SKANDAL: FDA gibt zu, dass Covid-19-Antigentests KEIN Omikron erkennen, aber Labore begehen routinemäßig Betrug, um die Hysterie und die „Todesangst“ voranzutreiben!

Die neuen „Omikron“-Antigentestkits könnten betrügerischer sein als die zuvor kamen Covid-19-PCR-Tests. Die FDA gab kürzlich zu, dass die neuen Covid-19-Schnellantigentests eine Sequenz namens „Omikron“ nicht ordnungsgemäß nachweisen. Trotz dieses ständigen Zyklus von medizinischem Betrug melden Labors in den gesamten Vereinigten Staaten weiterhin eskalierende Fälle von „Omikron“.

Da die Gesundheitsbehörden und die Medienkanäle von Unternehmen beginnen, verschiedene Coronavirus-Stämme anzuerkennen, besteht ein wachsender Anreiz für die medizinische Industrie, von bestimmten Stämmen zu profitieren. Ausgewählte Stämme werden genetisch sequenziert und beworben, um neue, hochprofitable Testprotokolle und Impfstoffprogramme zu erstellen (die ein vollständiges und völliges Versagen sind).

FDA warnt vor betrügerischen Omikron-Antigentests

Die National Institutes of Health haben an der schnellen Beschleunigung der Diagnostik für verschiedene Coronavirus-Stämme gearbeitet. Ihre jüngsten Ergebnisse deuten darauf hin, dass kranke Patienten mit lebenden Viren mit dem Omicron-Antigentest leicht negativ getestet werden können. Die FDA berichtete über die NIH-Ergebnisse und erklärte: „Frühe Daten deuten darauf hin, dass Antigentests die Omikron-Variante nachweisen, aber möglicherweise eine verringerte Empfindlichkeit haben.“

Es gibt so viele Mutationen des Coronavirus, dass der Test bestimmte Sequenzen nicht richtig unterscheiden kann. Aus diesem Grund scheitert die…

>>> Weiterlesen bei pressecop24

(Visited 302 times, 1 visits today)
SKANDAL: FDA gibt zu, dass Covid-19-Antigentests KEIN Omikron erkennen, aber Labore begehen routinemäßig Betrug, um die Hysterie und die „Todesangst“ voranzutreiben!
3 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

2 Kommentare

  1. Ich glaube mittlerweile, dass es hier nicht um irgendeine Diagnose eines Virenstammes geht, sondern nur um großflächiges Sammeln von DNA. Für was man das verwenden könnte, darüber sollte jeder selbst nachdenken.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*