Ukraine – Die Ratten verlassen das sinkende Schiff

Von Peter Haisenko (anderwelt)

In welchem Zustand muss sich ein Staat befinden, dessen höchste Repräsentanten nicht nur riesige Summen auf ausländischen Konten bunkern, sondern auch noch über Pässe fremder Staaten verfügen? Wie kann man da annehmen, dass diese gegenüber ihrem Staat unbedingte Loyalität ausüben, wenn überhaupt?

Eines der Grundübel für die Rechtschaffenheit von Politikern sind Länder wie die Schweiz oder Panama und andere Orte, in denen Geld beiseite geschafft und versteckt werden kann. So können sich illoyale Politiker absichern, falls sie im eigenen Land zur Rechenschaft gezogen werden sollten. Sie können sich ins Ausland absetzen und dort mit ihrem unrechtmäßig erworbenen und versteckten Reichtum einen luxuriösen Lebensabend gestalten. Um das zu verhindern, müsste es ein weltweit gültiges Gesetz geben, das allen Politikern verbietet, Konten oder andere Objekte von Wert im Ausland zu besitzen. So wäre sichergestellt, dass Politiker und Abgeordnete nach bestem Wissen und Gewissen für das Wohl ihres Staats und seiner Bürger ihr Bestes geben.

Es gibt Staaten, deren Gesetze Abgeordneten und Politikern verbieten, Konten oder Werte im Ausland ihr Eigen zu nennen. Russland ist einer von diesen. Kein Duma-Abgeordneter darf ein Auslandskonto haben. Deswegen musste ich lachen, als die USA als weitere Sanktion gegen Russland verkündeten, dass alle Auslandskonten der russischen Duma-Abgeordneten „eingefroren“ werden. Die gibt es nicht. Warum wird das bei uns nicht kommuniziert? Ganz einfach: Man müsste sich der Frage stellen, warum es bei uns kein solches Gesetz gibt. In der Ukraine gibt es ein solches Gesetz auch nicht und das hat fatale Folgen für das Land.

Geheimdienst-General will Vermögen außer Landes schaffen und wird verhaftet

Als vor einigen Jahren noch halbwegs objektiv über die Ukraine berichtet werden durfte, wurde sogar im Europäischen Parlament thematisiert, dass die Ukraine weder europäischen noch NATO-Standards genügen kann, weil ihre Politik und ihre Regierung von korrupten Oligarchen beherrscht wird. Zum Beispiel tauchte der Name des ehemaligen ukrainischen Präsident Poroschenko im Zusammenhang mit den „Panama-Papers“ auf. Das hat sich bis heute nicht geändert und es kommen immer mehr Namen ans Licht. Auch der aktuelle Präsident Selenskij hat sein Milliardenvermögen über die Welt verteilt, inklusive millionenschwerer Immobilien zum Beispiel in Florida. Da sollte man sich fragen, warum er das getan hat. Selenskij hält auch einen britischen Pass und einen israelischen, inklusive eines luxuriösen Anwesens in Israel, in dem seine Eltern leben.

Jetzt kam die Meldung, der SBU-General Andriy Naumov wurde in Serbien beim Grenzübertritt verhaftet. SBU ist der Geheimdienst der Ukraine. Er versuchte 20 Mio $ (die Höhe der Summe ist unbestätigt) und Edelsteine über die Grenze zu schmuggeln. Naumov leitete die Hauptdirektion für innere Sicherheit des SBU. Kurz vor Beginn der militärischen Operation am 23.02.2022 verließ er zusammen mit dem SBU-Chef Ivan Bakanov die Ukraine und nahm angeblich etwa 2 Mrd. $ in bar mit. Dazu ist anzumerken, dass ich persönlich bezüglich der 2 Mrd. skeptisch bin, denn für diesen Transport bräuchte man einen größeren Lieferwagen. Aber so oder so, er hat wohl eine beachtliche Summe außer Landes geschleust. Über diese Verhaftung hat das ukraine-freundliche Portal ukrinform.de berichtet:
https://www.ukrinform.de/rubric-ato/3504952-serbien-bestatigt-festnahme-von-ehemaligem-sbugeneral-naumow.html

