SORGEN – Deutschland wird zertrümmert

Von bayernistfrei *) (conservo)

Unsere Kinder und Enkel werden uns fragen, was wir während dieser entscheidenden Monate und Jahre taten

Die folgenden Ausführungen stammen vom Juni 2015. Im September änderte sich die Lage grundlegend. Der Volumenstrom stieg von etwa 1 Million Personen pro Jahr auf 3-5 Millionen, während die Zertrümmerung Südeuropas ebenfalls voranschreitet. Syrien hat nur am Rande mit der Gefahr zu tun. Afrikas Bevölkerung vervierfacht sich in diesem Jahrhundert. Wer kann, strebt nach Europa. Zugleich sind die Zeiten vorbei, in denen man durch industrielle Revolution die proletarische Verelendungsspirale beenden konnte. Wir leben auch in Europa in einer malthusianischen Welt, in der eine gewisse Bevölkerungsschrumpfung eigentlich willkommen sein müsste. Aber die große Völkerwanderung rollt erst gerade an, und Europa hat sich immer weiter in eine humanitäranarchistische Leitkultur verrannt, die keine angemessene Antwort auf diese Situation erlaubt.

Wir Europäer marschieren derzeit wie Lemminge in den Abgrund.

Wir verspielen das hart erarbeitete Erbe unserer Vorfahren, das wir von unseren Enkeln nur geborgt haben. Wenn wir jetzt nichts tun, werden sie als bedrängte Minderheit in zerrissenen und verarmten Ländern leben.

Griechenland weist den Weg. Seine Bevölkerung besteht inzwischen zu über 10% aus Asylmigranten aus Südasien und Afrika. Ehemals hohes gesellschaftliches Vertrauen ist zerstört, Vorstädte sind von nie gekannter Kriminalität heimgesucht. Von 400 Jahren Türkenherrschaft und 5 Jahren Euroschuldenkrise kann man sich erholen. Von 20 Jahren Europäischen Asylunrechts nicht. Und es geht erst gerade richtig los. Dieses Jahr wuchs der Zustrom um 459%.

Ähnlich sieht es in Süditalien aus. Jahrelang rettete Italiens Küstenwache die Schiffbrüchigen und brachte sie zurück. Dann aber gründeten die Straßburger Menschenrechtsrichter mit ihrem Nichtzurückweisungsprinzip den Schleppermarkt. Die Schlepper setzen seitdem als Privatunternehmer die Straßburger Menschenrechtspolitik um. Im Hintergrund verdient der Islamische Staat und schickt seine Schläfer. Und unsere Politiker schicken die Bundesmarine, um sich unentgeltlich als Hilfsschlepper zu verdingen. Menschenrechtsaktivisten, Bischöfe und Journalisten dienen den Schlepperhelfern als publizistische Helfershelfer. Sie meinen es nur gut, aber nicht mit uns.

Über die Sahara kommt eine Völkerwanderung. Jetzt sind es jährlich hunderttausende, bald Millionen. München erwartet dieses Jahr 10000 Ankerkinder. In Rom und Brüssel gehen man davon aus, dass bei quotengesteuerter Zuwanderung, wie auch die Große Koalition sie befürwortet, bis 2050 etwa 50-75 Millionen Afrikaner über Europa zu verteilen sein werden. Bis zum Ende des Jahrhunderts werden laut UNO alleine in Nigeria knapp 1 Milliarde Menschen leben. Nach geltendem europäischem Recht werden sie alle in Europa aufenthalts- und alimentierungsberechtigt sein. Demografischer Druck, Tribalismus und Islam gehen mit Staatsscheitern einher. Laut “Foreign Policy” gibt es derzeit 37 gescheiterte Staaten. Ihre Bevölkerungen und Kulturen gingen aus 50000 Jahren getrennter Evolution hervor. Unsere Politiker tun stets so, als könnten wir sie innerhalb weniger Generationen assimilieren. Viel realistischer ist nach bisheriger Erfahrung aber die Erwartung, dass Europa polarisiert, geschwächt und islamisiert wird. Das vorhersehbare Scheitern wird man dem “Rassismus” unserer Nachkommen anlasten. Sie werden kaum noch sich selbst geschweige denn Afrika helfen können.

Kuturrevolution in der Sackgasse

Münchens Oberbürgermeister sagt, wir seien “rechtlich und moralisch verpflichtet”, die eintreffenden “Flüchtlinge” aufzunehmen. SZ-Chefredakteur Heribert Prantl hat gerade ein Buch veröffentlicht, in dem er die Neuansiedlung verarmter Afrikaner als Bauern in Mecklenburg-Vorpommern fordert. Bundespräsident Gauck will uns einreden, dass diese “Flüchtlinge” ähnlich wie einst die deutschen Heimatvertriebenen zum Aufbau Deutschlands beitragen werden. Einige Politiker wollen sogar ausdrücklich “Wirtschaftsflüchtlinge” möglichst schnell in den deutschen Arbeitsmarkt eingliedern. Sie erfinden ständig neue Probleme, für die die vorgegebene Völkerwanderung angeblich die Lösung darstellt. Sie biegen sich die Realität stets so zurecht, dass sich für sie keine Pflicht zu unbequemem Denken und Handeln ergibt. Je unbequemer die Fakten werden, desto stärker breiten sich in Politik und Medien neue faktenresistente Meme aus.

Die Kulturrevolution, die uns an den Abgrund führte, lässt sich weit zurückverfolgen. Fatale juristische Weichenstellungen entstanden gleich nach dem Krieg. Insbesondere seit 1968 wurden sie dann von Jahrzehnt zu Jahrzehnt weiter ausgebaut und verhärtet. Thilo Sarrazin fasste in seinem letzten Buch “Der Neue Tugendterror” die Postulate und Methoden der daraus entstandenen denunziatorischen Leitkultur recht gut zusammen. “Der Französische Selbstmord –- Die Vier Jahrzehnte, die Frankreich abschafften” heißt der aktuelle Besteller von Eric Zemmour, der den Vorgang akribisch beschreibt.

Seit den 80er Jahren wird in Europa die politische Meinungsbildung mit immer neuen Gesetzen eingeengt. Das vom Bundestag gegründete Deutsche Institut für Menschenrechte (DIMR) erwirkt unermüdlich Rügen gegen Deutschland wegen fehlender Strafverfolgung Sarrazins, wegen PEGIDA und wegen rassendiskriminierender Polizeikontrollen. Die Bundesregierung steht unter Druck, weil Deutschland die Antirassismus-Konvention unterzeichnet hat, deren Gummiparagrafen von den Menschenrechtlern immer extensiver ausgelegt werden.

Wo das deutsche Strafrecht noch nicht ausreicht, übernehmen “breite Bündnisse” aus Politik und Medien die Menschenrechtsarbeit. Der SPD und ihren städtischen Agenturen nahestehende Tarnvereine legen jeden Montag in München Hand an, um durch Gewalt, Beleidigungen, Portraitfotografie und sonstige Einschüchterungen das Demonstrationsrecht auszuhebeln. Dazu passend skandieren sie “Kein Recht auf Nazipropaganda”. Die Medien konzentrieren sich auf angeblich mitlaufende “Nazis”, um alle Demonstranten in ein schlechtes Licht zu rücken und Otto Normalbürger abzuschrecken. Mit Lügen und Halbwahrheiten wird der Eindruck erweckt, “die Rechtspopulisten von PEGIDA” dürften nicht einmal im Löwenbräukeller Bier trinken.

Ich kenne inzwischen viele der Montagsdemonstranten Mein Eindruck bestätigt eine Studie der TU Dresden, wonach es sich um relativ gebildete und beruflich erfolgreiche Bürger mit Durchschnittsalter von 48 Jahren handelt. Wir sind das Volk, und sogar ein recht buntes. Mitbürger süd- und osteuropäicher Herkunft sind stark vertreten. Es gibt unter uns sogar ein paar Orientalen, Afrikaner und Ostasiaten. Sie alle wollen nicht länger dabei zusehen, wie Deutschland sich abschafft.

