So oder so!

Von Jürgen

Die Zeit ist gekommen, wo sich der Weizen von der Spreu trennen muß! Und das, in ungefragter Weise! Wir werden nicht darum herum kommen! Entweder man macht weiter wie bisher und läßt sich gegen … Impfen oder man verweigert sich dessen! Es wird keinen Mittelweg, ein „sowohl als auch“ mehr geben! Man mag es beklagen, aber, man kann es auch als Chance sehen, sich endlich einmal zu positionieren!

Was bislang bequem und aushaltbar erschien, weder Fisch noch Fleisch war, es wird jetzt auf die Probe gestellt! Keine Nische mehr da, in der selbst unüberzeugtes Mitläufertum sich noch irgendwie herauswinden konnte! Sich für dies oder jenes zugleich entscheiden konnte!

Es geht jetzt, an die Grundfesten menschlichen Daseins! Es wird keine Ausreden mehr geben und auch keine Ausnahmen! Alle werden davon betroffen sein!

Unabhängig davon, was einst geglaubt oder gehofft wurde, es spielt keine Rolle mehr! Es ist ein Angebot, welches nicht ausgeschlagen werden darf! Egal, was man hinter dieser Impfung vermuten darf oder kann, darum geht es gar nicht! Es geht um das Prinzip der endgültigen Folgsamkeit! Der finalen Unterjochung!

Und, wer diese Probe nicht besteht, der wird auch noch ganz anderes, als alternativlos Verkauftes, über sich ergehen lassen (müssen)! Ist dann der Wille auch der Letzten erst einmal gebrochen … dann ist Tür und Tor für alles geöffnet! Es ist auch völlig egal, ob sich dahinter zu Vermutendes auf irgendeine Prophezeihung oder Vorsehung beruft. Es macht keinen Unterschied! Es geht, wie gesagt, allein um das Prinzip der völligen Unterwerfung aller, zu Gunsten weniger!

Es ist auch völlig uninteressant, wer das jetzt wieder sein könnte! Wir haben brav zu sein und zu folgen! Was ändert es, wie Unterdrückung aussieht, wie sie sich kleidet, welche Sprache sie spricht? Darauf kommt es nicht an! Es kommt allein darauf an, wie wir uns dazu stellen! Wir machen mit oder wir wehren uns dagegen!

 

(Visited 318 times, 1 visits today)
So oder so!
5 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

9 Kommentare

  1. Eine Frage…….müssen Menschen Märtyrer spielen, sich dem Unfug opfern???…….Passiert das Tieren, dann werden die duldsamsten zu Raubtieren und es fliegen Federn oder Haarbüschel. Schließen sich um ihr Leben bangende zusammen, dann können die Angreifer, ganz gleich welche, sich auf ihre Pfoten oder Flügel machen und ihre Kampfeslust noch einmal überlegen……..Tiere schon  und Menschen nicht….?………Warum,—— will man ja irgendwann auf Wolkenbergen sitzen?………–Und sich dann aber fragen, …..hätte man das nicht anders lösen können????……….In einem  Raumschiff Enterprise-Film  kam einmal  Kirks Crew zu den  braven gewaltlosen Bewohner eines Planeten und die  lernten von der Crew , daß auch brave Leute sich verteidigen können……Notwehr weil Todesgefahr…..verleiht Riesenkräfte. Und ist auch manchmal überlebens -notwendig!———-Tiere  arbeiten bei Gefahr eng zusammen…….und Menschen………..? Vielleicht dann auf den Wolkenbergen??? Can be to late.

    •  Nun, das mit dem Suizid ist eine nicht ganz so einfach zu erklärende Sache, kommt es doch in den besten Familien vor.  Und das in den wenigsten Fällen aus politischen Gründen … Die "Lust am Leben" zu verlieren, wegen Krankheit, aus Altersgründen, in der midlife crisis …  kann ganz schnell gehen!

       Erfolgsdruck, Versagensängste, das Gefühl nichts (mehr) wert oder verlassen zu sein … man kann es, im Einzelfall, wenn einer sich dazu entschließt, kaum verhindern!  Ist es bei einem "kollektiven"  Suizid nicht anders, wenn sich anscheinend ein ganzes Volk aufgibt oder, im Gegensatz dazu,  geradezu begeistert mitmacht bei einer Politik, die sehenden Auges in die Selbstzerstörung führt?

       Woran kann das liegen?  Offensichtlich sind hier Instinkte und (nicht nur) Selbstwahrnehmung dermaßen verkümmert, daß man nicht mal mehr auf den Gedanken kommt, sich wehren zu wollen!  Wie anders kann man sich tatsächliches Wahl- wie auch Nichtwahlverhalten erklären? 

       Der kollektive Suizid, ist er nicht bereits dadurch programmiert, weil wir uns alles haben abnehmen und madig machen lassen?  Egal, was ich tue, es ändert ja sowieso nichts!?  Also bleibe ich "brav" und hoffe?  Das ganze mediale Getöse, wozu dient es denn?  Es lenkt uns nur ab!  Und zwar von uns selbst!

