Türkei verlegt Panzer an Griechenlands Grenze

Die Türkei verlegt 40 Panzer an die Festlandgrenze zu Griechenland.

Wie türkische Medien berichten, verbringt derzeit die Türkei 40 Panzer an die Grenze zu Griechenland und konkret nach Edirne. Ersten Informationen zufolge startete am 05 September 2020 von der türkisch – syrischen Grenze ein Lastwagen-Konvoi, der 40 Panzer transportiert, die von dem Hafen İskenderun per Eisenbahn nach Edirne verbracht werden sollen.

Es sei in Erinnerung gerufen, dass vorhergehend der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan zu extremen Erklärungen schritt und Griechenland während der Dauer einer von ihm gehaltenen Ansprache unverblümt mit Krieg drohte.

Die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu wiederum berichtete, die Verlegung der Panzer sei eine geplant gewesene Aktivität und es stelle sich kein Thema einer Verlegung von Truppen an die griechisch-türkische Grenze.

(Quelle: dikaiologitika.gr)

Quelle: gr-blog

*******

Und was sagt der NATO-Kriegstreiber Stoltenberg dazu?

(Visited 155 times, 1 visits today)
Türkei verlegt Panzer an Griechenlands Grenze
2 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

3 Kommentare

  1. @Martin

    Dass der Kurdenstaat in zionistischen Kreisen wichtige Fürsprecher hat steht fest. Sie könnten da durchaus richtig liegen. Steht das nicht auch in dem berüchtigten Yinon Plan? Andererseits haben die NATO/Schurken die Kurden ein ums andere Mal verheizt und verraten. Kissinger 1974/75. Auch beim Golfkrieg Irak/Iran kamen die Kurden böse unter die Räder. Das Massaker von Halabja kam nur durch ein Versehen in die Medien. Als im Herbst 1988 die UN Saddam dafür verurteilen wollten, stimmten die USA,UK und Israel dagegen. Dann verschwand das Thema bis der dumme Bush es 2002 ausgrub.

    Mit dem Aufbau der griechischen Panzerstreitmacht haben Sie recht. Das hatte derartige Ausmaße angenommen, dass sie nur Panzer und fast keine Munition hatten. Sie hätten die Russen dann eben überfahren müssen. Davon abgesehen ist der nächste Russenpanzer auf den die Griechen schießen könnten in Rostov am Don. Das sind über 1500 Straßenkilometer. (Lassen wir die Ukraine mal außer Betracht)

  2. Mit 40 Panzern wird die Türkei schwerlich Griechenland erobern können. Ein guter Teil der Griechischen Schulden kamen daher, weil sich Griechenland per Kredit hochgerüstet hat, um die Erbfeindschaft mit der Türkei ausfechten zu können.

    Es geht ja jetzt gerade um das Gas im Mittelmeer und den Versuch der Türken, das Osmanische Reich wieder zu errichten.

    Dabei wird in Syrien, in Lybien gekämpft, wobei auch Agypten, Katar, Russland, der Libanon und andere gegen die Vormachtsansprüche und Gasinteressen der Türkei stehen.

    Einen Krieg zusätzlichen Krieg mit Griechenland kann sich die Türkei nicht erlauben.

    Es sei denn das alles ist geskriptet und es geht um die Zerschlagung der Türkei und die Bildung des Kurdenstaates, wie das auch in einigen Strategiepapieren von unseren Menschenfreundlichen Befreiern zu leesen war.

    Dann ist Erdogan allerdings auch ein zionistischer Agent, eingesetzt, um die Türkei zu vernichten.

    • "Dann ist Erdogan allerdings auch ein zionistischer Agent, eingesetzt, um die Türkei zu vernichten."

      Das wird schon so sein!  🙂 Man sollte mehr abspeichern … Habe schon zweimal den Hinweis darauf bekommen, daß der Herr, seiner Herkunft nach, beide Elternteile, sowenig Türke sei, wie Merkel Deutsche. Zumindest was die frühkindliche geistige Prägung angeht …

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*