Wahlen 2017 (III)

“Wenn es ernst wird, muss man lügen“ (Zitat Juncker)

Was soll diese EU? Was bringt diese EU? Fast alles, was von den EU-Befürwortern an Vorteilen vorgebracht wird, ist eine Lüge!
Großbritannien stimmte am 23. Juni 2016 für den Austritt aus der EU ab. Mit einer massiven Lügenkampagne versuchten EU-Befürworter im Vorfeld, den Menschen Angst zu machen, um diesen Austritt zu verhindern.
Auch bei uns warnen Politiker und Medien seit mehr als 20 Jahren, dass wir ohne EU untergehen würden. Unabhängige Studien zeigen das Gegenteil: Erst nach einem EU-Austritt ginge es wieder aufwärts.

1. Lüge: „Ohne EU gehen wir unter“
„Gegen die EU zu sein würde bedeuten, Zehntausende Arbeitsplätze aufs Spiel zu setzen“, meinte der Grüne Alexander Van der Bellen im Bundespräsidentschafts-Wahlkampf. Der neue Infrastrukturminister unter Bundeskanzler Christian Kern, Jörg Leichtfried, ist sich sogar sicher, dass im Falle eines EU-Austritts „Hunderttausende gut qualifizierte Arbeitsplätze“ verloren gehen würden. „Wer bietet mehr?“, scheint hier die Devise zu sein.

Doch die Angstmache ist keineswegs neu:

Schon vor der Volksabstimmung über den Beitritt zur EU trommelten SPÖ und ÖVP: „Ohne EU gehen wir unter.“ Mit 300.000 Arbeitslosen wurde im Falle eines Neins gedroht. Die Österreicher ließen sich breitschlagen und stimmten für einen Beitritt zur EU.

Die Folge: Die Zahl der Arbeitslosen kletterte nicht auf 300.000, sondern auf momentan 400.000 bis 500.000. Die EU-Realität überholte alle Negativszenarien eines Nicht-Beitritts. Auch gingen seit dem EU-Beitritt die Reallöhne um etwa fünf Prozent zurück.
Mit anderen Worten: Die Menschen können sich im Schnitt weniger leisten. Auch sparen sie viel weniger: Legten sich die Österreicher 1995 noch 14,6 Prozent des Einkommens zur Seite, so halbierte sich dieser Wert bis zum Vorjahr auf 6,9 Prozent.
Es geht allen Nicht-EU-Mitgliedern der Europäischen Freihandelszone EFTA – also der Schweiz, Liechtenstein, Norwegen und Island – deutlich besser als dem EU-Mitglied Österreich. Die Menschen dieser Nicht-EU-Mitglieder denken nicht im Traum daran, ihre Freiheit aufzugeben.

EU-Austritt: Länder würden „aufblühen“
Auch immer mehr unabhängige, oft privat finanzierte Studien zeigen, wie sich die Wirtschaft eines Staates nach einem Austritt aus der EU entwickeln würde: besser als in der EU. Die meisten aktuellen Studien zum Thema EU-Austritt kamen aus Großbritannien, wo am 23. Juni das Volk für den Austritt abgestimmt hat.
So taten sich zum Beispiel bei der Initiative „Business for Britain“ („Wirtschaft für Großbritannien“) rund 1.000 Bosse von Klein- und Mittelbetrieben zusammen, die prinzipiell für einen EU-Austritt waren. „Großbritannien würde außerhalb der EU aufblühen“, lautete ein Kernsatz der Studie.

Durch das Abkommen in der Welthandelsorganisation WTO werden die Unternehmen weiter einen guten Zugang zum EU-Markt haben. Da sich Großbritannien Milliardenzahlungen an Brüssel ersparen wird, kann dieses Geld zur Ankurbelung der Wirtschaft verwendet werden. Jede Familie wird durch den EU-Austritt im Durchschnitt 933 Pfund (= 1.185 Euro) pro Jahr mehr in der Tasche haben.

