Pandemie der Ungeimpften?

Wie stark wird das Gesundheitssystem durch kritische Corona-Verläufe belastet und inwieweit entlastet die Impfung? Eine Multipolar-Recherche zeigt: Nach fast zwei Jahren Krise erheben das Robert Koch-Institut und die Bundesregierung noch immer keine ausreichenden Daten, um diese Grundfragen präzise und verlässlich zu beantworten.

KARSTEN MONTAG

Bis einschließlich des wöchentlichen Corona-Lageberichts vom 23. September des Robert Koch-Instituts (RKI) wurde jeweils die Anzahl der wahrscheinlichen Impfdurchbrüche auf den Intensivstationen der Anzahl aller COVID-19-Fälle auf Intensivstation gegenübergestellt. Auf Basis dieser Daten hatte Gesundheitsminister Jens Spahn am 8. September auf einer Pressekonferenz erklärt, Deutschland erlebe eine „Pandemie der Ungeimpften“, da der Anteil der ungeimpften COVID-19-Fälle auf den Intensivstationen bei 90 bis 95 Prozent läge.

Mittlerweile hat das RKI offenbar erkannt, dass man keine aussagekräftigen Daten ermitteln kann, wenn…

>>> Weiterlesen bei multipolar

(Visited 232 times, 1 visits today)
Pandemie der Ungeimpften?
2 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*