Umfrage: 72 Prozent der Grünen-Anhänger wollen schwere Waffen an die Ukraine liefern

Soviel zur Anti-Kriegs-Partei. Unter den Grünen-Anhängerm befinden sich tatsächlich 72 Prozent Vollidioten. Als der ehemalige Steinewerfer und Kriegstreiber der Grünen am 13. Mai 1999 auf dem Sonderparteitag für einen Krieg im  Kosovo warb, wurde er ausgebuht und mit einem Farbbeutel beworfen.

Wie gehirngewaschen muss jemand sein, der diesen grünen Enddarmbewohnern des US-Imperiums seine Stimme  gibt? Diejenigen, die jetzt laut nach Waffenlieferungen für die Ukraine rufen, sollten sich vielleicht einmal GG Art. 26 anschauen. Absatz 2 ist eigentlich überflüssig, denn jede Waffenlieferung in Kriegsgebiete sollte grundsätzlich unter Strafe stehen. Davon dürfen auch Regierende nicht befreit sein. Die Mehrheit der Bevölkerung  sieht es jedenfalls so. Oder doch nicht, wenn man der Umfrage oben glauben soll?

Jeder sollte sich im Klaren darüber sein, dass Waffenlieferungen an die Ukraine Krieg gegen Russland bedeutet. Wer dem zustimmt, sollte als Vorbild ganz vorne an der Kriegsfront mitkämpfen. Ich bin mir ganz sicher, dass es dann viel weniger Befürworter von Waffenlieferungen gäbe.

*******

Quelle: zensierter Feindsender rt

Von der Friedenspartei ist nicht viel übrig geblieben: Mehr als zwei Drittel der Grünen-Anhänger wollen laut einer Umfrage die Ukraine mit schweren Waffen aufrüsten – bei der AfD sind es nur 20 Prozent, während mehr als drei Viertel ihrer Anhängerschaft dies ablehnen.

Die Anhänger der Grünen wollen zum großen Teil von Deutschland aus schwere Waffen an die Ukraine liefern. Das ergab eine Umfrage von Infratest-Dimap, die am Donnerstag veröffentlicht wurde.

Demnach sprechen sich 72 Prozent der Grünen beispielsweise für die Lieferung von Panzern und Raketen aus, nur 22 Prozent sind dagegen. Ähnlich ist das Verhältnis bei den Anhängern der anderen beiden Parteien der „Ampelkoalition“: Bei der SPD sprechen sich 66 Prozent der Anhänger für die Lieferung schwerer Waffen aus, während 29 Prozent dagegen sind, bei der FDP ist das Verhältnis 65 zu 33 Prozent. Auch bei der Union als Oppositionsführer sprechen sich 63 Prozent für eine De-facto-Verschärfung des Konflikts aus, 33 Prozent wollen das nicht.

Ganz anders sieht das bei den Anhängern der AfD aus: Dort sprechen nur 20 Prozent für die Lieferung schwerer Waffen von deutschem Boden gen Ukraine aus, die große Mehrheit von 76 Prozent will das nicht. Anhänger der Partei Die Linke wurden offensichtlich nicht befragt. Insgesamt unterstützt eine knappe Mehrheit von 55 Prozent aller Befragen die Waffenlieferungen, 45 Prozent sind dagegen.

Der Grünen-Politiker Konstantin von Notz ist offenbar stolz auf das Ergebnis, insbesondere mit Blick auf die Anhänger seiner Partei. Bei Twitter schrieb der stellvertretende Fraktionsvorsitzende im Bundestag (wiedergegeben wie im Original):

„Alle die Lust haben aus ihren stereotypen Weltbildern der 80er Jahre auszusteigen, empfehle ich diese Umfrage.“

Mehr zum ThemaGrüne: Baerbock und Habeck stimmen auf Krisenmodus und „radikale“ Politik ein

(Visited 92 times, 1 visits today)
Umfrage: 72 Prozent der Grünen-Anhänger wollen schwere Waffen an die Ukraine liefern
3 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

1 Kommentar

  1. Gewinn, wenn man Kriegsgeilen Waffennachschub besorgt????????????Was ist da die Überlegung?? Dauert Kampf länger und sterben mehr, ruinieren die Landschaft, die ganze Umwelt und entstehen Giftstoffe in Luft, Wasser und Boden…Tieren und Menschen…….Ist die Erde überhaupt nicht mehr lebenswert. Kann die weg………???? Kriegt man kling,kling……..auf einer zerstörten Erde, wichtig….ißt man das dann, badet drinnen..oder was??? Natürliches Leben nicht mehr möglich….Schnell Waffen holen. Silvesterraketen und Lachgas nicht vergessen!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*