch sie können nicht so, wie sie wollen, solange Kriegszustand herrscht! Rußland ändert die Verfassung? Gut, da gibt es einen Friedensvertrag. Wie aber soll Amerika zurück zur Verfassung finden, sich von D.C. und FED lösen? Wie, sich England und damit uns alle, endgültig von dieser „City“ befreien? (Angeblich singen die Italiener ja, aus lauter Langeweile, auf ihren Balkonen, die Nationalhymne! Was die wohl feiern?)

Sie können nicht mehr anders; unsere Verwaltung (und damit die Besatzung) muß beendet werden! Und wenn es, es hat fast schon komödiantische Züge, sie halb Europa nochmals besetzen müssen! Aber, sie tun es! Nicht nur zu unserer Befreiung! Auch sie haben genug von diesen elenden „Schatten- oder Dunkelmächten“, die mit Ideologie und „Geld“ die Welt zu beherrschen versuchen! Muß uns das schrecken?

Das Einzige, was wir wirklich zu befürchten scheinen ist, daß nichts bleibt, wie es war, erstaunlicherweise, egal wie gut oder schlecht! Und das ist wohl unsere größte Angst; daß sich was ändern könnte! Stellen wir uns dieser! Weil, erstens kommt es immer anders, als man denkt. Und, wer nicht wagt, der nicht gewinnt! Als ob wir auch nur irgend etwas zu verlieren hätten! Außer einer Mergelgesinnung …

Euer Jürgen

P.S.: Das war mein längster Artikel überhaupt, in meinen Augen aber auch der wichtigste! Wie heißt es so schön? „Die Fallstricke liegen am Wegesrand!“ Und die Leimruten gleich daneben! Ich danke daher allen für die Zeit und Geduld, sich damit befasst zu haben! Wie auch mit dem, was ich hier sonst so verbrochen habe! Und vor allem auch Dieter, der mir diese Plattform bot! Ich weiß nicht, ob ich in der nächsten Zeit noch was veröffentlichen werde. Die nächsten Wochen, wenn nicht gar Tage, werden, nicht nur für uns, entscheidend sein! Egal wie es ausgeht, entweder, ich darf oder ich brauche mir keinen Kopf mehr darüber zu machen! Wir werden sehen! 🙂

*******

Diese Tyrannin und ihre Stiefellecker haben schon genug Unheil angerichtet. Wer schweigt, stimmt diesen Kriminellen zu. Wer weiß, ob im nächsten Jahr noch eine Bundestagswahl stattfinden und bis dahin die Meinungsfreiheit abgeschafft wird. Dieser volksverachtenden ReGIERung ist inzwischen alles zuzutrauen.

Also, weiter wie bisher und Schweigen verboten.

(Visited 502 times, 1 visits today)
Was kommt auf uns zu …
8 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

41 Kommentare

  1. Lieber Jürgen, 

    eine schön positive Sicht, die ich leider nicht teilen kann.

    Dass sich etwas (eigentlich alles) ändern muss, ist keine Frage. So kann es nicht weiter gehen. Es ist ja auch nur noch schrecklich.

    Allerdings vermute ich, dass es noch schrecklichere Veränderungen sein werden. Heute las ich, es werde gemunkelt, dass Bayern am Freitag, spätestens aber am Montag, die totale Ausgangssperre verhängen will. Dann würde es im Rest dieser Bananenrepublik auch bald so weit sein. Vom Einsatz der BW (hi, hi gegen das Coronavirus) wurde und wird ja schon gesprochen.

    Nehmen wir einmal an, wir haben jetzt die totale Ausgangssperre. Nun kann die Merkel-Junta in aller Ruhe verbrecherische und kriminelle Gesetze, Verordnungen und Einschränkungen gegen das Volk verabschieden. Es wird eine letzte gigantische Umverteilung von allen zu den 1- 10 % stattfinden. Auch wenn der Volkszorn dann kocht, demonstrieren geht nicht, da Ausgangssperre. Wer sich herauswagt, wird von der BW im schlimmsten Fall erschossen. Wahrscheinlich wird dann auch das Internet ausgeknipst werden.

