So ruiniert sich Deutschland selbst und gründlich

So ruiniert sich Deutschland selbst und gründlichvon WiKa (qpress)

Moos kauen: Da gibt es eine friedvolle Fraktion unter den Menschen, die meint, dass es schlimmer nicht kommen könne. Gut ist tatsächlich, dass sie friedliebend ist. Diese Menschen machen mehr oder weniger alles mit, was von „oben“ verordnet wird, allein um ihre Ruhe zu haben. Das nennt man den Weg des geringsten Wiederstandes. Das ist generell, in einer friedlich orientierten Gesellschaft eine wünschenswerte Angelegenheit, vorausgesetzt die Entscheidungsträger würden sich ernstlich um die Belange besagter Menschen kümmern und nicht ausgerechnet um fremde Interessen. So viel zur Theorie und zur großflächigen gesellschaftlichen Paralyse.

Ja, es könnte alles so schön sein! Nur wie realistisch ist dieses heimelige Weiterdösen angesichts einer Regierung, die nur zu offensichtlich an den Interessen seines eigentlichen Auftraggebers vorbei entscheidet? Nehmen wir dazu das konsequent hausgemachte Problem unserer bundesdeutschen und europäischen Gasversorgung. Es wird in den kommenden Monaten dafür sorgen, dass sehr viele Menschen aus ihrer Komfortzone geschleudert werden. Wenn sich die persönliche Einnahmenseite nicht so stark verbessern kann, wie gerade die Ausgabenseite aus dem Ruder läuft, wird dies ernste Existenzprobleme für viele Menschen nach sich ziehen. Da hilft es nichts die Energie zusätzlich zu ver(s)teuern … [qpress]. Oder anders ausgedrückt, diese Menschen werden noch weiter dem Staatsapparat und seiner fragwürdigen „Wohlfahrt“ ausgeliefert. Man kann es mit einem Wort umschreiben: „Abhängigkeit“. Das ist eine schlechte Grundlage für das was einen demokratischen Staat nach einstigen Maßstäben ausmachen sollte. Kommt ihnen das vielleicht chinesisch vor?

Die konsequente Fehlentscheidung zum Erdgas

Die Gaspreise schießen weiter durch die Decke und vom Strom bis zum Einkauf erreichen die Preise neue Rekordhöhen. Für diese negativen Folgen macht man ganz simpel und für viele Menschen glaubhaft, Russland verantwortlich. Nur ganz so einfach ist die Geschichte nicht. Die Realität sieht beträchtlich anders aus. Jahrzehntelang wurde es versäumt, die notwendige Infrastruktur für alternative Energiequellen und -konzepte zu schaffen. Statt diese Fehler nachhaltig zu beheben, wird mit Hochdruck das Feindbild Russland aufgebauscht und die Energiewende auf biegen und brechen durchgesetzt. Manchmal erkennen das sogar die Medien des Mainstream. Das möchte in Zukunft ihr Feigenblättchen sein, hinter dem sie sich verstecken können, sobald alles absehbar den Bach runter geht. Ihrer originären Aufgabe, jetzt Daueralarm zu schlagen, kommen sie nicht ansatzweise nach.

Fakt ist, noch brauchen wir das russische Gas. Der Switch der Pipelines, von Nord Stream 1 auf Nord Stream 2 könnte den Fehler an einem Tag beheben. Das ist aber nicht im Interesse unserer besten Freunde aus den USA. Die haben etwas dagegen. Zudem ist das „Russengas“ immer noch deutlich umweltfreundlicher, als teure Ersatzlieferungen mit LNG-Tankern aus Indien, wo das LNG-Gas aus russischem Erdgas hergestellt wird, oder das noch toxischere LNG aus den USA. Gut, angesichts des neuen Feindbildes darf sogar der Umweltschutz über einen längeren Zeitraum eine Verschnaufpause machen. Jetzt ist es völlig egal mit welchem Dreck wir hantieren, Hauptsache der hat nichts mit Russland zu tun. Da kann man gegebenenfalls sogar die Gasförderung im „Naturpark Wattenmeer“ genehmigen, weil doch die hausgemachte Not so groß ist.