Vor einem Monat kehrte Bakanov zurück, während Naumov weiterhin Immobilien in Europa kaufte. Jetzt befindet sich der SBU-General in Nis in Untersuchungshaft. Ihm droht eine Gefängnisstrafe von bis zu 12 Jahren wegen Schmuggels. Die ukrainische Seite bemüht sich nach Kräften, diese Tatsache zu verschleiern. Naumov war nicht nur Selenskijs „Brieftasche“, er ist auch ein enger Freund von SBU-Chef Bakanov. Man sieht an diesen Erkenntnissen, dass sich in den „Eliten“ Kiews Absetzbewegungen breit machen. Diese werden abgesichert, indem man sich mit den ins Ausland verbrachten Vermögen ein luxuriöses Leben abseits des eigenen Landes ermöglicht. Ach ja, diese ukrainischen Politikclowns verteidigen unsere demokratischen Werte gegen das böse, autokratische Russland, wie unsere Politiker immer wieder betonen. Welches Licht wirft das auf unsere Politiker?

Menschenrechts-Aktivistin wurde der Lüge überführt und entlassen

Allerdings darf man sich wundern, dass es in Kiew doch noch ein wenig Rechtschaffenheit gibt, worüber sich aber unsere Medien wieder einmal ausschweigen. Die für Menschenrechte in der Ukraine zuständige Ukrainerin Ludmilla Denisova wurde entlassen. Ihr wird in Kiew selbst vorgeworfen, die Horrorgeschichten über Vergewaltigungen an Frauen bis Kleinkindern, die nach ihrer Darstellung von russischen Soldaten begangen worden sind, frei erfunden zu haben, um gegen Russland zu agitieren. Da wird auch erkennbar, warum bei uns nicht darüber berichtet wird, denn die gesamte Westpresse hat diese Lügen ungeprüft nachgeplappert. So, wie alle „Meldungen“ aus Kiew hier verbreitet werden und die Meldungen aus Russland unterdrückt werden. Passend zu den allgemeinen Absetzbewegungen in Kiew hat sich auch Denisova schon einen luxuriösen Wohnsitz in der Schweiz gesichert. Siehe Grundbuchauszug am Ende des Artikels.

Über die Entlassung und die Lügen von Denisova hat die US-Zeitung „Newsweek“ berichtet:
https://www.newsweek.com/lyudmila-denisova-ukraine-commissioner-human-rights-removed-russian-sexual-assault-claims-1711680

Ausnahmslos alle Oligarchen der Ukraine und Russlands sind Juden. Alle haben einen israelischen Pass. Aber während Putin die Oligarchen in Russland entmachtet hat, haben sich die ukrainischen den Staat zur Beute gemacht. Während der letzten fünf Jahre sind etwa 60 Mrd. Dollar in die Ukraine geflossen, ohne Gegenleistung. Muss man sich da noch wundern, wenn Selenskij binnen kurzer Zeit sein gewaltiges Vermögen aufbauen konnte, das zum größten Teil im Ausland versteckt ist? Und wie viel davon ist in die Taschen zweit- oder drittrangiger Akteure geflossen? Man kann es ahnen, wenn man sehen muss, mit welchen Luxuskarossen manche ukrainischen „Flüchtlinge“ hier auftrumpfen. Dass es sich da um Apparatschiks im Dunstkreis der Kiewer Regierung handelt, dürfte außer Frage stehen. Ob die jemals wieder in ihren korrupten Saustall von Staat zurückkehren wollen, halte ich für zweifelhaft. Schließlich droht die Gefahr, dass sie für ihre Taten zur Rechenschaft gezogen werden, sobald in Kiew eine integre Regierung etabliert ist. Man erinnere sich an Frau Timoschenko, für die sich Frau Merkel so rührend eingesetzt hat.

