Redakteur und Nachrichtensprecher des öffentlich-rechtlichen Rundfunks packt aus! (Must read)

Die Mainstream-Blase

Vorbemerkung der Redaktion: Der Autor des folgenden Textes ist seit vielen Jahren Redakteur und Nachrichtensprecher beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk und schreibt hier unter Pseudonym. Der Redaktion ist seine Identität bekannt. Er berichtet aus dem Innenleben einer Nachrichtenredaktion während der Corona-Krise. Multipolar ist auch an weiteren Stimmen von Insidern interessiert, die sich gern bei uns melden können. Vertraulichkeit wird gewährleistet.

>>> Bitte unbedingt den vollständigen Text bei multipolar lesen und nach Möglichkeit an alle Gehirngewaschenen und Obrigkeitshörigen weiterleiten bzw. ihnen vorlegen!

(Visited 597 times, 1 visits today)
Redakteur und Nachrichtensprecher des öffentlich-rechtlichen Rundfunks packt aus! (Must read)
5 Stimmen, 4.20 durchschnittliche Bewertung (86% Ergebnis)

3 Kommentare

  1. Für eine relativ bestimmte Tat sind die mathematischen Gleichungen in der künstlichen Intelligenz voller Fehler vor allem, wenn sie komplexe Analysen verwenden. Dazu gehören logistische Regression, PCA und viele andere Gleichungen mit imaginären Zahlen in ihrem Berechnungsprozess. Schauen Sie sich danach bitte die jüngsten Impfentwicklungsforschungen an. Sie können viele komplexe Analysen finden, wenn sie maschinelles Lernen verwenden, um Blutdaten zu analysieren. Natürlich nutzen BioNTech und Astrazeneca die Technologie. Oder neuere Unternehmen der Technologie für künstliche Intelligenz verwenden diese Gleichungen im Allgemeinen. Wenn Sie nach dem Ursprung solcher Gleichungen und Technologien suchen, finden Sie die babylonische Numerologie und das Manhattan-Projekt / sowjetisches Nuklearexperiment. Historisch gesehen war der Numerologiekult während der sozialen Krise oft als der Name des Erlösers angesehen worden.

  2. Mein Fernseher lügt mich an.

    …und das Gerät ist in bester Gesellschaft…

    weil die nichtstaatliche BRD-Regierung uns allen einen STAAT BRD vorlügt.

    Komisch, die anderen Weltländer sollten die Wahrheit über das nst. Konstrukt BRD wissen, doch hören Sie etwas von denen?

    Behörden verbreiten die Annahme, daß die BRD ein Staat sei und sie, die Behörden, staatlich befugt seien, hoheitlich tätig sein zu dürfen.

    Die BRD ist kein Staat. Das Deutsche Reich wurde zuletzt 2015 vom  BVG als STAAT bestätigt.

    Auf dem Gebiet eines Staates kann kein anderes Konstrukt eine eigene Staatlichkeit beanspruchen.

    (Übrigens waren Kohl und Genscher1990 zu keiner Zeit befugt für das Deutsche Reich Verhandlungen zu führen.)

    Wenn nun die Behörden staatlich auftreten und die Beantwortung von Bescheiden verlangen und die Empfänger dieser Bescheide im guten Glauben von hoheitlichen Befugnissen der Behörden ausgehen, wie nennen wir das dann?

    Lüge ?
    Betrug ?
    Versehen ?
    Schwindel ?
    Täuschung ?
    Linke Masche ?
    Übervorteilen ?
    Verrat am Volk ?

    Der mitlesende staatenlose verfassungslose Verfassungs- und Landschutz ist entsetzt…

  3. Gut ist, dass sich endlich einmal einer dieser Spezies dazu äußert. Verständlich finde ich, dass dieser Jemand dies anonym tut. Man weiß ja mit welchen Repressalien man zu rechnen hätte, würde man sich nicht an die Political Correctness halten. Aber dieser Bericht ist doch sehr, sehr zahm in Anbetracht der Lage. Übrigens sind die journalistischen Standards und Grundsätze sind schon lange vor Corona über Bord geworfen worden.

    So habe ich vor Kurzem ein Video gesehen, in dem die unsägliche Hayali jemanden bezüglich der Impfstoffmisere interviewte. Auf die Aussage des Interviewpartners: Man dürfe so etwas ja heute schon nicht mehr sagen, antwortet die Hayali doch tatsächlich: Sagen dürfe man alles, aber man müsse eben unter Umständen mit Konsequenzen rechnen. Diese unsägliche Person hat damit ganz cool klar und deutlich ausgesagt, dass es keine Meinungsfreiheit mehr gibt in der BRD. Und es schien sie nicht zu stören. Ist das kritischer Journalismus? Wohl kaum! Oder aber sie weiß nicht einmal, dass Meinungsfreiheit bedeutet, alles sagen zu können, OHNE mit Konsequenzen rechnen zu müssen. Das wäre ein absolutes Armutszeugnis für sie. Wie auch immer mit solcher Journaille gehen die GEZ-Medien verdientermaßen unter. Und hoffentlich schnell!!!

    Außerdem denke ich, dass es sehr wohl viele Journalisten gibt, die wissen, dass etwas anderes dahintersteckt, dahinter stecken muss. Einige wie z. B. Claus Kleber (Mitglied der Atlantikbrücke, wie auch die Raute des Grauens) wissen wahrscheinlich sogar sehr viel mehr.

    Vor vielen Jahren unter Kanzlerin Merkel, als der Spiegel noch Journalismus abgeliefert hat, war dort zu lesen, dass einmal im Monat alle Chefredakteure der Printmedien und der TV-Sender zum Rapport ins Kanzleramt bestellt worden sind. Dort wurde ihnen gesagt, was berichtet werden soll/darf und was nicht. Ich denke nicht, dass sich dies geändert hat.

    Unverständlich ist für mich, dass Leute, die in den "Leitmedien" und der Justiz arbeiten (wie Journalisten, Staatsanwälte, Richter und Anwälte) sowie auch die Abnicker im BT offensichtlich nicht in der Lage sind zu erkennen oder erkennen wollen, dass sie irgendwann überflüssig sein werden. In einer Diktatur wird es keine Möglichkeit mehr geben, sich rechtlich zur Wehr zu setzen. Also werden Anwälte, Richter und Staatsanwälte nicht mehr gebraucht. Dann ist vielleicht geplant, die Menschheit drastisch zu reduzieren (Georgia Guidestones und Deagel list). Aber auch sonst würden sicher in einer Diktatur nicht mehr so viele Presseorgane geduldet werden.

    Außerdem würden die "Nachrichten" sicher mittels KI verlesen werden. Viele bis alle Journalisten werden dann auch nicht mehr gebraucht. In einer Diktatur werden nicht mehr so viele Abnicker als Alibi im Parlament gebraucht. Da wird man sicher auch auf viele "verzichten". Die sägen alle an ihrem eigenen Ast.

    Hinzu kommt, dass sicher viele von diesen Leuten Kinder haben. Wollen die wirklich, dass ihre Kinder in einer solch dystopischen Zukunft leben?

    Hier ein Artikel aus dem wie immer sehr informativen Blog Rubikon:

    https://www.rubikon.news/artikel/planet-lockdown

    Ein Betriebssystem kann man jederzeit ausschalten.

     

     

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*