Kann man von Ideologie leben?

Jetzt sollte der konsternierte Verbraucher nur noch verstehen, was er alles für diese „tolle Ideologie“ und den anbefohlenen „Russenhass“ zu bezahlen hat und es wird nicht billig. Im vorherigen Video wird es deutlich dargestellt. Mit Russland bestehen langfristige Abnahmeverträge für Erdgas, Stichwort: „Take or Pay“. Diese Verträge sorgen im Zweifelsfall dafür, dass wir 40 Milliarden m³ pro Jahr bezahlen dürfen, ohne auch nur einen einzigen davon hier bei uns begrüßen zu dürfen. Dieselbe Menge und deutlich darüber hinaus, muss parallel zusätzlich für den doppelten oder x-fachen Preis am leergefegten Gasmarkt zugekauft werden. Haben sie jetzt die Zusammensetzung des Gaspreises verinnerlicht? Im Zweifel gerne wieder verflüssigtes Erdgas aus Russland, über den Umweg Indien. Aber das Gas ist dann zumindest ideologisch „sauber“. Soviel zu den „ökonomischen Fähigkeiten“ unserer aktuellen Bundesregierung.

Was nur ungern erwähnt wird, ist die Tatsache, dass wir aufgrund des Verzichts auf Atomkraft und Kohle bereits vermehrt Gas verstromen müssen. Selbst dazu kann man im Mainstream ab und an einen dezenten Hinweis finden: Stromproduktion aus Gas steigt im Juli im Vergleich zum Vorjahr … [DIE•FÄLLT]. Wenn wir zukünftig dafür das preisexplodierte Gas verwenden müssen, wird es selbstverständlich entsprechende Auswirkungen auf die Strompreise haben. Dabei ist nicht einmal klar ob wir in einem harten Winter überhaupt genug Gas beschaffen können.

Die Ampel ist in ihren Planungen schon weiter

Die Ampel ist in ihren Planungen schon weiterDazu hat sich die Regierung bereits ebenso fachkompetent geäußert. Dank des Krieges gegen Russland, den wir „pro forma“ nicht führen (sondern führen lassen), ist man willens, ganz nach Bedarf die Verbraucher „abzuschalten“ oder zumindest zu rationieren. Selbstverständlich ganz ohne Not, dafür aber wieder ideologisch korrekt. Das nennen wir euphemistisch „frieren für den Frieden“ oder „kalt duschen gegen Putin“. Das sind noch verhältnismäßig harmlose Attribute. Die mit dem „Verhungern“ schenken wir uns zunächst, wie auch die gesellschaftlichen Situationsbeschreibungen für den Fall, dass über mehrere Tage großflächig der Strom ausfällt.

Wer nicht vollständig mit dem Klammerbeutel gepudert ist, könnte hieraus schnell die durchschimmernde Absicht ableiten, dass es der Politik tatsächlich um die nachhaltige Schädigung und Deindustrialisierung des Standortes Europa geht. Leider ist Deutschland darin der Schwerpunkt, mithin das eigentliche Ziel. Das alles wurde bei den „transatlantischen Kalkulationen“ gewiss umfassend berücksichtigt, nur nicht hinreichend kommuniziert. In einem Durchgang schafft es den USA lästige Konkurrenz vom Halse und soll Russland maximal schädigen.

Aus Sicht der Initiatoren, die selbstverständlich niemand kennt und die es angeblich gar nicht gibt, ist das die klassische „Win-Win“ Situation. Kann jemand darauf kommen wer in diesem Spiel den Gegenpol mimen darf, die „Lose-Lose“ Position? Aber bitte nur theoretisch und nicht laut sagen. Ok, das ist natürlich überaus akademisch, zumal die Frage danach, wem das alles nützt, selbstverständlich nicht gestellt werden darf, sonst möchte man die „bösen Geister“ dahinter womöglich doch noch identifizieren, was niemandes Absicht sein darf.

Wer genau ist jetzt am Ende?

Folgt man der tagtäglichen Propaganda, so müsste der Endsieg der Ukraine über Russland kurz bevorstehen. Das wäre selbstverständlich „unser Sieg“. Die allgemeine Berichterstattung, außer bei den Feindsendern, lässt daran keinen Zweifel aufkommen. Russland ist demnach bereits vollends kollabiert und dazu politisch implodiert. Putin wird seine nächste Amtszeit in irgendeinem Steinbruch in Sibirien ableisten. Dazu wird die übriggebliebene und politisch verwaiste russische Bevölkerung die USA anflehen, doch bitte endlich die dem Westen zustehenden Rohstoffe aus Russland abzutransportieren, damit das Leben dort nicht mehr so gefährlich ist. Weiters solle doch McDonald’s wieder eröffnen und Coca-Cola alsbald seine Lieferungen in Russland aufnehmen. Damit sollte die Welt wieder heile sein, folgte man den feuchten Träumen der ungenannten Imperialisten.

Zugegeben, der vorstehende Film wird so vermutlich nicht ablaufen. Russland, hat anders als Europa, hinsichtlich seiner Ressourcen keine Not. Es ist durchaus genügend Wissen vorhanden, sodass Russland relativ gut aus sich selbst heraus existieren kann. Dazu hat es reichlich „Sanktionserfahrung“ aus den letzten Jahren und konnte sich auf vergleichbare Szenarien gut vorbereiten. Letzteres wird hier natürlich enorm bestritten, weil es mit der hiesigen Propaganda nicht kompatibel ist. Die Stabilisierung des Rubel spricht aus ökonomischer Sicht für die These der russischen Stabilität. Da ist Europa bedeutend schlechter aufgestellt. Ohne Energie ist der Standort schlicht am Ende. Die gebetsmühlenartigen Wiederholungen der Grünen, dass das alles kein Problem sei, gilt es erst einmal unter Beweis zu stellen. Für den Fall, dass es dennoch nicht funktioniert, wofür einiges spricht, ist selbstverständlich Putin schuld.

Und kommen wir zum bösen „F“-Wort

So ruiniert sich Deutschland selbst und gründlichWenn die Administration sich zum „Staat im Staate“ aufschwingt und den Bürger in weiten Teilen, sofern er nicht die Klappe hält, als Staatsfeind deklariert, ist es nicht mehr weit weg mit dem „Faschismus“. Das alles können wir derzeit in mehr oder weniger großen Schüben hautnah miterleben. Da spielt es gar keine Rolle welche Gründe vorgeschoben werden. Ob Ukrainekrieg oder Pandemie, es kommt stets auf dasselbe raus. Wer jetzt den offenen Diskurs fordert, macht sich gegebenenfalls der „verfassungsschutzrelevanten Delegitimierung des Staates“ schuldig. So einfach geht heute die Abschaltung kritischer Geister. Dabei muss der Faschismus nicht zwingend braun erscheinen. Dank seiner Wandelfähigkeit kann er mit Leichtigkeit jede andere Farbe annehmen.

Eines der einfachsten Beispiele ist das folgende. Ein Mitglied der Legislative (aus dem Parlament), ist zeitgleich als Minister Mitglied der Exekutive, vorzugsweise Justizminister. Dann kann er Richter ernennen und Staatsanwälte befehligen und somit allerhand Einfluss auf die Judikative ausüben. Gottlob kommt so ein krasser Filz nur in ausgewiesenen Bananenrepubliken vor. Da würden unsere hiesigen Demokraten ganz empfindlich reagieren und sogleich von einer bösartigen „Vereinigung der Gewalten“ fabulieren und nach sofortigen Sanktionen schreien. Besagte Bananenrepublik braucht nur ein wenig „Schein-Demokratie“ zu inszenieren … und schwups sind diese elenden Zustände wieder geheilt.

Lassen wir zum Abschluss dieses energetischen Exkurses jemand anders zu Worte kommen. Dabei ist der grüne Hintergrund im Video generell unpolitisch und soll allenthalben die Entspannung der Betrachter befördern. Etwaige Symbolik bitte nicht fehlinterpretieren. Alles in allem sind wir auf bestem Wege uns abermals gut und gründlich zu ruinieren. Der entscheidende Faktor ist immer, dass alle sang- und klanglos mitspielen, den angesagten Narrativen folgen und sich ja keinen Kopp machen. Dafür ist schließlich im Moment die Ampel zuständig. Und die paar Querulanten, die es noch gibt, kann man mit der Staatsgewalt sicher gut im Griff halten.

