Parteien: Das Krebsgeschwür einer Demokratie?

Schamlos: Parteien erhalten noch mehr Staatsgeld

Wenn es um Geld geht, sind alle Politiker gleich gierig, vor allem die, bei denen der „Mensch im Mittelpunkt“ steht. Während die „Corona-Pandemie“ die Arbeitslosen- und Kurzarbeiterzahlen explodieren lässt, Selbständige um ihre Existenz fürchten, die von „Gesundheitsminister“ versprochene „Heldenprämie“ für Pflegeberufe doch nicht ausgezahlt werden darf, bedienen sich Parlamentarier und Parteifunktionäre hemmungslos beim Geld der Steuerzahler.

Die staatlichen Mittel für die Parteien werden erneut angepasst, schreibt der Kurznachrichtendienst des Bundestags (hib). Entsprechend der Entwicklung des Preisindexes der für eine Partei typischen Ausgaben wird die sogenannte absolute Obergrenze für die staatliche Parteienfinanzierung 2020 um 2,0 Prozent auf rund 197,5 Millionen Euro erhöht, heißt es in der Unterrichtung des Bundestagspräsidenten.

Entsprechend angepasst werden auch die wählerstimmenbezogenen Förderbeträge. Vorgesehen ist eine Anhebung des Betrages für die ersten vier Millionen Wählerstimmen von zuletzt 1,03 Euro auf 1,05 Euro für das Jahr 2020. Für die weiteren Wählerstimmen wird der Betrag von 0,85 auf 0,86 Euro erhöht.

Merke: Nichtwählen bringt eben doch etwas, nämlich weniger Geld für die Parteidiktatur.

Quelle: opposition24

*******

Um die ganze Parteienfinanzierung (Steuergeld pro Wähler für Parteien; Zweitstimmen) etwas deutlicher hervorzuheben, hierzu  einige Fakten:

Ein Beispiel für die von der CIA mit Nazigeld gegründete lobbyfreundlichste Partei. Die Doku rechts läßt zumindest einiges vermuten. wer sich näher mit den „christlichen“ Parteien beschäftigen möchte, sollte mal reinschauen. Mit Sicherheit spannender als jede Talk-Verblödungsshow.

Zurück zur Parteienfinanzierung.
Bei der letzten Bundestagswal im Herbst 2017 erhielt die cdu 12.447.656 Zweitstimmen (26,8 %). Eine Erhöhung um 2 Cent spült 80.000 Euro mehr in die Parteikasse der cdu – bei den ersten vier Millionen Wählern. Rechnen wir weiter. Die restlichen 8.447.656 Zweitstimmen bereichert die cdu bei einer Erhöhung um 1 Cent um ca. weitere 85.000 Euro. Nach der neuen Regelung also rund 165.000 Euro Parteienfinanzierung mehr je Wähler.

Wofür? Doch wohl nicht dafür, dass in der heutige Merkel-cdu die Menschen in Deutschland immer ärmer werden?





Und wie sieht die Gesamtfinanzierung der cdu in Zukunft aus? Angenommen die cdu hätte bei der nächsten Bundestagswahl die gleiche Zahl an Wählerstimmen. Für die ersten 4 Millionen Wähler fallen Steuergelder von 4,2 Millionen (4 Mio. Wähler X 1,05 Euro) Euro an. Die übrigen 8.447.656 Zweitstimmen bringen weitere 7,265 Mio. Euro (… X 0,86 Euro).

Hey Leute, anhand dieser Zahlen finanzieren die cdu-Wähler mit ihren Steuergeldern die cdu mit ca. 11,5 Mio. Euro. Nur mit den Zweitstimmen, wohlgemerkt. Und wie sieht es mit den anderen Parteien aus? Nun, das Beispiel mit der cdu bezog sich auf 26,8 % Zweitstimmen. Jetzt aufgepasst!

11,5 Mio. Euro Parteienfinanzierung je Zweitstimme für die cdu (26,8 %)

Für die übrigen 73,2 % der anderen Parteien fallen zusätzlich 31,4 Mio. Euro für die Parteien an. Unter dem Strich kassieren alle Parteien 43 Mio. Euro nur an abgegebenen Zweitwählerstimmen.

Das ganze sind nur reine Zahlenspiele. Wer das nachrechnen möchte, kommt vielleicht auf andere Ergebnisse – sollte ich mich nicht verrechnet haben bzw. mein PC.

Was für ein Irrsinn! Die Menschen wählen Parteien und müssen dafür auch noch zahlen.

„Demokratie heißt eben nicht die Macht in die Hände des Volkes zu legen. Demokratie heißt dem Volk das Gefühl zu geben, es habe eine Wahl.“ (Volker Pispers)

Wie krank kann man/frau/x nur sein, um das nicht zu verstehen? Es liegt an der 4. Gewalt, die täglich mit ihrer massenpsychologisch ausgerichteten Propaganda zur Massengehirnwäsche beitragen.

C.F. von Weizsäcker hat die Deutschen vortrefflich beschrieben:

„Absolut obrigkeitshörig, des Denkens entwöhnt, typischer Befehlsempfänger, ein Held vor dem Feind, aber ein totaler Mangel an Zivilcourage!
Der typische Deutsche verteidigt sich erst dann, wenn er nichts mehr hat, was sich zu verteidigen lohnt. Wenn er aber aus seinem Schlaf erwacht ist, dann schlägt er in blindem Zorn alles kurz und klein, auch das was ihm noch helfen könnte.“

Mit der Stimmenabgabe an politische Parteien legitimiert der Wähler seine Ausplünderung durch die Parteien, die er gewählt hat. Und deren Helfershelfer finanziert er auch noch mit 17,50 Euro im Monat mit seinen Staatspropaganda-Zwangsgebühren.

GEZ-Noch? 

 

(Visited 428 times, 1 visits today)
Parteien: Das Krebsgeschwür einer Demokratie?
10 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

23 Kommentare

  1. Alle BT Wahlen seit 1956 sind UNGÜLTIG, Urteil des "BVG" aus dem Jahr 2012. Folglich ist das ganze Volksverrätergesocks ebenfalls UNGÜLTIG und alles was das UNGÜLTIGE, geld und machtgeile Pack an Verordnungen und Gesetzen erlassen hat ebenfalls!!

    Noch Fragen?

  2. Parteienstreit zwischen Linken  (= Liberalen, Demokraten), meistensteils Juden und ihre buntscheckigen diversen  Rassen als Geheimlogennetzwerk gegen die WASPs (white anglo-saxon protestants) und den Nationalisten Trump. Die Demokraten ruinieren eher die USA als Staat, als daß sie im November noch einmal eine Wahlniederlage einzustecken bereit sind!

    https://www.realclearpolitics.com/video/2020/05/12/limbaugh_democrats_will_do_their_best_to_keep_economy_shut_down_just_to_ensure_that_trump_loses.html?fbclid=IwAR0ZU95282xrKGtkPy42hKi4XFf4cDvTjmyaNg4nm0HkVc2ziA261phvuaA&utm_medium=referral&utm_source=mixi&utm_campaign=realclearpolitics

    Rush Limbaugh said these next four months are going to be a "veritable war" like we have not seen between Democrats and President Trump. On the Tuesday broadcast of his nationally-syndicated radio program, Limbaugh said Democrats will do their best to keep the economy shut down, expand that shutdown, and to blow up their own country's jobs to ensure a Trump loss in November.

    ("Rush Limbaugh  sagte, diese nächsten vier Monate werden ein "wahrer Krieg" sein zwischen den Demokraten und Präsident Trump.  Während der Dienstag-Sendung seines landesweiten Radioprogramms sagte Limbaugh, die Demokraten werden ihr bestes tun, um die Wirtschaft geschlossen zu halten, werden diesen Wirtschaftsstillstand ausweiten und werden die Arbeitsplätze des eigenen Landes in die Luft sprengen, um eine Niederlage Trumps im November sicherzustellen.")

    Limbaugh berichtet, daß die roten Staaten (Republikaner) jetzt wieder an die Arbeit gehen wollen, während die blauen Staaten (Demokraten) weiter die Wirtschaft geschlossen halten wollen und nebenbei an den roten Staaten (=Republikaner) parasitieren wollen, weil diese für sie mitarbeiten sollen und müssen.

