Wahre Fälschungen

Gastbeitrag von Jürgen

Nun, was „wahr“ ist, bestimmt der, der auch die Macht dazu hat.

Und natürlich auch die entsprechenden Mittel.

Es ist also nicht weiter verwunderlich, daß wir über unsere Medien die immer gleichen Wahrheiten mitgeteilt bekommen. Ich möchte hier nicht erneut anführen, was der Deutsche so alles verbrochen hat und sich deshalb bis heute „als Schuldig“ zu bekennen hat. Die Reden zum 09. November bieten, mehr wie genug, Anschauung dafür …

Nicht nur, daß alles als offenkundig, weil so geschehen, dargestellt wird; es macht sich, von offizieller Seite, auch niemand nur ansatzweise die Mühe einen geschichtlichen Kontext herzustellen.

Wozu auch? Der Schuldige ist gefunden! Wen interessiert da noch anderes?

Ein Bromberger Blutsonntag oder ein Havaara Abkommen? Daß die Ausrufung der Weimarer „Demokratie“ ein Putsch war?

Nein, der Sieger schreibt die Geschichte und mit ihr die Geschichtsbücher.

Auf das alles so wahr bleibe, wie es ist!

Beliebtestes Stilmittel einem nahezubringen „was gilt“, sind Bilder.

Egal ob Häftlinge in gestreifter Kleidung oder ein toter Flüchtlingsjunge am Strand.

Sehr beliebt sind auch Bilder von Erschießungen durch, natürlich, Deutsche Wehrmachtssoldaten.

Sorgfältig retuschiert, wie es sich dann späteren Datums nachweisen ließ. Allein, diese Bilder sind dann schon im Kopf! Was wohl auch Sinn und Zweck dieser Übung war …

Und, bevor alle Stricke reißen, holt man dann auch schon mal Lampenschirme aus dem Nationalmuseum in Ägypten und erklärt sie zu Deutscher Produktion aus KZ´s.

Wer wollte da noch zweifeln?

Bilder die Schandtaten anderer belegen, werden hingegen unter den Tisch fallen gelassen. Die muß man sich dann mühsam im weltweiten Netz heraussuchen. Alles, aber ja keine umfassende Berichterstattung. Es könnte ja sein, daß …

Bilder haben einen Vorteil. Sie wecken Emotionen. Damit wären wir beim nächsten Stilmittel der Öffentlich-Rechtlichen und unserer Regierenden.

Inhalte vermitteln? Wozu das denn? Wir machen Stimmung! Bevorzugt gegen den Gebührenzahler. Den uns Anvertrauten, denen wir eigentlich verantwortlich wären. Als „vierte Macht im Staate“ zur Kontrolle unserer staatlichen Instanzen.

Nun, grau ist alle Theorie. Entschieden wird auch diese Partie am Brett! Da gibt es dann halt doch höhere Interessen … denen zu dienen sei. Weil, wie die geradezu fürstlichen Entlohnungen einstreichen und gleichzeitig Wahrheit verbreiten wollen?

Ja also, wie soll denn das gehen???

„Marionetta“ Slomka, der „klebrige“ Klaus und Jungspund „Pamperoni“, bei welchem „Herren“ haben sie denn wohl unterschrieben? Inklusive unserer Polititateska?

Allen voran unser „Bundespräser“, der Verhütung in Person. Was dieser so von sich gibt … läßt sich in einem Satz zusammenfassen:

„Die Geschichte schütze uns vor jeglicher Erkenntnis!“ Oder war es anders herum?

Noch Fragen?

Auf daß es so wahr bleibt, wie es ist. Die offizielle Berichterstattung hat nur einen Zweck. Uns nieder und dumm zu halten! Beispiele?

Man betrachte die offiziellen Statistiken, egal aus welchem „Amt“.

Ob Flüchtlinge, deren Anteil an Verbrechen oder Arbeitslosenzahlen, aus denen man einfach mal die ganzen Aufstocker herausrechnet, alles, aber wirklich alles ist geschönt!

Wir sind ja auch Exportweltmeister. Ja super! Wir liefern hochwertige Ware gegen wertloses Geld! Gegen Schuld, die niemals mehr beglichen werden wird! Aber, das sind wir ja gewöhnt …

Wir verteidigen ebenso die „Demokratie“. Und das dann gleich weltweit. Wenn schon, denn schon!

