Terror-Oma

A star is born

Autor: Uli Gellermann (rationalgalerie)

Ob Tagesschau oder BILD: Man publiziert nicht mehr ohne „Terror-Oma“. Welch eine Inszenierung: Da macht angeblich einen ältere Dame Pläne, den Lauterbach zu entführen. Und ebenso angeblich ist die „Oma“ Mitglied der „Reichsbürger“. Das klingt nach Celler-Loch.

Rauschender Beifall!

Lauterbach ist ein Hass-Objekt, dazu hat er sich selbst gemacht. Wie kann man den als Politiker erledigen und als Pharma-Agenten unglaubwürdig gewordenen Mann wieder auf die öffentliche Bühne bringen? Man lässt ihn entführen. Das Publikum tobt vor Begeisterung.

Eine Prise Reichsbürger

Damit nicht nur Lauterbach als tapferer Viren-Kämpfer rehabilitiert, sondern auch die Demokratiebewegung diskreditiert wird, wird noch eine Prise Reichsbürger untergerührt. Das ist die wirre und vom Verfassungsschutz durchsetzte Truppe, die der Berliner Innensenator so pünktlich an der Reichstagstreppe auftreten ließ, um eine große Demo der Bewegung als rechts zu diffamieren.

Ist sich sicher“

Der Generalbundesanwalt, der bei den Verletzungen der Grundrechte die Binde immer fest über den Augen hat, ist sich aber sicher: Die Oma wollte Lauterbach nicht nur entführen, sondern auch töten. Die Medien-Vokabel heißt: „Ist sich sicher“. So sicher, wie damals in Celle ein Loch war.

A star is born

Dramatisch wurde die „Terror-Oma“ mit dem Polizeihubschrauber durch die Gegend geflogen. Und während Polizei und Dienste bei Verhaftungen normalerweise die Öffentlichkeit hermetisch ausschließen, erreichte das Oma-Foto die ganze Welt. A star is born.

Ziele der Oma-Kampagne

Der Medien-Aufriss der Dienste hat vier Ziele: 1. Es droht Krieg, da braucht die Truppe Unterhaltung, und die „Truppe“ sollen alle Deutschen sein. 2. Die Lust der Deutschen an der Maske ist gesunken. Da macht es Sinn, die Obermaske zum Märtyrer zu machen. 3. Die Autorität der Regierungs-Figuren ist stark geschwächt. Da ist es doch toll, wenn einer von denen so wichtig ist, dass „echte“ Terroristen ihn beinahe entführt hätten. 4. Es sollen Waffen gefunden worden sein. Da zittert das Herz des Medienkonsumenten, da wackelt die Wand der Staatsmedien. Da ist die Verleumdungskampagne erst richtig komplett: Der Widerstand hat Waffen! Wann wird er Scholz & Co. an die Laterne knüpfen? Bald kommt der Widerstand in deinen Vorgarten und reißt die Primeln aus!

Schäfchen formieren

Die Inszenierung der Dienste ist nur dann komplett, wenn keiner der angeblich journalistischen Medien nachfragt, nachhakt, recherchiert. Wenn keiner die Frage stellt, wem die „Terror-Oma“ nützt. Der Staat will seine Schäfchen und Kriegs-und Krisenzeiten hinter sich formieren. Da ist ihm sogar die letzte Oma recht.

*******

Umsturz der Demokratie in D. Wie verBLÖDet ist das denn?

https://www.youtube.com/watch?v=G1-ZetKuY2o

(Visited 313 times, 1 visits today)
Terror-Oma
4 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

7 Kommentare

  1. https://krisenfrei.com/opec-senkt-oelfoerderung-saudi-arabien-stellt-sich-offen-gegen-die-usa/#comment-182644

    Jürgen II sagt:
    14. Oktober 2022 um 15:06 Uhr

    Lauterbach entführen, Bürgerkrieg auslösen. Bundesanwaltschaft ermittelt gegen 75-Jährige

    https://de.rt.com/inland/151573-lauterbach-entfuhren-burgerkrieg-auslosen-bundesanwaltschaft/

    „Elisabeth R. soll Anführerin einer Gruppe gewesen sein, die den Umsturz in Deutschland plante. Sie sei zuständig gewesen für Planung von Anschlägen und die Anwerbung von neuen Mitgliedern. Jetzt wurde sie festgenommen. Die Bundesanwaltschaft ermittelt.“

    „Bundesgesundheitsminister Lauterbach zeigte sich über den Ermittlungserfolg sehr erleichtert, bedankte sich auf Twitter jedoch bei seinem persönlichen Personenschutz.“

    Die rote Zora und ihre Bande

    https://www.zvab.com/servlet/SearchResults?sts=t&cm_sp=SearchF-_-home-_-Results&tn=Die%20rote%20Zora%20und%20ihre%20Bande

    wollte einen Verrückten entführen und dadurch Deutschland retten!!! Da weiß man nicht, wer verückter ist: Klabauterbach oder die 75jährige. Immerhin scheinen doch viele Frauen der Meinung zu sein, daß es in Deutschland keine Männer mehr gibt, so daß die Frauen das Ruder selbst in die Hand übernehmen müssen, was der öffentlich-rechtliche Rundfunk ihnen auch tagein, tauaus empfiehlt, so etwa wie die laienhafte.

    Anstelle von Elisabbeth R. würde ich aussagen, ich hätte versucht in der Chat-Gruppe gefährliche Nazis herauszufinden, um sie beim Verfassungschutz sofort ans Messer zu liefern.

  2. Hier ist Al Kaida, Nebenstelle Schwäbisch Gmünd…
    Oma Elisabeth wurde mit einem Kartoffelschälmesser in der Hand überführt.
    Gerade noch rechtzeitig; das war knapp…

    Ach so, was bekommt die auf alt geschminkte Dame für ihren Bühnenauftritt?
    Der nichtstaatliche Verfassungsschutz unterhält eine eigene Theatertruppe. Gibt es auch ein nichtstaatliches Verfassungsschutz-Orchester?

    ANZEIGE vom nst. VFS: Wir suchen noch talentierte Doppelgänger und andere Schauspieler…

  3. Eine weitere lächerliche Posse der Machthaber in der Bundesregierung und ihres Parteienschutzes. Die alte Frau will den von Personenschützern geschützten Lauterbach entführen? Den merkwürdigen Kopf sogar töten? Dafür hat sie ein paar Narren um sich versammelt? Der Mann ist doch völlig harmlos, der kann herumschwätzen was er will um sich wichtig zu machen. Wer ihm folgt tut es, wer nicht lässt es bleiben. Wer ihn gar töten will ist schwachsinnig und gehört in die Psychiatrie. Haben die Geheimdienste eine Dumme gefunden, der sie solchen Mist aufschwätzen konnten. Was für ein mieses Spiel.

  4. Für mich ist das Fake. Wer klaut denn den Lauterbach? Spätestens nach 10 Minuten bringen die den doch zurück, weil sie sein Geschwafel nicht ertragen können.

      • Mir ist solches nicht aufgefallen. Was eine BK-117 ist, habe ich von Google gelernt. Ob der Hubschrauber ein solches Gerät ist, kann ich nur vermuten. Da steht ja irgendwie Polizei drauf! Auch Personen mit der Aufschrift Polizei sind zu sehen. Was irritiert ist die rote Aufschrift Call 119,700. Seit wird wann aus dem Notruf in der BRD Call? Wer meldet sich an 119,700 oder 119 oder 700? Oder ist es Call 911?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*