Ein ehrlicher Politiker braucht keine Depots im Ausland

Genau aus demselben Grund haben sich die führenden Politiker Kiews ihre Vermögen im Ausland geschaffen. Die Politiker, die auf Geheiß Washingtons ihre jungen Männer in einen aussichtslosen Kampf gegen Russland als Kanonenfutter an die Front schicken. Die die Politik der verbrannten Erde befohlen haben und seit acht Jahren für 14.000 Tote im Donbas verantwortlich sind und weiterhin den täglichen Beschuss von Zivilisten nicht einstellen wollen. Da passt die Meldung dazu, dass der ukrainische Abgeordnete Kiwa schreibt, „im Sicherheitsdienst der Ukraine herrscht Panik.“ Die Verhaftung des SBU-Generals durch Serbien gibt Zugang zu sehr wichtigen strategischen Informationen. Immerhin leitete er die interne Sicherheit des SBU und hatte Zugang zu allen internen und externen Prozessen des Dienstes. Es ist zu erwarten, dass Russland diese Informationen erhalten und dann die Akteure zur Rechenschaft ziehen wird.

Momentan befindet sich Selenskij noch in der Ukraine, obwohl nicht einmal das als gesichert angenommen werden kann. Poroschenko hat sich schon nach London abgesetzt, obwohl es ihm verboten war, die Ukraine zu verlassen. Geht der Verlauf der russischen Operation so weiter wie bisher, ist es nur eine Frage der Zeit, bis sich die ukrainische Militärführung ihrer Verantwortung für ihre Soldaten erinnert. Es könnte sein, dass sie gegen Selenskij putschen, um die Kapitulation auszurufen um so die Leben der jungen Männer zu retten. Selenskij & Co werden sich dann vor einem Militärtribunal wiederfinden, wenn ihnen die Flucht nicht gelingt. Erinnern wir uns dazu an das Ende des Zweiten Weltkriegs. Nicht das Deutsche Reich hat kapituliert, sondern die Wehrmacht.

So stelle ich fest, dass noch nicht alle Ratten das sinkende Schiff verlassen haben. Aber die Planke für den Landgang ist angelegt und am Ufer wartet schon reichlich angehäufte Labung auf die Verräter. Und ja, wie soll man Politiker anders nennen als (Vaterlands-)Verräter, wenn sie während ihrer Amtszeit alles an sich raffen, was sie greifen können und das im Ausland deponieren, um auf eine Flucht vorbereitet zu sein?

Ein ehrlicher Politiker, der nach bestem Wissen und Gewissen seine Aufgabe erfüllt, braucht keine Depots im Ausland. Wer das aber hat, dem unterstelle ich, dass er nicht nur lautere Absichten hegt, im Sinne seines Amtseids. Das schreibe ich nicht nur den Politikern in Kiew ins Stammbuch, sondern auch unseren in Deutschland. Erst wenn auch in Deutschland ein Gesetz in Kraft tritt, das Politikern und Abgeordneten Auslandskonten verbietet, könnte das Vertrauen in Politik und Demokratie wiederbelebt werden. Eben nach dem Vorbild Russlands, das ich auch deswegen eher als echte Demokratie sehe, als den verkommenen „Wertewesten“, der nur noch den Vorgaben der Geldgewaltigen und Lobbyisten folgt und dabei jenseits dessen handelt, was für das Volk wirklich gut wäre.

Grundbuchauszug. Man beachte rot umrandet den Namen der Eigentümerin Denisova.

(Visited 293 times, 1 visits today)
Ukraine – Die Ratten verlassen das sinkende Schiff
2 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

13 Kommentare

  1. Na ja, um der Wahrheit die Ehre zu geben, meine Firma in der Karibik hat jahrelang Delaware, BVI, Panama etc. Firmen an korrupte Politiker und Spitzenbeamte in der BRD verkauft. Bei Bedarf direkt mit Konto und Treuhänder als Geschäftsführer. Das ganze westliche System ist nach meiner Erfahrung durchtränkt von Korruption. Vor einigen Jahren kam dann eine internationale Gesetzesänderung und wir haben das Geschäft beendet. Andere machen weiter. Gerade Schweizer und Luxemburger Banken machen alles möglich für Geld. Was ich da schon gehört und gesehen habe.

