Propagandataktiken, um den Widerstand der Europäer gegen die Massenmigration zu brechen

Übersetzung und Zusammenfassung von Maria Schneider (Englisches Original siehe hier)

Vorbemerkung

Viele spüren und wissen es sogar. Wir sind einer ununterbrochenen Propaganda und Gehirnwäsche ausgesetzt, die bis hin zu einer Trance geht, aus der manche noch nie erwacht sind.

Gründe für die Massenmigration (englisches, ausführlicheres Original siehe hier)

Die westlichen Geburtenraten sind unter 2 gefallen und die einzige Möglichkeit, die Pensions- und Gesundheitssysteme für Senioren am Laufen zu halten – und Wachstum für die Banken und internationalen Konzerne zu generieren – ist der Import von mehr als 50 Millionen Dritt-Welt-Migranten nach Europa bis zum Jahr 2050.

Die Eliten verweigern jegliche Diskussion zur Erhöhung der Geburtenraten der westlichen Menschen. Jeder, der diese Idee öffentlich erwägt, würde vermutlich als „Rassist“ erschossen werden.

Diese unverfrorene, andauernde, kriminelle Verschwörung läßt sich allerdings nur mit massiver, psychologischen Kriegsführungskampagnen fortsetzen, um die Massen zu desinformieren und einzuschüchtern, so dass sie sie Massenmigration aus der Dritten Welt widerstandslos hinnehmen.

Taktiken der Medien, Politiker und Eliten – Teil 1

Straftaten, IQs und Erkenntnisse zu Ethnien werden unterdrückt, diskreditiert, etc.

  1. Die enorm hohe Zahl an Straftaten unter Drittweltmigranten im Vergleich zu Europäern wird unterdrückt. Es wird alles daran gesetzt, verläßliche, aussagekräftige Statistiken zu ethnischen Straftaten wegzuschließen, da man der Öffentlichkeit sonst hochwirksame Munition für öffentliche Debatten liefern würde.
  2. Belege für beträchtliche Schwankungen zwischen den IQs verschiedener Ethnien werden aus dem gleichen Grund ignoriert.

Ausnahmemigranten werden zur Widerlegung fundierter Fakten instrumentalisiert

  1. Allgemein anerkannten und sogar fundierten Erkenntnissen zu ethnischen Gruppen wird vorsätzlich mit Hinweis auf einzelne Vertreter der jeweiligen Ethnie widersprochen.
    Wird z.B. fundiert argumentiert, dass Schwarze und Araber sehr viel mehr Straftaten begehen als indigene Westeuropäer, so wird – vorzugsweise leicht verschnupft – gefragt, ob denn dann Einwanderer X oder Y damit auch kriminell sei.
    Oder: „Ja, aber nicht jeder Migrant ist kriminell. Wir sollten keine Vorurteile haben.“ Anders ausgedrückt: Wir sollen die Statistik ignorieren.
  1. Arabische, afrikanische und lateinamerikanische Migranten – die einen hohen Anstieg von Straftaten und kulturellen Konflikten verursachen – werden absichtlich mit westlichen Migranten (z.B. von Irland nach Deutschland) vermengt, obwohl letztere sehr selten die genannten Probleme mit sich bringen.
  1. Ausländische Berichte zu Konflikten zwischen Migranten und der Polizei bzw. indigenen Weißen werden ignoriert, es sei denn, der Vorfall läßt sich wegen seines Ausmaßes nicht mehr unter den Teppich kehren.
    Beispiel: Sehr häufig wurde in den „Alt-Right“ Nachrichten von Gewaltausbrüchen der Jihadisten gegen Weiße in England oder Schweden (mit Netzverweisen zu lokalen Mainstreamnachrichten) berichtet. Die niederländische Presse mit ihrer größten Plattform Nu.nl (unter der Führung eines Bilderbergunternehmens) breitete jedoch den Mantel des Schweigens darüber.

Verunglimpfung der Gegner der Massenmigration

  1. Die enorme Frustration der Massen, gerade in großen, westeuropäischen Städten, wegen der Migration, wird ignoriert. Jegliche Kritik wird als fehlgeleitete Meinung eines Einzelnen abgeschüttelt. Sollte das ganze Land in Aufruhr sein, wird dies als „Populismus“ bezeichnet – ein vager, herabsetzender und höchst beleidigender Begriff, der wieder einmal aussagen soll, dass das Volk schlicht fehlgeleitet ist.




