Ukraine ist besiegt

Ukraine ist besiegt
Illustration: Ivan Marc / Shutterstock.com

CIA-Experte Larry C. Johnson analysiert die aktuelle Situation und die Hintergründe des Konfliktes im Interview mit Mike Whitney. „Die ukrainische Armee ist besiegt. Was bleibt, sind Aufräumarbeiten“

von Mike Whitney (laufpass)

Frage 1: Können Sie mir erklären, warum Sie glauben, dass Russland den Krieg in der Ukraine gewinnt?

Larry C. Johnson: Innerhalb der ersten 24 Stunden der russischen Militäroperation in der Ukraine wurden alle ukrainischen Bodenradar-Abfangkapazitäten ausgelöscht. Ohne diese Radare verlor die ukrainische Luftwaffe ihre Fähigkeit, Luftangriffe abzufangen. In den dazwischen liegenden drei Wochen hat Russland de facto eine Flugverbotszone über der Ukraine eingerichtet. Zwar besteht einer Angreifbarkeit durch schultergestützte Boden-Luft-Raketen, die von den USA und der NATO geliefert wurden, aber es gibt keine Anzeichen dafür, dass Russland seine Luftkampfeinsätze einschränken musste.

Die Ankunft Russlands in Kiew innerhalb von drei Tagen nach der Invasion erregte auch meine Aufmerksamkeit. Ich erinnerte mich daran, dass die Nazis bei der Operation Barbarossa sieben Wochen brauchten, um Kiew zu erreichen und weitere 7 Wochen, um die Stadt zu unterwerfen. Die Nazis hatten den Vorteil, dass sie sich nicht zurückhielten, um zivile Opfer zu vermeiden, und sie waren bestrebt, die kritische Infrastruktur zu zerstören. Dennoch behaupteten viele so genannte amerikanische Militärexperten, Russland sei festgefahren. Als eine 24 Meilen (oder 40 Meilen, je nach Nachrichtenquelle) lange Linie nördlich von Kiew positioniert war, war klar, dass die Ukraine nicht mehr in der Lage war, bedeutende militärische Operationen durchzuführen. Wenn ihre Artillerie intakt war, dann war diese Kolonne leichte Beute für eine massive Zerstörung. Das ist aber nicht geschehen. Hätten die ukrainischen Streitkräfte über ein funktionsfähiges System verfügt, hätten sie die Kolonne aus der Luft zerstören müssen. Das ist aber nicht geschehen. Hätten die Ukrainer über funktionsfähige Marschflugkörper verfügt, hätten sie die angeblich festgefahrene russische Kolonne unter Beschuss nehmen müssen. Das ist nicht geschehen. Die Ukrainer haben nicht einmal einen nennenswerten Infanterieangriff auf die Kolonne mit ihren neu gelieferten US-Javelins durchgeführt.

Das Ausmaß und der Umfang des russischen Angriffs sind bemerkenswert. Sie haben in drei Wochen ein Gebiet erobert, das größer ist als die Landmasse des Vereinigten Königreichs. Anschließend haben sie gezielte Angriffe auf wichtige Städte und militärische Einrichtungen durchgeführt. Wir haben nicht einen einzigen Fall gesehen, in dem ein ukrainisches Regiment oder eine Brigade eine vergleichbare russische Einheit angegriffen und besiegt hätte. Stattdessen haben die Russen die ukrainische Armee in Fragmente aufgespalten und ihre Kommunikationslinien gekappt. Die Russen konsolidieren ihre Kontrolle über Mariupol und haben alle Zugänge zum Schwarzen Meer gesichert. Die Ukraine ist nun im Süden und im Norden abgeschnitten.

Ich möchte anmerken, dass es den USA 2003 im Irak schwerer fiel, so viel Territorium zu erobern, obwohl sie gegen eine weit unterlegene, weniger fähige Streitmacht kämpften. Wenn überhaupt, dann sollte diese russische Operation die militärischen und politischen Führer der USA in Angst und Schrecken versetzen.

Die wirklich großen Nachrichten kamen diese Woche mit den russischen Raketenangriffen auf die de facto NATO-Stützpunkte in Yavoriv und Zhytomyr. Die NATO führte im September 2018 in Zhytomyr ein Cybersicherheitstraining durch und bezeichnete die Ukraine als „NATO-Partner“. Zhytomyr wurde am Samstag mit Hyperschallraketen zerstört. Yavoriv erlitt am vergangenen Sonntag ein ähnliches Schicksal. Es war das wichtigste Ausbildungs- und Logistikzentrum, das von der NATO und dem EUCOM für die Lieferung von Kampfflugzeugen und Waffen an die Ukraine genutzt wurde. Ein großer Teil des militärischen und zivilen Personals auf diesem Stützpunkt wurde Opfer.

Nicht nur, dass Russland seit 2015 regelmäßig von der NATO genutzte Stützpunkte angreift und zerstört, es gab auch keine Luftangriffswarnung und keine Abschaltung der angreifenden Raketen.

Frage 2: Warum versuchen die Medien, die ukrainische Bevölkerung davon zu überzeugen, dass sie in ihrem Krieg gegen Russland siegen kann? Wenn das, was Sie sagen, stimmt, dann sterben all die Zivilisten, die in den Kampf gegen die russische Armee geschickt werden, in einem Krieg, den sie nicht gewinnen können. Ich verstehe nicht, warum die Medien die Menschen bei etwas so Ernstem in die Irre führen wollen. Was denken Sie über diese Angelegenheit?

Larry C. Johnson: Das ist eine Kombination aus Ignoranz und Faulheit. Anstatt wirklich zu berichten, unterstützen die große Mehrheit der Medien (Print- und elektronische Medien) sowie Big Tech eine massive Propagandakampagne. Ich erinnere mich daran, als George W. Bush Hitler war. Ich erinnere mich, als Donald Trump Hitler war. Und jetzt haben wir einen neuen Hitler, Wladimir Putin. Dies ist ein müdes, gescheitertes Spielbuch. Jeder, der es wagt, legitime Fragen zu stellen, wird sofort als Marionette Putins oder Handlanger Russlands abgestempelt. Wenn Sie nicht mit Fakten argumentieren können, bleibt Ihnen nur die Beschimpfung.

Frage 3: Letzte Woche war Colonel Douglas MacGregor zu Gast in der Tucker Carlson Show. Seine Ansichten über den Krieg ähneln auffallend Ihren eigenen. Hier ist, was er in dem Interview sagte:

„Der Krieg ist für die Ukrainer wirklich vorbei. Sie wurden in Stücke zermahlen, daran besteht kein Zweifel, auch wenn wir das von unseren Mainstream-Medien hören. Die eigentliche Frage für uns ist also, Tucker, ob wir mit dem russischen Volk und seiner Regierung zusammenleben wollen oder ob wir diese Art von Regimewechsel unter dem Deckmantel eines ukrainischen Krieges weiterführen wollen. Werden wir aufhören, die Ukraine als Rammbock gegen Moskau zu benutzen, was wir im Grunde getan haben.“ (Tucker Carlson-MacGregor-Interview)

Stimmen Sie MacGregor zu, dass der wahre Zweck, Russland in einen Krieg in der Ukraine zu treiben, ein „Regimewechsel“ war?

Zweitens: Stimmen Sie zu, dass die Ukraine von den USA als Schauplatz für einen Stellvertreterkrieg gegen Russland benutzt wird?

Larry C. Johnson: Doug ist ein großartiger Analytiker, aber ich bin anderer Meinung. Ich glaube nicht, dass es in der Regierung Biden jemanden gibt, der klug genug ist, um in diesen strategischen Dimensionen zu denken und zu planen. Meiner Meinung nach waren die letzten 7 Jahre die Trägheit des NATO-Status quo. Damit meine ich, dass die NATO und Washington glaubten, sie könnten sich weiter nach Osten an Russlands Grenzen heranschleichen, ohne eine Reaktion zu provozieren. Die NATO und das EUCOM führten regelmäßig Übungen durch – einschließlich der Durchführung von „offensiven“ Schulungen – und lieferten Ausrüstung. Ich halte Berichte in den Vereinigten Staaten für glaubwürdig, wonach die CIA ukrainische Einheiten, die im Donbass operieren, paramilitärisch ausgebildet hat. Aber es fällt mir schwer zu glauben, dass wir nach unseren Debakeln im Irak und in Afghanistan plötzlich Strategen auf dem Niveau von Sun Tzu haben, die in Washington die Fäden ziehen.

In Washington herrscht ein Hauch von Verzweiflung. Die Regierung Biden versucht nicht nur, alles Russische zu verbieten, sondern auch China, Indien und Saudi-Arabien einzuschüchtern. Ich kann mir nicht vorstellen, dass eines dieser Länder einlenken wird. Ich glaube, dass die Biden-Crew einen fatalen Fehler gemacht hat, als sie versuchte, alles und jeden Russen zu dämonisieren. Wenn überhaupt, dann vereint dies das russische Volk hinter Putin und es ist bereit, sich auf einen langen Kampf einzulassen.

Ich bin schockiert über die Fehleinschätzung, dass Wirtschaftssanktionen gegen Russland das Land in die Knie zwingen würden. Das Gegenteil ist der Fall. Russland ist ein Selbstversorger und nicht von Importen abhängig. Seine Exporte sind entscheidend für das wirtschaftliche Wohlergehen des Westens. Wenn Russland dem Westen Weizen, Kali, Gas, Öl, Palladium, Nickel und andere wichtige Mineralien vorenthält, werden die Volkswirtschaften Europas und der USA in Mitleidenschaft gezogen. Und dieser Versuch, Russland mit Sanktionen zu zwingen, macht es nun sehr wahrscheinlich, dass die Rolle des US-Dollars als internationale Reservewährung auf dem Müllhaufen der Geschichte landen wird.

Frage 4: Seit seiner berühmten Rede in München im Jahr 2007 beklagt sich Putin über die „Architektur der globalen Sicherheit“. In der Ukraine können wir sehen, wie sich diese lästigen Sicherheitsfragen zu einem ausgewachsenen Krieg entwickeln können. Wie Sie wissen, hat Putin im Dezember eine Reihe von Forderungen in Bezug auf die russische Sicherheit gestellt, die von der Regierung Biden jedoch mit einem Achselzucken abgetan und nie beantwortet wurden. Putin wollte schriftliche Zusicherungen, dass die NATO-Erweiterung die Ukraine nicht einschließt (Mitgliedschaft) und dass keine nuklearen Raketensysteme in Rumänien oder Polen stationiert werden. Halten Sie die Forderungen Putins für unangemessen?

Larry C. Johnson: Ich denke, Putins Forderungen sind durchaus vernünftig. Das Problem ist, dass 99% der Amerikaner keine Ahnung von der Art der militärischen Provokationen haben, die die NATO und die USA in den letzten 7 Jahren durchgeführt haben. Der Öffentlichkeit wurde immer gesagt, die Militärübungen seien „defensiv“. Das ist einfach nicht wahr. Jetzt haben wir erfahren, dass die DTRA Biolabore in der Ukraine finanziert hat. Ich vermute, Putin könnte zustimmen, US-Atomraketensysteme in Polen und Rumänien zuzulassen, wenn Biden zustimmt, dass vergleichbare russische Systeme in Kuba, Venezuela und Mexiko stationiert werden. Wenn wir das so sehen, können wir langsam verstehen, dass Putins Forderungen weder verrückt noch unvernünftig sind.

Frage 5: Russische Medien berichten, dass russische „hochpräzise, luftgestützte“ Raketen eine Einrichtung in der Westukraine getroffen haben, „bei der mehr als 100 einheimische Soldaten und ausländische Söldner getötet wurden“. Offenbar befand sich das Ausbildungszentrum für Spezialeinheiten in der Nähe der Stadt Ovruch, die nur 15 Meilen von der polnischen Grenze entfernt ist. Was können Sie uns über diesen Vorfall sagen? Wollte Russland eine Botschaft an die NATO senden?

Larry C. Johnson: Kurze Antwort: Ja! Die russischen Militärschläge in der Westukraine in der vergangenen Woche haben die NATO-Beamten schockiert und alarmiert. Der erste Schlag erfolgte am Sonntag, den 13. März in Yavoriv, Ukraine. Russland schlug den Stützpunkt mit mehreren Raketen ein, von denen einige Berichten zufolge Hyperschallraketen waren. Über 200 Menschen wurden getötet, darunter auch amerikanische und britische Militärs und Geheimdienstmitarbeiter, und Hunderte weitere wurden verwundet. Viele erlitten katastrophale Wunden, wie z.B. Amputationen, und liegen im Krankenhaus. Dennoch haben die NATO und die westlichen Medien wenig Interesse gezeigt, über diese Katastrophe zu berichten.