Bevorzugt über Waffenlieferungen, die dann helfen, im Jemen, in Syrien, in Libyen oder im Sudan alles Böse und Undemokratische bekämpfen!

Warum und weshalb? Über die wirklichen Hintergründe schweigen, wohlweislich, die Gelehrten!

Es gibt Interessen, die bleiben im Verborgenen.

Über die Meinungshoheit ist halt gut regieren! Sie generiert Mehrheiten, die unser aller Alltag bestimmen, die eigene Macht sichern und den Gegner (uns) spalten.

Sei es, daß man uns glauben machen möchte, wir wären ein Volk von Gutmenschen.

Sei es, daß man uns glauben machen möchte, unser größter Feind wäre Russland.

Sei es, daß man uns glauben machen möchte, alles was nicht vorbehaltlos zustimmt, sei „Nazi“.

Nun, ein jeder muß für sich selbst entscheiden, was er für „fakenews“ oder als Wahrheit ansieht!

Aber eines steht fest. Was uns auch immer als Konsens oder alternativlos verkauft wurde und nach wie vor wird, es steht auf immer wackeliger werdenden Beinen.

Offensichtlich haben Jahrzehnte der Indoktrination durch die Medien, das Umschreiben der Geschichtsbücher und Heere von links-grünen Lehrerinnen und Sozialarbeiterinnen doch nicht ausgereicht, die Masse der Deutschen vollends zu verblöden.

Die einzig wirkliche Mehrheit hierzulande ist die „schweigende“. Noch!

Gehabt Euch wohl!

Euer Jürgen

(Visited 13 times, 1 visits today)
Wahre Fälschungen
7 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

2 Kommentare

  1. 14.11.2018

    Am 9. November war besonders frappierend wie die deutsche Geschichte im Interesse der herrschenden plutokratischen Klasse umfunktioniert wurde.  

    Frau Merkel sprach wieder von einem "Pogrom" gegen Juden, was als Bezeichnung für ukrainische, moldaische oder polnische Antisemitismus-Ausschreitungen   

    https://en.wikipedia.org/wiki/Kishinev_pogrom

    https://de.wikipedia.org/wiki/Pogrom_von_Kielce

    in den 30iger Jahren bei uns bestimmt nicht gefallen ist.  Damals sprach man von der "Reichskristallnacht", was jedoch heute vermutlich nicht so gut an die wahrhaft schlimmen osteuropäischen Juden-Ausschreitungen erinnert hätte, wobei solche emotionalen Ausschreitungen zu den Deutschen eigentlich nicht passen, höchstens zur undeutschen Antifa.

    Auch der Anlaß der "Reichskristallnacht" wird seit Jahren systematisch unterschlagen.  Es war das Attentat auf den 29jährigen Legationssekretär Ernst vom Rath in Paris am 7. November 1938:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ernst_Eduard_vom_Rath

    Fast unsere gesamte Erinnerungskultur ist Fake news, insbesondere wenn sie von Leuten mit DDR-Abitur vorgetragen wird!!!

  2. Wie wahr, das meiste ist falsch oder es wird an völlig unentbehrlichen Fakten derGeschichtswissenschaft vorbeigeblickt, sie werden übersehen bzw.  überhaupt nicht gewußt, darumist die Umerziehung heute zu einer totalen Gehirnwäsche verkommen!Deshalb gibt es keinen weg vorbei an Aufklärern wie Björn Höcke, ohne sie ist die Alternativefür Deutschland trotz der bekannten Fehler der dt. Europa- u. Finanzpolitik keine Alternative mehr, der Geschichtsrevisionismus, d.h. die Abkehr v. denLügen u. Weglassungen der verlogenen Siegergeschichtsschreibung ist ein absolutes "Muß" für alternative deutsche, selbstbestimmte Politik! Kein Nationalismus, nur Patriotismus, nur die Rückkehr zur Wahrheit! Dies schrieb kein AfD-Mitglied- oder Wähler, ein ganz normaler Patriot, der auch keinem "Verfassungspatriotismus" huldigt, sondern der nur für die Einhaltung des Grundgesetzes kämpft, und schon allein deshalb als "Staatsgegner" geächtet wird!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*