(Visited 398 times, 1 visits today)
So ruiniert sich Deutschland selbst und gründlich
4 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

22 Kommentare

  1. +++⚡️Bloomberg: Deutschland erwartet eine massive De-Industrialisierung und eine soziale Explosion +++

    Laut US-Medien wie Bloomberg wird Deutschland aufgrund derart gestiegener Energie-Preise und fehlender russischer Enerigie-Lieferungen eine massive De-Industrialisierung („Factory-Exodus“) / Abwanderung von Produktionsstätten (Fabriken) und eine „soziale Explosion“ durchleben – mit starken sozialen und politischen Verwerfungen.

    ⚠️ Die Spritpreise haben sich binnen weniger Monate von ca. 1 € auf ca. 2 € gestiegen und könnten bald weiter steigen.
    Eine Verdoppelung.

    ⚠️ Die #Erdgas-Preise an der europäischen Gas-Börse in Rotterdam (Gas ICE TTF) sind von den gewohnten 200-300 € auf nunmehr 2.700 € je 1.000 Kubikmeter gestiegen.
    Eine ver-10-fachung.

    ⚠️ Die Preise für elektrischen Strom (an der Strombörse) sind inzwischen von 40 € je MWh auf 570 € hochgeschnellt.
    Eine ver-14-fachung.

    https://www.bloomberg.com/news/articles/2022-08-19/germany-risks-a-factory-exodus-as-energy-prices-bite-hard

    • Schön wie Du es ständig wiederholst und wiederholst,
      mit reißerischen Links bunt untermalst
      wie bescheuert wir doch alle sind.
      Das wissen wir längst!

      Hör auf die keimende Moral zu untergraben und
      schreib was Sinnvolles oder laß es bleiben!
      Du bist auf der Watch-Liste.

    • @Marc Damlinger

      „Die Weichen zur Enteignung sind gestellt….“

      Um die Deutschen so richtig zu Sklaven zu machen, ist es unbedingt notwendig, ihnen den Immobilienbesitz wegzunehmen bzw. nach DDR-Art zu entwerten und zu bloßen Konsumfetischisten zu erziehen. Vermutlich wird der Immobilienbesitz – wie jetzt schon in Italien durch die IMU und vielleicht auch bei uns durch die neue Grundsteuer – so weit entwertet, daß die Leute froh sein werden, den Immobilienbesitz los zu sein.

      Die Strategie gegen die Immobilien und die Trennung der Deutschen von der Scholle läuft schon seit ca. 30 Jahren durch die Grünen. Das Staatsgebiet wurde in ca. 400 Landschaftsschutzgebietsverordnungen eingeteilt, die angeblich dem Schutz der Natur und Umwelt dienen, aber tatsächlich um durch ein in allen Verordnungen enthaltendem Einzäunungsverbot die Selbstversorgung zu verhindern, indem die Ästhetik des Landschaftsbildes Vorrang hatte vor den moralischen Kategorien von: Schutz des Eigentums vor Diebstahl und Vandalismus.

      Das Umweltargument mußte schon deswegen Quatsch sein, weil der Umwelt unmöglich gedient sein konnte durch das Hineinwinken der Grünen von Millionen neuer Bewohner, für die ein Wohnungsbau sondersgleichen mit nur gedrucktem Geld in Gang gesetzt wurde. Dient der Wohnungsbau dem Umweltschutz??? Sieht da niemand die Inkonsequenz???

  2. Warum sind die deutschen Gerichte so gnadenlos gegen Deutsche, die noch Zeitzeugen sind von lang zurückliegenden Ereignissen , die noch im Sumpf der antideutschen Kriegspropaganda enstanden waren, wo doch seit 1945 unendlich viele Kriegsverbrechen erfolgten, die nie gesühnt wurden???

