Scholz in Hochform, Kriegsgeflüster zum Muttertag

von WiKa (qpress)

BRDigung: Es ist mal wieder Zeit für einen Blick in die Glaskugel. Olaf Scholz hat kurzfristig eine Rede an das „Schafsvolk“ angekündigt. Am heutigen Muttertag, dem 8. Mai 2022 um 19:00 Uhr der irrlichternden Sternzeit, wird er vorhersehbar über Krieg, große Opfer, Entbehrungen, zusätzliche Lasten, vermehrtes Sterben für Frieden, Freiheit, Demokratie und viele bittere Notwendigkeiten reden. Natürlich auch, dass er das alles selbst gar nicht so wolle, aber man könne da jetzt einfach nicht wegschauen, sondern nur noch aktiver mitmachen.

So in etwa darf man sich seine heutige Rede vorstellen. Unter anderem an dieser Stelle kurzfristig angekündigt: Olaf Scholz hält Rede an Nation • RTL und NTV übertragen TV-Ansprache des Bundeskanzlers … [Presseportal]. Ein wenig geschichtsvergessen oder gar geschichtsverdreht dürfte es wohl auch werden. Am 8. Mai 1945 kapitulierte die Wehrmacht und der Zweite Weltkrieg ging damit formal zu Ende. Allerdings hatten bis dahin auch 27 Millionen Russen aufgrund dieser Veranstaltung bereits ihr Leben gelassen. Über Jahrzehnte wurden die Russen sogar in Deutschland als Befreier vom Nationalsozialismus gefeiert. Was hat sich an dieser Tatsache geändert? Nichts, außer die deutsche Betrachtung.

Steht schon wieder eine Zeitenwende an?

Jetzt wird Olaf, der listige Lurch, vor die Kameras treten und uns die Welt neu erklären. Ausgerechnet an einem Muttertag will er den Müttern unter großen (gespielten) Schmerzen weismachen, dass es wieder Zeit zum Sterben ist. Diesmal sollen die Mütter ihre Kinder allerdings für einen besseren, gerechteren, guten und humanitären Zweck in Tod laufen lassen. Keine Sorge, erst einmal sind nur die ukrainischen Mütter gefordert. Wir als Deutsche, so wird er den Schafen erklären, müssen mit Waffenlieferungen dazu beitragen, dass das Leid in der Ukraine nicht vor der Zeit endet, weil unsere Ziele heute deutlich besser sind als die der Russen. Mit der nötigen Realitätsferne und Geschichtsvergessenheit ausgestattet, wird ihm sicher niemand widersprechen können.

So richtig offen wird und will er Deutschland selbstverständlich (noch) nicht in den Krieg gegen die einstigen Befreier schicken wollen. Ob er weiß, dass es mit Russland nur einen Waffenstillstand seit dem 8.5.1945 gibt. Hat er vielleicht auch mal in den 2+4 Verträgen nachgeschaut? Ist ihm die immer noch existente „Feindstaatenklausel“ in der UN-Charta womöglich entgangen? Was nicht ist, kann aber dank rot-gelb-grüner Irrationalität recht bald noch zum Verderben werden.

Scholz in Hochform, Kriegsgeflüster zum MuttertagHier reicht es für einen Blick in die Kriegs-Glaskugel vollends aus, sich gemäß der politischen Farbenlehre die Schnittmenge der Ampel-Koalition etwas genauer zu besehen (für eine Groß-Schau bitte auf das Bild klicken). Das ist inzwischen tatsächlich wieder Programm. Die Schnittmenge spiegelt die Farbe der Übereinstimmung mit bestimmten und bestimmenden Truppenteilen in der Ukraine wider, was selbstverständlich von vorn bis hinten geleugnet wird. Nur die Vorzeichen sind diesmal etwas verdrehter, der Wille zur Konfrontation und zum Unheil stiften hingegen ungebrochen.

Worüber Scholz nicht reden wird

Scholz in Hochform, Kriegsgeflüster zum MuttertagScholz wird nicht über „deutsche Interessen“ reden. Er wird strategische Überlegungen der NATO und der USA wiederkäuen, die der wahren Freunde, und diese in deutschfarbenes Geschenkpapier einwickeln. Ohne Not macht er Deutschland zum Spielball fremder Interessen, wird dies aber ums Verrecken in seiner Rede nicht thematisieren. Er wird auch auch nicht über Tatsachen sprechen, die die jetzige Eskalation in der Ukraine erst möglich machten. Der Umstand, dass die NATO Russland Ende 2021 kalt auflaufen ließ, als es nach schriftlichen Sicherheitsgarantien fragte, nachdem sich die NATO entgegen aller vorherigen mündlichen Zusagen über drei Jahrzehnte weiter an Russland heranschlich.

