Warum kommen so viele junge, männliche Asylanten?

Vor wenigen Tagen bekam ich folgende mail:

Ihr Lieben,
auf der …. (Stadtteil von Saarbrücken) werden in den kommenden Tagen 64 syrische Flüchtlinge erwartet. Einige sind schon eingetroffen und brauchen dringend Hilfe.
Es handelt sich bei den Flüchtlingen ausschließlich um Männer im Alter
zw. 17 und 44 Jahren.
Was sie dringend brauchen ist also Männerkleidung. Schaut doch eure
Schränke mal durch und bringt alles mit, was ihr weitergeben könnt.
Was sonst an Haushaltsgegenständen noch gebraucht wird, seht ihr in der
Liste.
Ansonsten wäre es auch notwendig, dass wir Leute finden, die sich persönlich
einbringen und den Flüchtlingen bei den ersten Schritten hier zur Seite stehen.
In Syrien spricht man arabisch. Wer kann ihnen helfen erste Wörter in
Deutsch zu lernen?

Den Aufrufer habe ich gefragt, ob er sich nicht wundere, daß unter den 64 Personen nicht eine einzige Frau ist.

Heute lese ich bei netzplanet eine Bestätigung für meine Vermutung:

In jeder halbwegs zivilisierten Gesellschaft heißt es bei Lebensgefahr “Frauen und Kinder zuerst”. Also entweder kommen diese “Flüchtlinge” aus keiner Lebensgefahr, oder aus keiner Zivilisation.

(Das Taschenbuch kann versandkostenfrei direkt beim Verlag bestellt werden)

Noch scheinen die Politik und das Gutmenschentum Triumphe zu feiern, aber diese Politik wird zusammenbrechen wie ein Kartenhaus, denn immer mehr kippt die Stimmung in unserem Land.

Kreiszeitung Wochenblatt berichtet:

Die Flut von Asylbewerbern, die in den Landkreisen Harburg und Stade unterzubringen sind, reißt angesichts der weltweiten Kriege und Krisen nicht ab. Viele WOCHENBLATT-Leser wundern sich, dass es fast ausschließlich junge, alleinstehende Männer sind, die Asyl beantragen. Das WOCHENBLATT fragte nach. Laut dem Jahresbericht 2013 des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge sind bis zu 75 Prozent aller nach Deutschland kommenden Asylbewerber männlich und im Alter zwischen 18 und 35 Jahren.

 

 

(Visited 3 times, 1 visits today)
Warum kommen so viele junge, männliche Asylanten?
6 Stimmen, 4.33 durchschnittliche Bewertung (88% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*