Richter Vonnahme wendet sich gegen manipulative Ukraine-Berichterstattung

Richter Vonnahme wendet sich gegen manipulative Ukraine-Berichterstattung der Medien

Der Richter am Bayer. Verwaltungsgerichtshof (i.R.) Peter Vonnahme schreibt an Chefredakteure über “Mein Unverständnis über  hetzerische Medienkommentare zum Ukraine-Konflikt”

Guten Morgen!

Ich habe gegenüber dem Chefredakteur meiner Heimatzeitung, der Augsburger Allgemeinen*, mein Unverständnis über seine hetzerischen Kommentare zum Ukraine-Konflikt geäußert. Leider prägt dieser Stil auch die einschlägige Berichterstattung dieser Zeitung zu diesem Konflikt.

Da dieser tendenziöse Journalismus für den Großteil der deutschen Leitmedien (von ARD über Bild, … FAZ, Focus, … Spiegel, SZ, taz, Welt … bis Zeit und ZDF) stilprägend ist, habe ich mich entschlossen, meinen Brief auch anderen Medien sowie einem ausgewählten privaten Empfängerkreis zur Kenntnis zu geben.

Ich verbinde damit die Hoffnung,

·         dass sich einerseits der politische Journalismus unter dem Eindruck der wachsenden Kriegsgefahr allmählich wieder seiner ursprünglichen Aufgabe (objektive Information) besinnt und

·         dass andererseits die Leser, Rundfunkhörer und TV-Zuschauer einen kritischen Blick auf die journalistische Arbeit „ihrer“ Medien werfen und – falls erforderlich – mit Nachdruck mehr Objektivität einfordern.

Für etwaige Erfahrungsberichte oder Kommentare wäre ich dankbar.

Mit freundlichen Grüßen
Peter Vonnahme
Richter am Bayer. Verwaltungsgerichtshof (i.R.)

Quelle: tv-orange

 

(Visited 11 times, 1 visits today)
Richter Vonnahme wendet sich gegen manipulative Ukraine-Berichterstattung
0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*