Wir demonstrieren nicht gegen Flüchtlinge sondern für ein restriktives Asylrecht. Pogromlust, Sündenbockhetze und Verschwörungstheorie überlassen wir unseren Gegendemonstranten. Uns interessieren Regeln und Einwirkungsmöglichkeiten. Wir wollen als mündige Bürger zu einem souveränen Staat beitragen. Nationale und andere Sozialisten hätten bei uns schlechte Karten. Die Medien schießen auf “Nazis”, um Patrioten zu treffen. Sie warnen vor einem “Extremismus der Mitte”. Mit außerparlamentarischer Opposition kennen sie sich aus. Sie fürchten den überfälligen Paradigmenwechsel.





Propheten in der Wüste

Die politische Vernunft hat es von Jahrzehnt zu Jahrzehnt schwerer, sich zu artikulieren. Der linke SPD-Politiker Martin Neuffer schrieb 1982 in seinem Buch “Die Erde wächst nicht mit”:

Dies bedeutet, daß auch das Asylrecht neu geregelt werden muß. … Es ist eine Illusion, zu meinen, die Bundesrepublik könne in dieser Lage ihre Grenzen für alle Asylanten der Erde weit offen halten. Sie könnte es schon nicht annähernd für die unübersehbare Masse der echten politischen Flüchtlinge. Sie wäre aber auch überhaupt nicht in der Lage, zwischen echten und den Fluten der unechten Asylsuchenden zu unterscheiden. Eine solche Unterscheidung verlöre von einem bestimmten Punkt an auch jeden Sinn. … Es bleibt uns keine andere Wahl, als das Asylrecht drastisch einzuschränken. Damit sollte aber nicht so lange gewartet werden, bis die ersten Millionen schon hier sind und die Binnenprobleme bereits eine unlösbare Größenordnung erreicht haben. Wir müssen die Frage unverzüglich diskutieren und entscheiden.

Was seitdem geschehen ist, wissen wir. Die Frage wurde mit Mühe auf die Tagesordnung gebracht und dann sogleich an den Südrand Europas verdrängt. Griechenland wurde zertrümmert. Italien folgt. Deutschland schafft sich ab. Debatten gelten als “nicht hilfreich”. Das Asylunrecht bleibt unantastbar.

Der Gründer der Grünen Herbert Gruhl schrieb 1992 in “Himmelfahrt ins Nichts”:

Es ist ausgeschlossen, daß die Wohlstandsländer – sosehr sie sich auch bemühen wollten – die Probleme jener Völker “lösen” können, wie die Politiker immer noch daherschwätzen. Allein die dortige Verdoppelung der Bevölkerung alle 30 Jahre fegt selbst die größten ökonomischen Erfolge hinweg. Politisches Chaos ist schon heute allenthalben die Folge. Wer immer kann, wird aus den Elendsregionen in die letzten Wohlstandszonen der Erde flüchten.

Aber wenn – was droht – 500 Millionen Menschen aus der Dritten Welt nach Westeuropa kommen, dann bricht auch hier jegliche Ordnung zusammen. Dort allerdings schaffen selbst 500 Millionen Abgewanderte keine Entlastung; denn in nur sieben Jahren ist diese Lücke von 500 Millionen schon wieder ausgefüllt. Und nach 14 Jahren leben in den Armutsländern abermals mindestens 500 Millionen mehr als heute.

Über die Nachhaltigkeit des Systems Deutschland schreibt Professor Herwig Birg in seinem neuen Buch “Die Alternde Republik und das Versagen der Politik”:

Der in Deutschland drohende Kulturabbruch durch die Einwanderung bildungsferner Bevölkerungsgruppen ist im Gegensatz zu einem wirtschaftlichen Rückschlag ein für Generationen irreversibler Vorgang. So wie es für eine Familie nichts Schlimmeres gibt, als wenn ihre Kinder ohne Ausbildung das Erwachsenenalter erreichen, so kann es für ein Land nichts Nachteiligeres geben, als die Einheimischen um vermeintlicher wirtschaftlicher Vorteile willen in großem Maßstab durch bildungsferne Populationen zu ersetzen.

