Rückgang der Wirtschaftsleistung – und die deutsche Seele kollabiert

Von Peter Helmes (conservo)

Altmaier spricht von Warnsignal, hat aber keine Ahnung

Bundeswirtschaftsminister Altmaier hat die gesunkene Wirtschaftsleistung als Warnsignal bezeichnet. Aha, wenn DER das sagt, darf man ruhig mal ernster nachfragen.

Eine Rezession könne man verhindern – sagt der Wirtschaftsminister der „Bild“-Zeitung –, wenn die richtigen Maßnahmen ergriffen würden, sagte der CDU-Politiker. Dazu müssten Unternehmen entlastet werden, insbesondere der Mittelstand. Man brauche Erleichterungen bei der Körperschaftsteuer und einen klaren Fahrplan für die vollständige Abschaffung des Solidaritätszuschlags.

Die Wirtschaftsleistung in Deutschland ist im zweiten Quartal des laufenden Jahres um 0,1 Prozent gesunken, wie das Statistische Bundesamt anhand vorläufiger Daten in Wiesbaden mitteilte. Zum Jahresanfang war die Wirtschaft noch um 0,4 Prozent gewachsen.

„DIE WELT“ setzt noch eins drauf:

Wirtschaft: BIP sinkt um 0,1 Prozent

Jetzt ist Deutschland das ökonomische Schlusslicht der Euro-Zone (14.8.19, von Holger Zschäpitz, Leitender Wirtschaftsredakteur)

„Die deutsche Wirtschaft ist im zweiten Quartal geschrumpft. Vor allem die Industrie schwächelt. Es besteht das Risiko, daß die schlechte Stimmung die gesamte Volkswirtschaft erfaßt und Deutschland in die Rezession rutscht.“

Bravo, die Herren Wirtschafts(nieder)schreiberlinge! Bravo! Null-Komma-ein-Prozent – und schon bricht die deutsche Wirtschaft zusammen.

Typisch, die Deutschen erfreuen sich an negativen Berichten – und blenden Erfolge einfach aus. Panik bricht aus, und jeder, der berufen oder unberufen dazu seinen Senf gibt, macht die Meldung nur noch schlimmer.

Es gibt immer zwei Möglichkeiten: Man keine eine Wirtschaft krankreden – darin sind wir Weltmeister. Man könnte sie aber auch gesünderreden – aber das traut sich niemand, weil Jammern zum Deutschen zu gehören scheint wie Optimismus zum wirklich Pleite-Italiener. Und siehe da: Die Südländer leben fröhlich in den Tag, und die Deutschen meinen, mit Heulen würde man sie auf den Boden der ökumenischen Tatsachen zurückholen.





Oh lieber Gott, hätten wir doch etwas – nur ein ganz kleines Bißchen – von ihrem Optimismus!

Hey, ich kenne die Ökonomen-Regel: Wenn zwei Quartale hintereinander ein negatives Wachstum aufzeige, spricht man von Rezession – auch wenn es nur 0,1 Prozent sind.

Na und, deshalb geht doch die Welt nicht unter. Aber durch unser Herbeibeten der „Krise“ kommt der Rückgang schneller; denn niemand traut sich mehr zu investieren. Und so wird aus dem „Noch-nicht-Untergang“ tatsächlich eine einschneidende Rezession!

Wir suhlen uns im Niedergang, am Ach und Weh! Was sind wir doch für arme Menschen! Das ist die Denke der Menschen, die Ökologie mit Ökonomie verwechseln, die lieber die Wirtschaft den Bach runtergehen sähen, als an den Segen einer richtig verstandenen Ökologie zu glauben, und die alles glauben, was die Grünroten uns an wirtschaftlichem Inferno voraussagen.

Laßt Euch doch nicht verar…schaukeln, liebe Leser! Den Linken gefällt keine prosperierende Wirtschaft, weil nicht sein kann, was nicht sein darf.

Und deshalb wird auch der letzte Konsumartikel krankgeredet, bis die Wirtschaft tatsächlich krank ist! Und dann schreien dieselben Müsli-Ökos: „Wir haben´s doch schon immer gesagt! Wir brauchen eine andere Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung!“

Und daß der wohlstandswohlgenährte Wirtschaftsminister darauf reinfällt und das garstig´ Lied mitsingt, zeigt, daß er von Ökonomie keine Ahnung hat – und von Psycologie nichts versteht.