Yavoriv war ein wichtiger Stützpunkt für die NATO (siehe hier). Bis Mitte Februar (vor dem Einmarsch Russlands in die Ukraine) operierte das U.S. 7th Army Training Command noch von Jaworiw aus. Russland hat dort nicht Halt gemacht. ASB Military News berichtet, dass Russland einen weiteren Standort, Delyatyn, 60 Meilen südöstlich von Jaworiw, angegriffen hat (ich glaube am Donnerstag). Gestern hat Russland Zytomyr angegriffen, einen weiteren Standort, an dem die NATO zuvor eine Präsenz hatte. Putin hat eine sehr klare Botschaft ausgesandt – die NATO-Truppen in der Ukraine werden als Kämpfer betrachtet und behandelt. Punkt.

Frage 6: Der ukrainische Präsident Wolodymyr Zelensky wird in den westlichen Medien als „Kriegsführer“ und moderner „Winston Churchill“ gefeiert. Was die Medien ihren Lesern verschweigen, ist, dass Zelensky eine Reihe von Maßnahmen ergriffen hat, um seine Macht zu festigen und gleichzeitig die schwachen demokratischen Institutionen in der Ukraine zu beschädigen. So hat Zelensky beispielsweise „elf von der Opposition betriebene Nachrichtenorganisationen verboten“ und versucht, den Vorsitzenden der größten ukrainischen Oppositionspartei, Viktor Medwedtschuk, wegen einer fingierten „Terrorismusfinanzierung“ von der Kandidatur abzuhalten. Dies ist nicht das Verhalten eines Führers, der sich ernsthaft für die Demokratie einsetzt.

Was halten Sie von Zelensky? Ist er wirklich der „patriotische Führer“, als den ihn die Medien hinstellen?

Larry C. Johnson: Zelensky ist ein Komödiant und ein Schauspieler. Meiner Meinung nach ist er nicht besonders gut. Der Westen nutzt die Tatsache, dass er Jude ist, auf zynische Weise, um von der beachtlichen Zahl von Neonazis abzulenken (und ich meine echte Nazis, die immer noch die Leistungen der ukrainischen Waffen-SS-Einheit feiern, die im Zweiten Weltkrieg mit den Nazis gekämpft hat). Die Fakten sind klar – er verbietet die politischen Parteien der Opposition und schließt die Medien der Opposition. Ich denke, das ist die neue Definition von „Demokratie“.

Frage 7: Wie wird das enden? Auf der Website von Moon of Alabama finden Sie einen hervorragenden Beitrag mit dem Titel „What Will Be The Geographic End State Of The War In Ukraine“. Der Autor des Beitrags, Bernard, scheint der Meinung zu sein, dass die Ukraine schließlich entlang des Dnjepr „und südlich entlang der Küste, die mehrheitlich von Russen bewohnt wird, aufgeteilt wird.“ Er sagt auch dies:

„Damit würde der ukrainische Zugang zum Schwarzen Meer wegfallen und eine Landbrücke zum abtrünnigen moldawischen Transnistrien entstehen, das unter russischem Schutz steht. Der Rest der Ukraine wäre ein auf das Land beschränkter, überwiegend landwirtschaftlich geprägter Staat, entwaffnet und zu arm, um in absehbarer Zeit zu einer neuen Bedrohung für Russland zu werden. Politisch würde sie von Faschisten aus Galizien beherrscht, die dann zu einem großen Problem für die Europäische Union würden.“

Was meinen Sie dazu? Wird Putin der Ukraine seine eigene territoriale Regelung aufzwingen, um die russische Sicherheit zu stärken und die Feindseligkeiten zu beenden, oder ist ein anderes Szenario wahrscheinlicher?

Larry C. Johnson: Ich stimme mit Moon überein. Putins primäres Ziel ist es, Russland vor ausländischen Bedrohungen zu schützen und eine Scheidung mit dem Westen herbeizuführen. Russland verfügt über die physischen Ressourcen, um ein unabhängiger Staat zu sein, und ist dabei, diese Vision zu verwirklichen.


Biographie: Larry C. Johnson ist ein Veteran der CIA und des Büros für Terrorismusbekämpfung des Außenministeriums. Er ist der Gründer und geschäftsführende Partner von BERG Associates, das 1998 gegründet wurde. Larry hat 24 Jahre lang die Spezialeinheiten des US-Militärs ausgebildet. Er wurde von der Rechten und der Linken verunglimpft, was bedeutet, dass er etwas richtig gemacht haben muss. Seine Analysen und Kommentare finden Sie in seinem Blog, https://sonar21.com/


Das Interview von Mike Whitney erschien hier im Original: https://www.unz.com/mwhitney/larry-c-johnson-the-ukrainian-army-has-been-defeated-whats-left-is-mop-up/

(Visited 3.863 times, 1 visits today)
Ukraine ist besiegt
12 Stimmen, 4.92 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

35 Kommentare

  1. Die Ukraine ist so besiegt und die Verluste so niedrig, dass Russland gerade 16.000 „Freiwillige“ aus Syrien einfliegt.

    Offenbar siegt Russland derartig, dass es professionelle und im Häuserkampf erprobte Soldaten der Hisbollah bzw. der syrischen Spezialeinheiten braucht, um nicht völlig unter zu gehen.

    Möglicherweise schickt auch der Iran „syrische“ Freiwillige (Spezialeinheiten der Revolutionsgarden)… Und sehr wahrscheinlich werden auch sehr viele der Freiwilligen Hisbollah-Soldaten sein – die wahrscheinlich professionelleste Armee der Welt.

    Wohl dem, der Freunde hat.

  2. Ein junger Tscheche aus Pilsen, der bei uns neu angefangen hat erzählte mir dass die Ukrainer nicht sonderlich beliebt sind in Tschechien, unter anderem wegen Drogen, Alkohol und aggressiven Verhaltens.

  3. Den Querschnitt des geistigen Reifezustands der gesamten Menschheit erkennen Sie an der fehlenden Friedliebigkeit und der Gier mehr haben zu wollen, als der andere.

    Jeder kann nur soviel essen bis er satt ist. Bei den Cowboys sieht das anders aus; denen steckt genetisch gesehen der Kohldampf in den Knochen. Die können nicht in Frieden leben. Die machen Stunk und schüren Unfrieden.

    Dabei haben die Amis einen so wunderschönen Kontinent. Sehenswürdigkeiten und viele unterschiedliche Landschaften, wirklich schön… sieht sie das kriegstreibende Volk nicht? Woanders ist es schöner? Also rauben wir denen alles weg?