Noch mehr profitieren werden von dem EU-Austritt Euro-Mitglieder wie Österreich. Dies ergab eine Studie des britischen Wirtschaftsforschungsinstituts Capital Economics aus dem Jahr 2014. Es errechnete für die Niederlande, dass bei einem EU-Austritt durchschnittlich jeder Haushalt mit bis zu 9.800 Euro pro Jahr profitieren würde. Im schlechtesten Fall blieben jedem Haushalt Tausende Euro mehr als in der EU.

Die Gründe dafür sind vielfältig:
• die EU-Mitgliedsbeiträge fallen weg
• eine eigene Handelspolitik ist möglich (z. B. ohne Russland-Sanktionen)
• eine eigene Währung ist stabiler und mehr wert als der schwache Euro
• die Regierung kann für Einwanderer aus Afrika und Asien die Grenzen dicht machen und so Milliarden sparen
• Unternehmen würden nicht unter dem Brüsseler Bürokratiedschungel leiden
Auch eine Studie über die Folgen eines österreichischen EU-Austritts im Jahr 2014 kam zu ähnlichen Ergebnissen. Die Kosten wären laut dem deutschen Staatsrechtsprofessor und Studienautor Karl Albrecht Schachtschneider „überschaubar“.
Er sieht einen EU-Austritt als dringend notwendig an: Die EU-Banken- und Eurorettung sowie die inflationäre Geldmengenerweiterung der Europäischen Zentralbank (EZB) würden ansonsten Österreich und Deutschland „ruinieren“.

2. Lüge: „Die EU dient als Sündenbock“
Gerne erklären Politiker und Medien, alle Probleme und Missstände wären hausgemacht. Die EU würde als Sündenbock missbraucht.
Doch das Gegenteil ist der Fall: Dank der EU können die Politiker Gesetze beschließen, die im Nationalstaat keine Chance hätten. So verlangte beispielsweise 2001 die FPÖ Fingerabdrücke in den Reisepässen. Der Aufschrei war groß – So warnte SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Andrea Kunzl vor einem „Überwachungsstaat“, der „die offene Gesellschaft und ihre Freiheitsrechte“ gefährde. Schnell wurde die Idee wieder begraben.
Jahre später schrieb die EU Fingerabdrücke in Pässen vor. In Österreich wurde dies am 30. März 2009 eingeführt – unter dem damaligen SPÖ-Bundeskanzler Werner Faymann. Proteste gab es so gut wie keine.
Auch geheim verhandelte „Freihandelsabkommen“ wie TTIP wären ohne die EU undenkbar: Erst der 2009 in Kraft getretene EU-Vertrag von Lissabon machte sie möglich.

3. Lüge: „Die EU ist ein Friedensprojekt“
Ihr wahres Gesicht zeigte der Friedensnobelpreisträger EU in der Ukraine: Ohne das sogenannte Assoziierungsabkommen zwischen der EU und der Ukraine wäre es kaum zu den Unruhen in Kiew oder zum blutigen Bürgerkrieg im Osten des Landes gekommen.

Vielen Menschen wurde klar:

Die EU ist ein Unfriedensprojekt. Sie ist der verlängerte Arm der USA und NATO, die auf der ganzen Welt völkerrechtswidrige Angriffskriege führten und immer noch führen. Laut dem geltenden EU-Vertrag von Lissabon muss jedes Land militärisch aufrüsten.
Weiters besteht eine Beistandspflicht bei Kriegen und Terror, die der österreichischen Neutralität widerspricht. Die neutrale Schweiz hingegen war seit über 150 Jahren in keinen Krieg mehr verwickelt. Offensichtlich ist sie das bessere Friedensprojekt als die EU.