Internationale Geldgeber für Pro-Migrations-Proteste werden verheimlicht

  1. Internationale Proteste gegen konservative, politische Kandidaten und Regierungschefs (siehe Trump), die gegen Migration sind, werden zum Großteil von Instituten finanziert, die ihrerseits Gelder von liberalen Stiftungen der Eliten im Gesamtwert von ca. $ 150 Milliarden erhalten. Diese Information wird unterdrückt.
  1. Heutzutage halten die Menschen es auf Grund der ständigen Gehirnwäsche für normal, dass es in Europa und Nordamerika keine einzige politische Partei gibt, die durchaus liberale Globalisierung und die EU befürwortet, sich aber gleichzeitig klar gegen Einwanderung ausspricht. Diese Kombination gibt es nicht und spaltet die Völker in zwei Extreme.
  1. Pro-Migration-Proteste werden inszeniert, bei denen die Teilnehmer ständig und irrational Schmähungen wie „Rassist“, „Hass und Hetzt“, „Nazi“ und „Islamophobie“ gegen jeden einsetzen, der sich der zügellosen Drittweltmigration widersetzt.
    Ziel A: Einschüchterung der Massen, die gegen Migration sind.
    Ziel B: Tatsachenbasierte, rationale und produktive Debatten, die Fehler in dieser Denkweise aufdecken würden, werden so vereitelt.
  1. Kritiker der Massenmigration aus der Dritten Welt werden dargestellt, als hätten sie „Angst“ vor ausländischen Kulturen und „Angst vor dem Fremden“.

Umfragen

  1. Es wird alles daran gesetzt, Umfrageergebnisse, die eine überwältigendes Ablehnung der indigenen, weißen Bürger angesichts der Massenmigration aus der Dritten Welt zeigen, zu verheimlichen.
  1. Sollten Umfrageergebnisse an die Öffentlichkeit gelangen und aufzeigen, dass indigene Weiße strikt gegen zusätzliche Einwanderer aus der Dritten Welt sind, werden die Leser darüber im Unklaren gelassen, wie hoch bei den Befragten der Anteil an Drittweltmigranten der ersten, zweiten oder dritten Generation im Vergleich zu den Weißen ist.
  1. Ebenso wird bei den Umfragen die Tatsache ignoriert, dass gerade die vielen Konsumenten der abendlichen Tagesschau zu eingeschüchtert sind, um zuzugeben, dass es „zu viele“ Einwanderer gibt. Dies sind vermutlich die 30-35% Europäer, die jedes Jahr lediglich sagen, „Jetzt haben wir genug Einwanderer“. Hinzu kommen allerdings noch die 50-55%, die direkt sagen, dass es „zu viele“ Einwanderer gibt.
  1. Zur weiteren Diskreditierung eindeutiger Umfrageergebnisse wird angeführt, dass „gebildete“ und „junge“ Menschen „toleranter“ gegenüber Drittweltmigranten sind als „ungebildete“ und „alte“ Menschen.

Vorzeigemigranten und Pflichten der Weißen

  1. Im Fernsehen werden stets „Vorzeigemigranten“ präsentiert, die sich gut ausdrücken und anständig benehmen können und von dem Menschen fordern, dass sie „positiv“ und „offen“ sein und „keine Angst“ haben sollen. Darüber hinaus beteuern diese Migranten, dass sie mit dem indigenen weißen Volk „zusammenarbeiten wollen“.
  1. Gut geeignet sind auch Sondersendungen zu „Vorzeigemigranten“, die „dankbar“ sind, dass sie in dieses Land kommen durften, sich perfekt in die Aufnahmekultur eingelebt haben und – als I-Tüpfelchen – sogar noch einige Zeit in einer „weltoffenen“, indigenen, weißen „Gastfamilie“ eines „Vorzeigebürgers“ gelebt haben.
  1. Jeden Abend ist in der Tagesschau und anderen Nachrichtensendungen gebetsmühlenartig zu wiederholen, dass wir die bürgerliche Pflicht haben, uns um die Flüchtlingsströme aus der arabischen Welt und Schwarzafrika zu kümmern, da diese Menschen z.B. sonst in ihren Ländern getötet würden.
  1. Unter keinen Umständen darf angesprochen werden, wann diese politischen Flüchtlinge der Dritten Welt wieder in ihr Land zurückkehren.