    Info des „Spiegels“, des Propaganda-Organs des anglo-zionistischen Westens:

    https://www.spiegel.de/panorama/justiz/ursula-haverbeck-urteil-ist-rechtskraeftig-ladung-zum-strafantritt-voraussichtlich-im-herbst-a-2f10a83d-524d-465c-ac9e-13e824a1f684

    „Freiheitsstrafe für 93-Jährige Urteil gegen Ursula Haverbeck ist rechtskräftig

    Wegen Volksverhetzung wurde Ursula Haverbeck zu einem Jahr Gefängnis verurteilt. Nun ist die Entscheidung rechtskräftig. Bald soll die 93-Jährige ihre Strafe antreten.

    Von Wiebke Ramm
    19.08.2022, 16.24 Uhr

    Bild: Ursula Haverbeck im November 2020: Sie hat öffentlich behauptet, es habe den H o l o c a u s t nicht gegeben

    Das Urteil des Landgerichts Berlin gegen die 93 Jahre alte H o l o c a u s t leugnerin Ursula Haverbeck wegen Volksverhetzung ist rechtskräftig. Das Kammergericht hat die Revision bereits am 28. Juli verworfen. Das teilte eine Sprecherin des Gerichts am Freitag auf SPIEGEL-Nachfrage mit.

    2016 hatte Haverbeck in einem öffentlichen Vortrag und 2018 in einem im Internet veröffentlichten Interview behauptet, dass es den H o l o c a u s t nicht gegeben habe. Im April 2022 wurde sie wegen Volksverhetzung zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von einem Jahr verurteilt. Die Revision der Verteidigung blieb erfolglos.

    Trotz ihres hohen Alters schloss die Kammer eine Bewährungsstrafe aus, weil Haverbeck keinerlei Einsicht und Reue gezeigt habe. Eine Freiheitsstrafe sei »alternativlos«, stellte die Vorsitzende Richterin des Landgerichts Berlin damals in der Urteilsverkündung fest. Nicht einmal eine bereits zuvor verbüßte Strafe von zweieinhalb Jahren im Gefängnis hätte Haverbeck beeindruckt. »Sie sind durch nichts zu stoppen.«“

    Gefängnis bei Meinungsäußerung! Das soll ein Rechtsstaat sein??? Nie mehr werde ich mich an einer Maskerade von Wahl beteiligen, solange es nicht wenigstens EINE Partei gibt, die für Meinungsfreiheit eintritt!!! Da bin ich konsequent und kompromißlos!

    • Die Einsicht kommt ja früh, lol
      Aber besser spät als nie.
      Darum: Man muß es erst selbst spüren!
      Sonst checkt das hier keiner nimmermehr.

      • Die deutschen Turner*innen* +X-es/Turnierende
        tragen alle schwarz-weiß-rot.
        Ob die wissen was das bedeutet?
        Siegt jedenfalls sehr schön aus…:)))

  3. „Deutschland, Deutschland unter allem!“ „Macht hoch den Rock, die Beine macht breit, es kommt der Immigrant der Herrlichkeit!“ Oder: „Warte, warte nur ein Weilchen, dann kommt Ha..eck auch zu Dir, mit dem kleinen Hackebeilchen und macht Grünenmüll, flott, aus Dir!“Wer zuletzt lacht, lacht am Besten, wenn man grad kein Ukrainer ist!“ „Nimm oder Krim, das ist hier die Frage!“ „Wer solche Freunde hat braucht keine Feinde!“ „Advent, Advent, bis Weihnacht´ brennts!“ „Wer zuletzt lacht, es lauter bacht!“ „BaerHaScho macht Kinder froh und die „Erwachsenen“ (kleiner Scherz!) ebenso!“ So, kann man auch mit kleinen Sachen dem AH-ER-DE-ler eine Freude machen!“ „ZET-DE-EFF gucken wir nich, weil wir was
    Besseres (BILD) lesen !“ „Alles Gute kommt von tief unten!“ (deep-state) So. läuft ALLES nach Plan! Die Leut´ mögens halt so, gell!?

  4. IMPFPFLICHT: „KARLSRUHE LÄSST DEM STAAT VÖLLIG FREIE HAND “

    NIEMAND HAT DIE ABSICHT EINE IMPFPFLICHT EINZUFÜHREN ….