4. Lüge: „EU reformieren – eine andere EU schaffen“

Die EU ist zwar auf einem falschen Weg, aber man müsse sie nur reformieren, meinen manche „kritischen“ EU-Befürworter. Pierre Levy, Herausgeber einer französischen Monatszeitschrift, erklärte in einem Interview mit dem österreichischen „Werkstatt-Blatt“:
„Es gibt eine enge Beziehung zwischen Inhalt und Struktur. Mit den Strukturen der Mafia kann man nicht das Rote Kreuz organisieren und der Bauplan eines Gefängnisses eignet sich nicht für eine Schule. Es ist ein Kardinalfehler zu glauben, die EU sei eine Art „neutrales Gefäß“, in das man beliebige politische Inhalte gießen kann. Die EU war von Anfang an eine Struktur zur Durchsetzung der Interessen des Großkapitals.“

Der Spiegel überlieferte einen bemerkenswerten Ausspruch der ehemaligen Chefs der Euro-Gruppe aus dem Jahr 1999:
»Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert«, verriet der Premier des kleinen Luxemburg über die Tricks, zu denen er die Staats- und Regierungschefs der EU in der Europapolitik ermunterte.
»Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter ‒ Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt. Nur offen zu lügen sollten wir vermeiden.«
Quelle: Ein Artikel von Klaus Faißner auf Alles roger? – Die Alpenschau bedankt sich!


Schicksalsdatum 26ter: So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet… Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!
Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!


