Preisexplosion , Wirtschaft implodiert

Hört bitte genau hin. Der Abgrund kommt näher. Die von den Wählern legitimierten Ausplünderer tun nur IHR bestes. Nach der Bundestags-wahl im September wird es mit cducsuspdgruenfdplinke nicht anders werden. Verlassen Sie sich darauf! Vor über 30 Jahren wurde der Osten ausverkauft. Danach waren es Kohl, Schröder, Merkel und Konsorten, die dem Land den Rest gegeben haben. Niemand, egal aus welcher Partei, wird in der Lage sein, diesen Scherbenhaufen zu beseitigen, denn deutsche Politik wird nicht in Berlin gemacht, sondern in Washingzon und bei der CIA. 

*******

Auf Grund der nun einsetzenden #Lieferschwierigkeiten bei Baumaterial, Elektronik und anderen Gütern, kommt es zur #Implosion der Wirtschaft. Grosse Teile des produzierenden Gewerbes, allen voran in Deutschland werden nun auf Grund von Preisschüben und Lieferkettenproblemen in einen unaufhaltbaren Zerfall übergehen. Sie verlieren international an Wettbewerbsfähigkeit. Die Weichen dafür wurden bereits vor Monaten gestellt. Der Verfall des Wohlstands ist unaufhaltbar.

(Visited 359 times, 1 visits today)
Preisexplosion , Wirtschaft implodiert
3 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

5 Kommentare

  1. Alleine Merkel hat in 15 Jahren über eine Billion Euro vernichtet . Offene Grenzen kosten über 50 Mrd jedes Jahr. Die restlichen Mrd wurden für Klima , Atomabschaltung , EU , EURO , Afrika ,etc. verschwendet . Kohl hat dagegen die DDR den Russen sehr billig abgekauft . Schröder hat mit seinen ungerechten Reformen erst die Geldschwemme für Merkel geschaffen .

    • Merkel hat bis jetzt ca. 4,5 Billionen an direktem ökonomischen Schaden und

      nochmals 4,5 Billionen an Umweltschäden, die den ökonomischen Schäden ein-gegliedert werden, also insgesamt ca. 9 Billionen Euro an Schaden insgesamt verursacht. Bitte korrigieren Sie.

    • Aber bis heute hat sich kein einziger regierender deutscher Politiker, selbst der hochgelobte Helmut Schmidt, sich hinter sein deutsches Volk gestellt und "unsere Kollektivschuld" des 2. Weltkrieges als unbegründet gesehen bzw. verneint.

      Nachdem wir unsere "Kollektivschuld" gegenüber den Juden immer noch nicht aufgearbeitet haben und niemals werden, gehen wir in unsere Geschichte noch weiter zurück und knien vor den Herreos und Namas zu Kreuze… und zahlen und zahlen… das ist das Wichtigste, wozu wir Deutsche immer und ewig verurteilt sind.

      Und wenn wir noch weiter zurückgehen, wird auch das Rentensystem und die Schulpflicht unter Bismarck auch noch sein Negativum abgekommen.

      Das Rentensystem wird seit Jahrzehnten von den Politikern missbraucht und die Schulpflicht ist ja derzeit auch nicht mehr maßgebend.

      Insgesamt kann man sagen,  daß der Staat die Rentenkassen plündert, um Fremdrenten und die soziale Einwanderung nach Deutschland zu finanzieren.

      Man schätzt den Verlust für die Rentenbezieher und Beitragszahler auf zurzeit auf unglaubliche 160 Milliarden jährlich. Das bedeutet, der Staat zahlt rund 40 Milliarden weniger an Bundeszuschuss in die Rentenversicherung ein, als er müsste.

      So werden wir betrogen, haben die geringsten Renten in der EU, zahlen die höchsten Steuern und Energiepreise und zahlen den höchsten Beitrag in dieser verfluchten EU.

  2. Vor fast 30 Jahren warnte Margaret Thatcher in einer Rede vor den unausweichlichen Konsequenzen einer überstaatlichen Europäische Union. Am 19. September 1992 (drei Tage nach dem sogenannten Black Wednesday) sprach die Eiserne Lady vor der CNN World Economic Development Conference und prophezeite, dass eine supranationale Europäische Union zur wachsenden Entfremdung und Radikalisierung weiter Teile der Bevölkerung führen würde: „Wenn die Unterschiede zwischen den verschiedenen europäischen Volkswirtschaften so groß sind, dass selbst das Europäische Währungssystem (EWS) sie nicht zügeln kann, wie würden diese Volkswirtschaften auf eine einheitliche europäische Währung reagieren? Die Antwort ist, dass es ein solches Chaos geben würde, dass die Schwierigkeiten der letzten Tage im Vergleich verblassen lassen würden. Riesige Summen müssten von den reicheren in die ärmeren Länder und Regionen transferiert werden, damit sie die Belastungen aushalten könnten. Aber selbst dann würden Arbeitslosigkeit und Massenmigration über jetzt offene Grenzen folgen. Und eine umfassende Einheitswährung würde kein Entrinnen zulassen.  https://incamas.blogspot.com/2021/04/maastricht-stabilitats-und.html

    • Die EU repräsentiert ca, 12 % der Weltbevölkerung, 17% des Welt-BSP, aber, gibt 50% aller Sozialleistungen aus! Too much, too expensive ! So einfach geht die Rechnung, welche man auch als Kassensturz und/oder "Great Reset" titulieren könnte. Die Globalisten haben sich für China ausgesprochen. Nein, sie haben die "Pferde" gewechselt! Politik, nein "Doppelte Buchaltung"! Wird das endlich kapiert!? Weil die Effizienz, die Arbeitswut und Leidensbereitschaft von D nicht unterzukriegen ist, hat man sich besseres ausdenken müssen. WWI, WWII, die Wiedervereinigung, den Verlust der DM, Schröder, Merkel, die EU, die Asylanten, halt, fehlt Namibia! Die Parasiten dieser Welt obsiegen. D ist stolz drauf: Die Knute, die uns soo gut tut! Jetzt wurde CORONA zum Mittel für den Zweck. "Re-Set" Wie praktisch. D führt den "lock.down"an. Ist Erfüllungsgehilfe, Weltmeister der Steuerlast, des Zahlmeister der EU, des Klimawahns und der Energiewende. Bis alles, Aller alle ist! 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*