Rechtsanwalt Dr. Reiner Fuellmich im Interview mit MENSCHEN MACHEN MUT

Dr. Reiner Fuellmich, international tätiger Rechtsanwalt und Mitinitiator des Außerparlamentarischen Corona-Untersuchungsausschusses, im Gespräch mit Erich Hambach für MENSCHEN MACHEN MUT, dem TV-Talk-Format für die Themen der heutigen Zeit.

Der Rechtsanwalt ist auch zu Gast in der Sendung am 20.12.20 zum Thema: RECHT & GERECHTIGKEIT
https://menschen-machen-mut.de/streaming-partner/

Herr Dr. Fuellmich spricht über sein Verständnis zum Thema „Mut“ und beschreibt, warum ein deutsches Unternehmen mutmaßlich der korrupteste Konzern der Welt ist. Große Hoffnung macht er mit der Information, dass sich im Moment auch Richter weltweit vernetzen und aufstehen. Wörtlich: „Die Richter werden die geplante Konzerndiktatur nicht zulassen“.

Wer ist die „Davos-Clique“ und was haben die Mitglieder mit der Menschheit vor? Dieser Frage geht Herr Fuellmich in seinen Aussagen ebenso nach, wie der Frage: „Wie geht es dem Patienten Recht & Gerechtigkeit, bzw. der Justiz?“.

Bitte unterstütze die Initiative von MENSCHEN MACHEN MUT, hier: https://partyticket.de/FW/danke/

Hier die Webseite von MENSCHEN MACHEN MUT: https://www.menschen-machen-mut.de

Interviewgast: Dr. Reiner Fuellmich
Interviewer: Erich Hambach
Kamera, Ton & Schnitt: Peter Bayerl

(Visited 420 times, 1 visits today)
Rechtsanwalt Dr. Reiner Fuellmich im Interview mit MENSCHEN MACHEN MUT
7 Stimmen, 4.71 durchschnittliche Bewertung (94% Ergebnis)

15 Kommentare

  1. Da es jetzt keine Wintergrippe mehr gibt und statt dessen nur noch Corona, so bedeutet dies, daß Corona jetzt die normale Wintergrippe ist.  Und wenn mir einige Leute sagen, es gäbe doch Corona, weil sie von Grippekranken wissen, so bedeutet dies, daß es dieses Jahr ebenfalls Grippekranke gibt, auf die mehr Aufmerksamkeit durch die Massenmedien gerichtet ist als früher.  

    Man wünsche sich mal, daß gerade die führenden Befürworter der Corona-Hysterie einen besonderen Beweis der Gefährlichkeit von Corona persönlich ablegen wie etwa Johnson oder Macron, der jetzt positiv getestet wurde.  Aber gerade Macron kann überhaupt nicht als ein besonderer Lockdown-Befürworter herangezogen werden, weil seine Krankheits-Symptome verschwindend gering sind, und er im Homeoffice mit seiner Quasi-Mutter weiter Präsident spielt.  Es geht doch nichts über eine mütterliche Krankenpflege!

  2. Die Krankenschwester Tiffany Dover macht uns wirklich Mut, das Impfzentrum – alias die Höhle des Löwen – zu betreten! Hoffentlich ist immer jemand da, der die umfallenden gerimpften so gut auffangen kann!

    https://www.mmnews.de/politik/156682-video-us-krankenschwester-kollabiert-nach-impfung

    Video: US-Krankenschwester kollabiert nach Impfung

        18. Dezember 2020

    Sie sollte medial als erste geimpfte Krankenschwester gefeiert werden. Doch kurz nach dem "Schuss" kollabierte sie – live während eines Interviews. Hintergründe unklar.

    Tiffany Dover, eine Krankenschwestermanagerin im Memorial Hospital in Chattanooga, US-Staat Tennessee, war eine der ersten Personen in der Klinik, die am Donnerstag gegen COVID-19 geimpft wurden. Doch als sie kurz nach dem ersten Stich mit Medienvertretern sprach, bekam die junge Frau plötzlich einen Schwindelanfall. In letzter Sekunde kam ein Arzt zur Hilfe, um Dovers Sturz zu verhindern.

    „Es traf mich plötzlich. Ich konnte fühlen, wie es kam“, sagte Dover anschließend. „Ich fühlte mich ein wenig desorientiert, aber jetzt geht es mir gut und der Schmerz in meinem Arm ist weg.“ Der Vorfall wurde auf Video festgehalten:

    https://www.youtube.com/watch?v=vbrg41JoSeA&feature=emb_title

    • Schon super das Zeug! Vielleicht war sie auch Schauspielerin?
      Immer nicht vergessen: Es ist Krieg!
      Just to demonstrate how that works, if U agree.
      Hinterher ging es ihr ja wieder gut?
      Das ist komisch.
      Muß nachher mal gockeln über´s Chi-Memorial,
      aber hab jetzt erstmal Hunger.