Birg ist in Deutschland der Begründer der Bevölkerungsforschung. Jedes Entwicklungsland hat an den Universitäten mehrere Lehrstühle und Forschungseinrichtungen für Bevölkerungsforschung, weil die Thematik untrennbar mit dem wirtschaftlichen Wohlergehen eines Landes verknüpft ist. Deutschland hingegen hat auf Druck der Politik alle (früher drei) Institute für Bevölkerungsforschung geschlossen und durch Lehrstühle für Gender-, Schwulen und Transgenderstudien ersetzt. Deutsche Politiker brauchen offenkundig keine wissenschaftlichen Daten zur Bevölkerungsentwicklung.         (Original: https://bayernistfrei.com/politik/sorgen/)

**********

*) https://bayernistfrei.com/ „bayernistfrei“ ist ein Partnerblog von conservo, mit dem wir eine Artikelaustausch-Vereinbarung pflegen.

*******

Es gibt nur noch eine Alternative und die ist ganz einfach. Wählt sie einfach ab, die uns das eingebrockt haben, bevor es zu spät ist. Der einzige Souverän ist das Volk. Noch gibt es in diesem Land freie Wahlen. Noch! Die bisher Gewählten machen die Gesetze und nicht der Souverän. Leider! Es könnte sich aber ganz schnell ändern, wenn die vom Volk Gewählten merken, dass sie nicht mehr gewünscht werden. Mit einer zweidrittel Mehrheit im Bundesrat könnte das Wahlgesetz, obwohl es ungültig ist, schnell geändert werden. In dieser Hinsicht wären sich die Parteien, die D ruinieren werden, alle einig.

Liebe Thüringer, ihr habt am 27. Oktober die Chance. Nutzt sie. Es könnte eure letzte sein.

(Visited 483 times, 1 visits today)
SORGEN – Deutschland wird zertrümmert
6 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

36 Kommentare

    • AMEN!

      Es kommt aber anders als was sich die gehirngewaschene, programmierte Masse Erdenmensch vorstellen kann. Wir leben in einem Kosmos, mehr noch, sind verbunden mit dem unendlichen Kosmos.

  1. Die Ordnung ist schon mit 10 Millionen zusammengebrochen.

    Die Europäer und Afrikaner werden so Dicht stehen das sie im Winter froh sind nicht heizen zu müssen. Das Klimaziel erreicht Deutschland schneller als geplant. Wir leben dann vom Co2 Zertifikate handel, wenn Deutschland abgeshafft ist wird der Klimawandel auch wieder abgeschafft.

    Wie kann man etwas abwählen was die wenigsten gewählt haben und trotzdem die meisten Stimmen erhält.

  2. Sieht alles aus wie der Kaufman oder  Morgenthau Plan B. Bestimmte Gruppierungen, die ihren puren Rassismus geschickt hinter einer Religion verschanzen, hassen Europa und seine Urbevölkerung scheinbar so sehr, dass sie diese erst zersetzen und dann zerstören wollen. Seit dem britischen Minister Deisraeli ist es eine Masche sich überall als das arme, verfolgte Volk darzustellen um hinter dieser Maske andere besser auszubeuten zu können. Denn nur so können diese Gruppierungen auf Dauer ihre Machtansprüche erhalten, sogar weiter ausbauen, und so von fremden Völkern und Volkswirtschaften leben. Die Zerstörung großer ethnisch geschlossener Gruppierungen ist dabei ein Muss. Dabei ist der in kontrollierten Massenmedien lancierte permanente Rassismusvorwurf ein probates Hilfsmittel um sensible Geister in einer Ethnie in die Selbstzerfleischung zu treiben. Diese schon als kriminell anzusehende Vorgehensweise sollte nun endlich wissenschaftlich untersucht und weitere Selbstverstümmelung der europäischen Völker verhindert werden. Insbesondre müssen endlich Gesetze geschaffen werden, welche die Dominanz großer und zentral gelenkter internationaler Pressekonzerne verhindert  und insbesondere ARD und ZDF aus den Fängen fremdländischer Kontrolleure befreit.