    Fazit:  Es verdichtet sich die Vermutung, daß der ganze Corona-Quatsch nur eine weltweite Verschwörung ist, um die Wiederwahl Trumps zu verhindern.  Denn mit Trump ist einerseits eine klimabasierte Weltregierung nicht zu bewerkstelligen, andererseits auch keine Rassenvermischung durch Masseneinwanderung erfolgen kann, um eine Menschenrasse niedrigeren IQs zu erzeugen, der die Drecksarbeit für die Herrenrasse machen muß.  Das geringe Interesse an der Schulbildung der Kinder der kleinen Leute haben wir ja durch die Schulschließungen der letzten Monate hinlänglich erfahren!  Ferner muß auch China Trump loswerden, weil er China als aufstrebende Weltmacht stört.

    Fällt Trump, wissen wir, daß eine klimabasierte Weltregierung installiert wird und daß eine gigantische Rassenvermischung durch Masseneinwanderung losgetreten wird!

    • " Parteienstreit zwischen Linken …"

        Als das wird es uns verkauft! Das ist wichtig zu erkennen! Das es dabei um viel mehr geht, hast Du ja ausführlichst beschrieben. Man möchte meinen, es geht hier um einen globalen Endkampf, der darüber entscheidet, ob die Menschen ihre Freiheit wieder erlangen oder in ewiger Knechtschaft gebunden bleiben?!

      • "… die Menschen ihre Freiheit wieder erlangen"

        Halte ich für ausgeschlossen! Wie soll das gehen bei der gehirngewaschenen und somit unwissenden Masse? Solange es Kreaturen gibt, die mit ihrem Vermögen, das sie mit Hilfe korrupter Parteien-Politiker erworben haben, sich alles kaufen können, wie z.B. Medien, Institutionen, Politiker … usw. kaufen können, wird sich an dem Sklavendasein nichts ändern.

        Nichts rechtfertigt ein Vermögen eines Individuums von mehreren 100 Milliarden Euro. Darüber hinaus sollte jedes jährliche Einkommen, in welcher Form auch immer, mit 95 Prozent  versteuert werden. Außerdem sollten Parteispendengenerell verboten werden.

        Kein Mensch braucht Parteien, die von der Lobby finanziert werden und dementsprechende Interessen vertreten. Aber lassen wir das an dieser Stelle. Die Diskussion über überflüssige Parteien  und wie es anders gehen könnte, ist unter Heureka ja leider eingeschlafen. Die Wähler, also die Mehrheit, will tagtäglich verarscht und ausgeplündert werden.

        @ Jürgen II,

        Falls Trump fällt, wird die Hetze gegen Russland, dem Iran usw. so richtig zunehmen. Der Deep State ist dann wieder so richtig handlungsfähig. Es ist nicht zu übersehen, dass sämtliche gleichgesteuerte Medien gegen Trump trommeln. Und genau deswegen, Du hast es richtig erkannt, wurde diese ganze Corona-Verarsche inszeniert.

        • " Wie soll das gehen bei der gehirngewaschenen und somit unwissenden Masse? "

            Dieter, bedienst Du hier nicht auch nur ein Narrativ, daß nur hinderlich ist? Solange wir selbst daran glauben, wie soll sich da was ändern? Da können wir es ja gleich bleiben lassen, egal was wir anstellen?!  Dazu mein Kommentar, den ich gerade anderweitig geschrieben habe.

          ………………………………

          "Die Bauern sind die Seele des Schachspiels." François-André Danican Philidor, (* 7. September 1726 in Dreux; † 31. August 1795 in London).

          Um Deinen bildhaften Vergleich aufzunehmen, die Struktur der Bauernaufstellung (Menschen) bestimmt das Spiel! Die stärkeren Figuren können sich davor oder dahinter aufstellen, sind aber an die Struktur gebunden, sollen sie sinnvoll wirken können, egal zum Guten oder Bösen. Sie schützen den eigenen König (oder ein Ideal) und können den gegnerischen, oft in dem sie geopfert werden, in Bedrängnis oder gar zur Strecke bringen.

          Neben manch anderer Eigenschaft, liegt es an den sie Führenden, daß dies immer in Harmonie untereinander wie auch mit den anderen Figuren geschieht. Es bedarf also IMMER einer „mind control“ der einzelnen Protagonisten auf dem Spielfeld innerhalb eines Gesamtplanes, damit das überhaupt klappen kann! Es ist somit weniger eine Frage des Mittels, wie den Zwecken (Gut oder Böse), die damit verfolgt werden.

