Rüstungsmafia schlägt zu

Wir klären auf

Kritiker halten den Rüstungskonzernen einen Hang zur Korruption vor. Tatsächlich wurde und wird von Staatsanwaltschaften in vielen Ländern umfangreich ermittelt.

Die östliche Mitte von Berlin macht im Sommer einen friedlichen Eindruck. Hunderte von Touristen spazieren durch das Brandenburger Tor, stehen auf dem Pariser Platz, gehen weiter zum Potsdamer Platz und zum Gendarmenmarkt mit Konzerthaus, Deutschem Dom und Französischen Dom. Was die Besucher nicht wissen dürften: Entlang der beliebten Spaziergänger-Route liegen die Berliner Residenzen der großen deutschen Rüstungsunternehmen.

Von Hans-Georg Münster

Von hier aus buhlen Panzer-, Flugzeug, Schiffs- und Raketenbauer um Aufträge im In- und Ausland, schicken ihre Mitarbeiter zu Abgeordneten, Fraktionen, Ministerien und Diplomaten in deren Botschaften. Der Kampf um Aufträge wird mit allen Mitteln geführt. Kritiker halten den Rüstungskonzernen einen Hang zur Korruption vor. Tatsächlich wurde und wird von Staatsanwaltschaften in vielen Ländern umfangreich ermittelt.

Beginnen wir einen kleinen Rundgang durch die östliche Berliner Mitte Berlin am Kanzleramt.

>>> Hier weiterlesen

Rüstungsmafia schlägt zu
1 Stimme, 5.00 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere