Polit-Elite sahnt ab

Armes Deutschland!

Bundestagsabgeordnete: Verordnen sich ab Juli 300 Euro mehr im Monat

Die Bundestagsabgeordneten im Deutschen Bundestag erhalten ab Juli einen satten Aufschlag auf ihre Diäten und Pensionen. Über rund 250 Euro mehr in Monat verfügen dann unsere 630 Volksvertreter. Durch die aktuelle Erhöhung steigen die Diäten von derzeit 9082 Euro auf 9327 Euro brutto im Monat.

Das bedeutet das sich diese sogenannten Volksvertreter, einen Grundlohn von 111.924 EUR pro Jahr oder 447.696,00 EUR für eine Amtszeit verordnet haben. Nicht mitgerechnet ist eine steuerfreie monatliche Kostenpauschale in Höhe von 4.305.46 EUR, damit kostet ein Bundestagsabgeordneter dem Steuerzahler 654.358,08 EUR in vier Jahren. Zur Zeit hat der Bundestag 630 Mandatsträger, damit entstehen dem Steuerzahler Kosten in Höhe von 412.245.590,40 EUR in vier Jahren.

>>Weiterlesen

Jetzt kann sich jeder deutsche Steuerzahler sagen: was soll’s, fünf Euro in vier Jahren ist mir das Kasperl-Theater wert. Ganz so einfach ist das aber nicht. Für die wenigen Multi-Millionäre, die von der Polit-Kaste reichlich profitieren, lohnt es sich allemal. Die sozial schwachen in der Bevölkerung zahlen, wie immer erheblich drauf, weil ihnen mehr und mehr vom schwer verdienten Gehalt genommen wird. 

Politische Parteien vertreten nicht die Interessen des Volkes, sondern die der Lobbyisten. Wenn es nicht so wäre, wären diese Stiefellecker Abgeordneten der Parteien nicht an den entsprechenden Schalthebeln, die für Lobbyarbeit zuständig sind.

Dies ist nur ein Beispiel, warum politische Parteien überflüssig sind. Es gibt noch min. ein bis zwei Dutzend andere Beispiele. Welche Beispiele fallen den Lesern spontan ein? 

(Visited 1 times, 1 visits today)
Polit-Elite sahnt ab
5 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*