    • Die meißten Ami´s sind dank MK-Ultra, Fluorid im Wasser, zuviel Zucker, Hormone im Fleisch…einfach doof „gehalten“ worden. Fett und unbeweglich, kennen nur ihren Kontinent.
      Gibt aber auch gute Leute unter ihnen. Man kann das nicht immer verallgemeinern und sagen „Die Ami´s“. Das ist wie alle Deutschen sind NAZI, alle Franzosen fressen Frösche, alle Araber sind Terroristen, alle Chinesen Kommunisten und alle Krummnasen sind böse. Das geht nicht.
      Übrigens bestand der Großteil der US-Bevölkerung mal aus Deutschen!

      • Die Fettleibigkeit in Deutschland ist bei ca.66%! Im Ami Land sicher noch wesentlich höher. Würde mal eine KK die daraus resultierenden Krankheiten und Kosten aufrechnen, dann würden hier vielen die Verarsche mal klar werden. Deshalb wurde ja auch dieser ganze Soziale Mist als „Zwangsversicherung“ installiert. Damit hat man dem Menschen komplett die „Selbstverantwortung“ aberzogen.
        Würde man hier nur 50% der daraus resultierenden Kosten einsparen können und dazu noch die 25 Milliarden Euro welche durch Betrug weg sind, dann hätten wir einen KK Beitrag von 150 Euro bei maximaler Leistung! Sprich 100% Zahnersatz, gesunde und nicht krankmachende Behandlungen etc.

      • Zuchtsoldaten…..Die Krankheit, die die alle haben, ist die Kampfes- und Mord-lust…..wird durch Gehirnwäsche gesteuert….. Artgenossen killen……machen das nur wenige Tiere… weiß man nie ob man die nicht als Freunde einmal braucht….Menschen sehen in den meisten Artgenossen nur Feinde, ja keine Mitgeschwister….müssen die alle weg….??. Gibt es viele falsche Gründe dafür…..Kritikloses Raubtier Mensch!……..Sind die geschaffen, um nicht zu viele Menschen auf der Erde zu haben……?? Wüßte da eine Methode, das mit den vielen Menschen, ohne Gewalt zu verhindern….Welches Tier zerstört eigene Nester und von Artgenossen und gibt damit an?…….– Gibt viele unerforschte Areale im Gehirn….Dürften manche viele von denen haben.

        • Erg.: soll Ukraine aufgeteilt werden….?…werden dadurch die Menschen, die da organisieren, anders sein????wegen dem Krieg????? Ist die Erde dadurch besser? Menschen können denken, analysieren und klug kombinieren….und tun die das aber nicht….warum?? großes Rätsel….gibt eine Hemmung, die Vernunft verhindert bei manchen…………Mittelweg– als Lösung, sich zurücknehmen …..ohne Gewalt und Gier gehts auch……Morgen Gespräch Ukr und Moskau…..wird man auf viel auf beiden Seiten verzichten müssen…Das kann klappen??? `Hat man viel investiert und möchte daraus Gewinn ziehen?……Uk und RF als sehr großes Land ganz in die EU unter einem Namen und ohne die Nasen der Nato überall??? EUAS…….? Was wird man in der Uk noch Verstecktes finden….? Was soll aus Polen, der Türkei werden???…………… Ein Kongreß zur Lösung all dieser Probleme gehört her……………..Genaue Grenzen festlegen und Probleme der einzelnen ??Länder lösen. Chef für Eurasien?..—–..In Wien, im Frühling, im Mai…sind alle Länder dabei…?.

    • Der WEF-Schwätzer hat Russland schon im Oktober´21 ausgeschlossen vom Great Reset.
      Isn´t it funny? Und nu machen sie sich alle nur noch lächerlich. Gut so!
      Verfolge das alles ganz genau aus erster Hand und wollte mich zum UKR-Kampf eigentlich gar nicht äußern. Aber da geht es momentan um ALLES.
      Update verfasst; hau i morgen früh raus. Auch zur Bedeutung vom „Z“.
      Mal wieder kurz schlummern…gute Nacht allesamt!

      • Habe von dem ganzen Grusel genug. Ist die Erde zu einem großen Gruselklumpen geworden……wird sich kaum bald was an dem ändern…..NWO oder was immer auch……Ablaufdatum eines Lebens wie vor 3 Jahren ist in Sicht……Ist bereits so im Laufen, daß man nichts mehr ändern kann…..Die das verursachen, gibt es schon seit langer Zeit auf der Erde. dürfte ihr wahres Ziel aber sehr schwer zu erreichen sein. Brauchen schon Jahrhunderte.Zu viele Menschen machen da aber unüberlegt mit…….Gehörte eine Abrasio her……….Neg schön, Pos muß vernichtet werden….Warum Wirtschaftsmotor drosseln..?….haben Xdie dann noch mehr??

        • „Abrasio“…mei…haha! Ja, Great Reset nur andersrum. Aber das findet doch statt. Immer ganz geschmeidig bleiben; nicht alles für bare Münze nehmen. Es IST Weltkrieg, aber nicht mit Panzerschlachten und Bombenregen. Viel zu teuer und kann man schlecht verkaufen wenn´s eh nix mehr zu erbeuten gibt. Eher entsteht grad Weltfrieden, so betrachten.

          Nadelstiche, Fake-News, Spezialeinheiten, Unsichtbarkeit, U-Boote, taktische Präzisionsraketen/Hyperschall, Störzeug/EloKa. 5.te Generation Kampfjets, nachtkampffähige Heli´s, aber billig und funktional! Die Russen haben den besten Scheiß den man sich vorstellen kann. Darauf haben sie 20 Jahre hingearbeitet, weil sie wußten wie die Sache sonst für sie ausgehen wird.

          Die haben noch mehr in der Tasche wie Weltraumwaffen & Laserkram. Man sagt ja nicht immer alles offen daher. Auch unser Krempel ist nicht ungefährlich; unvergleichbar auf der Welt. Sind schließlich findige Tüftler…auch Österreich, klar: Steyr, Graz, Puch, Glock, Sig-Sauer…

          Diese Hydra um Schwab, Soros, Gates, Rockefeller, Rothschild, Clinton, Merkill, Queen-Dreckshäuser, Vatikan, DC das wird doch alles platt gemacht. Schon seit 3 Jahren. Dauert halt seine Zeit. Außerdem schnappt man auch gleich die Helfershelfer, die gar niemand kennt oder je auf dem Schirm hatte. Wenn dann richtig, aber so schonend wie möglich.

          Viele Verbrecher sitzen in der Industrie. Tonnies: Menschen-Fleischentsorgung, SAP, Kokolores-App und Fußball-Club. Wirecard usw. Das ist alles weit verzweigt. Nebenbei wird der Bevölkerung stückchenweise gezeigt, wie sie überhaupt all die Jahre verarscht wurde, damit die mal wieder rauskommen aus ihrem Wachkoma!