    Dies wird vielleicht nach und nach in allen Ländern getan, um dann die NWO auszurufen. Das Motto wird sein, dass die einzelnen Nationalstaaten überfordert sind, und es eine Weltregierung geben MUSS um die Sache in den Griff zu bekommen.

    Zitat:

    Wenn man das bisher propagierte goldene Kalb, das Wachstum, als Grundlage nimmt, lassen sich die Themen sicherlich unterschiedlich einordnen. Die Transformation von Energie und Industrie, per green deal, wie auch der Zuzug Wesensfremder sind dem sicherlich dienlich. Die, auf Verzicht sich berufende Klimarettung und die Folgen der Coronapandemie sicherlich nicht!

    Zitat Ende

    Wachstum und Gewinne spielen für die 1 oder 10 % dann keine Rolle mehr. Es geht nur noch um die Macht und darum die Bürger weltweit klein und unten zu halten.

    Ich denke, die heutigen Protagonisten, wie auch die Presswurst im Hosenanzug, werden weiter an den Schaltstellen der Macht sitzen und Unheil anrichten. Dann aber ganz offen als Befehlsempfänger, die sie heute ja schon sind.

     

    Übrigens habe ich gestern gelesen, dass die Flüchtlinge hier weiter legal oder illegal einreisen dürfen. Nur die Aufnahme der Flüchtlinge, die aus humanitären Gründen aufgenommen werden sollten, soll ausgesetzt werden. Wieder so ein verlogener Vernebelungssatz der Politiker und MSM. Wirtschaftsflüchtlinge dürfen nämlich weiter einreisen. In einem Flüchtlingslager in der BRD sollen 3 frisch eingetroffene Pakistanis erkrankt sein und nach dem Test als Corona-infiziert identifiziert worden sein. Das Flüchtlingslager wurde daraufhin unter Quarantäne gestellt. Die Flüchtlinge fingen an zu randalieren, weil sie aus dem Lager heraus wollten. Das Lager wird nun rund um die Uhr von der Polizei bewacht, damit die Flüchtlinge nicht ausbrechen können. Was für eine kranke Welt!!!

     

    Ich wünsche mir, dass Du mit Deiner Einschätzung richtig liegst. Aber glauben kann ich es leider (noch?) nicht.

    • Liebe Libelle,

      "Aber glauben kann ich es leider (noch?) nicht."

       Wir alle haben unsere Denkschablonen im Kopf! Wenn es einem gelingt, sich von den Denkvorgaben der MSM loszureißen, so stehen wir jetzt vor dem Problem, uns von den "alternativen" Denkmustern zu befreien. Die waren zwar, weitestgehend, "richtiger", aber auch nicht der Weisheit letzter Schluß! Geschweige denn, daß sie irgendeine Lösung angeboten hätten!

       Auch ich kann Dir für nichts garantieren, aber, allem Anschein nach, ist da doch Licht im Tunnel! Und das kommt näher, egal wie wir darüber denken!  🙂

      In Italien kommen Delfine wieder in die Häfen! https://youtu.be/cm7Py-PsXV4

  2. Gründe warum die Grippewelle in Italien, im Iran und in China so viele Opfer fordert sind:

    1. Jahrzehntelang Freiverkäufliche Antibiotika die zu Überdosis, Fehleinnahme und damit zu weitgehenden Antibiotikaresistenzen geführt haben. Italien z.B. 25% der Bevölkerung.

    2. Multiresistente Keime in den Krankenhäusern, die aus eine Grippe mit Atembeschwerden eine insb. für alte Menschen zu lebensgefährlichen Erkrankungen machen.

    3. In China und Italien eine sehr alte Bevölkerung. Im Iran ein sehr großes Drogenproblem. Beides mit massiven Auswirkungen auf die Gesundheit.

    4. Schlechte Gesundheitssysteme.

    Die Geschichte des Coronahoax ist folgende. In Wuhan bricht eine Grippeepidemie aus, die besonders ansteckend ist und so innerhalb kurzer Zeit die Ressourcen des Gesundheitssystems erschöpft.

    Das Chemiewaffenlabor vor Ort untersucht die Erreger und findet Coronaviren. Diese Sequenzen werden dann digital in die Welt geschickt. Und Deutsche Virologen entwickeln einen Test, der weder getestet noch zugelassen ist und bei dem man nicht weiss, was er eigentlich alles misst.

