Wann endlich erwacht Europa?

Folgenden Artikel möchte ich empfehlen:

Wann endlich erwacht Europa?

Graham E. Fuller war vor seiner Pensionierung Vizepräsident des «National Intelligence Council at CIA», zuständig für die geheimdienstliche Beurteilung der globalen Situation. Und er beobachtet die geopolitische Situation als einer der erfahrensten Kenner auch heute noch sehr intensiv. Jetzt hat er zum Krieg in der Ukraine und…

Wann endlich erwacht Europa?

(Visited 358 times, 1 visits today)
Wann endlich erwacht Europa?
2 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

9 Kommentare

  1. „Putin ist dafür zu verurteilen, dass er diesen Krieg angezettelt hat – wie praktisch jeder Führer, der einen Krieg anzettelt. Putin kann als Kriegsverbrecher bezeichnet werden …“

    Weder hat er diesen Krieg angezettelt, noch ist er ein Kriegsverbrecher, meine Güte, wie mich diese bescheuerten Plattitüden ankotzen, da vergeht mir gleich wieder das Weiterlesen.

  2. Slomka & Sievert, ZDF und Satan. Wie dekadentes Pack doch noch erfolgreich das Sagen hat!? Die Mittelmässigkeit und Bastarde regieren. „DIE AMPEL“ Eine deutsche Tragödie. Keiner hört zu, bis die Eiszeit und der Hunger kommt! Die Sehnsucht nach dem Tod! Kommunismus und Finanzdiktatur. Alles läuft nach Plan!
    USA gegen China!? Ich sehe das anders. CHINA & USA, die GROKO! Russland störte!

  3. Putin greift an!
    Angeblich „durch nichts gerechtfertigt“ aber das ist nur die westliche Sicht

    Zu den Phrasen, die in Deutschland seit dem Beginn des russischen Angriffs in der Ukraine mit besonderer Inbrunst heruntergebetet werden, gehört die vom angeblich „durch nichts gerechtfertigten“ russischen Einmarsch. Selbst die Bundestags-AfD hat sie übernommen, um sich pflichtschuldigst von Putins Militäraktion zu distanzieren.
    Aber: Wer entscheidet, was „durch nichts gerechtfertigt“ ist? Moralisch aufgeblasene Besserwisser in bundesdeutschen Redaktionsstuben oder vielleicht doch eher der russische Präsident?
    Man muß unterstellen, daß Putin Dinge weiß, die Annalena und Co. nicht auf dem Radarschirm haben. Oder daß er einfach den besseren Überblick über die Lage hat, in der sich sein Land befindet. Aber auch das, was er der Welt zur Begründung für die Militäroperation mitgeteilt hat, ist alles andere als haltlos. Die rund 14.000 ermordeten Russischstämmigen in der Ostukraine seit 2014 zum Beispiel. Irgendwann ist eben Schluß, und Putin entschloß sich spät genug, nach acht Jahren, noch mehr tote Russen im Nachbarland zu verhindern. Man muß das nicht gut finden. Es ist keine Frage der Moral. Aber es ist ein Argument, das eine Militäraktion rechtfertigen kann, wenn alles andere nicht zum Erfolg führt. Putin und die russische Regierung haben in den letzten Wochen gebetsmühlenartig daran erinnert, daß Moskau seit Jahren darauf drängt, das Minsk-II-Abkommen endlich einzuhalten. Das ist nicht geschehen.
    Inzwischen kommen fast jeden Tag weitere Gründe ans Tageslicht, die die Militäroperation als angemessen und hoch an der Zeit erscheinen lassen. Reden wir nur über die rund
    30 amerikanischen Bio-Labore in der Ukraine (deren Forschungen an hochgefährlichen Krankheitserregern offenbar so brisant waren, daß der frühere US-Präsident Obama sie in den USA verbot). Oder die mittlerweile aufgetauchten Angriffspläne, die nahelegen, daß die russische Seite einem weiteren Angriff Kiews auf die beiden „Volksrepubliken“ von Lugansk und Donezk nur um kurze Zeit zuvorkam. Man muß das alles nicht zwanghaft für Kreml-Propaganda halten.

      • Sehe ich auch so, eine typische Vorgehensweise der Juden, z.B. die angeblichen Friedensverhandlungen mit den Palästinensern waren und sind auch nur Augenwischerei, die übliche Salamitaktik, scheinbar verhandeln und in dieser Zeit Fakten schaffen, denn von Anfang an haben sie ein jüdisches Großisrael angestrebt, aber leider läßt sich die Menschheit immer wieder von Lippenbekenntnissen blenden, und genau deshalb heißt es in der Schrift:

        „Hütet euch vor den falschen Propheten; sie kommen zu euch wie (harmlose) Schafe, in Wirklichkeit aber sind sie reißende Wölfe.

        An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen.

        Erntet man etwa von Dornen Trauben oder von Disteln Feigen? Jeder gute Baum bringt gute Früchte hervor, ein schlechter Baum aber schlechte.