Diese EU ist nicht gefährdet, diese EU ist tot – lang lebe die EU?
________________________________________
Steht Europa bald in Flammen?
Alles, was wir auf der Weltbühne „Erde“ momentan erleben, folgt einem höheren, aber in seiner Schwingung sehr niederen Plan. Die Destabilisierung Europas wird von den Finanzdiktatoren, den Herrschenden hinter den Regierenden, stark forciert und voran getrieben.
________________________________________
Österreich ist pleite!
Österreich wurde in die EU regelrecht hineingeschummelt. Wie ging das?
Es gab praktisch nur EU-euphorische Berichterstattung. Die einen Medien sind ohnedies unmittelbar von der Regierung abhängig, wie zB der ORF. Andere Medien sind von der staatlichen Presseförderung und Werbeschaltungen der Großparteien und der Unternehmen im Parteieneinfluß abhängig. Die dritte Gruppe glaubte tatsächlich,…
________________________________________
Die Vereinigten Staaten von Europa
Die Entwicklung der Europäischen Union zu einem »Superstaat« schreitet schier unaufhaltsam voran. Die meisten Menschen nehmen das politische Tagesgeschehen als eine schwer zu durchschauende Aneinanderreihung zufälliger Ereignisse wahr. Sie halten die Entwicklung der Europäischen Union für zwangläufig. Die Vereinigten Staaten von Europa sollen als Vorbild für eine »Neue Weltordnung« dienen, in der nicht mehr der Einzelne über sein Schicksal entscheidet, sondern jeder Lebensbereich von Politikern und Bürokraten bis ins Kleinste geregelt ist. Es droht eine Orwell’sche Schreckensvision wie im Buch 1984…
________________________________________
Bauen Sie sich Ihre ganz private Arche Noah!
Wir leben in einer Zeit der großen Krisen. Die Weltwirtschaft ist am Boden, das Vertrauen in die Finanzwelt ist erschüttert, die Ersparnisse sind nicht mehr sicher, der Arbeitsmarkt verschlechtert sich zusehends. Die Polizei befürchtet in deutschen Städten Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände. Wie Sie sich und Ihre Familie mit qualitativ hochwertigen Nahrungsmitteln selbst versorgen und von der Lebensmittelindustrie unabhängig machen…
________________________________________
Die EU macht munter weiter: Das nächste Verbot ist schon geplant!
Die EU nutzt die Gunst der Stunde. Während die meisten noch mit dem Thema Brexit beschäftigt sind und der Großteil der Bevölkerung wie gebannt EU-weit vor den Bildschirmen hockt und mit Begeisterung die Fussball-EM verfolgt, holt die EU zum nächsten Großangriff aus und hat das nächste Verbot bereits geplant…
________________________________________
Quo vadis, Abendland?
Unsere Heimat befindet sich längst im Terror-Krieg. Messerstechereien, Schlägereien, Vergewaltigungen, Raub und Gewalt sind schon lange an der Tagesordnung – nur die »Gutmenschen« verschließen die Augen vor der Wahrheit. Nicht erst seit den Vorfällen der Silvesternacht ist die Lage außer Kontrolle. Die Realität hat gerade erst Brüssel eingeholt…
________________________________________
Wenn die Bank zum Räuber wird…
…dann hat “Bankraub” eine ganz andere Bedeutung! Wenn ein Bankräuber eine Bank betritt, ist sofort die Polizei da und verhaftet diesen (wenn möglich). Wenn aber die Bank einen Kunden beraubt, ihm zum komplett und verzugslos zurückgezahltem Kreditbetrag (inkl. Zinsen) dann nochmals ein Drittel aufbürdet, der Kunde sich aber weigert, sich auf diese Art aufsehenslos “berauben zu lassen”, dann tritt die Gesetzesmaschinerie in Kraft!
________________________________________
Ein deutscher Banker packt aus…
Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie schwer es sein kann sich ein nachhaltiges Einkommen aufzubauen, was über 1.500 Euro im Monat hinausgeht. In einer Welt voller Informationen kann man oft schlecht sagen, was jetzt wichtig oder unbrauchbar ist.
________________________________________
Es ist 5 vor 12! Europa brennt!
Wer glaubt, dass wir in stabilen Zeit leben, der lebt in einer Scheinwelt. Alles spitzt sich tagtäglich zu, Unruhe herrscht in fast allen europäischen Ländern. Wir schlittern mit hohem Tempo in die größte Wirtschaftskrise aller Zeiten – Jeder, der seine Augen öffnet, weiß das. Und wenn es losgeht, dann passiert es über Nacht und wir werden in kürzester Zeit Tote durch Gewalt, Hunger, Durst und Krankheit geben. Nur wer sich vorbereitet, hat eine Chance zu überleben. Schützen Sie sich und Ihre Familie!
________________________________________
Spurlos verschwinden
Man kann in der heutigen Gesellschaft sicherlich mal für eine Weile untertauchen. Um aber spurlos zu verschwinden, bedarf es die Hilfe eines Profis. “Delete & Reset“ – einmal das eigene Leben zurück auf Start stellen. Ein neuer Name, ein neuer Pass, eine neue Identidät. Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen würden – wenn sie nur wüssten wie?
________________________________________
Der direkte Weg in den Dritten Weltkrieg
Der Dritte Weltkrieg hat begonnen. Er tobt im weltweiten Netz genauso wie an den Börsen, in den Geheimdienstzentralen genauso wie in den militärischen Planungsstellen. Dort, wo er blutig wird, stehen sich keine feindlichen Armeen gegenüber, sondern finstere Banden aus Söldnern und Spezialkommandos. Ihre Waffe ist der Terror. In dem Moment, in dem Sie diese Zeilen lesen, breitet sich das inszenierte Chaos vom Nahen und Mittleren Osten über die Balkanroute nach Mitteleuropa aus.
