UN-geimpfte Untermenschen

Exitus der Pharma-Industrie abwenden

Autor: Uli Gellermann (rationalgalerie)

UN-heimlich, UN-geheuerlich, UN-menschlich: So fängt der Katalog des UN-termenschentums an. Und landet logisch bei den UN-geimpften. Wir wissen, dass der UN-geimpfte unser aller Untergang ist. Weil er seinen Arm nicht für die Gemeinschaft hinhalten will. Ein solcher Egoismus – nur weil er die Spritzstoffe für ungesund hält und von toten Impf-Opfern weiß, will der Impf-Verweigerer nicht mitmachen – ist in einer Volksgemeinschaft schon aus Prinzip nicht tragbar. Denn jeder kennt die Folgen, wenn nicht ordentlich durchgeimpft wird: Der Sensenmann kommt in jedes Haus!

Gibraltar: Impfquote von 100 Prozent

Zwar wissen wir zum Beispiel aus Gibraltar: Seit Monaten schon meldet man dort eine Impfquote von fantastischen 100 Prozent. Bravo! Wenn jetzt berichtet wird, dass auf der Halbinsel die Inzidenz zuletzt mit mehr als 600 Infektionen binnen sieben Tagen auf 100 000 Einwohner gigantische Höhen erreicht hat, dann kennt der Eingeweihte den Grund: Die Impf-Verbrecher tun nur so als ob. Sie fälschen Impfausweise, bestechen Ärzte und lassen sich Salzwasser ins Gewebe drücken.

Israel Und USA: Kinder ab fünf Jahren

Unser aller Beispiel sollte Israel sein: Im gelobten Land werden bald auch Kinder ab fünf Jahren durchgeimpft. Die US-Arzneimittelbehörde FDA hatte bereits Ende Oktober eine Notfallzulassung des Corona-Impfstoffes von Biontech/Pfizer für Kinder zwischen fünf und elf Jahren erteilt. Und jeder weiß seit dem Vietnamkrieg: Wenn die US-Regierung von einem Notfall spricht, dann ist die Not groß.

Vietnam: Napalm-Umsatz musste angekurbelt werden

Damals, und bei einer ganzen Reihe von weiteren US-Kriegen, war die Rüstungsindustrie in Not. Der Umsatz an Granatwerfern und Napalm musste dringend angekurbelt werden. Sonst hätte Massenarbeitlosigkeit gedroht und die mörderischen Sowjets hätten das unbewaffnete Land of the Free überfallen. Eine weise US-Regierung konnte das so gerade noch abwenden.

Drohender Exitus der Pharma-Industrie

Heute wird es der drohende Exitus der Pharma-Industrie sein. Eine mafiöse Verbindung von Impf-Verweigerern bedroht den Bestand der USA. Die Russen mit ihrem Spritzstoff namens Sputnik (!) lauern nur auf eine Marktlücke, um der wehrlosen US-Bevölkerung ihren Stoff in den Arm zu drücken! Da müssen selbst die Jüngsten ran.

Wer sich nicht impfen lassen will, ist antisemitisch

Klar zu erkennen ist: Wer sich nicht impfen lassen will, ist antisemitisch und antiamerikanisch. Und ist schon wegen seiner falschen Ideologie aus der Gesellschaft auszustoßen. Total konsequent hat das der rot-rot-grüne Berliner Senat umgesetzt: Seit dem 15. November 2021 gilt in Berlin die 2G-Regel. Danach ist der Besuch etwa von Gaststätten, Theatern und Kinos nur noch Geimpften und Genesenen möglich. Die Impf- und Genesenennachweise müssen digital verifizierbar sein – etwa über die Corona Warn App des Bundes oder die CovPass-App des Robert Koch-Instituts. Alle Veranstaltungen mit mehr als 20 Personen, auch private Feiern fallen natürlich unter die 2G-Regel. Das ist eine gute Botschaft. Hat doch ein ausdrücklich linker Senat mit dem blöden Gleichheitsgrundsatz des Grundgesetzes Schluß gemacht. Endlich gibt es eine richtige Hygiene-Apartheid. Die Gesundheits-Senatorin denkt zur Zeit darüber nach, ob nicht auch die Kinder von UN-geimpften von Schule und Kita ausgeschlossen werden sollten. Wer hier von Rassismus redet, der hat die Gefahr nicht begriffen, die uns allen durch UN-geimpfte droht.

Impfen macht frei

Dass in Berlin Lager für UN-geimpfte UN-termenschen eingerichtet werden sollen, über deren Eingang der Spruch „Impfen macht frei“ steht, ist sicher nur ein Gerücht. Oder? Immerhin war Berlin Vorreiter für das neue Zentralkomitee aus Bund und Ländern, das sich am Donnerstag auf flächendeckende Zugangsbeschränkungen im öffentlichen Leben für nicht geimpfte Menschen geeinigt hat. Richtig so! Volksschädlinge müssen ausgeschlossen werden! Über weitere Methoden der Absonderung und Ausmerzung werden die selbstlosen Freunde der Pharma-Industrie sicher bald beschließen.

(Visited 315 times, 1 visits today)
UN-geimpfte Untermenschen
8 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

3 Kommentare

  1. Man zwingt die Menschen in den Untergang, denn sie glauben tatsächlich, die Spritze macht frei. Die Wenigsten, die sich anstellen, haben Angst vor Corona, sie haben Angst um ihre Freiheit und ihren Job. Das ist alles so abartig.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*