Übel: Verweigern Schüler den Corona-Test, droht Eltern der Kindesentzug

Mir ist nicht bekannt, dass Schulpflicht auch Impfpflicht bedeutet. Steht das irgendwo?

Kommenden Montag beginnt in Österreich wieder der Vollbetrieb an Schulen. Dreimal Testen pro Woche wird zur Voraussetzung für die Teilnahme am Unterricht. Lassen sich Schüler nicht testen, droht den Eltern der Entzug der Kinder.

Der Wiener Bildungsstadtrat Christoph Wiederkehr (NEOS) kündigte im Zuge einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) am Mittwoch an, dass wenn sich „Schüler auf Geheiß ihrer Eltern nicht testen lassen“, die Jugendfürsorge einschreiten würde, berichtet eine Tageszeitung. Konkret heißt das, dass den Eltern dann die Kinder entzogen werden können. Eine unfassbare Drohung – aber auch nicht mehr Neuland. In Tirol etwa wurden solche Schritte bereits in den Raum gestellt für den Fall, dass Eltern ihre Kinder zu regierungskritischen Demos mitbrächten.

>>> Weiterlesen beim wochenblick

(Visited 278 times, 1 visits today)
Übel: Verweigern Schüler den Corona-Test, droht Eltern der Kindesentzug
3 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

7 Kommentare

  1. Möchte mal einen Gedanken in den Raum stellen….

    Warum sollen bei uns nochmal, die KINDERRECHTE EXPLIZIT in das GG aufgenommen werden?

     

    ICH denke, GENAU aus diesem Grunde,  weil die Argumentation dann ganz einfach ist. 

    Wie Sie möchten, ihr Kind NICHT, testen, separieren, impfen etc?

    Tja. Kinderrechte, VOR Elternrecht…..?!?!

    Ergebnis daraus !?!?

    • Es werden jetzt damit schon im Kleinen die Kinder gegen die Eltern auf gewiegelt! Spaltung Spaltung Spaltung!

      Im übrigen war es schon immer so, dass das Jugendamt über den Eltern steht.

      So z.B. wenn das Kind eine Krebserkrankung hat und die Eltern NICHT mit einer Chemotherapie einverstanden sind, dann ist das Jugendamt berechtigt, dass Kind aus der Familie zu nehmen und die Chemotherapie anzuordnen! Es gibt davon sogar ein Buch, wo eine Familie ihre Flucht beschreibt, damit das Kind eben nicht diese Chemotherapie bekommt.

      Im Moment ist das ja alles ersteinmal "nur" eine Drohung!

      Vielen Kindern ist in der Schule bestimmt schon sehr viel Angst gemacht worden und viele wollen ja auch in die Schule. Da die meisten sowieso schon geimpft sind, junge Menschen sehen das nun einmal auch alles nicht so tragisch…

      Ich könnte mir aber gut vorstellen, dass es auch ein paar Beispiele zur Zwangsimpfung von Kindern gibt. Zur Demonstration der Macht einfach!

      Es ist echt alles nur noch ÜBEL und ich kann den Eltern einfach nur viel Kraft wünschen!

       

       

    • Die Kinder kommen dann zu Christoph Metzelder. Das Vor-Bild hat schließlich 10 Monate auf Bewährung bekommen um seine Sozialstunden ableisten zu können. Oder etwa nicht?

      Oma Müller (84J.) ist aus Hunger nach 21 Uhr an ungeraden Hausnummern vorbei rechtsrum statt linksrum um den See gelaufen und hat sich OHNE MASKE zum Durchschnaufen auf die Parkbank gesetzt. 5 Jahre Knast, 5000-25.000 €uro Strafe. Richtig so! Durchgreifen.

      Das ist schon alles in Ordnung so, da macht Euch mal kein Kopp.
      Vor dem Gesetz ist jeder gleich. Fragt sich nur…welches Gesetz?

  2. Kindesentzug wegen Impfverweigerung? Da brennt wohl die Sicherung durch?

     

    Seit ein paar Monaten verstehe ich es ansatzweise, warum gesetzestreue Bürger bestimmte Gesetze als List der Regierung erkennen und sich nur noch durch kriminelle Gewalt verzweifelt wehren würden, als da sind Türen von Behörden zukleben oder was weiß ich.

    Der mitlesende staatenlose verfassungslose Verfassungs- und Landschutz ist entsetzt…tut aber nur bevorzugt bei sich Geldeingänge auf dem eigenen Konto beobachten. Diese Systemlinge stützen ein verbrecherisches SYSTEM.

  3.  Das sind dann wie viele Kinder?  Und, wohin damit?  Pflegefamilie oder Kinderknast?  Das ist doch alles irrational!  Aber, wahrscheinlich muß es ja erst so kommen, bevor da bei den meisten endlich mal alle Stallaternen angehen!

    • Ich glaube mittlerweile das soll so krass sein, damit die Menschen endlich aufwachen und sehen was mit ihnen gemacht wird. Wie Biden in USA, wie Baerbock in Berlin. Erst Rentner verprügeln, Rollstuhlfahrer verhaften, jetzt Kinder wegnehmen? Die haben sie ja wohl nicht mehr alle. Oder aber sie provozieren somit öffentliche Unruhen und Bürgerkrieg, was ihnen auch nicht unpässlich erscheinen dürfte. Dann könnten sie ablenken, alles niederknüppeln nach Belieben, Notstand ausrufen, Wahlen absagen und eventuell Soldaten im Inland einsetzten. Wer kennt die Antwort?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*