Trumps Dilemma

Trump könnte als der schlechteste Präsident in die Geschichte eingehen – aber es wird nicht seine Schuld sein. Von Nick Giambruno, Senior Editor von Casey Research INTERNATIONAL MANDie Geschichtsbücher erinnern an Herbert Hoover als einen der schlimmsten amerikanischen Präsidenten.

Hoover, ein Republikaner, war ein reicher und erfolgreicher Geschäftsmann mit Investitionen auf der ganzen Welt. Er war auch etwas von einem Außenseiter, bis er im März 1929 vereidigt wurde.

Heute verbinden ihn die Menschen mit massiven Infrastrukturprojekten wie dem Hoover-Damm und dem mexikanischen Repatriierungsprogramm, mit dem über 500.000 illegale mexikanische Immigranten abgeschoben wurden.

Hoover hat drastische Zolltarife auf ausländische Produkte erlassen und etablierte für die USA andere protektionistische Handelsgesetze.

Natürlich, wenn Leute an Hoover denken, denken sie meistens an die Große Depression. Während der 1920er Jahre half die Federal Reserve den Finanzmärkten, eine enorme Börsenblase zu schaffen. Im August 1929 hat die Fed die Zinsen erhöht und effektiv den Kredithahn zugedreht.

Nur wenige Monate später – am „Black-Tuesday“ im Oktober 1929 – platzte die Blase, kurz nach der Zinserhöhung. Der Dow verlor über 12% an diesem Tag. Es war der verheerendste Börsencrash in den USA bis zu diesem Zeitpunkt – der Beginn der Großen Depression. Die Leute geben Hoover die Schuld, egal wo der Fehler lag.

Hoover war ein leichtes Ziel. Der Chef des Demokraten-Nationalkomitees prägte den Begriff „Hooverville“ für die zahllosen Shantytowns, die im Land entstanden. Der Begriff wurde ein Hit.

 

„Hooverville“ außerhalb von Seattle

Ebensolche Hits wurden:

Alte Zeitungen wurden zu „Hoover Decken“. Der Karton, der in einem abgenutzten Schuh verwendet wurde, war „Hoover-Leder“. Ein „Hoover-Wagen“ war ein Auto, das von Pferden gezogen wurde, weil der Besitzer sich Treibstoff nicht leisten konnte.

Das Fingerzeigen auf Hoover wegen der Großen Depression war für Demokraten ein Kinderspiel. In den Köpfen vieler Menschen war die Great Depression = Herbert Hoover.

Es war offensichtlich, dass ein Demokrat die nächste Wahl gewinnen würde, was genau passiert ist. Danach brauchten die Republikaner 20 Jahre, um das Weiße Haus zurück zu erobern.

Jetzt gibt es eine gute Chance, dass die Amerikaner Herbert Hoover II gewählt haben.

Der Außenseiter

Wie Hoover ist Trump ein reicher Geschäftsmann mit Investitionen auf der ganzen Welt. auch er ist ein Außenseiter, der noch kein gewähltes Amt innehatte.

Mexiko

Wie Hoover hat Trump eine beunruhigende Beziehung zu Mexiko. Hoover begann das mexikanische Repatriierungsprogramm. Trump hat Mexikaner mit seiner Rhetorik entzündet und plant, eine Grenzwand zu bauen.

Große Infrastruktur Projekte

Hoover realisierte enorme Infrastrukturprojekte wie den Hoover Damm. Trump will 1 Billion Dollar für Infrastruktur ausgeben.

Arbeitsmarkt

Hoover unterzeichnete die Smoot-Hawley Tariff Act, ein Gesetz unter dem Druck von Kämpfen amerikanische Arbeiter entstanden. Das Gesetz erhöhte die Zölle auf Tausende von importierten Waren auf ein Rekordniveau. Es startete auch einen Tarifkrieg, der die amerikanischen Exporte um die Hälfte reduzierte. Es war ein vernichtender Schlag für die amerikanische Wirtschaft.

Trump ist der protektionistischste Präsident seit Hoover. Er droht, einen 45% igen Zoll auf chinesische Einfuhren und eine 35% Steuer auf mexikanische Einfuhren zu schlagen. Trump sagt: „China isst unser Mittagessen“ und saugt „das Blut aus den USA.“

Aktienmarkt Blasen

Hoover erbte eine Börsenblase nahe seiner Spitze – angeheizt durch die Geldpolitik der Fed.

Trump erbt eine ähnlich Blase. Und er weiß das. In den letzten Monaten nannte er die Börse eine „große, fette, hässliche Blase.“ Es gibt eine ausgezeichnete Chance, dass diese Blase nach Trumps Machtantritt platzen wird. Und Demokraten werden ihm die Schuld geben, genau wie bei Hoover.

Trump ist der perfekte Sündenbock. Wenn neue Shantytowns sprießen, werden sie nicht Hoovervilles heißen – sie werden „Trump-Towers“ genannt werden.

All dies könnte geschehen, nachdem Trump ins Weiße Haus eingezogen ist… als plötzliche, unerwartete Wendung.

Trumps Dilemma
5 Stimmen, 4.60 durchschnittliche Bewertung (92% Ergebnis)