        Ein guter Baum kann keine schlechten Früchte hervorbringen und ein schlechter Baum keine guten. Jeder Baum, der keine guten Früchte hervorbringt, wird umgehauen und ins Feuer geworfen.

        An ihren Früchten also werdet ihr sie erkennen.“

        Matthäus 7, 15 – 20

  4. Europa kann nicht von selbst erwachen und klüger werden, weil es nicht schläft, sondern unter einer Spezialnarkose steht………….Wirkung kann nur von besonderen Spezialisten beseitigt werden……………….Immer WP……gut, daß es ihn gibt. Braucht man ja einen , der an allem Unfug, den man selbst getan hat, schuld ist…………….. Nomen est omen…….Put in = gib (ihn) hinein………………… Sollte man bedenken……….

    • Schlafschaf ist kein Narkoseschlaf? Danke Olga! Trotz zig Narkosen intus plus „Z“-Anomalie und „L“- Fehler…so noch net gesehen. Dafür bist Du ja unser Doktor, PUT IT IN!

  5. https://globalbridge.ch/wann-endlich-erwacht-europa/

    Der Niedergang der USA und ihre Fehleinschätzung wird gut dargestellt. Nur dem folgenden Satz kann ich nicht zustimmen:

    „Putin ist dafür zu verurteilen, dass er diesen Krieg angezettelt hat – wie praktisch jeder Führer, der einen Krieg anzettelt. Putin kann als Kriegsverbrecher bezeichnet werden – in guter Gesellschaft mit George W. Bush, der allerdings weitaus mehr Menschen getötet hat als Putin.“

    Dieses ganze Mediengetöse über Corona, Ukraine, Rechtsradikale, seit einem Jahr Spekulationen über Zinserhöhungen der EZB, die nie kommen, Kleinreden der Inflation usw. wird in sich zusammenfallen, wenn es zu harten Tatsachen kommt, etwa daß Putin uns ab Ende Juli den Gashahn dauerhaft abstellt. Was ich mir zwar nicht wünsche, aber ihm auch nicht verübeln könnte, wenn ich bedenke, wie undankbar wir uns gegenüber den ab 1991 abziehenden Russen verhalten haben.

    Der Christian Sievert war gestern abend geradezu verstört, als er auf den Gas-Stopp zu sprechen kam, nachdem er monatelang immerfort nur für Waffenlieferungen an die Ukraine plädiert hat. Können diese Journalisaten nicht einmal ihre Forderungen sich ein bißchen durchdenken, was ihre Kriegshetze für den kleinen Mann bedeutet?

    Der Hegemon ist auf dem absterbenden Ast, weil er den Dollar mißbraucht hat, die eigene Bevölkerung mit dem Corona-Unfug maltraitierte, überschuldet ist, seine Industrie ins Ausland verlagerte usw. Da die Amerikaner genau genommen eine bastardisierte Menschenrasse sind und ihre jüdische Elite, für sich selbst ausgenommen, auch das so haben will, besteht bei ihnen ein Minderwertigkeitskomplex gegenüber historisch gewachsenen Völkern. Diesen Komplex kompensieren sie, indem sie die Auffassung vertreten, sie hätten eine göttliche Mission für die ganze Menschheit, seien deswegen berechtigt und berufen, die anderen Menschen zu leiten und zu beherrschen. Diese Anschauung wurde gut wiedergegeben bei der Inauguration von Trump, als eine freikirchliche Pfarrerin die göttliche Sendung der USA in höchsten Worten berühmte.

    Und wir sind die Leibeigenen der USA, die sie mit ihren Waffen 1945 erkämpften und die nur in einer abhängigen Stellung bleiben dürfen. Wir sind mit nun 100 weiteren Milliarden Euro nur für die konventionellen Streitkräfte da, Atomwaffen, die uns unabbhängig machen würden, dürfen wir natürlich nicht besitzen. Die konventionellen Streitkräfte werden in einem Krieg als erste verheizt, also wir, erst anschließend, wenn wir vernichtet sind, kommen die Atomwaffen dran, wenn sie sich dann doch noch eines Besseren besonnen haben.

    Die Frage ist, ob es sich jetzt noch lohnt überhaupt noch zu kommentieren. Denn man philosophiert über die Zukunft, soweit fähig auch mit Hilfe von Analoga aus der Vergangenheit. Die Zukunft könnte sich jedoch in einem Monat ganz anders darstellen als heute, wenn das russische Gas nicht mehr kommt. Wir haben dann eine ganz andere Welt, frivol ausgedruckt, ist dann die Kacke am Dampfen oder eher gemäß Bibelwort: da wird sein Heulen und Zähneklappern. Der goldene Käfig bricht dann zusammen, und man darf gespannt sein, wie dann Slomka und Sievert die Leute dann weiter illusionieren können, wenn diese echte Sorgen haben!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*