          Im Leben, wie im Schach, ist es allerdings so, daß in seltensten Fällen ALLE Figuren gebraucht werden, um zu gewinnen! Üblicherweise gilt auch hier, „Klasse geht vor Masse!“. Wenn es hier mal wirklich kippen sollte, dann werden die „Bauern“ dem Neuen hinterherrennen! Es war schon immer so! Es besteht also immer Anlaß zur Hoffnung! 🙂

    • @ Jürgen II 

      Fazit:  Es verdichtet sich die Vermutung, daß der ganze Corona-Quatsch nur eine weltweite Verschwörung ist, um die Wiederwahl Trumps zu verhindern.

      ————————

      Es mag sein, dass es mit einer der Gründe für die Corona-Inszenierung ist.

      Aber um die Wiederwahl zu verhindern, müssten  nicht weltweit die gleichen Zustände eingeführt werden, um die angebliche Corona-Pandemie auszubremsen. Es würde auch keinen Sinn machen , die Maßnahmen jetzt außerhalb der USA noch weiter zu führen.

      Offensichtlich gibt es da weltweit Absprachen unter den Eliten zu diesem Thema. Es geht darum weltweit etwas einzuführen.

      Es geht in erster Linie darum die Menschheit kräftig zu reduzieren.

      Dies wird über mehrere Wege forciert.

      Über die gezielte Spaltung der Gesellschaft auch wegen der angeblichen Klimakatastrophe und der angeblichen Pandemie, bis hin zu Bürgerkriegen, verstärkt durch die Flutung mit kulturfremden Asylanten.

      https://www.rubikon.news/rubrik/1/artikel/staatlicher-psychoterror

      Über Zwangsimpfungen wegen Corona.

      Durch die unsinnigen Maßnahmen der Politiker, weil die Wirtschaft deshalb weltweit den Bach herunter gehen wird. Die Menschen werden verarmen und verhungern.

      Der Green Deal wird dann dafür sorgen, dass das Sterben weiter gehen wird.

      Georgia Guidestones und und die Deagel List.

      http://www.deagel.com/country/forecast.aspx?pag=3&sort=PPP&ord=DESC

      Die Eliten benötigen noch weniger Menschen als bisher, da die KI wohl ziemlich weit fortgeschritten ist und durch die 4. Industrielle Revolution und das weltweite Herunterfahren der Wirtschaft sehr viele Arbeitsplätze überflüssig werden. Die haben den Turbo eingeschaltet.

       

      • @Odonata

        Ich möchte nicht unbedingt sagen, daß mit der Corona-Geschichte nur ein monokausales Ziel angestrebt wird.  Warum sollten die Eliten nicht mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen wollen?

        Allerdings können die beiden Ziele:

        klimabasierte Weltregierung,
        Zerstörung sämtlicher autochthoner Völker zur Schaffung einer Amalgamierung einer willenlosen amorphen Masse,

        nur herbeigeführt werden, wenn die USA dabei sind, d. h. Trump weg ist.

        Und da man sich zu diesem Schritt entschlossen hat, eine sog. Pandemie loszutreten, um Trump zu beseitigen, muß man nolens volens die ganze Welt an dieser Pandemie teilhaben lassen, weil es sonst nicht echt klingen würde, und die Amerikaner fragen würden, warum sollen nur wir allein den Wirtschaftsstillstand auf uns nehmen?

        Aus dem Blickwinkel des Geheimlogennetzwerks ist mit Trump für sie prinzipiell etwas nicht in Ordnung, und um – aus ihrer Sicht – dieses falsche Richtung wieder herumzureißen, geht es für sie ums Prinzip – und dafür ist nichts zu teuer, weltweit.

        Aus diesem Grunde kann und wird der Ausnahmezustand wegen Corona bis zum November, der endgültigen Klärung anläßlich der Wahl in den USA, nicht aufgehoben werden.  Typisch, daß die spanische Regierung zwar zahlreiche Bedingungen für Lockerungen stellt, aber so wischiwaschi, daß kein spanisches Hotel damit was anfangen kann und dies, obwohl Spanien durch die Verhinderung des Tourismus im innersten Fundament erschüttert wird.

        Wir sehen also, den Herrschaften geht es ums Ganze, und da müssen sie den einmal eingeschlagenen Holzweg unbedingt weiter verfolgen.

        Daß es Trump nicht viel bringt, sich bei den Zionisten einzuschleimen, hat sich angesichts des grundsätzlichen Widerspruchs seiner Politik zu den Logen schon gezeigt.

    • JürgenII, ist das Rush Limbaugh life? Ist ja interessant, kaum ein Deutscher kennt Rush Limbaugh, der früher in den USA mal eine Fernsehshow hatte und später nur noch auf der „Langen Welle“ in den USA zu hören war und vieleicht noch ist. Das führt mich zu der Frage, wer ist Jürgen II, der so viel weiß. Vor etwa 30 Jahren sagte Rush Limbaugh mir einmal, dass er als Präsident der USA kandidieren wollte. War wohl nichts, ich habe den Mann nie wirklich ernst genommen. Die Corona Krise wird von den Demokraten genutzt, genau wie von der Merkel Administration. Wozu Trump alles fähig ist, kann man noch nicht sagen. Die "gigantische Masseneinwanderung nach Europa" kommt sowieso, jedenfalls solange  linksradikale wie Merkel an der Macht sind. Dieses liegt daran, dass die Europäer von dem absurden liberalen Geschwätz der Linksradikalen und den Agenten des doppelzüngigen Finanzjudentums besoffen gequatscht wurden und den Schutz ihres eigenen Überlebens  nicht mehr ernst nehmen. Der Einzelne kann nur in seinem Volk und in seiner Rasse überleben. Wie Hitler zu Recht über jeden Einzelnen im deutschen Volk sagte, "vor und hinter und links und rechts neben jedem Deutschen steht Deutschland". Das bedeute alle für einen, einer für alle. Nur gemeinsam sind und waren wir stark, so stark, dass das internationale Finanzjudentum nach 1939 mehr als 40 Staaten gegen Deutschland aufhetzen musste, um Deutschland  zusammenzuschlagen. Eine Mischrasse hat nichts mehr Gemeinsames und ist der Willkür des Finanzkapitals und seiner zusammengekauften Schlägerbanden ausgeliefert. . Wohin Rassenvermischung führt, sehen wir doch in den USA und sahen wir in Jugoslawien. Solche; Mischvölker kann man nur mit brutaler Gewalt in Schach halten wie in der Sowjetunion und China zu sehen war und ist. Wer also für Multikulti wirbt und nicht sowieso bescheuert ist, der will erst das Chaos und dann die Diktatur, die Weltregierung, die Herrschaft des Finanzjudentums. Wer das unterstützt wie die sogenannte Antifa, sind überwiegend Nieten, die es sowieso zu nichts gebracht haben. Deshalb wollen ja die Mitglieder der Linken alle Reichen erschießen und deren Anführer, wollen sie zumindest einer sozialverträglichen Arbeit zuführen, also Tod im Arbeitslager. Die Linke ist dennoch kein Fall für den Staatsschutz und die Merkel CDU kooperiert mit ihr, aber die AfD, weil Höcke die Deutsche Fahne mit ins Fernsehen gebracht hat, ist ein Fall für diese Stasi Organisation. Dieser BRD Staat ist eine Farce von einem Rechtsstaat geworden.

      • Für den ehemaligen Meßdiener:

        https://www.rt.com/news/491131-pompeo-goebbels-china-nazi/

        Influential Vatican Archbishop Carlo Maria Viganò, the former Papal Nuncio to Washington, D.C., has written to President Trump, praising his leadership during a critical juncture in his presidency as he faces harsh criticism for his handling of the coronavirus and the George Floyd protests.

        In a June 7 letter addressed to President Trump and obtained by Newsmax, Viganò writes that the President’s enemy is “the children of darkness – whom we may easily identify with the deep state which you wisely oppose and which is fiercely waging war against you in these days . . .”

        The Archbishop indicated that the “Covid emergency” will likely be viewed in the future as a “colossal operation of social engineering.”

        ("Der einflußreiche vatikanische Erzbischof  Carlo Maria Viganò, der frühere päpstliche Nuntius für Washington im District of Columbia, schrieb Präsident Trump, indem er seine Führerschaft lobte an einer kritischen Kreuzung seiner Präsidentschaft, da er mit harter Kritik konfrontiert sei in seinem Verhalten des Coronavirus und der Proteste wegen George Floyd.

        In einem Brief vom 7. Juni, adressiert an Präsident Trump, den Newsmax erhielt, schrieb Viganò, des Präsidenten Gegner seien "die Kinder der Dunkelheit [Schattenmächte!!!] die wir leicht identifizieren können als den tiefen Staat, dem Sie klugerweise opponieren und welcher einen wütenden Krieg gegen Sie derzeit  führt …"

        Endlich mal ein klares kirchliches Wort!!!

            • Der Papst Franziskus hätte jetzt die einmalige Chance das Logennetzwerk grundlegend zu schädigen, das der katholischen Kirche im Schweizer Sonderbundkrieg 1847 und in der italienischen Einigung so sehr schädigte, so wie Johannes Paul II. hauptsächlich durch die Solidarnoc die Sowjetideologie erdete. 

              Wenn er Mut hätte, müßte er einen Bannfluch aussprechen:  Esurge domine, erhebe Dich o Herr, denn ein frecher Fuchs will Deinen Weinberg verwüsten, … daß ihr den George Soros nicht hauset, hofet oder ätzet, tränket, noch ihm mit Worten oder Werken heimlich oder öffentlich keinerlei Hilfe, Anhang, Beistand noch Vorschub beweiset usw.

                • Kein Wunder, daß Friedrich Engels für den Umsturz 1847 war und nebenbei ein Feind des Christentums!

                  Wenn Du mal viel Zeit hast, solltest Du einmal die folgenden Memoiren kaufen, um zu verstehen wie schon im Schweizer Sonderbundkrieg 1847 die Geheimlogen gewütet haben:

                  https://www.zvab.com/servlet/SearchResults?sts=t&cm_sp=SearchF-_-NullResults-_-Results&an=bernhard+Ritter+von+meyer&tn=&isbn=&kn=+

                  Erlebnisse des Bernhard Ritter von Meyer weiland Staatsschreiber und Tagsatzungs-Gesandter des Cantons Luzern, nachmaliger k. k. österreichischer Hof- und Ministerialrath, Secretär des Ministerraths etc. etc. Von ihm selbst verfaßt und abgeschlossen. Herausgegeben von dessen Sohn Bernhard Ritter von Meyer. 2 Bände.

                  Obwohl ich nicht katholisch bin, finde ich doch ungerecht wie die katholischen Kantone von den Geheimlogen behandelt wurden, die auch vor Morden nicht zurückschreckten. 

                  https://www.nzz.ch/schweiz/als-der-stammvater-der-cvp-einem-politischen-mord-zum-opfer-faellt-ld.1420570

                  Ich finde die Schilderung des Meyer heute wieder, weil die Vorgehensweise der Geheimlogen immer unverändert geblieben ist.  Immer sind es die Menschenrechte der Französischen Revolution, (vorrangig die darin enthaltene Gleichheit der Juden,) wegen derer gemordet wird, eine Betrugs-Pandemie durch die zehntausende von Krebspatienten das Wachstum ihrer Tumore und Metastasen bibbernd untätig beobachten dürfen usw.

                  Aus meinem Leben.
                  Aufzeichnungen des
                  Prinzen Kraft zu Hohenlohe-Ingelfingen
                  weiland Genera! der Artillerie
                  Erster Band.
                  Vom Revolutionsjahr 1848 bis zum Ende des Kommandos in Wien 1856.
                  Berlin 1897. Ernst Siegfried Mittler und Sohn

                  März 1848

                  Nächsten Tages ward aber wieder von unsichtbarer Hand das zu einer Volksversammlung auffordernde Plakat an die Straßenecken angeschlagen, wir wurden wieder nach dem Schloß beordert, warteten, und dasselbe Spiel wiederholte sich. So wurde der Pöbel allmählich eingeschult, damit er den unterirdischen geheimnisvollen Befehlen gehorche.

                  Jetzt ereignete sich aber sonst auf der Straße täglich irgend etwas, was die Aufregung zu steigern geeignet war. Bald wurde ein Posten beleidigt, und wenn er den Angreifer festnehmen wollte, fanden sich ein paar handfeste Kerle bereit, um letzterem beizustehen. Dann schritt die Wache ein, und dies Einschreiten wurde wie ein Lauffeuer unter entsetzlichen Übertreibungen in der Stadt verbreitet, um darzustellen wie gemein die rohe Soldateska sei. Oft waren die Erzählungen früher im Umlaufe, als die Tatsache geschehen war, oft bestand die Tatsache gar nicht. Es wurde nach einem bestimmten Plan gewählt. Die Behörden verhielten sich diesem Treiben gegenüber, wie jeder sich einem Ereignis gegenüber benimmt, das ihm noch vollkommen neu und unbekannt ist.

                  Volksversammlungen und Verschwörungen waren in Berlin so unerhörte, so unglaubliche Tatsachen daß in den obersten Kreisen manche bei der Meinung blieben, die Aufregung sei nur vorübergehend, sie werde sich von selbst legen. Man suchte zu beschwichtigen. Man hoffte durch Nachgiebigkeit etwas zu erreichen. Soldaten und Offiziere die ihre Pflicht getan, genau nach Vorschrift gehandelt hatten, wurden im Stich gelassen und womöglich noch getadelt, daß sie so schroff verfahren seien und das „Volk“ gereizt hätten. Der Begriff „Volk“ war ein unbestimmter, nicht ganz geklärter. Mancher ließ sich durch solchen Tadel einschüchtern, der sich nicht durch einen Pöbelhaufen von 10.000 hätte einschüchtern lassen, und das war natürlich, denn wir waren alle daran gewöhnt, unbedingt zu gehorchen und uns nicht nur nach den bestehenden Vorschriften, sondern auch nach den Ermahnungen, Erinnerungen und dem Tadel der Vorgesetzten fiir die Zukunft zu richten. Aber bald griff eine Unsicherheit Platz. Offiziere, die genau nach den Wachvorschriften gehandelt hatten, waren getadelt worden. Was sollte man denn tun?

                  Die Entschlossensten aber nahmen sich vor, nach den Vorschriften zu handeln und bei dem geringsten Tadel Kriegsgericht über sich zu beantragen.

                  Einige Tage lang schien das mildere Urteil über die Bewegung sich als das richtige herauszustellen. Ich weiß nicht, ob auf höheren Befehl, aber es geschah, daß man die Volksversammlung unter den Zelten zwar nicht erlaubte, aber auch nicht auseinander jagte. Es wurde entsetzlicher Unsinn geschwatzt, und man trennte sich unter Berliner Witzen. Ein andermal machte ein warmer Platzregen der Versammlung schneller ein Ende, als es die gesamte Polizei gekonnt haben würde. Ein drittes Mal beantragte einer Bekanntmachung der Menschenrechte und schlug vor, nach dem Schloß zu marschieren, um sie zu verlangen. „Na, wenn uns aber die Wache am Brandenburger Tor nicht hineinläßt?“ fragte jemand. „Dann antworten wir mit Barrikaden!“ rief der Redner. Ein brüllendes Gelächter der Versammlung brachte ihn zum Schweigen, und man trennte sich.

                  Indessen an anderen Orten in Berlin ereigneten sich Szenen, welche bewiesen, daß es eine Partei gab, welche nicht gesonnen war, es bei derartigen parlamentarischen Spielereien bewenden zu lassen. Vor der Königswache rottete sich, ich glaube, es war am fünfzehnten März, eine Schar zusammen und machte Miene, die Wache zu stürmen. Die Wachen waren verstärkt. Hier stand der sehr entschlossene Hauptmann v. Cosel, einer der tätigsten und energischsten Freunde aus dem Kriegsspiel. Er erhielt Befehl, die Menge zu zerstreuen. Alle gesetzlich vorgeschriebenen Ermahnungen und Signale, die dem Gebrauch der Waffe vorangehen müssen, waren erfolglos. Die Menge tobte und insultierte weiter, und Cosel konnte eine Salve geben lassen. Statt dessen ließ er nur zwei Flügelrotten vortreten, instruierte einige sichtbare Rädelsführer aufs Korn zu nehmen, und kommandierte Feuer für diese sechs Gewehre. Einige Anführer stürzten, und die Menge lief, was sie konnte.

                  • Das ist schon interessant! Wie die Phänomene sich gleichen …

                    Um auf Franziskus zurückzukommen, er sei doch selbst Jesuit! Glaube nicht, daß er dann mit dem Finger auf sich selbst zeigen wird?

  3. Aber Freunde, das alles hat doch mit Parteien als solche nichts zu tun. Diese fremdgeführten Lizenzparteien sind das Krebsgeschwür der BRD. Parteien als solche sind für die Demokratie unerlässlich. Was fehlt ist  echte Demokratie. Was in der BRD dazu fehlt ist eine schlagfertige  Oppositionspartei. Was dazu fehlt sind unabhängige Medien und eine unabhängige Justiz. Was grundsätzlich fehlt in der BRD sind Meinungs- und Äußerungsfreiheit. Wer den modernen Geßlerhut nicht grüßt, wird bedingungslos fertig gemacht. Wir erleben tagtäglich subtile staatliche Repression gegen jede konservative Freiheitsbewegung und zweckgerichtete Unterstützung für volkszersetzende, internationalistische Bewegungen und Organisationen wie SPD, Grüne, Linke und sogar die kriminelle Antifa. SED Ableger Merkel als Trojaner der Volksfeinde spielt hierbei eine besondere Rolle. Ein weiterer Mangel ist, dass diese fremdgesteuerten Lizenzparteien mit einer gemaßregelten und auf Linie gebrachten Polizei die nahezu uneingeschränkte Macht in der BRD ausüben.  Diese Lizenzparteien vertreten im Zweifelsfall nicht die Interessen des Volkes, sondern die der ehemaligen Besatzer. Ergo greift jeder dieser Scheinpolitiker, den es dahin gespült hat, der sich für diese Politik zugunsten der Besatzungsmächte sowieso nicht verantwortlich fühlt, ab was er kriegen kann. Einen politischen Spielraum haben diese Lizenzparteien sowieso nicht. Es sind reine Verwaltungsorgane, Politik machen andere und diese Lizenzparteien tanzen nach deren Pfeife. Solange in der BRD nicht jeder seine Meinung  ohne Angst vor Verfolgung durch die Justiz veröffentlichen kann, ist dieses Land kein Rechtsstaat. Meinungsäußerungen zu kriminalisieren, egal aus welchem Scheingrund,  ist ein Verbrechen gegen die Demokratie. Solange in diesem Land Mitgliedern und Sympathisanten  freiheitlicher Parteien wie der AfD Verfolgung und Ausschluss aus allen Ämtern droht, ist dieses Land kein Rechtsstaat. Es war mal anders, in den sechziger Jahren gab es mehr Freiheit in der BRD. Mit dem Hochverräter Brandt von der SPD 1972 hat sich die BRD gewandelt.  Die Holo Literatur kam über Deutschland. Heute ist die BRD ein nahezu totalitärer Unterdrückungsstaat wie es die DDR und auch der Nationalsozialismus waren. Da beißt keine Maus den Faden ab. Dieser quasi SED Staat  muss von den freiheitlichen Deutschen mit allen Mitteln bekämpft werden. Dazu bedarf es einer schlagfähigen Organisation der freiheitlichen Parteien und Unterstützung derselben durch alle ehrlichen und rechtschaffenen Menschen. .

    • " Aber Freunde, das alles hat doch mit Parteien als solche nichts zu tun. Diese fremdgeführten Lizenzparteien sind das Krebsgeschwür der BRD. Parteien als solche sind für die Demokratie unerlässlich. "

        Erwin, wie soll das alles wieder bereinigt werden (wenn man denn wollte?)? In dem man die BRD abschafft? Wie soll man dem Lobbyismus, dem ganzen Einfluß Außenstehender Herr werden? Solange Parteien gespendet werden kann, wem werden sie Ohr leihen? Das ist doch bei Einzelpersonen schon schwierig genug!

       Parteien werden nie des Volkes wohl im Auge haben, sondern immer nur ihre partiellen Interessen, die mit denen ihrer "Unterstützer" deckungsgleich sind!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*