Plagiatsjäger lässt aufhorchen: Ist Uni-Abschluss von Grünen-Chefin erfunden?

Spätestens seit Jänner ist der Publizist Dr. Stefan Weber den meisten Österreichern ein Begriff. Denn damals stolperte die einstige ÖVP-Arbeitsministerin Christine Aschbacher über eine Plagiatsaffäre, die auf Recherchen Webers zurückging. Nun fieberte das Netz mit: Sollte Annalena Baerbock, die von den Mainstream-Medien gehypte Kanzlerkandidatin etwa die nächste prominente Politikerin auf seiner ‚Abschussliste‘ werden?

Zumindest erkannte Weber im jüngsten Beitrag vom Montag akuten Erklärungsbedarf bei der Grünen-Chefin, die immer wieder durch Fachunkenntnis (etwa, indem sie behauptete, für die Herstellung von E-Auto-Batterien würde „Kobold“ benötigt) auffällt. Denn er stellte fest: Der teilweise sogar von der parteinahen Heinrich-Böll-Stiftung behauptete Bachelor-Abschluss Baerbocks in Hamburg dürfte schlichtweg erfunden sein.

>>> Weiterlesen beim wochenblick

(Visited 403 times, 1 visits today)
Plagiatsjäger lässt aufhorchen: Ist Uni-Abschluss von Grünen-Chefin erfunden?
6 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

11 Kommentare

  1. Meiner Meinung nach wird Baerbock keine Kanzlerin. Dazu ist sie zu dämlich für das große Klavier. Ich gehe davon aus, dass sie bis zu den Wahlen noch ordentlich auseinandergenommen wird. Dem hält sie niemals stand.

    Es läuft doch alles im Moment nach dem Motto: „Man kann es den Menschen nicht erzählen, man muß es ihnen zeigen.“

    • Hier hatte mal jemand geschrieben, dass sie die Rolle als Dummchen nur spielt. Vermutlich beweißt Merkels lange Regentschaft, dass Frauen, die beschränkt wirken und kein Profil haben, leichter gewinnen als solche, die Positionen vertreten und argumentieren.

      Und für mich klingt das plausibel. Sie wurde in den Nachwuchsorganisationen der Reichen und Mächtigen ausgewählt und auf die Aufgabe vorbereitet. Mitglied im Weltwirtschaftsforum… 

      Und das ist nur strategisches Manövrieren.

      Biden beweisst zudem, dass sie selbst einen sehr wahrscheinlich dementen Präsidenten ins Amt heben können, ohne dass das die Wahlentscheidung beeinflußt.

      Insofern spielte das keine Rolle, wenn sie Sprach- und Denkstörungen hätte. Aber ich denke, das ist nur der Schutz gegen Kritik ähnlich wie bei Merkel. Die Kritik geht jetzt nicht auf Inhalte sondern nur darauf, dass sie dumm sein soll. Die meisten Wähler sind allerdings selbst dumm.

      •  Sehr richtig!  Sprachkultur spielt schon lange keine Rolle mehr!  Es geht nur noch um den Transport von "Inhalten"!  Ebenso gut könnte man einen 10t Klässler da vorne hinstellen;  Hauptsache, er kann ablesen!

      • Nee, die spielt das nicht. Die ist in London „dumm gemacht worden“.
        Den Deutschen kannste eh alles verkaufen! Betrachte es als weiteren Test.
        Als Steigerung vom zittrigen Nussknackergesicht zur knuffigen Hüpfdohle.

        •  Nee!  Die ist einfach nur willig!  Übersetzt, auch nur eine weitere Potlithure.  Nur, daß sie nicht ihren Körper verkaufen, sondern Seele und Geist zugleich!  Ist ja auch nicht schwer, wenn man sich vorher "entwerten" ließ, zugunsten verheißener Perspektive!  Da ist jede „Professionelle“ ehrlicher!

          • So ist es auch gemeint. Die ist völlig gehirngewaschen. Seele & Geist verkauft, bzw. geopfert. Muß vorher schon reichlich dumm gewesen sein (perfektes Fundament), das mit sich machen zu lassen. Ein gefestigter Charakter lässt sowas jedenfalls nicht so einfach zu.

            Mir tut sie wiegesagt leid…weil…ja, wir haben…ach…sagen wir so: Wir haben Menschen befreit denen es ähnlich erging. Darum kenne ich mit Psychologie schon etwas aus. Sie ist keine Böse, sondern gewaschen worden. Das sieht & spürt man einfach. Wenn sie "an die Macht kommt" wäre das natürlich eine Katastrophe!
            Die gehört in die ReHa und nicht auf den Thron.

            Multiple Persönlichkeit/Dissoziative Identitätsstörung.

            •  Ungeachtet dessen, ist es wirklich eine Entschuldigung?  Geringschätzt es nicht die böse Absicht?  Man findet ja heute für alle und alles "eine Erklärung"!  Wann und wo, und in welchem Maße, ist da noch Verständnis angebracht?

              • Finde es jedenfalls nicht richtig, daß sie mittlerweile Morddrohungen erhält und Personenschutz braucht. Entweder man hilft ihr oder man lässt sie einfach in Ruhe.

                Kennst Du den Film "Shutter Island" mit Leonardo Di Caprio? Der lebte auch in seiner Parallelwelt. War alles nicht real. Doch er hat´s felsenfest geglaubt. Mag mich vielleicht täuschen -kenne sie ja nicht persönlich- aber genau so kommt mir Annalena vor. Rein intuitiv.

                Nein, Verständnis dafür nicht, so jemanden zu züchten! Das ist widerlich.
                Aber tue mir schwer ihr dafür die Schuld zu geben, verstehst Du?

                •  Zulu, alles richtig und nachvollziehbar, was Du hier anführst!  Nur, auf die eigentliche Fragestellung bist Du nicht eingegangen!  🙂

                   Wenn mein Nachbar in seiner Scheinwelt lebt, da mag das ja noch aushaltbar erscheinen, aber eine Kanzlerkandidatin … oh je!

                  • Jürgen: Diese Leute WERDEN GEZÜCHTET! Das ist ja nun längst kein Geheimnis mehr, oder? Was glaubst Du was die noch alles züchten? Das ist unvorstellbar pervers. Versuche nicht daran zu denken.

                    Nichts für ungut, muß leider zu Bett; morgen früh wieder auf die Baustelle. Wünsche Dir einen schönen Herrentag und danke für unsere Unterhaltung…schlaf gut! indecision

    • „Man kann es den Menschen nicht erzählen, man muß es ihnen zeigen.“

        Bei allem Respekt, aber, das funktioniert ja nicht mal in den US-Staaten!  Aus der Nummer kommen wir so nicht mehr heraus!  Schiet egal, wer nächste Kanzler*in wird!  Das geht doch gerade so weiter!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*