  2. Nur der Spahn war zu dumm, der hat sich seine Villa in Deutschland gekauft 🙂 . Ich gehe davon aus, dass auch unsere Granden Auslandskonten und Immobilien besitzen, wo sie sich zu gegebener Zeit verkrümeln werden.

    • Na und wenn schon! Solche Neiddebatten helfen wem weiter? Was erkaufen sie sich damit? Wenn sie Glück haben, ein bißchen mehr an Lebensjahren … ja und?

      Als ob das unser eigentliches Problem wäre!? Was drückt diese Debatte wirklich aus? Das wir um unser bißchen Leben fürchten!!! Wer wollte wirklich mit diesen „Ratten“ tauschen wollen, die auch jetzt schon, nur noch mit Personenschutz wandeln können?

      Unterwegs in gepanzerten Fahrzeugen oder gar im „Papamobil“, wohl wahr, was für ein Leben! Werden (zurecht) mit Eiern oder sonst was beworfen, niedergeschrieen oder „demonstrativ“ zu Hause besucht. Was für ein Leben!

      Sich für kranke Ideologien und „das Volk“ verkauft zu haben, sie sollen jahrzehntelang daran darben, ein Alter erreichen, wie Methusalem!

      • „Unterwegs in gepanzerten Fahrzeugen …“

        Nicht auf dem neuesten Stand, was ??? Es muß gefanzerte Fahrzeuge heißen ……………… 🙂

      • Hallo Jürgen, ich habe den Eindruck dass Du obigen Artikel gar nicht vollständig gelesen hast, ich kann daraus keine Neiddebatte ableiten.

      • Guten Tag zusammen, hallo @Jürgen,
        zu, Zitat;
        >>>Sich für kranke Ideologien und „das Volk“ verkauft zu haben, sie sollen jahrzehntelang daran darben, ein Alter erreichen, wie Methusalem!<<>> meine angeheirateten Schwager-(lt.s.A.“Oberamtmann/ Katasteramt / Land“) / und Schwiegervater („Rechtspfleger/ Amtsgericht“) hatten bis zuletzt noch gehofft ihre Pension genießen zu können >>> sie hatten nur nicht bedacht das sie mit ihrer Pension eben auch zu „nutzlosen Essern“ degradiert = dementsprechen auch „behandelt“ werden = keiner von beiden hatte mehr wie 2Jahre Pension genossen … >>> in Zeiten von „CORONA“ können sich die „Betriebswirtshaftlich “ orientierten Schwab- Anhänger all jener ganz unauffällig entledigen … jeder der sich selbs für unabkömmlich hält wird bis zuletzt auch daran glauben das man gerade ihn verschonen / anders behandeln wird …
        Ich habe mich schon des öfteren gefragt; sollte man nicht einfach alles so weiter laufen lassen >>> wären doch gegen Ende hin nur noch die destrucktiven unter ihresgleihen = sollen sie dooh ruhig einmal sehen woher Ideen nehmen wenn innovationen stehlen nicht mehr möglich ist = weil bereits alle Kreativen vernichtet wurden?!?
        Ich betrachte diese Zeit im Moment mittlerweile als die Sackgasse für diese destruktive Führungspersonalien („Politik“ sowie die höhere „Verwaltungsebene“ = Deep State )als deren letzte Chance >>> danch / schon bald werden die Strippenzieher hinter ihnen alle jene verantwortlich machen und fallen lassen…
        #-#
        Mit freundlichen Grüßen

  3. „Ausnahmslos alle Oligarchen der Ukraine und Russlands sind Juden. Alle haben einen israelischen Pass.“

    Kommentar überflüssig !!!

    • Wenn das stimmen sollte, Stahlfront, dann frage ich mich warum die Ukrainer für solche schmuddeligen Kriegstreiber ihren Kopf hinhalten.