  3. US Geheimdienstquellen zu  Folge versuchen  Einheiten des russischen Geheimdienstes Europa zu destabilisieren. Diese Aktionen sollen von Spezialeinheiten ausgeführt werden, welche  darauf trainiert sind subversive zu wirken, Sabotageakte und Morde zu begehen. Speziell die Einheit 29155 soll in diese von Putin ausgehende hybride Kriegsführung, welche insbesondere Hacker-Attacken auf Computersysteme, Desinformation über spezielle Webseiten und  sozialen Netzwerke, bis hin zu militärischen Operationen eingebunden sein. Dieses ist die Kehrseite der stümperhaften Politik der Merkel Truppe, welche die Grenzen für Verbrecher aller Couleur geöffnet hat.  Diese verräterische Klicke gehört  endlich vor ein Gericht.

    • "US-Geheimdienstquellen zufolge versuchen  Einheiten des russischen Geheimdienstes Europa zu destabilisieren."  Was von US-Geheimdienstquellen kommt, sei es offiziös oder kolportiert, glaube ich schon einmal gar nicht!!! Sollte ich den Lügnern, den Vätern aller Lügen par excellence, irgendetwas glauben?

  4. Ich finde leider den Artikel nicht mehr, aber bei der linken Seite rubikon.news oder den Nachdenkseiten wurde eine Analyse des Konfliktes der Partei der Linken um Wagenknecht und Lafontain vs die jetzige Parteiführung gemacht
    Der Grund, warum die so viele aus der Linken (in allen Linken Parteien), die Arbeiter verraten und eine pro Globalisierungs- und Einwanderungspoltik vorantreiben, die exakt mit den Interessen der Konzerne übereinstimmt, ist dass sie ideologisch verblendet an eine Weltrevolution glauben, sobald es den Menschen nur schlecht genug geht und die nationalen Grenzen aufgelöst sind.
    D.h. die alle wissen ganz genau, wie sich die Einwanderung auf die Sozialsystem, die Arbeitsbedingungen, den Wohlstand auswirkt und sie schaden den Leuten, die sie wählen ganz gezielt damit es denen irgendwann so schlecht geht, dass sie die Kommunistische Weltrevolution starten.
    Ein kleiner Teil der Linken will auch helfen und betrachtet nur den Einzelnen und nie die Probleme auf das große Ganze wenn Millionen Einzelfälle kommen, aber die Mehrheit der Linken machen diese Poltik aus ideologischer Verblendung mit der willenden Inkaufnahme, den Menschen zu schaden und möglichst viel Leid zuzufügen.
    Lafontaine und Wagenknecht, die eine nationale Perspektive und eine Verbesserung der sozialen Sitiuation der Wähler der Linken ins Auge gefasst haben, hatten keine Chancen auf Mehrheiten im linken Spektrum.
    Es geilt die wahrscheinlich jedes Mal auf, wenn sie wieder einen Baustein des Wohlstandes in Deutschland (aber auch in allen anderen westlichen Ländern) zerstören konnten. 

    • Moin Martin,

      Thüringen ist das einzige Land in D mit einem MP von "die linke" mit einer rotrotgrün-ReGIERung. Am 27.Okt. sind Wahlen.

      Aktuelle Umfrage:

      linke = 27,3

      afd = 23,6

      cdu = 23,2

      grüne = 8,8

      spd = 8,3

      fdp = 4,6

      Für rotrotgrün wird es demnach nicht mehr reichen. Sollte die fdp unter 5 % bleiben (hoffentlich), hätte die linke mit der afd eine satte Mehrheit. Ob Ramelow sich darauf einlässt? Niemals. Er würde eher mit der mit Merkel in Ungnade gefallene cdu regieren. Und falls das nicht reichen sollte, holt er sich entweder die Ökofaschisten oder die Arbeiterverräter hinzu.

      Möglich wäre sogar die afd als stärkste Partei. Und dann? 

       

      • Ich würde nicht darauf bauen, dass die Wahl so ausgeht.

        Der gestrige Anschlag hat genau in dem Zeitpunkt stattgefunden, dass die Diskussion massiv das Wahlergebnis beeinflussen kann.

        Auch die Lage des Anschlags in Halle, nicht weit weg von Thüringen aber nicht direkt auffällig in Thüringen ist dazu sehr gut gewählt.

