Unbewiesene Anschuldigungen: Wie Nato die öffentliche Meinung manipuliert

Natalia Kowalenko

STIMME RUSSLANDS Die Nato versucht Druck auf die Ermittler auszuüben, die die Gründe für den Absturz der malaysischen Boeing in der Ukraine untersuchen. Am Sonntag hat der Generalsekretär der Allianz, Anders Fogh Rasmussen, erklärt, er besitze sehr viele Daten, die die Schuld der Bürgermilizen an der Tragödie beweisen. Dabei weigerte er sich jedoch, Beweise zu liefern.

„Ich weiß es, aber ich sage es nicht“ – mehr als diese kindische Behauptung steckt nicht hinter der Erklärung des Generalsekretärs der Nordatlantik-Allianz zur Situation rund um den Absturz der Boeing 777. In einem Interview für die französische Zeitung „Midi Libre“ erzählte Rasmussen voller Überzeugung, er wisse alles über den Flugzeugabsturz: Schuld sind die Bürgermilizen, Russland unterstützt sie, er hat wahrheitsgetreue Daten dazu und viele Beweise. Aber was das für Daten sind, woher sie kommen und was sie aussagen – das sagt er nicht. Er schlug vor, das Ende der Untersuchungen abzuwarten. Aber die internationalen Ermittler zeigen der Nato ihre Erkenntnisse auch nicht, denn die Nato, gibt der Generalsekretär dieses militärpolitischen Blocks zu verstehen, nimmt an der Untersuchung des Absturzes nicht teil, und deshalb ist er der falsche Adressat für Fragen.

Was für einen Sinn macht es, fragt man sich, wenn ein bekannter Politiker solch leere und widersprüchliche Erklärungen zu einer ernsten, tragischen Sache abgibt? Aber ein unbeleckter Zuhörer kann bei dem Geschwätz leicht in die Irre gelenkt werden. Bei ihm im Kopf baut sich ungewollt diese Abfolge auf: Boeing, Bürgermilizen, Russland. So läuft die Bearbeitung des öffentlichen Bewusstseins, und sogar die Expertenkommission gerät unter Druck, meint der Generaldirektor des Zentrums für politische Information, Alexej Muchin.

„Die unbegründeten Erklärungen seitens des amerikanischen Außenministeriums und der Nato sind wichtig für ihre Aufwiegelungskampagne. In solch einer Situation ist es durch Datenmanipulation und fehlende Beweise leicht, das Publikum in Spannung zu halten und ihm alles Mögliche zu erzählen. Das ist darauf angelegt, dass Kiew und Washington bis zu dem Moment, wo die Kommission die objektiven Gründe vorlegt, bereits alle Vorteile von einer Diskreditierung Russlands bekommen haben werden. Viele Menschen sind es nicht gewohnt, Informationen zu durchdenken, und nehmen nur das auf, was sie auf dem Tablett geliefert bekommen. Aber beliebige logische Nachforschungen und sogar eine oberflächliche Analyse machen all diese „Beweise“ wertlos.“

Heute handeln die Nato, die USA und Kiew alle nach einem einzigen Szenario: Sie erklären, dass die Volkswehr im Donezbecken das Flugzeug abgeschossen habe, bringen aber keine Beweise. Experten vermuten, dass Washington, Brüssel und Kiew, hätten sie Beweise, diese schon längst vorgelegt hätten.

———————————————————————-

Es ist doch immer die gleiche Masche. Um einen Krieg anzuzetteln wird gelogen was das Zeug hält. Saddam Hussein besaß angeblich auch Biowaffen und aufgrund dessen wurde der Irak überfallen und Millionen Menschen getötet. Nach Ende der widerwertigen Bombardierung stellte sich heraus, dass es gar keine Biowaffen im Irak gab.

In der Ukraine läuft derzeit ein ähnliches Muster ab. Die Tötung von tausenden Menschen werden als Kollateralschaden in Kauf genommen. Machtpolitische Interessen stehen vor Menschenleben.

Herr Anders Fogh Rasmussen, als Kriegstreiber werden Sie wie viele andere gehässige Menschen in die Geschichte eingehen. Die Millionen, die Sie dafür kassiert haben, werden Sie auch nicht davor schützen, in der Hölle zu schmoren. Hoffentlich leiden Sie genauso, wie die vielen Opfer, die Sie als Generalsekretär der NATO auf dem Gewissen haben.

Nur ein krankes Gehirn (Psychopath) kann sich bereit erklären, Generalsekretär einer NordAtlantischenTerrorOrganisation zu werden. Psychopathen haben keine Seele, denn sonst würden sie diese für Geld nicht verkaufen.

(Visited 5 times, 1 visits today)
Unbewiesene Anschuldigungen: Wie Nato die öffentliche Meinung manipuliert
0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*