  3. Dr. Fuellmich erhebt eine Schadenersatzforderung gegen Drosten in Höhe von 50.000,- Euro im Auftrag seiner Mandantschaft.  Man darf gespannt sein wie das abgeschmettert wird, ewig hinausgezogen wird, ein rabulistisches Urteil gesprochen wird, oder der Dr. Fuellmich geheimnisvollerweise in die ewigen Jagdgründe abwandert. Es ist in diesem Staat eben nicht ganz ungefährlich die Wahrheit zu sagen, wenn man keine Waffen tragen darf!

    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/fuellmich-mahnt-drosten-ab-50-000-euro-schadenersatz-und-richtigstellung-der-fakten-gefordert-a3405244.html

    "Dabei wird nicht bestritten, dass es bei COVID-19 schwere und tödliche Verläufe geben kann. Aber das quantitative Ausmaß der Bedrohung sei dramatisch überschätzt worden, erklärt Fuellmich. Bei der Begründung der Ansprüche seiner Mandantschaft stützt er sich auf fünf Falschbehauptungen:

        Es gibt keine Grundimmunität.
        Menschen ohne Symptome können das Virus an andere übertragen.
        [Anm.:  Diese Behauptung schien mir von Anfang an superfaul und zeigt wie kriminell die Bundesregierung ist, daß sie diese unwahrscheinliche Behauptung mittels Rundfunk durchgesetzt hat!!!] 

        Ein PCR-Test weist auf eine COVID-19-Infektion hin.
        Dem Gesundheitssystem droht eine Überlastung.
        Freiheitsbeschränkungen sind zur Pandemiebewältigung geeignet.

    In dem Schreiben heißt es: „Unsere Mandantin erlitt und erleidet durch die grob unverhältnismäßigen und ohne evidenzbasiertes Fundament verhängten Maßnahmen zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie erheblichen Schaden."

    Für diesen Schaden sei Drosten persönlich verantwortlich, „weil Sie als eine der Personen, die sich in erheblicher und entscheidender Weise in die Beratung der Politik eingeschaltet haben, vorsätzlich falsche Tatsachen behauptet haben und immer noch behaupten sowie – ebenfalls vorsätzlich – wesentliche Tatsachen verschwiegen haben und immer noch verschweigen“."

    Vielleicht wird das Gericht die Klage abweisen mit dem Hinweis, daß der Drosten nicht ganz zurechnungsfähig ist oder einen Job hat, in dem man nicht schadenersatzpflichtig sein kann weil Wissenschaftler.  Und im übrigen ist Drosten ja nicht schuldig, wenn die Regierung so blöd ist, auf ihn zu hören und für die gelte ja Immunität, siehe die 1000 Strafanzeigen gegen Merkel wegen 2015!

    • Hallo Jürgen II,

      vielen Dank für den Link. Wenn ich das richtig gelesen habe, hat Füllmich noch keine Klage Beim Gericht eingereicht. Er hat Drosten wohl eine außergerichtliche Abmahnung geschickt.

      Zitat aus dem Link:

      "Sollte Drosten der Aufforderung nicht nachkommen, werde eine gerichtliche Auseinandersetzung unvermeidlich werden. Dann werde „die ganze Wahrheit über den Lockdown“ zum Gegenstand einer gerichtlichen Beweisaufnahme werden."

      Drosten wird nicht bezahlen. Dies wäre ein ganz klares Schuldeingeständnis. Also wird es zum Prozess kommen. Ich denke, die hängen sich auch deshalb an Drosten, weil der mit Sicherheit das schwächste Glied ist.

      Für Drosten kommt es inzwischen richtig dick:

      https://www.epochtimes.de/politik/ausland/deutsche-anwaelte-verklagen-fuehrenden-virologen-solarwinds-im-visier-von-fbi-a3404943.html

      Teil 2 folgt gleich. Klappt wieder nicht.

      Dass Füllmich ermordet wird, glaube ich nicht mehr, denn er hat weltweit so vieles angestoßen. Es würde auch ohne ihn weitergehen. Außerdem erwähnte er in dem Video, dass auch die Richter in der BRD angefangen haben, sich weltweit zu vernetzen. Die Anwälte haben dies schon getan.

      Da müsste die "Davos-Clique" und deren Hintermänner weltweit ein Blutbad anrichten. Einfacher wäre es für diese Verbrecher den Drosten erledigen zu lassen. Dann wäre das Thema Drostentest durch. Dann könnte rein theoretisch die Merkel-Junta sich einen Wissenschaftler suchen, der das Gegenteil behauptet, und sie könnten versuchen, sich auf Kosten des toten Drosten reinzuwaschen. Dies wird aber nicht passieren, weil die"Davos-Clique" und deren Hintermänner dies nicht zulassen werden.

       

        • "Frage: Kann der IGH eigentlich die Immunität der Politiker aufheben?" Ich halte leider nichts von Gerichten, weil es sich nur um eine spezielle Art von Politik handelt, jedenfalls wenn staatliche Interessen dabei sind.

          Behauptung Drosten: Menschen ohne Symptome können das Virus an andere übertragen.

          Wie kann eigentlich die Masse der deutschen Bevölkerung so dämlich sein, sich weismachen zu lassen, daß ein symptomloser ehemals von Covid Infizierter ansteckend ist?

          Jeder weiß doch, wenn er eine Grippe, Schnupfen oder Fieber auskuriert hat, daß er dann nicht mehr andere Leute anstecken kann!  Und warum soll das bei Covid anders sein? Und soll ich mich impfen lassen, weil es viele Menschen geben mag, die mal – eventuell symptomlos – Covid hatten? 

          Die Leute sind durch den Rundfunk und seine Dauerberieselung so denkfaul geworden, daß sie den größten Unsinn nicht reflektieren!

          • Viel knutschen und abschlecken wie Olga immer sagt schützt auch!
            Braucht es meinerseits keine Spritze vom Dr. Osten.
            Hab nie Schnupfen. Hatte auch noch nie Fieber oder Sonstiges.
            Gut, in der Birne vielleicht nicht ganz dicht, das könnte evtl. ansteckend sein.
            Da bin ich wirklich vorsichtig und schütze mich und meine Mitmenschen.

            Hab aus ner leeren Lakrtitzdose und alten/gedrosseltem Computerlüfter zusammen mit Sieb, was ich irgendwo beim Sperrmüll gefunden habe einen Raumluftbefeuchter gebastelt, der mit Solar betrieben wird. Das funktioniert wunderbar! Angenehme 60 Prozent Luftfeuchtigkeit trotz Heizung. Naja gut…das macht der „Doktor“ wiederum auch nicht anders: Immer alles schön schleimig halten! 🙂

      • Ich will den Teufel nicht an die Wand malen, aber wenn durch Prof. Drostens Aussagen die Korona-Lüge vor Gericht platzen würde, wäre es in Geheimdienstkreisen denkbar, Sicherheitsplanungen in der Schublade zu haben, daß einer der "üblichen Verdächtigen" Amok läuft und vorher einen Anschlag durchführt? Literweise Krokodilstränen, Betroffenheitsreden und und und…

        So bleibt alles vage und niemand will eine Mauer bauen.

        Man darf einem Regime nicht trauen.

        Der mitlesende staatenlose verfassungslose Verfassungs- und Landschutz ist entsetzt… ich schon seit langer Zeit…

      • "Einfacher wäre es für diese Verbrecher den Drosten erledigen zu lassen."

        Stimmt, finde ich auch, dann wären alle fein raus, die sich bisher auf ihn angeblich verlassen haben.  Sie könnten dann mit ihrer eigenen Dummheit kokettieren, daß sie eben reingefallen sind.  Drosten wäre der perfekte Sündenbock! Es wäre sogar nicht unbedingt notwendig ihn wie Roberto Calvi  an der Friarsbrücke aufzuhängen.  Man könnte ihn einfach nur verschwinden lassen nach Art des Jan Marsalek von Wirecard.  Diesem verrückten Herostrat weint sowieso niemand eine Träne nach!

  4. Wieder gutes Video. Allerdings bin ich der Meinung, dass nicht nur die "Davosclique" dahintersteckt. Da gibt es noch die Bilderberger, die trilaterale Kommission, die Atlantikbrücke, Club of Rome, Gates Stiftung, die Rockefeller-Stiftungen, die "Soros-Stiftungen" und sicher noch einige mehr. Und die sind all untereinander vernetzt und arbeiten sich zu. In der Öffentlichkeit stehen momentan aber nur die "Davos Clique", die Gates Foundation und am Rande die Rockefellerstiftung mit ihren unsäglichen Vorschlägen bezüglich der weiteren Handhabung der "Krise". Ich vermute die wirklichen Drahtzieher, die ganz oben, die bleiben im Schatten.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*