        Wir werden in den nächsten Tagen Gülleladungen von Propaganda gegen AfD und Rechte hören.

        Und dabei würde es mich sehr wundern, wenn da nicht wieder der tiefe Staat zugeschlagen hat. Und natürlich wurde kein einziger Jude auch nur dabei verletzt…

        •  Ein Arbeitskollege von mir meinte, "jetzt haben wir mal wieder Themenwechsel, weg von Greta" … was sicherlich auch nicht ganz falsch ist …

           Vermutlich naheliegender, ist die Wahl in Thüringen und darüber hinaus, die Bedeutung der Gefahr von "rächts", der zu begegnen sei, mittels noch mehr Einschränkung des Artikel 5 des GG, wer Waffen besitzen darf, usw.

           Und da, wo ein ganzes Volk "Nazi ist", kann auch nur Sippenhaft weiterhelfen! Im Gegensatz zu den paar Einzelfällen muslimischer Übergriffe …

           Am meisten käst mich aber an, das eine gewisse Gruppierung jetzt wieder so ein Geheule veranstaltet …

           Nun, ihr Lieben, die auch keiner gerufen hat, versucht es doch mal mit dem Zauberlehrling! Er kann es euch sicherlich erklären! cheeky

  5. Martin richtig.

    Ich habe mir gerade auf rt die Pressekonferenz mit Seehofer angesehen. Danach könnte man meinen, hier wimmelt es nur noch so von Rechtsextremisten und Neo-Nazis. Es geht nur noch um rechts, rechts, rechts. Alle müssen beschützt werden vor rechts. Es muß mehr Polizei eingestellt werden (woher denn?) gegen rechts. Das Internet muß mehr überwacht werden gegen rechts.Was für eine Bambule gegen rechts. Man kann es nicht mehr hören. Und natürlich wird wieder die AfD erwähnt, war ja gestern gleich nach der Tat im TV auch so. Nein, nicht irgendeine Partei radikalisiert solche Leute, sondern die Politik die hier gemacht wird.

    Natürlich ist diese Tat von diesem durchgeknallten Idioten aufs Schärfte zu verurteilen. Aber wer verbrennt denn unbehelligt vorm Brandenburger Tor die Israelfahne? Wer bespuckt und schlägt auf offener Straße Menschen, die eine Kippa tragen? Wer schlägt denn Kippatragende mit einem Ledergütel auf der Straße? Wer wünscht denn Israel den Tod? Die deutschen Bürger?

    Wer holt denn diese Antisemiten hier rein? Das ist ja mittlerweile so, als wenn der Dieb ruft  haltet den Dieb. Und immer müssen alle geschützt werden, nur die Deutschen nicht. Wo sind denn die Polizeiautos vor unseren Schulen und Kindergärten? Wir haben alles hinzunehmen und das Maul zu halten. Wo ist denn der Aufschrei der Politiker über die ganzen vergwaltigten Frauen, die totgetretenen Opfer, die Ausgeraubten und Geschlagenen?

    Da werden wie am Frankfurter Hauptbahnhof, bei einer Trauerkundgebung noch Gegendemos genehmigt, die diese dann stören. Und die Polizei steht dabei und macht gar nichts. Geht`s noch offensichtlicher? Nach dem Breidscheidplatz in Berlin brauchte Merkel ein ganzes Jahr, um sich zu bequemen. Über die geschändeten und umgebrachten Frauen hierzulande hört man von ihr gar nichts. Aber gestern ging sie sofort in eine Synagoge zu einer Mahnwache. Ist das noch normal?

    Ich hab`die Schnauze so voll. Rechts, rechts, rechts, während die Frauen sich abends nicht mehr auf die Straße trauen, während die Frauen keine öffentlichen Verkehrsmittel mehr nutzen wollen, während man abends nicht mehr in der Stadt bummeln gehen will. Alles nur wegen rechts?

    Man könnte schreiend auf die Straße laufen, wegen dem, was man den Deutschen hier antut. Aber Priorität der Politiker ist nur der Kampf gegen rechts, während man immer mehr Gewaltbereite ins Land holt. Aber gegen rechts muß aufgerüstet werden.

    Das ist Psychoterror vom Feinsten gegen die Deutschen.