    Denn schickt man dann als Humanitären Akt nach China, wo man damit unzuverlässig aber bei vielen Erkrankten das Coronavirus (eines aus der Coronafamilie) nachweisen kann.

    Nun beginnen Hysterie und Aktionismus in China, die auch auf die damalige SARS Epidemie zurückzuführen sind. China ergreift drastische Maßnahmen testet wie wild und findet mehr Coronaviren. Denn wer mehr testet, hat auch mehr positive Ergebnisse, wenn 15% der Menschen eh immer Coronaviren mit sich rumgetragen haben, ohne daran zu sterben.

    Die Grippe breitet sich. Bei uns passiert erstmal nichts.

    Erst nachdem die alljährliche Grippewelle losgeht, gibt es Patienten mit Symptomen, die man dann auf Corona testet und von denen wie jedes Jahr einpaar sterben.

    Und nun geht der Aktionismus los und wie schon beim der Klimahysterie oder der Waldsterbenhysterie oder der Angst Kampangne gegen Atomkraft ergreift die Politk Maßnahmen, die die Wirtschaft massivst schädigen werden.

    Und Maßnahmen, die die wenigen verbliebenen Freiheitsrechte der Menschen massiv angreifen.

    Selbstermächtigung wie nach dem Reichtstagsbrand durch die Rot-Grün-Schwarzen Faschisten in Ländern und dem Bund.

    Man kann spekulieren, ob das Ereignis so mit den Chinesen geplant war, um die Hysterie zu erzeugen, um endlich das Insolvente Bankensystem und die weltweiten Zombieunternehmen abräumen zu können.

    Hilfreich ist es bei der Enteignung der Bürger für die Kosten des Zusammenbruchs, wenn man sie über 2 Jahre zuhause einsperren kann und quasi jederzeit Kriegsrecht als "Schutzmaßnahme" befehlen kann.

    Alternativ kann man spekulieren, dass jetzt lediglich das Bargeldverbot durchgesetzt werden soll, um die insolventen Banken weiter zu schleppen. Auch hier braucht es nur noch einen Experten, der das Risiko von Bargeld bescheinigt. Dann können die lange ersehnten Negativzinsen greifen und man kann die Schuldenparty einfach weiterlaufen lassen.

    Nebenbei kann man endlich mit Zwangsimpfungen gegen die Alten und Kranken vorgehen und die Fruchtbarkeit der Menschen gezielt senken, um in kleinen Schritten, die Weltbevölkerung zu senken.

    Problematisch dabei ist bisher nur, dass in Afrika nicht auf Corona getestet wird und auf der Südhalbkugel bisher Sommer war, wo sich solche Viren nicht ausbreiten können. Aber in einpaar Monaten wird auch da Winter sein, man wird humanitär Tests dorthin liefern und auch da eine Epidemie feststellen können.

    Man muss es den Planern dieses Ereignisses lassen: Das ist schon ziemlich genial, wie man die Schäche der Herde (Angst) hier auf die Spitze treibt, um die Krise des Finanzsystems so oder so abzuwickeln. Wahrscheinlich ohne die drastischen Folgen wie 1919. Klar Massenarbeitslosigkeit wird es wohl geben. Aber die ist z.B. in Südeuropa ja lange Realität.

     

    • @ Martin

      Zitat:

      Und nun geht der Aktionismus los und wie schon beim der Klimahysterie oder der Waldsterbenhysterie oder der Angst Kampangne gegen Atomkraft ergreift die Politk Maßnahmen, die die Wirtschaft massivst schädigen werden.

      Zitat Ende

       

      So ist es. Es geht nicht darum, das Coronavirus einzudämmen, es geht, darum die Wirtschaft zu schädigen, eine schnellere Umverteilung von unten/Mitte der 99 % nach oben zu den 1 % und die Bürger (99 %) in tiefe Armut zu stürzen.

      All diese Maßnahmen vernichten das Rückgrat der BRD-Wirtschaft – die kleinen und mittelständischen Betriebe. Jetzt sollen diese Maßnahmen erst einmal für 5 Wochen gelten. Wenn diese aber verlängert werden, auf vielleicht 3 Monate oder mehr, ist die Frage wie viele kleine Betriebe (wie z. B. Schuster, Werkstätten, Friseurgeschäfte usw.) werden dies überleben können? Was passiert mit deren Mitarbeitern, die nicht arbeiten dürfen und kein Gehalt beziehen?

      Parallel dazu macht die Presswurst im Hosenanzug, was sie immer gemacht hat, sie versenkt die Steuereinnahmen in den Kassen der Großkonzerne, die noch nicht einmal richtig Steuern zahlen müssen in diesem Land. Die Großkonzerne werden trotzdem massenweise Leute in die Arbeitslosigkeit schicken, denn wer kann es sich noch leisten ihre Produkte zu kaufen.

      Ich vermute, dass das Bargeldverbot auch kommen wird. So schafft man den gläsernen Menschen.

      Erschreckend finde ich persönlich immer wieder, wie diese große Angst bei den Menschen um sich greift bei diesen Krisen. Die sind teilweise richtig paralysiert. Der Verstand setzt völlig aus.

       

    • Selbst so intelligente Menschen wie der Dr. Markus Krall spricht es nicht aus, was geplant ist und was auf uns zukommt:  Hyperinflation. 

      https://www.youtube.com/watch?v=wgfTq7SRynI

      Er will nur nachweisen, daß der Coronavirus nicht der Grund ist, warum jetzt alles zusammenbrechen wird, will eine Diskussion über den Neuanfang führen, sagt aber nicht, daß der Neuanfang erst mal die schmerzliche Hyperinflation passieren muß!  Leider müssen wir allerdings erst mal durch die Hölle, bis es besser wird!

      •  Daß es auf eine Hyperinflation hinauslaufen könnte, ist ja durchaus nachvollziehbar! Entsprechende Vergleiche oder Vorbilder wurden von Dir ja angeführt! Allein, deswegen ist es weder Selbstzweck, noch besteht Gewissheit darüber, wem es letztlich dienen mag!?

         Freilich, eine Umkehr oder Kurskorrektur ist unumgänglich! Da sind sich hier, wohl alle einig! Fragt sich nur, wer hat hier die Fäden in der Hand? Diese Schattenmächte? Den Versuch und die Absicht mag man ihnen zurecht unterstellen!

         Allein, im Griff, haben die gar nichts mehr!

        • Herr Krall ist v.a. Goldhändler. Und jede Warnung vor der Hyperinflation macht ihn ein kleines bisschen reicher.

          Wie soll es denn zur Hyperinflation kommen? Wahrscheinlich kommt es zur Deflation, weil die Unternehmen kaputt gehen und Kredite zurückgefordert werden. Dadurch kolabiert die Geldmenge, die Kurse an den Börsen, Immobilienpreise und Edelmetalle brechen ein und jeder wartet mit Käufen, weil es nur weiter in eine Richtung geht (alles wird billiger).

          Die Probleme bei einer Deflation sind die, dass die die Staaten aktiv alle Leistungen kürzen müssen, in dem Maße wie der Geldwert zurück geht. Und das flächendeckend in Demokratien ist praktisch unmöglich.

          Und im Grunde muss man Leuten wie dem Herrn Krall auch vorwerfen, dass sie eine Angstkampagne fahren, nur um ihre Schatulle zu füllen. Und dass in einem Moment, wo der Goldpreis unter Druck steht und jeder, der jetzt einsteigt sehr wahrscheiinlich massiv verlieren wird.

          • Es mag durchaus vorübergehend zu einer Deflation kommen.  Im Endeffekt wird es aber so laufen wie 1923.  Große Arbeitslosigkeit, keinerlei Wertschöpfung, deswegen geringe Steuereinnahmen, Staat muß aber Arbeitslose und Beamte und Politiker weiter bezahlen, Geldschöpfung via Zentralbank  ==> Hyperinflation.

            • Nochmal von gestern um diese Zeit.

              dieter sagt:

              18. März 2020 um 23:56 Uhr Bearbeiten

              "Trump absägen durch Aktien-Crash, …"

              In der Tat, denn dieses Jahr ist ein besonderes Jahr. Soweit ich mich erinnere, sind bis auf einer Ausnahme, die Aktien in einem Wahljahr in dem Schurkenstaat stets gestiegen.

              Der Dow ist inzwischen unter 20000 Punkten. Und es geht noch weiter runter – möglicherweise sogar unter 15000, aber nicht ganz so schnell.

              Deflation wohin man sieht. Selbst auch bei Gold und Silber. Demnächst ist die Immobilienblase dran. Die Notenbanken werden weiterhin die Gelddruckmaschinen am Laufen halten.

              Hongkong hat es ja schon mit Helikoptergeld versucht. Nützt alles nichts mehr. Nach Deflation folgt Inflation und Hyperinflation. Und dann? Peng!

              ***************

              "Große Arbeitslosigkeit, keinerlei Wertschöpfung, deswegen geringe Steuereinnahmen, Staat muß aber Arbeitslose und Beamte und Politiker weiter bezahlen, Geldschöpfung via Zentralbank  ==> Hyperinflation."

              Kurz und knapp auf den Punkt gebracht. cheeky

              Hier noch ein kleiner Hinweis

              Geldentwertung lohnt sich – für den Staat jedenfalls

               

               

            • Der Grund für die Hyperinflation in Deutschland war nicht der Börsencrash vor 1919 sondern die Tatsache, dass Deutschland die Reparationen in Fremdwährung leisten musste.

              In anderen Staaten nach dem Schwarzen Freitag kam es zwar zum Massenarbeitslosigkeit aber nicht zur Hyperinflation.

              Es wird aus einem Grund nicht zu einer Hyperinflation kommen: Und das liegt daran, dass die Staaten im Euroraum in Euro verschuldet sind.

              Das ist so wie in Japan in den 80ern. Nach der Immobilienblase war das Land völlig überschuldet. Aber die Staatsanleihen waren in Yen und wurden fast ausschließlich von der Japanischen Bevölkerung gehalten. Dadurch kam es nicht zu einer Inflation sondern zu einer fortdauernden Deflation.

              • "Der Grund für die Hyperinflation in Deutschland war nicht der Börsencrash vor 1919, sondern die Tatsache, dass Deutschland die Reparationen in Fremdwährung leisten musste."

                Nein!

                Die Aktienindex entwickelten sich 1923 parallel zur Hyperinflation in astronomische Höhen. Das hat früher mal Thorsten Schulte als Silberjunge dargestellt:

                https://de.wikipedia.org/wiki/Thorsten_Schulte

                Der Banknotenumlauf hatte sich vom 31. Juli 1914 mit 2,9 Milliarden Mark auf 152 Milliarden Mark am 31. Mai 1922 erhöht.  Vgl. Alfred Manes, Staatsbankrotte, S. 244

                http://gruenguertel.kremser.info/wp-content/uploads/Manes_Staatsbankrotte_1922.pdf

                Trotzdem war das Publikum unbesorgt, meinte sogar reicher geworden zu sein.  Das Ende war dann die Ruhrbesetzung, als die Franzosen  das linksrheinische Gebiet bis Frankfurt-Sossenheim sowie das Ruhrgebiet besetzten.  

                https://de.wikipedia.org/wiki/Ruhrbesetzung

                Daraufhin rief die Reichsregierung den Generalstreik aus, es wurde nicht mehr gearbeitet, keine Steuern mehr bezahlt, die Reichsregierung mußte jedoch nach wie vor die streikenden  Arbeiter sowie ihre Beamten finanzieren.  Dadurch fing eine phantastische Gelddruckerei an, die zum Zusammenbruch der Währung führte.  

                So kommt es auch bei uns jetzt durch das sog. – möglicherweise vorgeschobene – Coronavirus.  Niemand arbeitet mehr, muß aber durch gedrucktes Geld finanziert werden, 750 Milliarden Euro von der EZB, also Hyperinflation.  Inwieweit das 1923 mit dem Dollar zusammenhing kommt im fortfolgenden Kommentar.