      • Weil auch die Ukrainer ständig vor der Massenverblödungskiste hocken, … und die pausenlose Propaganda zeigt halt ihre erwünschte Wirkung, so wie bei den Typen, die hier schon länger leben.

  4. „Welches Licht wirft das auf unsere Politiker?“

    Nun, in Wahrheit sind es gar nicht unsere Politiker und deshalb machen sie auch keine Politik für uns, ergo haben wir es hier mit den gleichen Verhältnisse wie in der Ukraine zu tun – Volksverräter, wo man auch hinblickt und die verstehen sich naturgemäß gut untereinander, denn Gleiches und Gleiches gesellt sich gern, oder anders ausgedrückt, eine Krähe hackt der Anderen kein Auge aus.

    • In der Tat sind die Personen, welche einerseits die Geburtenverhinderung der Deutschen und andererseits die Umvolkung durch Millionenfache Zuwanderung von Orientalen, Afrikanern, Asiaten etc. in der BRD betreiben, die schlimmsten Volksverräter seit der Weimarer Republik. Sie betreiben den Volkstod des deutschen Volkes. ARD und ZDF betreiben dazu die passende Begleitmusik mit Volksverhetzung und lügenhaften Behauptungen z.B. in sogenannten „History“ Sendungen, die in Wirklichkeit antideutsche Propaganda Machwerke sind. So erklärte das ZDF vor einigen Tagen wörtlich und dreist: „Hitler hat zunächst Polen überfallen und wendete sich dann dem Westen zu“. Kein Wort über die permanente Kriegshetze Roosevelts aus den USA seit 1933, kein Wort über die globale Kriegserklärung der weltweiten jüdischen Verbände an Deutschland von 1933, kein Wort über die verschiedenen Versuche der Briten seit 1937 Deutschland über die Ostsee zu überfallen. Kein Wort über die völkerrechtswidrige Aufrüstung Polens durch die Westmächte über die Westernplatte und die völkerrechtswidrige Befestigung derselben zu diesem Zweck. Ein Kriegsgrund per se. Kein Wort über den Versuch der Polen, 1939 die ostdeutsche Bevölkerung in den Hungertod zu treiben, indem man unmäßige Forderungen zur Durchquerung des Korridors nach Ostpreußen stellte. Kein Wort über die polnischen Angriffspläne gegen Deutschland (polnische Kriegspropaganda 1939: „In 6 Tagen sind wir in Berlin“) um die polnische Westgrenze an die Elbe zu verlegen. Kein Wort über die Kriegserklärung Englands und Frankreich an Deutschland. nein, kein Wort der Wahrheit, stattdessen schmutzige ZDF Lügen, wie: „Erst Polen, dann wandte sich Hitler gegen den Westen“. Mit solchen Lügen wird die deutsche Bevölkerung verdummt und unterdrückt. Diese Möchtegern Politiker der Lizenzparteien der BRD wissen auch genauestens Bescheid über diese Lügen, nehmen aber alles stillschweigend hin und unterstützen diese Lügen noch, um sich selber bei den Besatzern einzuschleimen und sich so am Fressen zu halten.

      • Es muß endlich mal klargestellt werden, daß Roosevelt für den Zweiten Weltkrieg verantwortlich ist – und solange die Massenmedien dies unterdrücken, sind auch ihre sonstigen Behauptungen unglaubwürdig bezüglich Corona zum Beispiel, angefangen damit, ob es sich um ein natürliches Virus handelt oder ob es etwa aus den 46 Bio-Laboren der Ukraine vorsätzlich in die Welt entlassen wurde. Warum haben die überhaupt Bio-Labore, wenn sie den Saddam des Milzbrands bezichtigten und deswegen gehängt haben? Haben sie denselben Tod durch Strang auch verdient? Für mich gilt betreffend der anglo-zionistischen Massenmedien: „Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, auch wenn er stets die Wahrheit spricht!“ Also glaube ich den anglo-zionistischen Massenmedien nichts betreffend Corona und des Ukraine-Kriegs!

