Spiel nicht mit den Schmuddelkindern

von Jürgen

sing nicht ihre Lieder! … Wer kennt dieses Lied nicht? Zur Erinnerung, auch wenn es aus dem Kontext gerissen sein mag:

https://www.youtube.com/watch?v=bGhJbr7DMmg

Fakt ist allerdings, daß, was im Liedtext einst gesellschaftliche Grenzen festlegte, es heute politisch benutzt wird! Darstellt, was erlaubt oder nicht erlaubt sei.

Stichwort Koalitionsverweigerung. Obwohl „amtlich“ zugelassen, können anders Denkende, nicht nur Parteien, ausgeschlossen oder gar verfemt werden! Ob links oder rächts; was nicht der (untergehenden) Mitte entspricht, ist zum Abschuss, der allgemeinen Verdammnis freigegeben!

Was sich, wie eigentlich zu erwarten, nicht an Fakten, sondern an psychologischen Vorgaben orientiert und durch diese auch gesteuert wird! Was ist wirkungsvoller? Die inhaltliche Auseinandersetzung, die den anderen widerlegen könnte, oder die simple Diffamierung?

Was zuvor als undenkbar, als das Böse schlechthin dargestellt wurde, wird, je nach Gusto oder Pragmatismus, dann schon mal auf den Müllhaufen der Geschichte geworfen wenn es dem eigenen Fortkommen oder den Fleischtöpfen dient! Man braucht kein Prophet zu sein, um zu erkennen, daß es in Thüringen zu einer links-schwarzen Koalition kommen wird!

Wie sagte einst das Merkel? „Was vor der Wahl versprochen, …“ und damit wäre, einmal mehr, die Kuh vom Eis … „Wie der Herr, so das Gescherr!“ (Altes schwäbisches Sprichwort) Will heißen; wie oben, so auch unten!

Bedarf es noch mehr Erkenntnis?

Jürgen

*******

Das, lieber Jürgen, wird der Bodo sicherlich nicht machen.

Erstens würde er damit die linken schwächen und sich selbst ins Knie schießen und zweitens wäre das ein gefundenes Fressen für die afd. Er wird einfach abwarten, denn die Zeit spielt für ihn.

Wie wäre es z.B., wenn er eine Minderheitsregierung anstrebt und mit der afd wichtige Punkte abspricht? Immerhin gibt es da einige Schnittmengen. Ich denke dabei an den Rundfunkstaatsvertrag, den die afd in Thüringen kippen könnte. Zwei Fliegen mit einer Klappe? Der Staatsfunk wird über den Bodo so oder so herfallen. Für die GEZ-Zwangsgebührenzahler wäre somit der Bodo DER Held.

(Visited 277 times, 1 visits today)
Spiel nicht mit den Schmuddelkindern
5 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

11 Kommentare

  1. "Man braucht kein Prophet zu sein, um zu erkennen, daß es in Thüringen zu einer links-schwarzen Koalition kommen wird!"   Du hast dazu gelernt!  Nach der letzten Bundestagswahl warst Du noch der Meinung, die SPD werde den "vergifteten Apfel" nicht verspeisen.  Hat sie aber und damit den Weg in die Bedeutungslosigkeit beschritten, weil offensichtlich andere entschieden haben.  76 % der Bevölkerung haben zionistische Parteien gewählt, und die nur vorgetäuschten Divergenzen zwischen DER Linke und der CDU werden jetzt im "Interesse der Demokratie" geopfert werden, woran der Rundfunk arbeiten dürfte.  Was externe schwer verstehen ist, daß es im jüdischen Wesen liegt, daß sich jüdische Kapitalisten und jüdische Sozialisten prima verstehen, wie auch diese beiden Richtungen bei der Gründung Israels am 11. August 1929 gezeigt haben und beide Parteien ab 1939 das Deutsche Reich gemeinschaftlich vernichteten.

    Einer der wenigen, der das durchschaut hat, beging 1945 Selbstmord.  Anbei sein Testament:

    https://www.ns-archiv.de/personen/hitler/testament/politisches-testament.php

    • Jüdische Kapitalisten und jüdische Sozialisten sind eben in erster Linie jüdische Nationalisten und überwiegend gegen die national gesonnenen anderer Völker wie etwa Soros.  Während der SPD-Mann August Bebel eben kein bißchen national gesonnen war, weil er als Reichstagabgeordneter deutsche Militärpläne an England verriet.  In anderen Völkern verbindet die Kapitalisten und Sozialisten kein gemeinsames nationales Band, sie sind normalerweise Todfeinde wie im Spanischen Bürgerkrieg.

  2. Dieter,

     Deiner Argumentation zufolge, wenn eh schon die Wahl zwischen Pest und Cholera, dann könnte die Linke ja auch gleich mit der AfD zu Bette gehen!