Diskussionkultur entkernen

  1. Sinnlose Debatten ignorieren offensichtliche Fakten (Straftaten nach Ethnie und Statistiken zu unterschiedlichen IQs). So ziehen sich die Diskussionen ewig ohne Lösung hin, während dem Bürger die Illusion vorgegaukelt wird, dass die Meinungsfreiheit gilt.
    Der Einsatz von Begriffen wie „Triggerworte“, „Auslöser“ und „Mikroaggression“, dient dazu, den Gegner in die Ecke zu drängen und der Lächerlichkeit preis zu geben, wodurch der Gegner dann Unterstellungen wie „Mikroaggession“ und „Trigger“ bestätigt.
    Wir beziehen uns hier auf Geheimdiensteinsätze der „liberalen“ Strömungen aus den USA, die mit dem CIA vergleichbar sind und eng mit den NGOs zusammenarbeiten, um die Massen im Westen zu spalten.

Nachbemerkung:

Bei meinen Recherchen im Internet leitete mich ein Artikel der sehr interessanten Seite Swiss Propaganda Research zu Epstein, Geopolitk und Pädokriminalität auf die noch interessantere und tief recherchierte Seite des Niederländers Joel von der Reijden.

Der Name „Institute for the Study of Globalization and Covert Politics“ (Institut für Globalistik und verborgene, politische Netzwerke) ist Programm. Zunächst las ich mich 2 Tage lang am ausführlichen Artikel zu Dutroux und dem weltweit organisierten Kindesmißbrauch fest, der von Google zensiert wurde. Danach las ich fasziniert weiter, da diese Seite m.E. bei der Gründlichkeit der Analysen und der Aufdeckung geheimer Netzwerke ihresgleichen sucht.

Joel van der Reijdens Seite wird nicht nur von Google, sondern auch von sehr bekannten Wahrheitssuchenden wie Alex Jones ignoriert.

Nach tagelangem Studium bleibe ich bei meiner Meinung, dass Joels Seite https://isgp-studies.com/index eine echte Schatzgrube ist für alle, die ihre letzten Illusionen verlieren wollen und die englische Sprache ausreichend beherrschen.

Leider konnte ich Joel trotz mehrerer Versuche nicht unter den angegebenen e-Post-Adressen erreichen. Da er jedoch ausdrücklich die Verbreitung seiner Seite und deren Inhalte (allerdings nicht als kopiertes Plagiat) wünscht, habe ich hier mit einer übersetzten Zusammenfassung begonnen. Man muss das Rad nicht neu erfinden. Daher werden weitere Übersetzungen zu verschiedenen seiner exzellent recherchierten Themen folgen.

(Visited 31 times, 1 visits today)
Propagandataktiken, um den Widerstand der Europäer gegen die Massenmigration zu brechen
8 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

7 Kommentare

  1. Die BRD ist eine Irrenanstalt und ein Kriegsgefangenenlager, das von einer fremdvölkischen Clique geführt wird, um das Deutsche Volk maximal zu schädigen, auszuplündern und zu vernichten. Gehirnwäsche ist seit Jahrzehnten die Kernwaffe. Widerstand ist angesagt – Voraussetzung ist neben der sauberen Analyse eine Vision.