     

     

     

    • Haja, DA war sie da, die alte Schindmähr´!
       Habe es heute mittag auch mitbekommen, und mich schier an den Dinkelspiralnudeln verschluckt (keine Spätzle …)!
       Wir werden echt für Dumm verkauft!

      • Wenn man das System mit den Faketerroranschlägen mal verstanden hat. dann ist das hier wieder völlig offensichtlich.

        Es ist aber erschreckend, dass die Mächte des angeblichen Friedens mit solchen Methoden die Wahlen und die Gehirne der Massen beeinflussen können, während sie selbst des Teufels rechte Hand sind.

        Würde mich nur mal interessieren, ob wir auch in Deutschland Krisisacteurs haben, die dann die passenden Interviews geben…

        • "Krisisacteurs"? Drehhofer und Hazelhoff!

           Und wenn die Alte sich zeigt, des Teufels General höchstpersönlich, zumindest hierzulande, dann weiß man doch, daß es um höhere Interessen geht!

           Und das mit den Methoden, das ist ja nun auch nichts Neues? Es ist alles nur eine Frage der Macht!

           

          • Es geht um die Leute, die vom TV als Augenzeugen interviewed werden. Bei den Bosten Anschlag waren es zum Teil die gleichen wie beim damaligen Schoolshooting und einer auch beim WTC 7 9/11 Fake.

            In den USA gibt eine Agentur, die solche Leute ausbildet und vermittelt.

            Bei uns muss das dann immer der gleiche TV Mann machen, der damals in Niza und in Berlin "zufällig" am Ort war und interviewed wurde. Möglicherweise haben die das aber auch hier mittlerweile professionalisiert…

            Bin ich froh, dass ich keinen Glotzlügel in meiner Wohnung habe…

  6. Was für ein Schauspiel!

    Ich habe noch nie gehört oder gesehen, dass aus einem Sturmgewehr vorne Rauch rauskommt wie von einem Chinaböller.

    Und dann der Zinnober, rauf und runter.

    Und immer gleich wissen, dass es Rechts war und die AFD mit ins Spiel bringen.

    Wenn das kein Fake ist, fresse ich einen Besen.

  7. Zu Stephan xyz:

    Möglicherweise wurde hier wieder so eine Geschichte fabriziert wie der 11. September, wo man wirklich gerne gewußte hätte, was eine Befragung Osamas ergeben würde.  Statt dessen zog man es vor, ihn gleich zu liquidieren.  Und warum wurde Anis Amri von zwei Carabinieri in Mailand sofort getötet?  Dafür gab es doch gar kein Motiv!  Warum hat man ihn nicht erst festgenommen??? Die kannten ihn doch gar nicht.  Oder doch? Hatten sie als Aufgabe einen Auftragsmord?  Außerdem gab es so erstaunlich viele Selbstmorde und tödliche "Unfälle" bei den Zeugen des NSU.  

    Der Täter von Halle, Stephan xyz, ist jetzt schon als rechtsradikal eingeordnet worden, ohne daß man näheres über ihn weiß.  Sein Bekennerschreiben im Internet hätte auch vom Verfassungsschutz geschrieben worden sein können.  

    Und wieso hatte er überhaupt Waffen?  Es ist tatsächlich bei uns fast unmöglich, Waffen zu haben, allen 10 Krimis jeden Abend zum Trotz.  Wer wie ich schon einmal 8 Kripobeamte im Haus hatte, die vererbte Waffen mir abnehmen wollten, weiß daß es fast unmöglich ist in Deutschland Waffen zu haben.  Denn die Unterdrückung der deutschen Bevölkerung impliziert selbstverständlich, daß sie sich niemals wehren kann.

    Und wieso warf der Täter eine Handgranate auf einen jüdischen Friedhof?  Wen wollte er damit töten?  Die bereits im Grab liegenden?

    Jedenfalls handelt sich um ein gefundenes Fressen vor der Landtagswahl in Thüringen, wo die Haupt-Betroffenheitsbeteiligten, Steinmeier und Seehofer, in unserem Namen sich ungebeten entschuldigten.  Typisch:  Eine nicht bewiesene Schuld von uns postulieren, uns unterschieben, und sich dann in unserem Namen dafür auch noch entschuldigen!