                • Aus:  

                  http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=1194

                  Geld/Währung/Inflation

                  27.10.2010

                  Zur Zeit wird viel darüber diskutiert, inwieweit die weltweite Schuldenkrise in einer Inflation oder Deflation einmünden wird.  Ich lege deswegen zwei Zeitzeugen aus dem Jahr 1922 vor:

                  Manes_Staatsbankrotte_1922

                  Außerdem die Diskussion des russischen Staatsbankrotts, des größten seiner Zeit:

                  http://gruenguertel.kremser.info/wp-content/uploads/Manes_Staatsbankrotte_9_1922.pdf

                  http://gruenguertel.kremser.info/wp-content/uploads/Manes_Staatsbankrotte_2a_1922.pdf

                  http://gruenguertel.kremser.info/wp-content/uploads/Hefferich_Reichstagsreden_1922.pdf

                  Der sachkundige Reichstagabgeordnete Dr. Karl Helfferich weist nach, daß das Sinken des Außenwerts der Reichsmark zu einer tatsächlichen Knappheit an Geldmitteln geführt hat (Rede vom 17. Juli 1922), so daß die Reichsbank sich gezwungen sah, die Druckerpresse anzuwerfen, und zwar schon vor dem Ruhrkampf und dem Einmarsch der Franzosen.  In seinen Krisenbüchern hat Paul C. Martin einmal gerade dies erwähnt:  Der Reichsbankpräsident Rudolf E. A. Havenstein erzählte seinem Nachfolger Hjalmar Schacht, man habe Geld drucken müssen wegen der Geldknappheit.

                  Von dem Buch der Reden Helfferichs  fehlt mir leider das Deckblatt.  Es stammt vermutlich vom Oktober 1922.  Es ist übrigens interessant wie schlecht das Papier der Bücher wurde als das Deutsche Reich seinem wirtschaftlichen Kataklysmus 1923  entgegeneilte.

                  P. S.

                  Ein starkes Fallen des Euro, während sich der Dollar weiter hält, würde auch bei uns zu einer Geldknappheit führen, weswegen die EZB noch mehr Geld drucken müßte.

        • "Allein, deswegen ist es weder Selbstzweck, noch besteht Gewissheit darüber, wem es letztlich dienen mag!?"

          Der Neuanfang der Wirtschaft und des Geldwesens bzw. die Währungsreform  ist aus Sicht der da oben aus folgenden Gründen notwendig:

          Es gibt zuviele Menschen, die zuviel Geld haben und deswegen nicht arbeiten müssen.  Daß es aber so viele Menschen gibt, die nicht Leibeigene der Plutokratie sind, dürfte ihr barbarisch stinken.  Wenn alle Ersparnisse futsch sind, sind alle wieder abhängig und müssen wieder arbeiten.

          Die Banken gehen am Krückstock, weil sie mit diesen geringen Margen (Null- bzw. Minuszinsen) unmöglich weiter existieren können.  Es muß wieder Habenzinsen von 3-5% und Sollzinsen von 6-8% geben. Deswegen Währungsreform und vorher immer Hyperinflation.

          •  Trump kann sich, diesbezüglich, doch locker zurücklehnen? Jetzt haut er, pro amerikanischen Bürger je 2000 Dollars raus. Bezahlen tut es aber die sterbende FED! Und wie ist es bei uns?  Die IZB, Frau Lagarde, hauen ebenfalls 700 Millionen T€uros auf den Markt, um Kleinunternehmer und Selbstständige zu retten … Anscheinend spielt das alles keine Rolle mehr?

             Der Untergang ist also beschlossen! Da ist nichts mehr, was das alte System retten könnte! Shut down, everywhere!

            • 2000 Dollar ist aber fast nichts in Relation zu der bisherigen ProKopf-Schuldenlast in den USA von 67.000 Dollar. Etwa 3%…

              Das wird weder den Untergang besiegeln noch die Konjunktur wirklich ankurbeln. Möglicherweise ist es tatsächlich nur ein Versuch, die Leute, die nichts haben, und auch keine Lohnfortzahlung oder Abfindungen wegen Corona-Entlassungen bekommen werden, über Wasser zu halten.

              In den USA wird ein Unternehmen, wenn es vorrübergehend zumachen muss, die überflüssigen Mitarbeiter einfach entlassen. Vermutlich wird das allen ausgezahlt, weil man sich in den USA die Bürokratie für einen Einzelfallprüfung erspart. Insb. mit Corona will man gar nicht erst, dass jeder aufs Amt rennen muss.