    Siehe: „Die erfolgreichsten Gehirnwäsche-Techniken. Der Globalisierungs-Fanatiker. Ein Psychogramm der Westlichen-Werte-Demokratie“  https://www.gehirnwaesche.info

  2. Der Deutschlandfunk ist ununterbrochen dabei, uns gelungene Multi-Kulti-Beispiele vorzuführen, auf die der oberflächliche Zuhörer reinfallen soll.  Gestern folgendes:  Eine Jüdin, die in Florida wohnt, hat einen Moslem geheiratet und mehrere Kinder mit ihm.  Die Kinder sind sowohl Juden als auch Moslems, weil von einer jüdischen Mutter geboren, also prinzipiell Juden, unabhängig wer der Vater ist, aber auch Moslems, weil Kinder eines väterlichen Moslems.  Natürlich gibt es Unstimmigkeiten.  Der Vater ist nicht begeistert, daß seine Kinder hebräisch lernen.  Aber immerhin wird diese Mischehe vom Rundfunk als Vorzeigefamilie verkauft.  Man braucht sich nur ein bißchen in Religionen auszukennen, um zu erkennen, daß diese Ehe bei den Schriftgelehrten beider Religionen auf Widerspruch stößt.

    Nach den beiden verlorenen Weltkriegen, die dem Deutschen Reich von den Zionisten aufgezwungen wurden, ist die Geburtenrate verständlicherweise gefallen.  Während es früher 4 bis 9 Kinder gab, waren es nach dem Zweiten Weltkrieg höchstens noch zwei bis drei, Tendenz fallend wegen vieler kinderloser Ehepaare.  Hinzu kommt das ununterbrochene Aufhetzen der Geschlechter gegeneinander durch den Rundfunk.  

    Die Plutokratie braucht jedoch Sklaven, die für sie arbeiten.  Insofern ist es verständlich, daß sie mulimisches Menschenmaterial herbeikarrt, um weitere Skavenarbeiter zu haben, auch nicht besonders intelligent, weil eine höhere philosophische Einstellung man von Muslimen nicht erwarten kann, die sich für ihren Glauben in die Luft sprengen, um unmittelbar darauf sich an 72 hübschen Frauen im Paradies lustieren zu können.  Sie heißen Huris, nomen est omen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Huri

  3. Der Plan für Europas Islamisierung wurde 2005 vom dänischen Auswärtigen Amt in Zusammenarbeit mit der UNESCO, der Arabischen Liga und der expansiven islamischen ISESCO im “Rabat-Commitment” erarbeitet und basiert auf der EU-initiierten Barcelona Erklärung von 1995, in der zwischen der EU und 10 nordafrikanischen und nahöstlichen Ländern eine politische und Sicherheitspartnerschaft eine Wirtschafts- und Finanzpartnerschaft und eine kulturelle, sozciale und humanitäre Partnerschaft gegründet wurden. Im Jahr 2008 wurde dieses Gebilde zur Mittelmeer-Union mit allen EU-Ländern und allen Mittelmeer-Anrainerstaaten mit Ausnahme von Libyen – dafür aber Jordanien. Die Union hat 2 Präsidenten (einen “Partner” und einen EU-Politiker), eigene Parlamentarische Versammlung und Sekretariat sowie andere Gremien. Der EU-Kommissar Louis Michel erklärte, die EU solle ganz Nordafrika umfassen – und Frattini, ehemaliger EU-Kommissar, sagte, die Mittelmeer-Union solle Saudi-Arabien umfassen und bis zum Persischen Golf reichen. Dahinter steckt die  Bemühung um die Errichtung der Eine-Weltregierung, die laut EU-Ratspräsident Van Rompuy seit 2009 die Welt regiere.

    "Propagandataktiken, um den Widerstand der Europäer gegen die Massenmigration zu brechen":

    In der Praxis bedeutet es, dass die EU alle legale und Illegale Zuwanderer behält (werden schleunigst legalisiert) mit der Begründung dass man sie nicht in ihre diktatorische Heimat der lieben Partnerländer zurückschicken kann. Dies wird mit den feinen ”Fundamentalen Rechte”  der EU  – die zum Schutze der Zuwanderer und als Waffe gegen kritische Einheimische Europäer da sind (z.B. Der Rahmenbeschluss gegen Rassismus und Fremdenfurcht” mit 3 Jahren Gefängnis in Aussicht für Kritik) – begründet.

    • Der Belgier Van Rompuy ist derzeit Präsident des sogenannten College of Europe in Brügge mit einer Zweigstelle in Warschau. Er war von 2009 bis 2014 Präsident des sogenannten European Councils. Das Rabat-Commitment ist ein Versuch der arabischen Welt die arabische Sprache und Denkweis in Europa zu verbreiten. Ein "Rahmenbeschluss" gegen Rassismus und Fremdenfurcht war nicht zu ermitteln.
      Insgesamt sind dieses alles private Innitiativen ohne tatsächliche  Wirkung auf die EU. Diese Bewegungen versuchen tatsächlich die Demokratie zu umgehen und sind aus deutscher Sicht verwassungswidrig.