    Cui bono?  Bekam der geistig verwirrte das Sturmgewehr und die Handgranate vom Verfassungsschutz?  Angeblich wurde der Holländer Marinus van der Lubbe am 28. Februar 1933 zum Reichstag geführt, nachdem andere schon das brennbare Material dort hingebracht hatten, so daß van der Lubbe nur noch die Fackel werfen mußte.  Er blieb bis zum Schluß der Meinung, der alleinige Brandstifte zu sein. Weil ihm die eventuellen Begleitumstände nicht bekannt waren?  Wegen der ungeklärten Umstände des 11. September, Pearl Harbor sowie dem seit 8 Jahren völlig unverständlichem Syrien-Krieg, dem ungeklärten Motiv der Masseneinwanderung seit 2015 muß man davon ausgehen, daß das Attentat in Halle genauso im Hintergrund fabriziert wurde, wobei man zur Ausführung sich eines geistig beschränkten Menschen wie den van der Lubbe bediente, um vor der Wahl in Thüringen alle Konservativen zu desavouieren.  

    Das nenne ich Meinungsfreiheit des Staats-Rundfunks!!!

    • Jüdische Gräber zu schänden, ist fast so schlimm wie … ein Denkmal zu hinterfragen …

       Und wer, angeblich, so dämlich unterwegs ist, wie der Herr Stephan xyz, erweist er seiner Überzeugung nicht einen Bärendienst! Wo er sich doch so mit befasst hat? Konnte er die Folgen nicht übersehen, also Verzweiflungstat?

       Auf der anderen Seite, es hat sich mir noch nicht erschlossen, wie ein Mensch gestrickt  sein muß, daß er sich für eine false flag hergibt, womöglich dabei sein eigenes Leben zu lassen?

    • Steinmeier legte vor der Synagoge Blumen mit einer Detschlandschleife nieder und kondolierte den davor stehenden jüdischen Menschen. In seinem Statment kam kein Wort über die erschossene unschuldige deutsche Frau, oder dem erschossenen unschuldigen deutschen Mann im Dönerladen. Jüdische Opfer in der Synagoge gab es gar nicht.

      Ich bin sprachlos.

      • Weil es Deutsche waren?

         Habe mir den Lanz angetan; war ganz interessant … Schuld ist das Internet und das soziale Umfeld, daß einfach nicht aufgepasst hat!

        Und die letzte Viertelstunde Maybritt; es gibt kein anderes Thema mehr! Nur wegen Thüringen? Steckt da nicht mehr dahinter?

        • Ich glaube auch nicht, dass das alles nur wegen Thüringen ist. M.M.n. geht es darum, wie Seehofer es ja schon angekündigt hat, uns noch mehr zu überwachen und noch mundtoter zu machen. Die nächste Welle hat er ja auch schon angekündigt und dass es noch schlimmer kommen könnte als 2015. Für mich ist das im Moment eine riesige Ablenkung von irgendetwas.

        • Das hast Du ausgehalten, Jürgen? Ich hätte vor Wut fast meinen endlich reparierten Fernseher wieder zertrümmert. Man konnte es nicht mehr ertragen. Selbst beim Fußball-Spiel gegen Argentinien wurde das Ding sogleich ausführlich thematisiert & mit Schweigeminute belegt.
          Auf allen Sendern, hoch und runter.
          Zum Glück kann man ja abschalten.

          Die Sache stinkt zum Himmel bis durch das imaginäre Ozonloch durch.
          Wegen zwei Toten (wer denn?) so ein Aufriss? ES WAR EIN DEUTSCHER, OMG!
          Und alle bis zum Grüßaugust stehen sofort in den Startlöchern parat? Hahaha! Wer glaubt diesen Laienschauspielern denn hier noch irgendein Wort? Nichtmal das können sie mehr!
          Völlig dämliche -aber hoffentlich auch für die letzte Reihe diesmal- eine absolut entlarvende Propaganda-Aktion.

Schreibe einen Kommentar zu Frank Antworten abbrechen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*