              • " Möglicherweise ist es tatsächlich nur ein Versuch, die Leute, die nichts haben, und auch keine Lohnfortzahlung oder Abfindungen wegen Corona-Entlassungen bekommen werden, über Wasser zu halten. "

                Sehe ich auch so! 🙂

    • Rätsel über Rätsel.  Wie Judas Ischariot.  Fing als Jünger Jesu an, wurde dann zum bezahlten Verräter für 30 Silberlinge.

      Daß Trump diese Wahrheiten gesagt hat, wird ihm allerdings nie vergeben werden! Und jetzt hat er die Quittung mit dem Coronavirus!

      • Nun, wer sich dermaßen mit dem Establishment anlegt, weiß er nicht, was er tut? Oder ist er doch nur so ein „schräger Vogel“, wie im Rundfunk propagiert? Hmm, was macht man, wenn sich eine „Erkenntnis“ mit der anderen streitet?

  3.  Und woher die Gewißheit, daß es darauf hinausläuft, das es wieder einmal, den Schattenmächten zur Ehre gereichen könnte? Nur weil es danach aussieht?

     Jungs, ich bitte Euch! Jetzt verlasst mal Eure monetären Betrachtungen! Hier geht es doch um was ganz anderes! Es spielt doch überhaupt keine Rolle, wie das System untergeht! Jetzt besteht die Chance, das es endlich kapituliert! Und ihr fangt hier an Erbsen zu zählen! Ich fasse es nicht! devil

    • Jürgen, nicht erst seit unserer Diskussion in dem anderen Artikel kürzlich, möchte ich mich den Worten des Nachtwächters anschließen, auch wenn sie ein Stück weit Influenza-M vermuten lassen, lol:

      "Gerade in Zeiten wie diesen, ist es sehr ratsam, ein Stück weit zu genau den “Informationen“ auf Abstand zu gehen, welche darauf abzielen, bestimmte Erwartungshaltungen aufzubauen, und besonders zu solchen, welche das eigene derzeitige Weltbild samt den damit verbundenen eigenen Erwartungen nur allzu gut bestätigen. Dies ist eine Zeit der besonderen Achtsamkeit und Umsicht, der aufmerksamen Beobachtung und demütigen Zurückhaltung, der sachlichen Betrachtung und allen voran der Enthaltsamkeit in Sachen Erwartung. Keine Erwartung, keine Enttäuschung."

      Beispiel Haisenko traut ab jetzt den Aussagen von Spahn nicht mehr, zitiert aber Syrien, MH17, Migranten und so weiter, wo er nach eigener Erkenntnis ebenfalls schon ausgiebig belogen worden war.
      "Diesmal stimmt es aber wirklich…nicht!" oder was?

      Aus der Betrachtung heraus, China wird das neue HQ der NWO (Pyakin), ergibt so manch schräges Gebahren von Heilsbringer Trump -völlig konträr zu seiner sachlich-revolutionären Rede in Deinem Video oben- auch Sinn. Oder eben auch nicht. Genau wie Putin, der als Freimaurer unter dem Allsehenden Auge vereidigt wurde, gut mit Israel und den Orthodoxen sowie dem Jesuiten-Papst kann, obwohl er die Zarenfahne wieder gehisst hat. Soll ich näher darauf eingehen? Kein Problem, aber wen interessiert das? Möchte ja niemanden bekehren. Und vielleicht irre ich mich auch, dann bin bestenfalls ich "ent-täuscht".

        • Okay, gesehen. Allerdings auf Englisch. Die Synchronisation…

          Dann gestatte bitte eine Gegenfrage: Wie erklärt sich u.a. ihr anderes Video, wo Trump (und Pence) neben dieser Corona-Oma Birx steht. Wohl wissentlich für wen und was diese Irre arbeitet schmeißt er sie nicht aus dem "Krisenstab". Ivanka wollte sie? Seine erste Reise als POTUS ging nach Israel, später diese utopische Umkartierung mit Bibi und Anerkennung Jerusalems. Apropos Karte: Er hat der Agenda des NEUEN MITTLEREN OSTENS auch niemals widersprochen, ergo: Er führt sie fort. Diese ganze Taktik verstehe wer will, sollte Trump dieses Q sein.

