Unglaublicher Skandal: Kontrollgruppen bei Impfstudien wurden aufgelöst

Kennen Sie den Spruch: “Vertrauen Sie der Wissenschaft?” Haben Sie verfolgt, dass die Ärztekammer in Österreich unter Berufung auf die angebliche Wissenschaftlichkeit immer mehr Ärzten die Approbation entzieht, weil sie zum Thema Impfungen eine kritische Haltung einnehmen? Nun, all diese Argumente sind nun obsolet. Denn die Pharmaindustrie hat bei allen großen Impfstudien die Kontrollgruppen durch Verabreichung einer Gen-Impfung aufgelöst. Dasselbe versucht man bei der Gesamtbevölkerung durch den Impfzwang.

Ein Kommentar von Willi Huber

Ich habe es bereits im Oktober vorhergesehen und den Lesern von Report24 berichtet: Ungeimpfte sollen verschwinden, um Dimension des Verbrechens zu vertuschen. Dass es in Wahrheit noch viel schlimmer ist, zeigt jetzt die Realität. Und ja, es ist ein Verbrechen – denn den Menschen der Welt wird vorgegaukelt, die Impfstoffe wären sicher und getestet. Doch zu jeglicher seriösen Studie gehört eine Kontrollgruppe, an der man untersucht, ob diejenigen, denen man ein Mittel eben NICHT verabreicht, dieselbe Reaktion zeigen wie jene, die das Medikament erhalten. Erst durch den Unterschied der beiden Gruppen ergibt sich eine verwertbare wissenschaftliche Aussage.

Dieser absolut unfassbare Skandal verlief so:

>>> Weiterleen bei report24

(Visited 248 times, 1 visits today)
Unglaublicher Skandal: Kontrollgruppen bei Impfstudien wurden aufgelöst
3 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*