Seeräuber der Moderne

Piraterie ist kein Relikt aus einer fernen Zeit, sondern aktuell ein höchst reales Problem. Man kann zwischen schwarzen Piraten und weißen Piraten unterscheiden. Schwarze Piraten erpressen Lösegeld. Weiße Piraten rauben ganze Völker aus.

Die schwarzen Piraten halten Schiffe und Besatzungen fest, bis Eigentümer oder Reederei den gewünschten Betrag aushändigen – Details vermitteln professionelle Hintermänner. Bis das geregelt ist, wird schon mal der Schiffstresor ausgeräumt, 10.000 bis 20.000 US Dollar für Heuer und Hafengebühren sind meistens drin. Den Schaden, der durch moderne Piraterie entsteht, schätzt, die amerikanische Think-Tank Rand-Corporation im Extremfall auf rund sechzehn Milliarden Dollar pro Jahr.

Die weißen Piraten sind die schlimmere Sorte. Sie fressen die Zukunft ganzer Nationen, erzeugen die schrecklichsten Zerstörungen der Produktions- und Bildungszyklen und drängen die Überlebenden in die rückständigsten und archaischsten Daseinsformen.

Die weißen Piraten (die Globalisten) halten Deutschland im Schwitzkasten. Sie haben mächtige Akteure, die von Berlin aus das erwachende Pflänzchen nationalen und zivilisatorischen Selbstbewusstseins, das uns den Fall in die Steinzeit ersparen könnte, in Schach halten.

Wo das große Fressen der weißen Piraten endet, ist offen.

Es brauchte eine „Goldenen Horde“ gegen den Globalismus. Eine Goldene Horde, die den Kampf um die Zukunft der ganzen Menschheit ausficht. Es würde ein Kampf um das Recht der Menschen auf Entwicklung; das Recht auf friedliches, schöpferisches Bemühen; das Recht auf Selbstvervollkommnung.


Schicksalsdatum 26ter: So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet… Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!
Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!


Solange die Horde der weißen Piraten die Freiheit der Bewegung von Kapital kontrolliert und die US-amerikanischen Armeen über den Planeten verteilt sind, solange werden die Erfolge und Reichtümer der Völker ihre Geißel, statt ihr Heil sein.

Der Weltparasit – der Finanz-Dollar-Globalismus – lebt wortwörtlich von Tag zu Tag im Spielfieber des Raubes, ohne eine positive Perspektive für die Menschheit im Blick zu haben.

Die Zonen des Chaos, das sie anrichten, überziehen die Welt wie Tintenkleckse auf Löschpapier. Die Flammenzungen lokaler Brände könnten sich zu einem Weltenbrand vereinigen.

Es gibt eine Hoffnung: Geschichte ist nicht vorbestimmt. Noch haben wir eine Chance, uns gegen die weißen Piraten zur Wehr zur setzen, uns zur „Goldenen Horde“ zu vereinigen. Wir müssten dafür unser „Falsches Leben“ ändern!

Der Gefühlsstau
«Wir waren ein gefühlsunterdrücktes Volk. Wir blieben auf unseren Gefühlen sitzen, der Gefühlsstau beherrschte und bestimmte unser ganzes Leben. Wir waren emotional so eingemauert, wie die Berliner Mauer unser Land abgeschlossen hatte», schrieb der bekannte Psychiater Hans-Joachim Maaz in seinem 1990 erschienenen Bestseller Der Gefühlsstau. Auch zwanzig Jahre später bleibt seine Analyse aktuell, die Vergangenheit vergeht langsamer als erhofft. Die Mauer, in der Realität seit langem eingerissen, existiert weiterhin, und das nicht nur in unseren Köpfen, wie viele meinen, sondern vor allem in unseren Gefühlen. Psychischen Druck und infolgedessen ein ausgeprägtes Mangelsyndrom kann nicht nur ein umfassendes System autoritärer Unterwerfung wie die DDR erzeugen – auch eine scheinbar offene Gesellschaft, die ganz auf Wachstum und Konsum sowie auf egoistische Interessen setzt, die Begrenzungen unseres Lebens dabei aber leugnet, führt zu elementaren seelischen Blockierungen. Diese zu benennen, zu analysieren und einen Beitrag zu ihrer Auflösung zu leisten, ist und bleibt das große Anliegen von Hans-Joachim Maaz.

Das falsche Leben
Ein Normopath ist stets normal und angepasst, sein Verhalten überkorrekt und überkonform. Die Zwanghaftigkeit, mit der er den Erwartungen entspricht, verrät indes, dass er ein falsches, ein unechtes Leben führt. Krank ist nicht nur er, sondern vor allem die Gesellschaft, in der er lebt und deren Anpassungsdruck er sich unterwirft – bis er die Gelegenheit gekommen sieht, seine aufgestaute Wut an noch Schwächeren oder am „System“ abzureagieren.
Der Hallener Psychoanalytiker und Psychiater Hans-Joachim Maaz ist bekannt für seine brillanten, zukunftsweisenden Analysen kollektiver Befindlichkeiten und gesellschaftlicher Zustände – vom Gefühlsstau, einem Psychogramm der DDR, bis zur narzisstischen Gesellschaft, einer Psycho-Analyse unserer Promi- und Leistungsgesellschaft. In seinem neuen Buch nimmt er Phänomene wie Pegida und AfD, den zunehmenden Hass auf Ausländer, aber auch die Selbstgerechtigkeit der politischen Elite zum Anlass, ein konturenscharfes Bild unseres falschen Lebens zu zeichnen, in dem wir uns lange eingerichtet haben und aus dem uns nun die zunehmende Polarisierung und Barbarisierung unserer sozialen und politischen Verhältnisse herausreißt. Das falsche Leben ist das Buch zur Stunde – Augen öffnend und alles andere als Mainstream.

***********

Goldrausch 2017 … Sie können dabei sein

Was für ein Gefühl hatten wohl die Goldgräber im 19. Jahrhundert, wenn sie einen Riesenfund machten? Finden Sie es selbst heraus! Seien Sie dabei beim Goldrausch 2017.

Im kostenlosen Spezial-Report „Die 5 besten Gold-Aktien 2017“ erleben Sie live euphorische Goldgräberstimmung, denn mit diesen 5 Goldaktien machen Sie ein Vermögen.

Klicken Sie hier, wenn Sie das Gefühl kennenlernen wollen, reich zu werden

Seeräuber der Moderne
3 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere