Wählen gehen! Sinnlose Musterbedienung oder aktive Gestaltung?

Alle paar Jahre trottet man zur Wahl. Nichts ändert sich. Andreas Popp kommentiert schonungslos unsere Parteiendemokratie und deren „Erfolge“. Was aber wäre eine nachhaltige Alternative? Klare Gedanken zu einem dogmatischen Thema.

„Manchmal werden einfach nur die Vorzeichen verändert.“

Exakt, Herr Popp.
Die Wähler werden nach Strich und Faden verarscht und trotzdem vergeben sie ihre Peiniger alle paar Jahre wieder. Jede abgegebene Stimme, ob gültig oder ungültig, bringt den Parteien Geld. Ergo: die Steuerzahler finanzieren sogar auch noch ihre Blutsauger.

Laut unserer Umfrage (auf der Startseite links oben) käme die AfD auf 74 Prozent. Fänd ich gut, denn dann würde sich ja alles ändern. Oder vielleicht doch nicht? Wie war das mit den Schweinen und den Trögen? Die Tröge bleiben die gleichen, nur die Schweine ändern sich.
Viel Spaß beim Wählen und anschließendem Aufregen. Und glaubt mir, nichts von dem, was das korrupte Gesindel Euch vor der Wahl versprochen hat, wird umgesetzt.

Wählen gehen! Sinnlose Musterbedienung oder aktive Gestaltung?
3 Stimmen, 3.67 durchschnittliche Bewertung (79% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere