Russischer Rubel: Pleitegeier oder Erfolgsstory? Andreas Popp mit einer Analyse

Die Sanktionen gegen Russland laufen auf Hochtouren. Beeindruckend waren die ersten Meldungen nach dem russischen Angriff auf die Ukraine. Tenor: Der russische Rubel schmiert ab.
Dann aber die radikale Kehrtwende dieser einseitigen Entwicklung des vermeintlichen Rubelzusammenbruches.
Langsam wird immer klarer, warum man in Moskau im Mai eine Inflationsrate gegenüber dem Vorjahresmonat von sage und schreibe Null % verkündete, während man in USA und Europa mit allen möglichen statistischen Mitteln versucht, die Inflationsrate dort unter 10 % veröffentlichen zu können.
Der geniale Schachzug Moskaus, den Rubel an das Gold zu binden, ist nur ein Fakt dieser ganzen Entwicklung.
Mittlerweile wird die russische Währung als stabilster Währung der Welt des Jahres in Fachkreisen gehandelt.
Eine allgemeinverständliche Kurzanalyse von Andreas Popp, dem Gründer der Wissensmanufaktur.

(Visited 207 times, 1 visits today)
Russischer Rubel: Pleitegeier oder Erfolgsstory? Andreas Popp mit einer Analyse
3 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

2 Kommentare

  1. Sergey Glazyev: Wir sind dabei, einen internationalen Vertrag auszuarbeiten, um eine neue Weltrechnungswährung einzuführen, die an die nationalen Währungen der teilnehmenden Länder und an Rohstoffe gebunden ist, die den realen Wert bestimmen. Wir werden keine amerikanischen und europäischen Banken brauchen. In der Welt, in der die Banken ihre Bedeutung verlieren, entwickelt sich ein neues Zahlungssystem, das auf moderner digitaler Technologie mit Blockchain basiert. Der klassische Kapitalismus, der auf privaten Banken basiert, gehört der Vergangenheit an. Das internationale Recht wird wiederhergestellt. https://incamas.blogspot.com/2022/06/sergey-glazyev-ehemaliger-berater-von.html

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*