          Du weißt doch selbst, wenn Du denen alles auf einmal ins Gesicht sagen würdest wirst Du für bekloppt erklärt. Egal wie lange man sich kannte, ob es Familie/der Partner ist. Das ist die kognitive Dissonanz: Es passt nicht in mein Weltbild/Ablehnung meines durchprogrammierten Gehirns bis zur Selbstverteididung, bis zum Tod!
          JIHAD! Alahu Akbar…und WOOF.

          Auch der Grund, warum es heute so viele Singles und Ehe-Scheidungen gibt. Die sind gar nicht mehr in der Lage, flexibel auf andere zu reagieren, wie ein Herr Frederick: „Ihr seid alle dumm und habt ja eh keine Ahnung.“ Aber er hat das Wissen der ganzen Menschheit gepachtet? Soso…da weiß man gleich woran man ist. Weitermachen.

          Wird alles gut, Olga, mach Dir keine Sorgen. Schau doch, wie die alle in Panik sind! Läuft wunderbar. Denke immer an den Weltfrieden. Manche reagieren halt verstört im Kampf mit sich selbst. Das ist dann so, denen schwimmen die Felle davon, ist doch klar. Immer schmunzelnd weitergehen.

          Kuh sagte: „Immer schön sitzen bleiben und Popcorn fressen, enjoy the show“. Damit ist (gespiegelt) aber gemeint, an sich selbst zu arbeiten und nicht in Panik zu verfallen. „Militär ist die einzige Lösung“.

          WIR ALLE müssen auf ein höheres Bewusstseinslevel kommen, damit das in Zukunft besser funktioniert. So. Und wir (Zulu and friends) erledigen derweil die Drecksarbeit im Hintergrund. Aber wichtig ist nochmal, die Menschen müßen wieder klar und breit aufgestellt vernünftig denken können. Dafür ist letzendlich jeder selbst verantwortlich.

          Kokolores war doch ein guter Ratgeber: Was für´n Scheiß hat man uns erzählt? Und alle Lemminge sind drauf reingefallen. Tja…da muß i do mal aufwachen & kucken, wer mich da verarschen und vergiften wollte, angelogen hat, oder nicht? Wie hat der das gemacht? Wer war das? Und dann ist man schon wieder ein Stückchen schlauer.

          Hmm. Wollte eigentlich was zur Ukraine schreiben? Folgt später. God dag!

        • Lief vorhin der LEGO Movie im Unterhaltungsprogramm…mußte gleich an Dich denken, Olga. Mysty Einhorn: „Kalibrier mal Deine Rückenschmunzelstabilisatoren und heirate nen Marshmallow bevor Dir der Sauerstoff aus den Tanks entgleitet!“ und noch so Sprüche. Genau mein Humor. LEGO sowieso. Lange nicht gesehen. Kann mich schlecht an Filme erinnern; zu oft auf den Kopf gefallen. Aber das war lustig.

          Zur UKR schreib i doch nix, denn es gibt genug offene Kanäle, die seriös darüber berichten. Zu vielfältig, zu wenig Zeit.

          Zum „Z“ vielleicht noch kurze Korrektur. Zulu ist das Allerletzte und wird immer zuerst abgeschmissen. Darum ging i davon aus, die russischen „Z“- Fahrzeuge sind die Stör-EloKa´s der Vorhut, um Kommunikation/Raketen/Drohnen lahmzulegen.

          Tun sie zwar auch, aber nun haben ALLE Fahrzeuge das Drauf und selbst die Tschetschenen auf ihren Uniformen und die Hilfspakete draufgemalt. Im russischen Alphabet gibt es kein „Z“, was also bedeutet es?

          Also, „Z“ steht bei uns für Anfang vom Ende – Stunde Null/Zulu-Zeit, aber auch für Zion. Ende von Zion?

          Das halte ich für durchaus möglich, denn der Israeli war auch noch schnell in der UKR. Die liefern Waffen (u.A. Bayraktar TB2 Drohnen (türkischer Produktion/Schwiegersohn von Erdogan) & EU Knete über die Türkei/schon Gegner in Syrien/auch der ÖL-Dieb/Schwiegersohn/in Israel raffiniert.

          Der Türke hällt jetzt aber schön die Füße still, weil sein Land auch völlig inflationiert, seit sie von dem Ölraub (durch Russland) abgeschnitten sind. Das geht noch weiter bis weiter nach Afrika…gut. Kurzform.

          Trump und Kushner waren zuvor In Israel. Dann erst kam Russland ins Spiel und USA hält sich zurück. Kuh sagte: „Israel last“. Damit ist wohl der Mossad gemeint.
          Der CIA (Frankfurt/Wien) ist so gut wie erledigt. Nur noch Schläfer.

          Zitat:
          „Laut Thomas Wiegold könnten die Buchstaben für diese Regionen stehen:
          Z wie Zapad – Westen
          V wie Vostok – Osten“

          [Liegt daran, weil die oft die gleichen Fahrzeuge und Knarren russischer Bauart benutzen, um Friendly-Fire zu vermeiden…darum auch die Armbinden. Aber Russland ist doch östlicher? Oder geht es gegen den Westen generell?]

          „Diese beiden Erklärungen halte ich am wahrscheinlichsten“, so Wiegold. „Das schließt aber nicht aus, dass die Buchstaben politisch anders gedeutet werden.“ Laut Russlands Regierung steht Z für „Auf den Sieg“.

          Die politische Bedeutung der Symbole Z und V ist weitaus klarer. Anfang März postete das russische Verteidigungsministerium bei Instagram Bilder zur Bedeutung der beiden Buchstaben. Demnach stehen sie für Folgendes:
          Z stehe für „Za Pobedu“ – übersetzt in etwa: „Auf den Sieg“
          V stehe für „Sila v pravde“ – übersetzt in etwa: „Die Stärke liegt in der Wahrheit“

          Öffentliche Quellen u.A.:
          -Neues aus Russland (bei TG), ebenfalls von Alina Lipp:
          -https://www.frischesicht.de/author/alipp/
          -https://druschba-global.org/ (auch auf TG)

          Lasst bloß die Glotze aus!
          Auch den Blick nach Serbien nicht aus den Augen verlieren.
          Dort geht´s auch los, Kosovo. Sehr große Mafia-Schaltzentrale der NATO.
          Selbst Äthiopien…wen intessiert das schon? Neben Sudan, wo alles so schön „international“ von See aus bewacht wird. In 15 Monaten 500.000 Menschen gekillt. Kommt das in den Nachrichten??? Kotze hier, ehrlich. Macht einen sauer und wütend.
          Ist das Gegenteil von freundlich.

          • Warum spielt sich der ganze Unfug gerade auf unserem Kontinent ab???? Ist die Erde so groß…..Was ist eigentlich mit Kasachstan…..? Erinnert mich das Wort an etwas, das ähnlichen Namen hat…….Wurde das Z auf den Panzern als Hakenkreuz interpretiert……Aus Legosteinen könnte man vielleicht auch neue Unterkünfte für Wohnungslose machen…Marshmallows als Tankfüllung für Panzer…Außerdem gehören in das Lager für Raketen auchSilvesterfeuerwerkskörper. Wäre dann für die Kriegsbubis gleich mehr Spaß.Was treibt BiBi in Polen….? Soll das ganze Gebiet um RF nach Hause in die USA gebracht werden?????…Gibt es noch immer keine Waffen die rückwärts schießen und Panzer, die nach einigen Kilometern zusammenbrechen?? Könnte man Muppets in die Panzer setzen.Warum no war über dem großen Wasser?

            • Würde mich nicht wundern, wenn im Krieg welche ihre Panzer so herrichten daß die für welche des Gegners gehalten werden. Ruiniert man selbst viel und der Gegner wird dafür verurteilt..Auch im eigenen Land…….Im Krieg ist alles erlaubt…..?…. Devil will das. Devilisten tun das………Z und o sollten abgewischt werden und durch was anderes nicht Fälschbares ersetzt werden.

              • Haben die UKRAS gemacht….Panzer mit ganz vielen Z´s bemalt und in Wohngebiete gefahren. „Die Russen warn´s! Seht her!“
                Billige Tricks für World-Media. Kein russischer Tank ist so verkleistert, vor allem hat die UKR anderes Tarnmuster/Tarnfarbe. Sieht man doch sofort.

    • Gab es in den 60-Jahren Filme mit Bio-Robotern mit Schalt- Kästchen im Brustkorb……Ist das schon sehr lange her…..Wer sagt, daß wir alle nicht Bio-Human-Roboter sind und jetzt eine Generalüberholung anfällt………………..Gab es viele Filme, wo diese Robots ihre Schöpfer angriffen und die so schnell sie ihre Füße trugen auf und davon liefen……Gab es ja schon Lektüre……Politiker auch so…??!Im Körper funktioniert Vieles elektromagnetisch.

  4. Larry C. Johnson ist ein durch und durch verlogener, hinterhaeltiger, doppelzuengiger Mundpropagandist der die Anordnungen seiner Auftragsgeber brav ausfuehrt. Traue keinem CIA und Mossadagenten. Die sind aus ein und senselben Holz geschnitzt. Nur wiederliche Charakter ohne menschlichen, moralischen Kompass werden in den Dienst dieser Menschenverachtenden Organisation nach bestandener Pruefung eingestellt. Das wusste bereits Praesident John F. Kennedy und sein Bruder Senator Robert Kennedy. Und was den ehemaligen, ukrainischen Nationalisten Stepan Bandera betrifft, so muss sich jeder Geschichtsinteressierte selbst die Arbeit und Muehe machen und sich durch das Labyrint der Luegen durcharbeiten um auf den Grund der Wahrheit zu kommen.

    Anbei ein Stueck vergessene Geschichte. Auch dafuer wurden die sogenannten ‚Naaaazis‘ beschuldigt. Wahrheit macht nun mal frei.
    https://christiansfortruth.com/vinnitsa-ukraine-where-jewish-led-nkvd-terrorists-murdered-10000-christians-and-blamed-it-on-the-nazis/

    Die Dame im folgenden video is von der Ukraine, und ist for 25 Jharen nach Frankreich ausgewandert. In den vergangenen 25 Jahren ist sie jedes Jahr auf Urlaub nach Hause gereist. In diesem Interview wird deutlich wie tief die Medien mit den Globalisten verstrickt sind. Man will die Wahrheit nicht wissen.

    https://halturnerradioshow.com/index.php/en/news-page/world/wow-the-fastest-simplest-factual-explanation-of-what-is-going-on-with-ukraine-russia

    Wieder beim Luegen erwischt:
    https://bachheimer.com/images/2022/aktuell/ukraine_tag14/VID-20220309-WA0003_3.mp4

    Zum Aufruesten:
    https://www.bitchute.com/channel/wXI6ZSo6G5st/

    Folgendes Buch auch in Deutscher Sprache erhaeltlich

    https://ia801900.us.archive.org/32/items/tell-the-truth-and-shame-the-devil-pdf/Tell%20the%20Truth%20and%20Shame%20the%20Devil%20%28pdf%29.pdf

  5. ¨Die Naaaaazis¨, bla, bla, bla. Die Ukraine war damals völlig militarisiert und jede Stadt war verteidigt, welches bedeuted, dass sie alle legitime militärische Ziele waren. Die Tatsache ist, dass die Soviets alles zerstörten bevor sie sich zurückzogen, ganz so wie im Krieg mit Napoleon – die Wehrmacht fand nichts weiter als völlig zerstörte Orte vor. die offizielle Amerikanische Darstellung der Operation Barbarossa ist erlogen, man lese Professor Manuel de Zayas´s Bücher über den damaligen Konflikt. Dieser Larry Johnson ist ein professioneller Lügner, wie alle CIA Typen. Was mich ganz speziell stört ist, dass, egal was diskutiert wird, ¨Die Naaaazis¨ immer und ewig kriminalkisiert werden – ihr zuhause müsst endlich begreifen, dass ¨Die Naaaaazis¨Deutsche bedeuted – IHR werdet kriminalisiert und begreift es immer noch nicht.,

    • Hmm. Und warum verherrlichen UkraNAZIS ihren Bandera? Ich denke eher, es handelt sich um eine Ideologie, die überall angewandt werden kann, wie auch in Italien unter Mussolini oder unter Franco in Spanien. Selbst die USA. Na klar, der Ursprung ist immer DEUTSCH gewesen, die CIA, Rothschild, Warburg und der ganze Rotz. Aber was bedeutet NAZI? DEUTSCH zu sein? Nein. Wir sind nur der „Sündenbock“.
      Schaue mal nach „Die Bocksaga“…höchst interessant.