Wie absurd unser Verhalten ist, zeigt ausgerechnet das von der WELT zitierte Gegenstück, das sie uns aus mit Stolz geschriebener Feder präsentieren:

In Frankreich sei die Wirtschaft im II. Quertal um 0,2 und in Spanien gar um 0,5 Prozent gewachsen. Châpeau! Da gehen jetzt zwei ökonomische Krüppel an zwei Krückstöcken, nachdem sie viele Jahre vorher nur noch im Rollstuhl Platz nehmen konnten. In dieser gesamten Zeit war Deutschland aber wirtschaftsstark.

Allons enfants, zu den Krücken! Offensichtlich fühlt sich Deutschland am Krückstock wohler als beim aufrechten Gang.

(Visited 17 times, 1 visits today)
Rückgang der Wirtschaftsleistung – und die deutsche Seele kollabiert
11 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

17 Kommentare

    • Hahaha – der war gut!

      Meinen Dank für den herzhaften Lacher! Dieses Irrenhaus kann man auch nur noch mit Humor ertragen. Man denkt immer: Jetzt ist der Bergipfel des Wahnsinns erreicht, aber dann setzt die nächste Meldung wieder eine neue Höhenmarke.

    •  Sicherlich! Darum wollen ja auch alle zu uns, weil die Gefahr von rächts hier die größte ist! Was ist schon Ausländerhaß und Antisemitismus gegen eine soziale Hängematte? Das nimmt doch selbst der maximalst Pigmentierte gerne in Kauf!

      Money for nothing and chicks for free! Und die Deutschen Alimentierer sind mit sich selbst beschäftigt …

      https://www.youtube.com/watch?v=wTP2RUD_cL0

  1. Zuerst fährt man ein Land an die Wand. Dann stellt man sich hin und jammert. Ja, das macht sinn.

    Wer will denn noch in diesem Land investieren, welches im Öko- und Klimawahn samt seinen hirnverbrannten Auflagen und Stromkosten langsam versinkt?

  2. Germoney ist eine Leistungsgesellschaft, immer schon gewesen. Mehr als andere Länder. Irgendwie sind wir alles Masochisten. Wir lieben es uns abzuquälen, abzurackern, auch wenn es uns schlecht geht:
    Wir machen weiter. Dann eben doppelt so hart!

    Wenn man im Ausland ist erlebt man eine völlig andere Einstellung der Menschen. Darum fahren wir ja auch gerne in den Urlaub, z.B. nach Italien. Dolce Vita! Oder Mallorca…zum Entspannen.
    Warum entspannen wir uns nicht mal zu Hause? Wie diese Leute?

    Das ist eine psychologische Frage, oder? Mir hat ein Araber mal gesagt:
    "Der Musel fängt einen Fisch, und frisst ihn auf. Legt sich an den Strand. Kommt ein Deutscher vorbei, und fragt, ob es dort noch mehr Fische gibt. Ja, sagt er. Dann mußt Du doch da reinrennen und so viele fangen wie geht, und die verkaufen!
    Dann brauchst diese Woche gar nicht mehr zu fischen!" Hmm.

    Tja, was also ist die richtige Lebensweise? In Italien z.B. arbeitet Keiner, wenn es zu heiß ist. Warum abrackern? Abends triffst Du sie aber alle auf der Promenade auf nen Gläschen Rotwein. Ich fand das zuerst irgendwie befremdlich, aber nach relativ kurzer Zeit doch total entspannend.
    Piano, Piano, sagen sie…immer schön langsam.

    In Norwegen auch: Da überholt keiner! Wenn da vorne einer 50 statt 80 fährt, fahren alle hinterher. Der Deutsche beißt ins Lenkrad, schert aus, wird geblitzt, zahlt 500Euro und beißt nochmal zu! Paradox, oder?

    • Hallo Zulu,

      zu dieser Theorie passen zu viel Dinge nicht.

      Z. B. der Flüchtlingstsunami wurde von GB und Usrael wie z. B. über Twitter befeuert. Da stecken also eben doch die üblichen Verdächtigen dahinter.

      Was soll es den angeblichen Initiatoren  bringen die jetzige BRD implodieren zu lassen und zu einem neomarxistischen Staat zu machen? 

      Auffallend ist auch, dass der Sprecher immer sehr nebulös wird, wenn es richtig interessant werden würde.

      Nein, dieser Blog soll scheinbar von den üblichen Verdächtigen (und der geplanten NWO) die wirklich dahinter stecken, ablenken. Warum sonst ist der Blog auf deutsch?

      Abgesehen davon finden die meisten Maßnahmen nicht nur in der BRD statt, sondern in Europa. Das soll destabilisiert werden und mit Sicherheit von den üblichen Verdächtigen. So kann Usrael doch die lästige wirtschaftliche Konkurrenz ausschalten.

      Erklärbar ist dies alles doch inzwischen zur Genüge. So arbeiten die Eliten (hauptsächlich aus Usrael) die NWO einführen wollen über die UNO daran die kleinen Leute platt zu machen, Bürgerkriege und Kriege Hungersnöte und grenzenlose Armut zu initiieren,

      Als Rettung wird den Überlebenden dann die NWO vorgegaukelt.

      • Moin Odonata, das ist richtig. Jedoch um ein Ziel zu erreichen braucht es viele Etappen, so ist das Video zu verstehen. Erinnere Dich an die Konferenz von Jalta, die "Alliierten" kennen sich sehr gut. Haben sogar ein rotes Telefon miteinander. Warum greifen sie sich nicht an? In Syrien zum Beispiel. Israel fliegt munter Luftangriffe, Russland tut nichts. Die Ami´s sowieso nicht. Der Türke klaut derweil hintenrum das Öl und wäscht es in Israel. Niemand sagt etwas! Warum? Weil sie alle unter einer Decke stecken.

        Gibt bestimmt bessere Filme. Aber daß die BRD von der DDR übernommen wurde ist doch offensichtlich. Alles bestens ausgebildete Stasi-Agenten in der heutigen Regierung, und Stasi-Methoden werden mittlerweile angewandt. Gehirnwäsche, Verblödung, Zensur, Denunzierung von Abweichlern. Wenn Deutschland fällt, fällt Europa. Das wissen die. Also muß man da ansetzten.

        Ein NWO-Plan dauert manchmal hundert Jahre, aber das macht nichts. Die nächste Generation hat es gar nicht mehr auf dem Schirm. In der Schule schon gar nicht. Um die Deutschen mürbe zu machen werden sie verblödet (Alkohol 24/7, Fußball), geimpft/sterilisiert, besprüht, vergiftet (Glutamat/Zucker/Aspartam), verschwult/versext, nicht verteidigungsfähig/entwaffnet, Schuldkult eingeredet…bis wir nicht mehr selber denken können. Und das machen wir mittlerweile schon freiwillig! Soweit sind wir bereits. Da braucht es nicht mal Bomben…denn mit Bomben hat es zweimal nicht geklappt. Das bauen wir sofort wieder auf. Also erst jahrzehntelange Verblödung, und dann ordentlich aggressive Musels in den Kessel. Kalergi und Morgenthau Plan.

        Bäh. Irgendwie sind wir zur falschen Zeit am falschen Ort.sad

  3. Das stimmt Zulu,

    Vor Kurzem habe ich die Deagel List einmal näher betrachtet, indem ich je die "Bevölkerungsabgänge" und die "Bevölkerungszugänge" addiert habe – allerdings nur die Werte in Millionen.

    Da kommt man auf Bevölkerungszuwachs total 165 Millionen.

    Bei 13 Ländern ist der Zuwachs unter 1 Million, oder die haben eh nur eine Bevölkerung unter 1 Million.

    ——————————–

    Die Bevölkerungsverringerung in Millionen beträgt total 651 Millionen. 

    Davon die Hälfte allein in USA 227 + BRD 52 + GB 51 Millionen = 330 Millionen. 

    Bei 47 Ländern ist die Verringerung unter 1 Million, oder die haben eh nur eine Bevölkerung unter 1 Million.

    Die "Erhebung" der Deagel List bezieht sich auf den Zeitraum von 2017 bis 2025.

     

    Brisant in diesem Zusammenhang finde ich, dass in der BRD durch den Flüchtlingstsunami die Bevölkerung ja noch gewachsen ist und dies auch in 2017 schon ein Thema gewesen ist.

    Eins ist jedenfalls sicher, die Größenordnung dieser Reduzierung der Bevölkerung ist durch den Demografiewandel allein nicht mehr zu erklären. 

    • Odonata, dann werden Bürgerkriege erzeugt, wie überall auf dem Globus. Mit der Waffe des Geldes. Wenn der Euro kollabiert (und das wird er) hauen wir uns hier alle gegenseitig kaputt. Taadaa!
      Plan aufgegangen. Europa wird sich selbst dezimieren.

      Wie Jürgen II schon gut aufzeigte, hinter alledem stecken die Zionisten. Es gibt bloß 18 Millionen Juden auf der Welt; 8 Mio. davon in Israel. Jude ist zwar nicht gleich Zionist. Aber DIE RAFFZÄHNE ziehen die Fäden. Überall. Es geht ja nicht nur gegen Deutschland. Die wollen alles für sich. Folgt man der Spur des Geldes landet man immer bei den Juden und deren kranken Plänen. Schätze, das kommt von der Inzucht. Verhasst und verfolgt in der Geschichte, schon immer. Muß ja einen Grund haben.

      Nebenbei, Peking sei Dank: Ohne deren damalige Einkind-Politik wären wir schon bei 12-13 Milliarden Menschen. Aber der heilige Papst will ja partout keine Kondome über Afrika abwerfen lassen. Weil sie sonst nix zu tun haben rammeln sie wie die Hasen. Er braucht sie, als Ersatz-/Arbeitermasse, wenn hier alles platt ist. Erstmal müßen die Weißen weg! Die sind zu schlau und könnten den Plan evtl. doch noch durchschauen…hoffentlich. Was für Zeiten. Was für ein komischer Planet.

      • Zulu,

         ich habe es Dir doch schon einmal erklärt. Die Nordischen konnten sich ein "sich wohl sein lassen" wie die Südlander nicht leisten! In der warmen Jahreszeit galt es vorzusorgen für den Winter! Und das steckt uns quasi im Blute! Auch wenn wir heute nur noch telefonieren und die nächste Öllieferung bestellen!

         Und das war früher weder Masochismus oder selbstauferlegte Quälerei, sondern aus der Not geboren!

         Und was sollte der Südländer (im weitesten Sinne) hier, mit seiner Mentalität, uns ersetzen können? Das funktioniert schlichtweg nicht!

         Es geht, in erster Linie, um Ressourcen, über die man verfügen kann, oder eben nicht. Was allein schon so manchen Krieg erklärt!

         Und was die Minderwertigkeitskomplexe angeht, da ist freilich etwas dran! Was sich heute zum "auserwählten Volk" zählt, ist überwiegend wurzellos! Weder Volk noch Rasse, was bindet sie? Allein der Glaube an ihre Auserwähltheit, unterstützt durch ihren Talmud, der sie lehrt, wie vorzugehen sei!

         Und was haben wir hier zu bieten, außer Braunkohle und know how? Unsere Gesinnung, die eben der Jenen gegenübersteht!

         Wir kennen keinen Möchtegern und ehemaligen Wüstengott, der alles untertan machen möchte! Der zu Völkermord in vielfacher Weise aufruft, nur um sich selbst in den Mittelpunkt zu stellen!

         Jesus sagte, " Ihr habt den Teufel zum Vater, und was euer Vater begehrt, wollt ihr tun! Der war ein Menschenmörder von Anfang an und steht nicht in der Wahrheit, denn Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, so redet er aus seinem Eigenen, denn er ist ein Lügner und der Vater derselben."

          Jene können uns unsere Wurzeln nicht nehmen, zumindest nicht auf Dauer, weil, es gibt auch noch ein anderes Gedächtnis wie das im Kopf! Und darum müssen sie uns vernichten! Anders können sie nicht bestehen!

        • Ja, hast Du erklärt Jürgen. Hab Dich auch verstanden. Der Masochismus den ich meinte bezog sich jedoch auf heute, nicht früher. Ausgedrückt in Form einer gewissen Orientierungslosigkeit, gerade deswegen, weil wir Planer und Vorrausdenker sind. Es kommt uns fremd vor, haltlos irgendwo herumzuschippern. Wir brauchen einen frei gewählten Führer, einen Vordenker, einen, der endlich sagt wo´s lang geht. So sind wir das gewohnt! Wenn uns das genommen wird, sind wir planlos umherirrende Individuen ohne Persepektive, "wie denn so der nächste Winter werden wird." Si? Das ist tief verwurzelt, ganz bestimmt.

          • Interessanter Gedanke. Masochismus (Selbstzerstörung) ausgelöst durch Orientierungslosigkeit.

            Werde darüber nachdenken …

            Wie der Winter wird? Vermutlich genauso furztrocken wie der Sommer! cheeky

  4. Der "Soli" -in der Sache eine Steuer zur Subventionierung von Treuhand- und später allgemeiner [Tribut-]Korruption- wird in die G.Thunfisch Luft CO2-Weltrettungssteuer (kein anderes Land wird diese effektiv einführen) integriert werden i.d.W., daß sich das "`Soli`-Aufkommen" effektiv vervielfacht.

    Pro forma wird dann dessen "Abschaffung" und eine "nachhaltige Entlastung der `Bürger`" verkündet.

    Auf diese Weise ist beabsichtigt, die abgenudelte Platte noch ein paar Umdrehungen weiterlaufen zu lassen.

    So lange, bis der Akku (= Privatvermögen der "Bürger" ex privilegierte Kasten+verwertbare [Rest-]Arbeitsleistung der biodeutschen Kartoffeln) endgültig erschöpft ist.

    Das wird an "berufener Stelle" schon mit dem spitzen Bleistift durchgerechnet worden sein – nicht anders wurden 1940/41 aus Anlaß von "lend-lease" die nach 1914-1918 noch übrig gebliebenen Goldreserven des britschen Empire abgeriffen (was einige konservative Minister im "Kriegskabinett" sehr erregte: "Winnie, where has our goddamn gold gone -")

    Aber "unser `Staatsgold`" ist bekanntlich schon lange weg – was bleibt, sind die "produktiven Pfänder".

    ————————————————-

    – Zur Kontinuität von Traditionen:

    "Die `Sozialdemokratie` ist das politische Vermächtnis des Judentums an `Deutschland`"

    (Als in der Sache c.i.s.i. zitiert aus der "Jüdischen Allgemeinen Zeitung" vom 28.09.2009)

    Und, aktuell:

    https://www.evangelisch.de/inhalte/83293/22-05-2013/juden-der-spd-eine-starke-verbindung

  5. @Jürgen

    Braun- und noch mehr Steinkohle sind aber durchaus nützliche Rohstoffe: Durch deutschen Erfindergeist war es bald gelungen, diesen nicht nur als Heizenergie einzusetzen, sondern als Grundlage z.B. auch von Benzin, Diesel, Kunststoffen oder Dünger zu verwenden.

    So spielte z.B. Braunkohle im sog. Winkler-Generator des Haber-Bosch-Verfahrens (Ammoniaksynthese) eine Schüsselrolle.

    Das Problem der Emmissionen und auch Immissionen wäre heute durch moderne. Filtertechnologie u.ä. ohne weiteres zu lösen.

    Für die, eingebaut in bestehende Anlagen, wohl nur ein kleiner Bruchteil der in den Windmühlenwahn verpulverten "Gelder" und Resourcen [man halte sich nur einmal das Materialgewicht eines durchschnittlichen Windrades und die zu dessen Erstellung zurückzulegende Lkw-, Schiffs- und Flug-KM vor Augen, die ja allesamt nicht durch "Windenergie" -dann wäre die sektiererische Party beendet, bevor diese begann-, sondern Erdöl durchgeführt werden]  zu investieren wäre – allerdings ohne die im Aufschuldungssystem so dringend benötigten "Wachstumseffekte" der "Windenergie" zu generieren.

    Deutschland wäre also allein gestützt auf seine Kohlereserven energieseitig -ausgehend von den Vorratswerten und dem Verbrauch von 1914, als noch fast dessen ganze Ökonomie "auf Kohle lief"- eigentlich noch für Jahrhunderte autark.

    Genau aus diesem Grunde wird die seit dem 19.Jahrhundert mit Billioneninvestitionen geschaffene Grundlage der Kohleförderung ja aktuell durch die Demokratten auch vernichtet und durch hochpreisige, ineffektive, nichtsnützige und resourcenverschleudernde Windmühlen ersetzt.

    Was durchaus als Teil des Morgenthau-Plans gesehen werden kann.

    Die erste "Partei", die politisch und "legislativ" offensiv gegen die Kohle vorging, war übrigens die "liberale" F.D.P..

    Bei den Windmühlenpäderasten blieb der Kampf gegen die Kohle lange Zeit eigentlich eine in deren doktrionärer Programmatik wurzelnde, ideologische Forderung, die aber in der "Tagespolitik" hinter dem Feindbild Atomkraft zurücktrat.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*