       Nur, wer sind wir (noch)?  Die Diskrepanz zwischen vorgegebenem Schein und seinem wirklichen Sein (Ich), wer das nicht auflösen kann, was bleibt ihm noch übrig?  Und wenn dann die letzte Hoffnung zerstiebt … ich kenne einige davon und kann es nachempfinden …

  2. Suizid………..wäre eine Lösung…….nur braucht man ganz hundertprozentig wirkende Mittel dazu……..wirkt das nicht, hat man dann vielleicht eine Behinderung und alles ist noch ärger. Gab es doch irgendwo einen kollektiven Suizid………….wieder die Frage……wie…………??Welches Mittel für das  nehmen?…………….Ist das eine Sanktion………wofür, warum, weswegen.?…..Gibt viele Menschen…. Gerede seit Anf. 1980.!…….und.?………hätte man in den 40 Jahren nichts anderes sich einfallen lassen können??? Eher alles so gewollt……..Grusel.–.Live-Fernsehen………………..has to be?!  Lustgefühle mega….–…….I hope these are very painful …..—–….Why now???? What is the reason??? All people soon  away, only 500.000 stay here???…… What is the profit? Whiteout profit on this earth nothing happen.?!  There are some  creatures they dont like us………And….do we like these??? Why 500.000? Hat das wer ausgerechnet? Poor— what ever they are.

  3. Es gibt inzwischen "Stützpunkte" einer Organisation in der BRD, in Italien, in Griechenland und anderen Ländern, die nennt sich H.E.L.F.A. 

    Dort hilft man sich. Es muss nicht auf Gegenseitigkeit beruhen. Alles ist freiwillig. Es soll nicht mit Geld bezahlt und nicht getauscht werden.

    Ein Aufbau solcher Parallelstrukturen ist m. E. genau richtig, weil "das System" in keiner Weise davon profitieren kann und es geraden den ärmeren Menschen verstärkt Hilfe anbieten kann.

    Ich schnuppere da gerade hinein und werde mich dort wahrscheinlich engagieren.

     https://www.borsig11.de/wordpress/2020/09/h-e-l-f-a-ein-alternatives-lebenssystem-ohne-geld/

    https://helfa.org/

     

     

    • Klingt gut, Odonata! Das ist wie Nachbarschaftshilfe.de.
      Nur so geht das, imao…wenn wir uns gegenseitig unterstützen.
      Jeder kann etwas! Keine Sau braucht Behörden und Regularien,
      vor Allem nicht diese inkompetenten Vollpfosten auf der Bühne da.

  4. @Odonata: Den Freitod wählen ohne wenigstens einen von diesen willfährigen Handlangern mitzunehmen??? Nee, mit mir alter Frau nicht! Mir verpaßt keiner eine Gendreckspritze ohne sich selbst in Lebensgefahr zu bringen. 

    Lieber aufrecht im Kampf sterben als kriechend auf Knien! Walhalla wartet.

    Wenn sich doch endlich die Wahrheit durchsetzen würde, daß es überhaupt keine Viren gibt, nur inter- und intrazelluläre Transport- und Kommunikationsvehikel, die man fälscherlicherweise als Viren bezeichnet. Dies ist auch der Grund, warum das Genom (z.B. der „Nachrichtentext“, bzw. die zu transportierenden Nukleinsäuren) von "Viren" so variationsreich und nur schwer zu klassifizieren ist und nicht etwa, weil diese ständig böswillig mutieren, um die Zellen (bzw. die Zellkerne) zu täuschen, wie es uns von der Schulwissenschaft weisgemacht wird. Im Menschen werden Milliarden an "Viren" nach Bedarf produziert, weil die interzellulären Kommunikations- und Transportvehikel, die sogenannten Retroviren, lebensnotwendig für eine kollektiv-symbiotische Entwicklung von Mehrzellern sind. Dies ist auch der Grund, warum diese mittels der PCR-Methode (Polymerase-Kettenreaktion, bzw. engl.: Polymerase Chain Reaction) stets im Blut, als auch in Zellen nachweisbar sind. Die Bezeichnung Virus (Gift) ist demnach höchst irreführend und sollte treffender in ZTV (Zelluläre Transportvehikel) oder ähnliches umbenannt werden. Quelle: https://dudeweblog.wordpress.com/2021/02/23/impfungen-hokuspokus-mit-nebenwirkungen-ueberarbeitete-komplettfassung/

  5. Vorhin hatte ich ein interessantes Gespräch mit einer Dame. Sie erzählte, falls es zu angeordneten Zwangsimpfungen kommen sollte, ihr Mann und sie über Dignitas den Freitod wählen würden. Sie wollen nicht an diesem Gendreck sterben oder gar langsam daran dahinsiechen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*