________________________________________
Wer den Wind sät
Wer den Wind sät, wird Sturm ernten: Michael Lüders beschreibt die westlichen Interventionen im Nahen und Mittleren Osten und zeigt ihre desaströsen Folgen, darunter Terror, Staatszerfall, den Siegeszug islamistischer Milizen und den Erfolg des »Islamischen Staates«. Wer wissen will, wie in der Region alles mit allem zusammenhängt, der greife zu diesem Schwarzbuch der westlichen Politik im Orient.
________________________________________
Die 7 Schleier vor der Wahrheit
Wer die Wahrheit sucht, findet Lebenssinn und Liebe!« Der Weg zur Wahrheit führt durch sieben Illusionen. Sie sind wie Schleier, die uns vom Wesentlichen fernhalten. Sobald diese verstanden und gelüftet werden, wird alles im Leben einfacher und erfüllender: Konflikte lösen sich auf, Beziehungen gewinnen an Tiefe und es entsteht Raum für inneren Frieden und Stabilität.
________________________________________
Eine Welt des Bösen
Welche Geisteshaltung steht hinter den Verschwörern, die unsere Welt in den Abgrund führen? Warum sind all die Abscheulichkeiten in unserer heutigen Welt überhaupt möglich? Welch grausame und menschenverachtende Ideologie muSS jemand besitzen, der die Völker der Welt eiskalt und berechnend in Krieg und Chaos stürzt?
________________________________________
Sie sind in der Mehrheit, sie bestimmen, hebeln Philosophien aus. Wenn es nicht anders geht, nehmen sie anderer Leute Köpfe und gehen damit durch Wände – Psychopathen. Sind das nicht die messerschwingenden Wahnsinnigen? Sind das nicht die charmanten redegewandten sympathischen Großbetrüger, Verführer und Abzocker? Auch! Aber die Front in unserem Leben verläuft dichter, als wir glauben.
________________________________________
Die Jahrhundertlüge, die nur Insider kennen
Wer sind diese Interessengruppen, die im Hintergrund die Fäden ziehen? Was passiert mit Politikern, die nicht mitspielen wollen?
________________________________________
Es geht um alles!
Es geht längst nicht mehr nur um eine Staatsschuldenkrise. Es tobt ein Wirtschaftskrieg um Europa und Deutschland. Denn die aktuelle Krise ist nicht nur das Ergebnis maßloser Staatsschulden, sie ist auch Ausdruck eines amerikanisch-europäischen Wirtschaftskrieges, der hinter den Kulissen tobt.
Massenmigration als Waffe
Eine innovative Untersuchung darüber, wie und zu welchem Grade Flüchtlingsströme von Staaten ausgenutzt werden, um politische Handlungsmöglichkeiten und Entscheidungen ihrer Gegenspieler zu beeinflussen…
________________________________________
Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge
Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein.
________________________________________
Whistleblower
Insider aus Politik, Wirtschaft, Medizin, Polizei, Geheimdienst, Bundeswehr und Logentum packen aus! Edward Snowden und auch Julian Assange dürften den meisten Menschen bekannt sein. Beide haben im Ausland Asyl beantragt, weil man sie juristisch wegen Verrats belangen möchte. Man will sie jedoch nicht bestrafen, weil sie Unwahrheiten oder Lügen verbreitet haben – nein! Man will sie bestrafen, weil sie den Menschen die Wahrheit gesagt haben, die Wahrheit darüber, dass wir alle von unseren Regierungen und deren Geheimdiensten überwacht und ausspioniert werden…
________________________________________
Handbuch für das Überleben in Krisenzeiten
Wir leben in einer Zeit der großen Krisen. Die Weltwirtschaft ist am Boden, das Vertrauen in die Finanzwelt ist erschüttert, die Ersparnisse sind nicht mehr sicher, der Arbeitsmarkt verschlechtert sich zusehends. Die Polizei befürchtet in deutschen Städten Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände. Politiker agieren immer hilfloser angesichts der zunehmenden Probleme. Immer mehr Menschen hegen Zukunfts- und Existenzängste. Hier werden Ihnen die Kenntnisse vermittelt, die erforderlich sind, um sich rundherum selbst zu helfen…
________________________________________
Perfekte Krisenvorsorge
Es ist noch nicht zu spät, die Weichen für eine Überlebensstrategie in Krisenfällen zu stellen. Wie sichern Sie ihr Einkommen? Wir richten Sie Ihre Finanzen neu aus und erhalten Ihre Zahlungsfähigkeit? Wie überstehen Sie durch persönliche Vorsorge auch langanhaltende Krisen? Wie ernähren Sie sich, wenn die Supermärkte geschlossen bleiben? Wie können Sie sich in Krisenfällen selbst verteidigen und sich vor Diebstahl schützen?

Hier Teil I und Teil II

***********

Goldrausch 2017 … Sie können dabei sein

Was für ein Gefühl hatten wohl die Goldgräber im 19. Jahrhundert, wenn sie einen Riesenfund machten? Finden Sie es selbst heraus! Seien Sie dabei beim Goldrausch 2017.

Im kostenlosen Spezial-Report „Die 5 besten Gold-Aktien 2017“ erleben Sie live euphorische Goldgräberstimmung, denn mit diesen 5 Goldaktien machen Sie ein Vermögen.

Klicken Sie hier, wenn Sie das Gefühl kennenlernen wollen, reich zu werden

Wahlen 2017 (III)
1 Stimme, 5.00 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere