Peter Boehringer: „Ein echter Überfall“

An den Höhepunkt der abklingenden Corona-Phase Mitte März erinnert sich der Vorsitzende des Haushalts-Ausschusses im Deutschen Bundestag auf die Stunde genau. Peter Boehringer, haushaltspolitischer Sprecher der AfD, bekam die Vorlage für die Abstimmung über 156 Mrd. Euro Nachtragshaushalt erst am 24. März um 23 Uhr auf den Tisch. Das Papier enthielt zusätzlich 600 Mrd. Euro an Garantien und Haftungs-Zusagen. Am nächsten Tag um 10 Uhr musste er dazu eine Rede halten, „ein echter Überfall“.

Auf meine Frage, ob er nachts noch schlafen kann angesichts der Zahlen, die er als Vorsitzer des Ausschusses kennt, kommt eine knappe Antwort: „Es geht darum, was da noch kommt!“ Es würden derzeit Summen aktiviert, die das 10fache bis 20fache des deutschen Staatshaushalts ausmachten.
Richtig ins Rollen kommt der zügig sprechende Abgeordnete, als er über das Urteil der Verfassungsrichter zu den Anleihe-Käufen der EZB spricht, das Bundesverfassungsgericht hat sie als teils verfassungswidrig bezeichnet.

Die Karlsruher Richter haben den Bundestag mit in die Pflicht genommen, das Kaufgebahren der EZB künftig zu kontrollieren. Ob es dazu kommt, ist laut Boehringer jedoch keineswegs sicher. „Es wurde sofort versucht, das Urteil zu relativieren“, sagt er. Das Ringen um die Umsetzung des Urteils könne Jahre dauern, mit dem PEPP-Programm – am 18. März vom Rat der EZB für den Kampf gegen Corona mit einem Volumen von 750 Mrd. Euro beschlossen – könnten mehrere 10.000 Euro Schaden auf jeden einzelnen Bundesbürger zukommen.

Boehringer äußert sich in diesem Interview vom Freitag (8. Mai) auch zum Rückzieher von Gesundheitsminister Spahn in Sachen Impfausweis, die EU habe Vorratsbeschlüsse gefasst, „und will das Thema wieder auf die Agenda bringen“.

Die Lockerungen bezeichnet Boehringer in diesem Gespräch als „viel zu zögerlich“ und die Kollateralschäden der Corona-Maßnahmen als so groß, dass sie „die Corona-Schäden bei weitem übersteigen“. Zum Shutdown meint Boehringer, nicht dieser habe die Epidemie besiegt, sie sei bereits auf dem Rückzug gewesen.

Angela Merkel sieht er weiterhin fest im Sattel: „Ich glaube nicht, dass Merkel darüber (Corona) fällt, sie hat alles ausgesessen in den letzten 15 Jahren, ich glaube, sie wird bis zum letzten Tag ihrer Amtszeit im Sattel bleiben“.

Boehringer reagiert in diesem Interview auch auf Vorwürfe, die AfD sei in den vergangenen Wochen abgetaucht. Er kommentiert den starken Zulauf zur neuen „Partei“ namens „Widerstand2020“. Und er spricht darüber, wie die Pandemie der Regierung in die Hände spielt ….

(Visited 290 times, 1 visits today)
Peter Boehringer: „Ein echter Überfall“
1 Stimme, 5.00 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

9 Kommentare

  1. Staatspleiten gab es immer und wird es immer geben, wobei dessen Bürger bzw Bürgen alles verlieren. Wer weiterhin an die Sparkasse oder ähnliches glaubt hat schon alles verloren. Sterbende Gesellschaften häufen Gesetze an wie Sterbende Heilmittel, so lässt sich der Zustand von Europa, USA, Japan, China bezeichnen. Pünktlich zu 2016 haben insgesamt ca 100 Staaten die größte Räuberbande aller Zeiten gegründet, in Form des „Automatischen Informationsaustausch“ . Dieser setzt bei Bankkonten an und zwar bei dem „Wirtschaftlich Berechtigten“. Das bedeutet nichts anderes als mögliche Vermögensbeschlagnahmungen oder Kontensperrungen bei den meldeamtlich registrierten Bürger und das in ca. 100 Staaten gleichzeitig.

    Offshore heißt Freiheit, Privatsphäre – Vernögenssicherung

    • Ja, es ist ein ganz großer Schwindel, der eigentlich schon aufgeflogen ist. Aber das lügende Politpack versucht, es unter dem Deckel zu halten.

      Deshalb diese Links möglichst überall wo möglich verbreiten, denn wenn genügende Menschen diese FAKTEN kennen, dann kann das System es nicht mehr unter dem Deckel halten und muss Farbe bekennen. Das Politpack müsste dann erklären, worum es wirklich geht oder ganz offen zeigen, dass wir jetzt in einer totalitären Diktatur leben. Außerdem würde die MSM noch mehr Leser verlieren

      https://www.nachdenkseiten.de/?p=60944#more-60944

      https://ichbinanderermeinung.de/Dokument93.pdf

      https://www.altersdiskriminierung.de/themen/artikel.php?id=11310

      Was da von einem Mitarbeiter des Bundesinnenministeriums geleakt" worden ist, hat es in sich. Dass die Merkel-Junta dies immer noch ignoriert und die Maßnahmen immer noch nicht abschafft, zeigt,

      — dass die krank machenden und die Wirtschaft zerstörenden       Maßnahmen nichts aber auch überhaupt nichts mit dem Coronavirus   zu tun haben!

      —  dass diese unsinnigen Maßnahmen also einen ganz anderen Sinn       haben.

      — dass diese Maßnahmen uns offensichtlich krank machen sollen durch     Isolation, Maskenpflicht, wirtschaftliche Schäden bis hin         zur  Existenzvernichtung.

      — dass ganz gezielt die Wirtschaft in der BRD zerstört werden soll.

      — dass die Politiker an dem folgenden wirtschaftlichen Desaster die alleinige Schuld tragen!!!

       

      Hut ab vor dem Mut des Mitarbeiters des BMI und den Ärzten, die an der Analyse mitgewirkt haben. Der Mitarbeiter des BMI ist natürlich sofort suspendiert worden. Das Ganze wird abgetan als die Meinung eines Einzelnen, erarbeitet unter Mitwirkung dritter außerhalb des BMI.  Es ist üblich, dass die Ministerien (schlimmster Fall van der Leyen) Experten zu Rate zu ziehen. In diesem Fall sind es eben nicht von der Regierung subventionierte, sondern freie Experten.

      Das BMI und die Regierung sind nicht einmal bereit, sich mit der Analyse auseinanderzusetzen, wie von den Ärzten in ihrer Erklärung gefordert:

      "Aber therapeutische und präventive Maßnahmen dürfen niemals schädlicher sein als die Erkrankung selbst. Ziel muss es sein, die Risikogruppen zu schützen, ohne die medizinische Versorgung und die Gesundheit der Gesamtbevölkerung zu gefährden, so wie es gerade leider geschieht.

      Wir in Wissenschaft und Praxis sowie sehr viele Kolleginnen und Kollegen erleben täglich die Folgeschäden der Corona-Schutzmaßnahmen an unseren Patienten. Wir fordern deshalb das Bundesministerium des Innern auf, zu unserer Pressemitteilung Stellung zu nehmen und hoffen auf eine sachdienliche Diskussion, die hinsichtlich der Maßnahmen zur bestmöglichen Lösung für die gesamte Bevölkerung führt."

      Gestern habe ich an die ARD geschrieben und gefragt, ob die MSM, speziell die GEZ-Medien die Verbreiter der größten Fake News sind. Natürlich habe ich die 3 Links beigefügt. Ich gehe davon aus, dass ich keine Antwort erhalten werde. Wenn doch werde ich erzählen.

       

  2. Systemreparatur oder Systemwechsel?
    Immer dran denken:
    1. Wir brauchen eine Vision – wo wollen wir hin?
    2. Ein Deutsches Reich: ja! Ein Europa der Vaterländer. Aber der Inhalt dieses „Gefässes“ muß mit einer Lebens- und Weltanschauung „gefüllt“ werden.
    3. Was sagt uns die Vergangenheit?
    4. WER war die erste und einzige geschichtliche Kraft, die sich den NWO-Tätern (Marx-Mordechai, Trotzki-Bronstein, Rothschild,.. – „Weltrepublik“, “Weltregierung“.) bereits vor 100 Jahren entgegenstellte? Und von der geballten und vereinten Macht der Roten und Goldenen Internationale, Liberal-Kapitalismus und Bolschewismus, niedergewalzt wurde? Was sagt uns diese innige Zusammenarbeit? https://www.bitchute.com/video/e3P5mo8snIuC/
    5. Wie dürfen wir das heutige System charakterisieren? Zusammenfassung: „Die Gehirnwäsche-Techniken. Der Globalisierungs-Fanatiker. Ein Psychogramm der Westlichen-Werte-Demokratie“ https://www.dropbox.com/s/ayb6nc5w9cqsphi/Gehirnwaesche_Zsfg.pdf?dl=0

    • Ich befürchte, dieser Herr hat sich mit dieser Charakterisierung der Herrschenden und ihrer Massenmedien nicht gerade beliebt bei ihnen gemacht!  Trump hat in 2016 in  ähnlichen Worten vom Establishment der USA gesprochen, insbesondere den Clintons, was unlängst "Jürgen" hier wieder aufgewärmt hat.  Trump hat dann aber doch noch den Weg zum Establishmemt  zurückzufinden versucht.

      Da dieser obige Herr kein pathologischer Verbrecher war wie Churchill und Stalin, konnte er auch nicht denken wie sie, wurde er von ihnen übertölpelt, und Polen war ihr Kollateralschaden:

      http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=8333

      https://krisenfrei.com/wahrscheinlich-wird-die-merkel-junta/#comment-160703

      •  Freilich gehört auch Trump zum "Establishment", macht aber nicht mit, bzw. geht gegen dessen schädliche Neigungen an! Insofern macht ihn das mit einem gewissen Herrn vergleichbar wenn auch nicht gleich.

         Für mich ist immer noch schwierig einzuschätzen, was jetzt wirklich böse war und was nicht; was angeheftet wurde oder wahrlich zu verurteilen sei? Wird dieser Schleier jemals gelüftet werden? Reicht es aus, allein am heutigen Umgang mit dem Thema abzulesen, was wirklich stimmen könnte?

        • "Reicht es aus, allein am heutigen Umgang mit dem Thema abzulesen, was wirklich (damals) stimmen könnte?"  Definitiv JA!  Dieselbe unehrlich Art und Weise wie Hitler und die Deutschen durch den Hitler-Stalin-Pakt betrogen wurden, mit Polen als anfänglicher Kollateralschaden und Millionen Toten, hat heute hundertprozentig seine Entsprechung in der Corona-Krise, wo der Neustart des Geldsystems durch eine fürchterliche Wirtschaftskrise herbeigeführt werden soll mit Millionen vernichteter Berufsexistenzen, vielleicht sogar Toten, Ende der Schein-Demokratie, Hunderte Millionen verarmter Geldvermögensbesitzer wie bei uns 1923.  Und es ist wieder die Unehrlichkeit, dies einem relativ harmlosen Virus anzulasten, wie der Zweiten Weltkrieg den Deutschen angelastet wurde, nur weil Hitler die paar Oberschlesier vor polnischen Drangsalen bewahren wollte. 

          Der alt böse Feind
          mit Ernst er’s jetzt meint,
          groß Macht und viel List
          sein grausam Rüstung ist,
          auf Erd ist nicht seinsgleichen.

          Mit unsrer Macht ist nichts getan,
          wir sind gar bald verloren!

          Weil Erwin hier häufig den Miami-Herald zitiert:  In Florida gibt es ganze Städte als eingezäunte Senioren-Residenzen, in denen die Senioren ihr Eigenleben führen und die alten Scharteken noch mal ihre Cheer-Leader-Zeiten zelebrieren.  Ich weiß das, weil meine amerikanische Mother Shirley Putnam D. als Witwe sich auch in Florida niederließ.  Es wundert mich also nicht, daß die Grippe besonders in Florida wütet, vor allen Dingen bei Rauchern und Dickleibigen, wie man jetzt herausgefunden hat.

          https://www.kardiologie.org/covid-19/schwerer-covid-19-verlauf-bei-jungen-menschen–adipositas-als-neuer-risikofaktor/17917994

        • @Jürgen

          Hitler hat auch nicht schlecht gestaunt, daß der "Westen" in jeder Hinsicht so inkonsequent sein kann und vor allem mit Stalin, dessen Genossen den russischen Popen glühendes Blei in die Kehlen gegossen hatten, zusammenarbeitet.  Seine Rede vom 11. Dezember 1941 vor dem Reichstag drückt maßloses Erstaunen aus:

          http://gruenguertel.kremser.info/wp-content/uploads/HitlerReden_1941_1942.pdf
          S. 97:

          "Das Deutsche Reich hat sich an keinem Krieg gegen die Vereinigten Staaten selbst beteiligt, wohl aber wurde es von den Vereinigten Staaten im Jahre 1917 mit Krieg überzogen, und zwar aus Gründen, die durch einen Ausschuß restlos aufgeklärt worden sind, den der jetzige Präsident Roosevelt zur Prüfung dieser Frage selbst eingesetzt hatte.

          Gerade dieser Untersuchungsausschuß zur Klärung der Gründe des amerikanischen Kriegseintritts hat einwandfrei festgestellt, daß diese für den amerikanischen Kriegseintritt 1917 ausschließlich auf dem Gebiet der kapitalistischen Interessen einiger kleiner Gruppen lagen, daß Deutschland selbst jedenfalls keinerlei Absicht hatte, mit Amerika in einen Konflikt zu geraten." …

          [Da hätte man doch von den Amerikanern erwarten können, sich dem Rückgängigmachen des von ihnen selbst hervorgerufenen Unglücks nicht in den Weg zu stellen!]

          "Amerika ist eine von einem Präsidenten mit großer autoritärer Vollmacht geleitete Republik. Deutschland war einst eine von einer bedingten Autorität geführte Monarchie, später eine autoritätslose Demokratie, heute eine von starker Autorität geführte Republik. Zwischen beiden Staaten liegt ein Ozean. Die Divergenzen zwischen dem kapitalistischen Amerika und dem bolschewistischen Rußland müßten, wenn überhaupt diese Begriffe etwas Wahres in sich hätten,wesentlich größer sein als zwischen dem von einem Präsidenten geführten Amerika und dem von einem Führer geleiteten Deutschland."

          Aus diesem Grund meine ich auch, daß wir jetzt mit der sogenannten Corona-Krise in den Abgrund geführt werden, wir können sagen, was wir wollen.  Die Sache mag noch so inkosequent sein, sie wird jetzt durchgezogen, schon weil zuviel Porzellan zerschlagen wurde.   Schon seit Jahren hat die EZB verbotenerweise Staatspapiere indirekt gekauft, auch so eine Inkonsequenz.  Und Voßkuhle hat am letzten Arbeitstag vor Beginn seiner Pension endlich ein den Deutschen günstiges EZB-Urteil verkündet, während sich Sarrazin auch erst nach dem Arbeitsleben politisch zu betätigen wagte, und Alexx Weber hat den uns zustehenden Job als EZB-Präsident gleich verweigert.  Soweit der Mut der deutschen Beamtenschaft! 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*