        Rede AHs vom 11. Dezember 1941

        https://web.archive.org/web/20190513204456/http://gruenguertel.kremser.info/wp-content/uploads/HitlerReden_1941_1942.pdf

        „Das gleiche betrifft die Vorschläge [Anm.: gegenüber Polen] über die Sicherung der Minoritäten. Es ist dies ein Vertragsvorschlag, wie er loyaler, großzügiger überhaupt von keiner Regierung gemacht werden konnte als von der nationalsozialistischen Führung des Deutschen Reiches.

        Die damalige poInische Regierung hat es abgelehnt, auf diese Vorschläge auch nur zu reagieren. Es erhebt sich dabei aber doch die Frage. Wie konnte ein so unbedeutender Staat es wagen, solche Vorschläge einfach zu negieren und darüber hinaus nicht nur zu weiteren Grausamkeiten gegenüber den Deutschen, die diesem Lande die ganze Kultur geschenkt hatten, zu greifen, sondern sogar noch die allgemeine Mobilmachung anzuordnen?

        Der Einblick in die Dokumente des Auswärtigen Amts in Warschau hat uns allen später die überraschende Aufklärung gegeben. Ein Mann war es, der mit teuflischer Gewissenlosigkeit seinen gesamten Einfluß zur Anwendung brachte, um Polen in seinem Widerstand zu bestärken und jede Möglichkeit einer Verständigung auszuschalten.

        Die Berichte, die der damalige polnische Gesandte in Washington, Graf Potocki, seiner Regierung in Warschau schickte, sind Dokumente, aus denen mit erschreckender Deutlichkeit hervorgeht, wie sehr ein einziger Mann und die ihn treibenden Kräfte mit der Verantwortung für den zweiten Weltkrieg belastet sind.

        Es erhebt sich zunächst die Frage: Aus welchen Gründen konnte dieser Mann in eine so fanatische Feindschaft gegenüber einem Land verfallen, das bisher in seiner ganzen Geschichte weder Amerika noch ihm selbst irgendein Leid zugefügt hatte?

        Soweit es sich um die Stellung Deutschlands zu Amerika handelt, ist folgendes zu sagen:

        1. Deutschland ist vielleicht die einzige Großmacht, die weder auf dem nord- noch südamerikanischen Kontinent jemals eine Kolonie besessen oder sich sonst politisch betätigt hat, es sei denn durch die Auswanderung vieler Millionen Deutscher und deren Mitarbeit, aus der der amerikanische Kontinent, insonderheit die Vereinigten Staaten aber nur Nutzen gezogen haben.

        2. Das Deutsche Reich hat in der ganzen Geschichte der Entstehung und des Bestehens der Vereinigten Staaten niemals eine politisch ablehnende oder gar feindselige Haltung eingenommen, wohl aber mit dem Blut vieler seiner Söhne mitgeholfen, die Vereinigten Staaten zu verteidigen.

        3. Das Deutsche Reich hat sich an keinem Krieg gegen die Vereinigten Staaten selbst beteiligt, wohl aber wurde es von den Vereinigten Staaten im Jahre 1917 mit Krieg überzogen, und zwar aus Gründen, die durch einen Ausschuß restlos aufgeklärt worden sind, den der jetzige Präsident Roosevelt zur Prüfung dieser Frage selbst eingesetzt hatte.

        Gerade dieser Untersuchungsausschuß zur Klärung der Gründe des amerikanischen Kriegseintritts hat einwandfrei festgestellt, daß diese für den amerikanischen Kriegseintritt 1917 ausschließlich auf dem Gebiet der kapitalistischen Interessen einiger kleiner Gruppen lagen, daß Deutschland selbst jedenfalls keinerlei Absicht hatte, mit Amerika in einen Konflikt zu geraten.“

        Es ist klar, warum solche Reden seit 1945 niemals mehr gedruckt oder sogar schriftlich verbreitet werden durften, weil dies das Copyright des Bayrischen Staates verletzt hätte!

        Die Deutschen müssen jetzt ausbaden, daß sie um des ihnen konzidierten Wohlstands willen die geschichtlich Unwahrheit ihres Volkes akzeptierten.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*