     Was den einen Vorteil hätte, es würde wenigstens einem unausgesprochenen  Wählerwillen entsprechen!

  3. Genau, Ramelow hat Zeit. Er war ja so schlau, den Haushalt vorher noch schnell durchzubringen. Mohring das Opfer wird abgesägt werden und dann gehen die Linken mit der CDU zusammen.

    • Du könntest auch Karriere bei den MSM machen! cheeky

       Wie fragte gestern der Zampano (Zamperoni) der Nachrichten: "Herr Mohring, wäre es nicht besser, sie würden zurücktreten?"! … 

        • Als ob ICH das könnte?

           Nicht einmal wollen! Da könnte ich ja gleich meine Abdankungsurkunde hier unterschreiben! cheeky

           Es ist allerdings (für mich) frappierend, wie man, aus völlig unterschiedlichen Richtungen, zum gleichen Schluß kommen kann! Ich habe da nur eine Querverbindung hergestellt! Ich neige halt zu Assoziationen … 🙂

    • Ich sehe das wie im grünen Kommentar beschrieben: Wer (wünschenswert-klassische ) CDU-Inhalte mit linkem (ich schieß auf mein Volk  -) Gedankengut zur einer Regierung verquickt, hat sich entgültig selbst bezüglich Integrität und Glaubwürdigkeit demontiert ( erschossen ).

      Dem Wähler wird das nicht verborgen bleiben und die Entwicklung bei der Abzeptanz der AFD deutet mathematisch betrachtet massiv auf eine drohende e-funktion hin. Die nächsten Landtagswahlen werden ihr absolute Mehrheiten bringen – möglicherweise sogar schon die nächste Bundestagswahl ( hängt ab von grün-irren Stellendemontageprogramm )

      Übrigens noch so etwas, was man dem Volk NICHT verkaufen kann:  Eine Partei, die von einem Viertel des Volkes gewählt wurde, soll NICHT demokratisch sein? Das nennt man dann wohl Paradoxon.

      Ich denke, bei den Etablierten nebst angekoppeltem Indoktrinationsapparat ist das Dunning- Kruger- Syndrom unglaublich weit fortgeschritten. Dazu etwas unglaublich passendes aus Wikipedia:

      Zitat:

      Als Dunning-Kruger-Effekt wird die systematische fehlerhafte Neigung relativ inkompetenter Menschen bezeichnet, das eigene Wissen und Können zu überschätzen und die Kompetenz anderer zu unterschätzen.[1][2] Der populärwissenschaftliche Begriff geht auf eine Publikation von David Dunning und Justin Kruger aus dem Jahr 1999 zurück. Dunning und Kruger hatten in vorausgegangenen Studien bemerkt, dass etwa beim Erfassen von Texten, beim Schachspielen oder Autofahren Unwissenheit oft zu mehr Selbstvertrauen führt als Wissen.

      An der Cornell University erforschten die beiden Wissenschaftler diesen Effekt in weiteren Experimenten und kamen 1999 zum Resultat, dass weniger kompetente Personen

      • dazu neigen, ihre eigenen Fähigkeiten zu überschätzen;
      • überlegene Fähigkeiten bei anderen nicht erkennen;
      • das Ausmaß ihrer Inkompetenz nicht zu erkennen vermögen;
      • durch Bildung oder Übung nicht nur ihre Kompetenz steigern, sondern auch lernen können, sich und andere besser einzuschätzen.

      Dunning und Kruger zeigten, dass schwache Leistungen mit größerer Selbstüberschätzung einhergehen als stärkere Leistungen.

      „Wenn jemand inkompetent ist, dann kann er nicht wissen, dass er inkompetent ist. […] Die Fähigkeiten, die man braucht, um eine richtige Lösung zu finden, [sind] genau jene Fähigkeiten, die man braucht, um eine Lösung als richtig zu erkennen.“

      – David Dunning[3]

      Zitat Ende:

      •  Ob es dem Wähler auffällt oder nicht, sei einmal dahingestellt. Auf jeden Fall wird es hochnotpeinlich damit erklärt werden, daß man ja, einmal mehr, eine feste Regierung bräuchte und nur allein damit den Fortbestand der Demokratie retten könne!

         In diesem Sinne wird sich dann halt auch mal die CDU "opfern" und in der "sauren" Apfel beißen! Die sich unverhofft aufgetane Verlockung des Mitregierens können, wird auch die Bauchschmerzen über den Dammbruch "mit Radikalen" gemeinsame Sache zu machen, heilen!

         Über dieses Stöckchen müssen sie halt noch springen, weil, wer sich mit diesen Linken (SPD-Ersatz) in´s Bett legt, der schafft es dann irgendwann, auch mal mit den Rechten!

         Und wer weiß, vielleicht ist das alles auch so beabsichtigt? Die Geister (AfD), die einst geschaffen und gerufen wurden, müssen auch wieder eingefangen werden! 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*