    NIEMAND…..

    „Verfassungskonform müsse diese Vorschrift so verstanden werden, dass bei ausschließlicher Verfügbarkeit von Kombinationsimpfstoffen, die auch Impfstoffkomponenten gegen andere Krankheiten als Masern enthalten, die PFLICHT aus Paragraf 20 Abs. 8 Satz 1 IfSG nur besteht, wenn es sich nicht um andere Impfstoffkomponenten als solche gegen Mumps, Röteln oder Windpocken handle.

    D.h. ein nur noch erhältlicher erweiterter Kombinationsimpfstoff würde die Pflicht nicht auslösen (Rn. 99).

    Das Gericht begründet die Auslegung mit der Entstehungsgeschichte der Vorschrift, dort sei der aktuell existierende Kombinationsimpfstoff berücksichtigt worden.

    Dasselbe Problem stellt sich bei Schulkindern – wobei davon auszugehen ist, dass das BVerfG auch diesbezüglich Verfassungskonformität bescheinigen wird – hier drohen bei Zuwiderhandlung ggf. sogar mehrfach Zwangs- und Bußgelder.

    Die freie Impfentscheidung muss man sich damit finanziell und psychisch leisten können.

    ..
    ❗❗❗❗❗❗❗❗
    Mit dieser Rechtsprechung kann nahezu ALLES,

    was irgendjemanden vor einer Erkrankung oder Tod schützen soll und damit mittelbar auch das Gesundheitssystem entlastet, ANGEORDNET WERDEN.
    ❗❗❗❗❗❗

    Langfristig ist hierhin ein Trend zur Pflicht zur Gesundhaltung zu erkennen.

    GRENZEN WURDEN NICHT DEFINIERT UND SCHEINEN AUCH NICHT ZU EXISTIEREN

    Als nächster Schritt in Sachen Gesundheit wäre Übrigens denkbar, dass bei „verschuldeten“ Erkrankungen

    – ähnlich wie Obliegenheitsverletzungen im Versicherungsrecht – die Solidargemeinschaft nicht mehr in Gänze aufkommt.

    ..

    Bislang beziehen sich diese Überlegungen bzw. realen Sanktionen (kein Quarantäne-Erstattung für Ungeimpfte) soweit ersichtlich allesamt auf Infektionskrankheiten, nicht einleuchtend ist indes, warum Erkrankungen durch ungesunde Ernährung,
    zu wenig Bewegung, Alkohol/Nikotinkonsum, riskanten Lebensweisen usw. davon ausgenommen sein sollten.

    Wir sollten uns fragen, ob wir diese Entwicklung wirklich wollen. In einem freiheitlichen Staat kann es dafür meines Erachtens nur eine Antwort geben: Im Zweifel für die Freiheit.“

    https://www.berliner-zeitung.de/wirtschaft-verantwortung/interview-juristin-jessica-hamed-impfpflicht-karlsruhe-laesst-dem-staat-voellig-freie-hand-li.257961

  5. Alle schauen nur auf Habeck, Scholz und die Gasumlage.

    Währenddessen baut
    Innenministerin Nancy Faeser das Land um.

    (WIE IHRE SOZIALISTEN VORGÄNGER !)

    In Teil 1 unserer Reihe beschäftigen wir uns mit dem Öffentlichen Dienst und wie nun „schneller und konsequenter“ gegen Andersdenkende vorgegangen wird.

    SO SOLL ZUM BEISPIEL DIE BEWEISLAST UMGEKEHRT WERDEN

    – BETROFFENE SOLLEN BEWEISEN, DASS SIE KEINE „VERFASSUNGSFEINDE“ SIND.

    ➡️ Hier geht es zum lesenswerten Artikel!

    https://www.einprozent.de/blog/recherche/so-werden-polizei-und-behoerden-gleichgeschaltet/3005

    Thema Kontaktschuld:

    Um ins Visier zu geraten, reicht der Besuch einer Veranstaltung oder der Kontakt zu einer bekannten Personen oder Organisationen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*