USA trainieren Atomangriffe auf Russland, Nato bricht Kontakt zu Weißrussland ab

Die USA und die Nato erhöhen die Spannungen gegenüber Russland, China und Weißrussland. Die Nato hat die Kontakte zu Weißrussland gekappt, die USA trainieren Atomangriffe auf Russland und China.

von Thomas Röper (anti-spiegel)

Da westliche Medien darüber nicht berichten, übersetze ich dazu zwei Meldungen des russischen Fernsehens.

Beginn der Übersetzung:

Erste Meldung

NATO verweigert den Dialog, Weißrussland bereitet sich auf einen Angriff vor

Das weißrussische Verteidigungsministerium teilte mit, dass die Zusammenarbeit mit der Nordatlantischen Allianz ausgesetzt worden sei.

„Auf Initiative der NATO wurde ein weiterer Gesprächskanal geschlossen und die praktische Zusammenarbeit der Nordatlantischen Allianz mit der Republik Weißrussland ausgesetzt“, heißt es in der Erklärung von Generalmajor Viktor Gulevich, Chef des weißrussischen Generalstabs und Erster Stellvertretender Verteidigungsminister.

Er teilte auch mit, dass Weißrussland eine Zunahme der Zahl der Feldlager für Soldaten und schwere Waffen in den benachbarten NATO-Ländern registriert. Letzte Woche registrierten die weißrussischen Nachrichtendienste 12 solcher Lager und diese Woche stieg ihre Zahl auf 14. „Ihre Kapazität erlaubt die Aufnahme von mehreren zehntausend Soldaten“, sagte Gulevich.

Außerdem haben Aufklärungsflugzeuge und Drohnen der Nordatlantischen Allianz und von Drittstaaten die Zahl der Flüge entlang der weißrussischen Grenze erhöht. Der Generalstabschef erinnerte daran, dass seit dem letzten Jahr ein ständiger Anstieg der NATO-Aufklärungs- und Militärflugzeuge zu verzeichnen ist. Aber während vor einem Monat noch zwei oder drei Aufklärungsflugzeuge pro Tag flogen, sind es jetzt drei bis fünf. Und die Routen ihrer Flüge verlaufen nur 15 bis 20 Kilometer von der weißrussischen Staatsgrenze entfernt.

„Die US-Luftwaffe ist aktiv dabei, den so genannten osteuropäischen Kriegsschauplatz zu übernehmen“, sagte Gulevich.

In diesem Zusammenhang werde das weißrussische Militär die militärische Bereitschaft erhöhen und weiterhin Aufklärungsaufgaben wahrnehmen, um einen Überraschungsangriff auf das Land zu verhindern, so der Minister. Ein Videoausschnitt seines Kommentars wurde auf dem Telegram-Kanal des weißrussischen Verteidigungsministeriums veröffentlicht.

Wie Bloomberg am Vortag unter Berufung auf US-Geheimdienste berichtete, plant Russland eine Invasion der Ukraine aus drei Richtungen, darunter auch aus Weißrussland.

Zweite Meldung

Die USA haben einen Atomschlag gegen Russland von zwei Seiten trainiert

Wie der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu mitteilte, haben strategische Bomber der US-Luftwaffe ihre Aktivitäten in der Nähe der russischen Staatsgrenze verstärkt. Bei Gesprächen mit dem chinesischen Verteidigungsminister Wei Fenghe nannte er Details: Im letzten Monat gab es etwa 30 Einsätze von US-Flugzeugen. Das sind 2,5 Mal mehr als letztes Jahr. Und sie näherten sich der Grenze bis auf 20 km – dem Mindestabstand. Im November übten 10 Bomber im Rahmen der Übung Global Thunder den Einsatz von Atomwaffen aus dem Westen und dem Osten. Schoigu wies auf die zunehmende Zahl von Flügen in unmittelbarer Nähe der russischen Ostgrenzen hin. Über den Gewässern des Ochotskischen Meeres führte die strategische US-Luftwaffe 22 Flüge durch (im Jahr 2019 waren es drei). Die Besatzungen übten den Einsatz von Marschflugkörpern mit einem simulierten Raketenangriff. Ihre Aktionen sind nicht nur eine Bedrohung für Russland, sondern auch für China.

Der Minister betonte, dass unter den Bedingungen der geopolitischen Turbulenzen die Entwicklung der Zusammenarbeit mit China besonders wichtig sei, zumal die beiden Länder seit vielen Jahren strategische Partner seien. Die Zusammenarbeit wird angesichts des wachsenden Konfliktpotenzials in verschiedenen Teilen der Welt ein stabilisierender Faktor sein.

Wei Fenghe sagte seinerseits: Die Vereinigten Staaten gehen genauso aggressiv gegen China vor. Aber China und Russland werden gemeinsam in der Lage sein, der Hegemonie der USA in wirtschaftlicher und militärischer Hinsicht erfolgreich entgegenzutreten.

Ende der Übersetzung

(Visited 181 times, 1 visits today)
USA trainieren Atomangriffe auf Russland, Nato bricht Kontakt zu Weißrussland ab
2 Stimmen, 3.50 durchschnittliche Bewertung (78% Ergebnis)

1 Kommentar

  1. Die deutsche Luftwaffe trainierte im Oktober in der als „geheim“ eingestuften Übung „Steadfast Noon“ mit NATO-Partnern das Anbringen und den Abwurf von US-Atombomben auf deutschem Territoriums zwecks „Verteidigung des Bündnisgebiets“.
    28 Okt. 2020 rt

    Seit Jahren probt die NATO, sprich Washington, jährlich im Oktober den Atombombenangriff auf Russland und, das EIGENE Land.

    Die Wolfowitz- (Mitglied des PNAC Kriegs-und Weltvernichtungs-Think-Thank, Irak- Vernichter 2003) Doktrin von 1992 mit Proklamation des präemptiven (zuvorkommend, vorsorglich, vorbeugend) Atomschlages der einzigen und immer dar währenden Supermacht USA (Brzeziński) gebe ihnen das Recht aufkommende neue Supermächte zu verhindern.
    Sie wollen nach Halford McKinder das „Herzland“. Schritt für Schritt in mehreren Jahrzehnten und Jahrhunderten wollen sie den Schlüssel zur Weltherrschaft, d.h das Heartland, also den asiatischen Kontinent mit all den Ressourcen die er bietet.
    Europa wird seit 1945 als Brückenkopf genutzt. Solidarnosc war der Anfang des Sturzes des Comecon. Die EU-Erweiterung an die Grenzen Russlands in der EUSSR geschaffen. Lukaschenko konnte nicht gestürzt werden, so das sie Unternehmen Barbarossa 2.0 nicht direkt vorschieben konnten. Im Schwarzmeer riskante Provokationen der NATO-Angriffs-und Imperialistenmarine. Krim- und Afghanistan-Klatsche lässt Washington immer verzweifelter werden, so dass zunehmend offener allerorten gedroht wird.
    Wenn sie Europa mit Krieg überziehen, so hat Putin versprochen, und er wird es halten, dass der nordamerikanische Kontinent ebenfalls nur noch geringe Bezirke haben wird, die bewohnbar sind.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*