  4. Der einzige konkrete Hinweis auf eine geheime Absprache soll am 11.10.2008 im Daily Express erschienen sein. Nun sind wir nicht in der Lage den „Daily Express“ dieser Zeit  nachzulesen. Es bleibt also die eminente Frage offen, wer mit wem einen „Plot“ gemacht hat. Dieses sollte diese Webseite offenlegen um glaubhaft zu wirken. So liest es sich lediglich wie eine Zusammenfassung der Ereignisse in den betroffenen Ländern, ohne dass dahinter noch eine Verschwörung steht.
    Die Profiteure der Umvolkung sind die auf Kosten anderer Menschen ultrareich gewordenen (Barack Obama).  Die  Webseite des „Institute fort he Study of Globalisation and Covered Politics“ gibt genügend Hinweise wo sie diese, die Immigration treibenden Personen, vermuten. Es geht den Milliardären  nicht um Wohltaten für die armen Immigranten. Es geht ihnen alleine um die Macht. Die  Uno und Unesco hatten bereits vor 50 Jahren ein Programm entwickelt um den Anstieg der Weltbevölkerung zu dämpfen. Sie wollten vorrangig  Frauen der 3. Welt in Berufe und Positionen bringen oder deren Selbstständigkeit finanzieren um so die Geburtenrate zu senken. Dieser Familienplanung ist ausgerechnet die BRD SPD Regierung seit 1972 bis Merkel gefolgt, mit der Folge dass die Deutschen vor einem massiven Bevölkerungsverlust stehen und damit international an Einfluss verlieren.  Der millionenfache Zustrom von Migranten führt irgendwann zum Kollaps und nachfolgendem Bürgerkrieg.  Wenn jetzt in nächster Zeit Millionen Beamte in D in den Ruhestand treten wird es finanziell bereits äußerst eng. Wenn jetzt noch eine weltweite Wirtschaftskrise dazu kommt , steht die BRD Regierung vor dem Abgrund. Mit der Völkerwanderung sichern die Milliardäre  ihre Vermögen ab, indem sie die betroffenen Staaten ins Chaos stürzen. . Sie kaufen weltweit mit den billigen Krediten Immobilien, Gold, Ackerland um so die westliche Welt weiter zu beherrschen. Sie wissen dass sie diese Kredite nie zurückzuzahlen brauchen, den die Währungen werden immer wertloser. Die Restdeutschen sind immer noch nicht in der Lage die jahrzehntelangen unglaublichen Lügengespinste der internationalen Finanzhaie und der Finanzmafia in den Massenmedien zu durchschauen. Den Rest spare ich mir, damit keiner auf dumme Gedanken kommt.

    • Erwin: "Der millionenfache Zustrom von Migranten führt irgendwann zum Kollaps und nachfolgendem Bürgerkrieg"

      Gottfried von Werdenberg (1994):

      Ab Mitte der 90er Jahre wird die Inflation in Europa steigen, es wird aber keinen vollständigen Währungskollaps geben. Der ökonomische und geldpolitische Bankrott wird vor den Bürgerkriegen kommen und in den Dritten Weltkrieg münden… Nur 600 Millionen Menschen werden überleben … Das Klima in Mitteleuropa ändert sich auch. Es wird wärmer werden, ähnlich dem Klima im heutigen Norditalien. In den Tälern werden die Überlebenden Zitrusfrüchte anbauen können. Schnee wird nur noch auf den Bergspitzen fallen … Die Menschen werden auf den Lebensstandard des Jahres 1800 zurückgeworfen sein, was bedeutet: keine Elektrizität, kein Gas, kein Öl, keine Industrie, kein Fernsehen und Rundfunk, kein Telefon, keine Zeitungen, keine Automobile usw.
      http://cordisanima.blogspot.com/2009/02/gottfried-von-werdenberg-1994.html

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*