Er wird auch auch nicht über acht Jahre Krieg, seit 2014, im Osten der Ukraine parlieren, bei dem die braunen Asows und Banderas bis zu 14.000 Landsleute russischer Abkunft wegbombten. Den Müttern dieser Opfer hat er zum Muttertag nicht das Geringste zu sagen? Er wird nicht über das Versagen Deutschlands und Frankreichs beim Minsk II Abkommen schwätzen. Hier hätte das politische Deutschland bereits beweisen können wie ernst es ihm mit Frieden und Freiheit ist. Das war es aber nicht, denn die Finanziers des Maidan von 2014 haben ihre Ziele noch nicht erreicht. Und wenn er in seiner Rede vermutlich noch von „Farbe bekennen“ schwadroniert, dann redet er nicht über die zuvor beschriebene farbliche Schnittmenge der Ampel.

Seine Rede wird eine formlose Heuchelei und Ansammlung von Plattitüden werden, die weder dem Muttertag noch dem 8. Mai aus historischer Sicht gerecht werden können. Nur mit geschichtlichen Scheuklappen und propagandistisch langzeitkontaminiert wird man seinen Schwall ertragen können. Es wird ein einseitiger Abriss, eine Rechtfertigung eigener Verfehlungen, die in keiner Weise geeignet sein werden auch nur ansatzweise für Frieden und Völkerverständigung zu sorgen. Das Gegenteil ist absehbar, bis hin zu großem Schaden für Deutschland, weil das politische Deutschland den falschen Einflüsterern blindlinks und völlig unsouverän nachläuft.

Vorbereitung auf das Unvermeidbare …

Zu Überprüfung dieser „Glaskugelschau“ werden wir Scholz’ens Gebrabbel, sobald verfügbar, an dieser Stelle ebenfalls veröffentlichen, um zu belegen, dass wir mit dieser Regierung selbst den letzten Blumentopf noch verlieren können. Und hier ist es:

So spricht ein heuchelnder Enddarmbewohner des Satans!

(Visited 237 times, 1 visits today)
Scholz in Hochform, Kriegsgeflüster zum Muttertag
4 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

4 Kommentare

  1. Dieser Abschaum ist nun mal ein Logenbruder und ein Freimaurer muss seinen Schwur folge leisten, sonst gehts ihm an den Kragen. Scholz wird bis zu seinem letzten Atemzug Luegen muessen.

    Anbei ein kurzes Video aus der Ukraine. De Inhalt ist mit mehreren Handy Aufnahmen zusammengestellt worden. Im Video ist deutlich zu sehen das unter der Bevoelkerung eine gewisse Anzahl von Abschaum lebt, das sich an seine eigene Mitbuerger in bestialischer Weise austobt, egal ob es Ukrainer oder Russen sind. Auch an Jugendlichen wird kein Halt gemacht.

    Hier ist der Link = https://www.bitchute.com/video/j7RuEgw6Ecep/ = zu diesem fast 5-minütigen Video.

  2. Der Blinde Rest Deutschland steht doch unter US Oberaufsicht/Kommando! Der Michel dient
    und hat ansonsten das Maul zu halten!

  3. Der Mensch sieht bei näherem hinsehen genau so aus wie auf diesem Bild. Ein hässlicher Wendehals ohne Rückgratund. Die mit Zwangsgebühren bezahlten Bribemedien sabbern ihm hinterher und beschmutzen munter das sterbende Deutsche Volk. Es lebe die ewige Lüge.

  4. Was wollte uns dieser Typ mit seinem verdrehten Gesabbel denn jetzt sagen? Und welche Schlüsse zieht jetzt der geneigte MSM-Konsumierer daraus? Warum sagt er nichts darüber, dass er mit den Waffenlieferungen die Nazi-Bataillone und Bandera-Anhänger unterstützt? Warum erwähnt er nicht die 8 Jahre Krieg der Ukrainer gegen die Einwohner des Donbas mit vielen Toten, welcher immernoch anhält?
    Während des russischen „Vernichtungskrieges“ geht unterdessen die lustige Polonaise der prominenten Besuche beim Schnuffi Selensky munter weiter. Auch ein Konzert der Band „U2“ in einem Bunker wurde angekündigt. Ein Konzert in einem Kriegsgebiet? Was wollen die eigentlich alle in der Ukraine?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*