      • Die nicht russischen Ukrainer hatten besonders unter Stalins Hungervölkermord zu leiden. Um die Industrialisierung zu finanzieren hat Stalin die Lebensmittel verkauft, die die Menschen in der Ukraine zum Überleben gebraucht hätten und mit einem Terrorregime dafür gesorgt, dass die Leute tatsächlich zum Millionen verhungert sind.

        Der Banderas ist deswegen ein Volksheld, weil er gegen diese Völkermordende UDSSR gekämpft hat. Nicht mehr und nicht weniger. Natürlich sind die Leute, die da als Neonazis gelten, massiv Russlandfeindlich. Aber wenn geschichtlichen Kontext sieht, ist das mehr als verständlich.

        Der Artikel hier ist 1:1 die russische Propaganda. Ich habe gestern einen westlichen Militärexperten 45 Minuten bei Welt zugesehen und der hat genau erklärt, warum der Angriff ein Fiasko ist und Putin vermutlich gezwungen sein wird, sich am Ende mit der Eroberung von Teilen der Ostukraine und der Küste bis Odessa zu frieden zu geben.

        Wobei noch nicht mal sicher ist, dass die Russen es auch bis Odessa schaffen werden.

        Auch zur Frage der Kontrolle des Luftraums gab es ganz andere Aussagen. Die Ukraine habe dutzende Flugzeuge abgeschossen und bisher die Russen dazu gezwungen weitgehend auf Luftunterstützung zu verzichten.

        Gestern waren dann ganz groß die „Hyperschallwaffen“ Thema. Aber das war weitgehend ein Versuch, von der schwachen Leistung der Russischen Armee abzulenken. Ob die russischen Hyperschallwaffen tatsächlich besser als balistische Raketen sind, was das Ausweichen der Luftabwehr angeht, kann derzeit noch niemand sicher sagen.

        Auch die Strategie den Krieg nun v.a. mit Artillerie zu entscheiden, ist kein Zeichen für die Stärke Russlands sondern eher die letzte verbleibende Strategie, die den größten Schaden und die meisten zivilen Opfer bringen wird.

        Ich schaue mir täglich die russische Kriegspropaganda auf Southfront an. Und das wird als Erfolg verkauft, dass es nun einen Abnutzungskrieg gibt, den Russland ja in der Vergangenheit immer gewonnen hat…

        Ansonsten werden die Truppen bei Kiew, nahe der Stadt vor Odessa und die Landungstruppen bei Odessa als strategisch gute Lösung verkauft, um die Ukraine an der Verlegung von Truppen zu hindern und die Verteidiger dort zu binden.

        Angeblich seien die besten Einheiten der Ukrainischen Armee in Gefechte verwickelt und entweder vollständig oder wenigstens teilweise eingekreist.

        Ob das nun so stimmt, wer soll das beurteilen?

        Ganz sicher hatte die Nato aber nach dem Kriegsspiel in Polen erwartet, dass die Russische Armee Polen in unter zwei Wochen einnehmen kann und vermutlich dann auch die Ukraine in ähnlich kurzer Zeit.

        Die dürften sich alle wundern, warum die Russen so schwach auf der Brust sind…

        Und auch die Sanktionen werden für Russland nicht ganz so einfach werden. Denn auch wenn die Russen ihre eigenen Waffen herstellen und viele Ressourcen haben. Die Maschinen für die russische Waffenindustrie kommen allesamt aus Deutschland. Auch die komplexeren Chips für moderne Produkte dürften für die Russen kaum mehr zu beschaffen sein.

        Auch China kann da nicht helfen, weil die diese Chips nicht herstellen und die weniger komplexen Chips
        mit Maschinen aus dem Westen hergestellt werden, die China nicht wegen Sanktionen riskieren kann.

        China ist noch immer wenigstens eine Dekade in der Chipproduktion hinterher.

      • Zu dem Schrott kann ich nur sagen: ich kann ein Pferd zum Wasser führen, aber kann es nicht dazu bringen zu trinken. Das Schlimme ist, Ihr zuhause macht immer und ewig irgendwelche Entschuldigungen, anstelle der Wahrheit ins Gesicht zu schauen und die ist : Im Anglo-Amerikanischen Ausland bedeuted Nazi DEUTSCH und IHR WERDET ALLE ununterbrochen belogen und kriminalisiert und ihr weigert euch es zu merken- Weckt endlich auf, es ist zum Kotzen, euer Geschwafel von wegen Sündenbock ETZ. Ihr begreifts schlichtweg nicht.

        • Tss. 🙂 Schlaubi Schlumpf Knowsitall oder was? Na gut.
          Dann ist ja jede Diskussion überflüssig.
          G-Star Frederick wird uns hoffentlich aufklären…
          Führe uns zum Licht, Großer Meister!

    • Was haben wir denn heute, außer daß der Nationalismus fehlt? Scholz übernehmen sie! Erst abkassieren und dann verteilen. Der Staat regelt alles und sorgt für dich! Das ist doch die gleiche Schablone, wie im national verbrämten Sozialismus, Vorstufe zu was?

      Freilich, es soll Stimmen geben, die besagen, daß die Deutschen von der Ukraine damals als Befreier (von Stalin) gefeiert wurden, woraus sich nicht nur eine ideologische Verbundenheit erklären läßt. Immerhin, wie viele der aktuellen Flüchtlinge sprechen Deutsch!

      Was also ist Nazitum? Die Dumpfbacken, weltweit, die sich selbst als solche bezeichnen, sind in aller Regel ganz solide Dumpfbacken! Die haben nichts verstanden! Die Idee des nationalen Sozialismus ist doch genauso überholt und unpraktikabel, wie die des weltweiten! Es funktioniert einfach nicht! Entweder die Völker werden ausgebeutet oder/und unterdrückt, zumindest aber gleichgeschaltet!!! Wer will das? Wer braucht eine Führung, die sich geradezu anbeten läßt? Ist das Deutschem Geist gemäß? Nein!

