US-Kongress 3,8 Milliarden USD zur „Eindämmung Russlands“: US-Senatoren mit neuer Initiative

Der Ausschuss für Streitkräfte des US-Repräsentantenhauses hat vorgeschlagen, 3,8 Milliarden US-Dollar zur „Eindämmung Russlands“ im nächsten Geschäftsjahr bereitzustellen. Dies ist einem Dokument des US-Ausschusses für den Verteidigungsetat zu entnehmen.

„Die ‚europäische Eindämmungsinitiative‘ vollständig finanzieren und zusätzliche 3,798 Milliarden US-Dollar für strategische Schifffahrt, Satellitenkommunikation, Betankung, U-Boote und U-Boot-Jagdschiffe bereitstellen, die die Abschreckung gegen Russland verstärken“, heißt es in dem Dokument.

Im Rahmen des Haushaltsangebots wird auch vorgeschlagen, 250 Millionen US-Dollar für die Ukraine Assistance Initiative bereitzustellen, von denen allein 50 Millionen für die Lieferung tödlicher Waffen verwendet werden können. In dem Dokument wird zudem vorgeschlagen, das vollständige Verbot der Finanzierung von Aktivitäten zu verlängern, die als Unterstützung für die Verletzung der Souveränität der Ukraine in Bezug auf die Krimfrage angesehen werden können.Dabei wird in dem Dokument empfohlen, „bei weiterer Einschränkung der (allgemeinen) militärischen Zusammenarbeit mit Russland den bilateralen militärischen Dialog auszubauen, um das Konfliktrisiko (zwischen Russland und den USA – Anm. d. Red.) zu verringern“.

*******

Na dann druckt mal Euer grünes Klopapier unendlich weiter. Irgendwann will es niemand mehr haben. Und dann? Wenn schon das Imperium untergeht, dann will es selbstverständlich sämtliche Staaten auf diesem Planeten mit in den Abgrund reißen.

Um das umzusetzen hat das Imperium fast überall ihre Polit-Marionetten sitzen, besonders in der EU-Diktatur in  B®üssel, wobei ein Großteil der Bande von anderen Bandenmitgliedern einfach so in ihr Amt gehievt wurden. Dahinter steckt nichts anderes als Postengeschacher. Je korrupter, desto höher der Posten. Letztendlich bestimmt die Hochfinanz-Mafia, welche in ihrer Abhängigkeit gemachte Polit-Marionette welches Amt bekleiden soll. 

Sollte es bei diesen geplanten Aktionen nicht ganz nach Plan laufen, werden entsprechende Fehlbesetzungen eliminiert – in welcher Art und Weise auch immer. Beispiele hierzu gibt es zu Genüge.

(Visited 74 times, 1 visits today)
US-Kongress 3,8 Milliarden USD zur „Eindämmung Russlands“: US-Senatoren mit neuer Initiative
2 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

2 Kommentare

  1. Die letzten Zuckungen der ehemaligen Falken-Netzwerke ist heiße Luft. Genau wie Maas und AKK waschlappenhörig auf diesen Zug aufspringen, Abschreckung gegen Russland sei essentiell notwendig. Haha, gerade mit unserer rechts-verschwulten Besenstieltruppe und denen als Feldherr*innen*ix. Daseinsberechtigung? Kostengünstige Abschreckung für alle Welt schon eher. Von Russland geht diese Aggression jedenfalls nicht aus, im Gegenteil. Es geht darum die von Russland gewünschte Völkerverständigung auf Augenhöhe zu unterbinden. Kein Wort von Putin´s Artikel, dann wäre die atlantische Rolle & unser hiesiger Schuldkult ja mal eine Überprüfung & eine sachliche/auf Fakten basierende Aufarbeitung in ehrlicher gesellschaftlicher Diskussion wert; ein Friedensvertrag überfällig an der Zeit. Doch da sind sie wieder, deren (MIK) Probleme: Im Frieden verdient man angeblich kein Geld und souveräne Staaten in einer multipolaren Welt stehen erst Recht nicht auf der Agenda der satanischen Schattenmächte. Befriedeten Völkern kann man auch keine Angst einjagen/sind schlechter zu steuern/schlechter auszusaugen. In DEUTSCH würde die BRD verschwinden. Huh, wer kann das denn wollen! Sie zündeln momentan überall, Venezuela, Libyen, Korea, Türkei/Griechenland, China/Indien…zur Ablenkung und Rechtfertigung ihrer selbst (NATO muß auch im Pazifik usw…), aber nichts bricht aus. Weil Trump, Putin und Xi das eben nicht wollen. Und ohne die gibt´s nunmal keinen Krieg. Bätschi!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*