          Ganz ehrlich, mir ist es zu müßig all diesen Krypto-Häppchen zu folgen, da ist man ja nur noch am Gockeln! Als Ergebnis finden sich immer irgendwelche Verstrickungen, Namen, Rituale, die doch sowieso oberflächlich-ausreichend bekannt sind. Außerdem sind die Protagonisten meißtens eh schon tot oder es ist Jahre her. Teilweise sind sie noch aktiv, ja, aber warum dann nicht KLARTEXT sprechen, so das es jeder versteht und diese Subjekte ausgeschaltet werden können? (Warum wird Trump nicht ausgeschaltet?) Wer hat die Zeit und die Notwendigkeit (als Nicht-Anwalt oder Journalist) dazu dem bis ins kleinste Detail zu folgen? Tut das überhaupt Not? Wen erreicht er denn damit? Uns als Faktenfinder? Vielleicht sollen genau die ihre Zeit ja damit verschwenden, ist das so abwegig? Jeden Tag länger nichts zu tun bringt uns Notstandsimpfungen und RFID näher und näher. Alles bereits getestet und in der Schublade. Und wir interpretieren kryptographische Tweets wie Kreuzworträtsel zum Überbrücken? Nei Jürgen. Da spiele ich vorm Einschlafen doch lieber ne Runde Far Cry 5. Da kann man die beknackten Kultisten einfach wegballern. Im Auftrag des Sheriff´s, versteht sich.

          • "Warum nicht Klartext sprechen?"

            Frag Kennedy! Gut, das geht nicht mehr …

             Wenn man weltweite Strukturen zerschlagen will, muß man behutsam vorgehen. Step by step! Allein das mag Grund dafür sein, daß Trump noch lebt!

             Freilich, man muß sich nicht mit allem befassen!

            • Nach der von Dir verlinkten öffentlichen Kampfansage Trump´s weiter in Chiffren zu kommunizieren, die aber jeder Hobby-YouTuber wie Polly mit genug Phantasie und Enthusiasmus dekodieren kann? Also woist, das erinnert mich irgendwie an den Film "Das Vermächtnis Der Tempelritter" mit Nicolas Cage. Die Freimaurer machten sich einen Spaß die Engländer auf eine Schnitzeljagd zu schicken, nach einem Schatz den es nie gegeben hat oder den sie nie finden können sollten. Hinweis folgte auf Hinweis usw. Der Vater hatte bereits sein ganzes Leben damit vertüddelt und jetzt der Sohn. Außer Spesen nix gewesen. Im Film gibt´s natürlich ein Happy End. Der ist übrigens von Walt Disney, dem mit der 666 im Schriftzug…

              • Zulu,

                 Du hast die Freiheit, alles so zu betrachten und einzuschätzen, wie es Dir allein zusagt! Ich kann da weder etwas von wegnehmen oder dazu tun! Möchte ich auch gar nicht! "Des Menschen Wille (oder Denken), ist sein Himmelreich!"

                 Du hast Dir zwar mal die Nase oder sonst was gebrochen, 😉 , aber, Du bist doch nicht auf den Kopf gefallen! Und ich schreibe hier ja auch nicht auf spanisch (das kann nur Dieter).

                 Es ist doch egal, wer was anstrebt! Die Mittel sind doch immer die gleichen, wenn man Erfolg haben möchte! Kriegskunst?

                • Nei, is ja gut! Darum wollte ich es auch vermeiden das Thema Q hier in Frage zu stellen. Mir kommt es halt nur spanisch vor. Dich verstehe ich ganz hervorragend, keine Bange mein Bester. Ich wünsche es mir ja auch! So kann es nicht weitergehen, und so wird es auch nicht weitergehen. Die Frage ist nur, wem kann man (in Zukunft) noch vertrauen?

                  •  Hmm, da sagst Du jetzt was!

                     Wenn das, von dem ich ausgehe, daß es so kommt, wie angekündigt nicht eintritt, dann war das der größte fake der Neuzeit! Dann kann uns niemand mehr helfen! Kann ich mir aber eigentlich nicht vorstellen! 🙂

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*