    • Das sehe ich genau so, das Wort „NAZI“ wird für alles gebraucht, was nicht ins Konzept passt. Das Wort selber entstand in Deutschland als abfällige Bezeichnung für besonders linientreue Nationalsozialisten.
      Was immer auch Putin tut, die NAZIs in Übersee, in Moskau und England waren vor 1945 schlimmere Verbrecher als Putin und Hitler, weil sie gezielt und ganz offen Krieg gegen Frauen und Kinder geführt hatten. Die Alliierten waren die eigentlichen Nazis. Hitler ist das Produkt der Erfahrungen des 1. Weltkrieges. Die
      Invasion von Juden aus dem Osten, die Teilung Deutschlands unter Auflösung Preußens wurde in Deutschland ganz allgemein bereits als Völkermord erkannt wurde. Die Deutschen, insbesondere im Osten, wurden in andere Staaten eingezwängt und sollten sich dort entweder Assimilieren oder sie wurden dort verfolgt, ermordet oder vertrieben. Ein Kriegsverbrechen der Alliierten festgeschrieben im Diktat von Versailles. Auch im Westen wurden nach 1918 die Deutschen in Frankreich und Belgien unterdrückt, reindeutsche Gebiete vom Reich getrennt. Die deutsche Sprache wurde verboten.
      Als Hitler den unterdrückten Deutschen zur Hilfe eilte wurde er kriminalisiert und die nächste Etappe des Völkermordes an den Deutschen begann. Auch die zügellose Migration nach Deutschland, wie sie unter den Marionettenregierungen in Berlin stattfanden und wieder stattfinden, sind Teil des von langer Hand geplanten Völkermordes. Die von den Machthabern in Berlin gestützte tagtägliche Gehirnwäsche durch ARD und ZDF soll die Deutschen mit Schuldgefühlen so lange schwer belasten, bis sie als Nation wehrunfähig zerbrochen und somit als Volk keine Rolle mehr spielen.

        • Genau Gabriele, schöne Verknüpfung! DNA/Doppelhelix/Symbol für Unendlichkeit IST wandelbar und dadurch natürlich auch vererbbar. Was unsere Großeltern/Eltern für Leid oder auch glückliche Zeiten erfahren haben steckt zwangsläufig in uns heute drinne. Müßen nur zuhören und deuten. Wir wiederum können sie auch verändern. Das ist längst belegt.

          Irgendwelche wissenschaftlichen Beweise? Braucht man dafür nicht. DAS SPÜRT MAN. Trotzdem gibt es sie, falls man danach suchen möchte. Hehe, zur Not die Anti-Schnupfen-Nadel mit Booster-Effekt. Verändert etwa nix? Aber mit positiven Frequenzen und harmonischen Gefühlen, gesunder Ernährung…Beziehungen, bissel Fitness…“Erfolge“…wird sich das auf unsere DNA/Erbgut auswirken. Soviel ist sicher.

          • Und wenn man sich so anschaut, was nur in den letzten drei Generationen an Blut, welches nicht von unseren Ahnen stammt, eingeflossen ist, das wirkt wohl nicht? Das ist alles metaphysischer Schofscheiß! Warum nicht gleich „Blut und Boden“ und „Götterdämmerung“?

            Es ist, im von Dir angeführten Sinne, nicht das Blut (Gene), welches hier als Übertrager fungiert, sondern die weitergegebenen Erfahrungen! Und das ist alles Kopfsache! Der herrschende Geist entscheidet darüber, wie die Menschen sich verhalten und nichts anderes! Es kann nur gedeihen, was auch gepflegt wird!

            Man kann den körperlichen Menschen noch so gut ernähren wollen, wenn er geistig zurückbleibt, nützt das was? Unsere Urgroßeltern lebten in ihrer Zeit, mit ihren Genen oder sonst was. Und wir leben heute in der unseren! Offensichtlich reicht aber nicht mal ein genealogisch „unbeeinflußtes Blutbild“ aus, um vor Verblödung zu schützen!

            • Das ist es eben NICHT, Jürgen. Aber wenn Du das so siehst, bitte.
              Will Dich und mich nich unnötig aufhalten mit weiteren Erklärungen.
              Was ist Blut? Woraus besteht es? Zufällig Informationsträger Wasser?
              Wasser kann man kodieren/programmieren, also somit auch uns.
              Alles ist Energie, Frequenzen, Magnetismus, Elektrizität.

            • Jürgen, da liegt vielleicht ein Missverständnis vor. Das Wort Blut ist hier eine Metapher für alles was von Generation zu Generation vererbt und weiter gegeben wird. Diese Weitergabe wird durch die Besatzung massiv unterdrückt. Das hat mit Verblödung nichts zu tun. Das „fremde Blut“ welches nach Deutschland eingeschleust wird, hat mit der gemeinsamen Geschichte und den Erfahrungen des deutschen Volkes eben nichts mehr zu tun. Im Gegenteil diese den Deutschen aufgehalsten Flüchtlinge wollen bleiben was sie sind und unterlaufen die Kultur der Deutschen mit ihrer eigenen: Türken, Iraker, Araber, Juden, Iraner usw.. die „Integration“ findet nur in den verblendeten Köpfen des malträtierten deutschen Volkes statt. Wie auch sonst sollte es gelingen, ein Volk von Innen heraus zu zerstören. Auch die Überindustrialisierung ist hier Mittel zum Zweck. Deutschland braucht an sich nur so viel Industrie um alleine das deutsche Volk zu ernähren. Diese aufgeblähte Volkswirtschaft hat den Zweck Ausländer anzulocken, die Deutschen zu Tode zu füttern, und so das deutsche Volk über die Jahre zu zersetzen.
              Übrigens eine interessante Selbstdarstellung: „Das ist alles metaphysischer Schofscheiß! Warum nicht gleich „Blut und Boden“ und „Götterdämmerung“?“

              Warum wohl nicht?. Vielleicht deshalb, weil, wer so was wagt und sagt bald in NAZI Knast bei den HOLO Leugnern landet. Wie sagt doch das biegsame GG: „Eine Zensur findet nicht statt“. Got the picture, alter Schwabe?

              Übrigens: Die Naturgötter der Germanen sind die einzig wahren Götter. All diese aus dem Morgenland stammenden Religionen stehen dahinter zurück. Die Natur wird die richten. welche gegen die Naturgesetze verstoßen. Das Fegefeuer, dieser höllisch stinkende Misthaufen ist längst abgebrannt. Putin und Biden werden vielleicht das Fegefeuer wieder anfachen. „Fegefeuer“ was always man made.

      • Entschuldigung, aber das stimmt nicht. Das Wort Nazi stammt aus der Propaganda Küche Churchills. Es ist möglich, dass gewisse Deutsche (Pastor Niemöller und Konsorten z.B.) das Wort missbrauchten, aber es stammt nicht aus Deutschland, es ist profund anti-Deutsch, es ist eine Beleidigung.

  6. „Und dieser Versuch, Russland mit Sanktionen zu zwingen, macht es nun sehr wahrscheinlich, dass die Rolle des US-Dollars als internationale Reservewährung auf dem Müllhaufen der Geschichte landen wird.“

    Gut, wenn es so käme, denn dann hätten zumindest die Amis in Zukunft keinen Klopapiermangel …

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*