Norbert Bolz: Deutsches Staatsfernsehen

In seinem Podcast „Einspruch“ analysiert der Medienwissenschaftler Prof. Norbert Bolz „russische“ Tendenzen in den öffentlich-rechtlichen Medien.

Ein Beitrag von Norbert Bolz für seine neue Medienkolumne ab jetzt jeden Samstag auf dem Telegram Kanal Eva Herman Offiziell: https://t.me/EvaHermanOffiziell

(Visited 182 times, 1 visits today)
Norbert Bolz: Deutsches Staatsfernsehen
3 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

3 Kommentare

  1. Die Regierung und die Sendeanstalten sind miteinander ein Bündnis eingegangen.
    Die eine Gruppe stützt die andere.

    Es ist ein sich selbst stützendes System, in dem Interessen miteinander verwoben sind und das gesunde Rechtsempfinden der Bürger zu einer Lachnummer werden lassen.

    Der öffentlich-rechtliche Rundfunk mißbraucht mit Hilfe dritter Beteiligter seine monopolistische Stellung innerhalb der Medienstruktur in der Bundesrepublik Deutschland, damit u. a. eine gezielte und vollsynchronisierte Massenmanipulation erzeugt werden kann. Dies wird politisch akzeptiert bzw. nicht weiter hinterfragt.

    In der ganzheitlichen Biologie nennt man dies übrigens ein „System symbiotisch verschränkter Parasiten zur optimierten Ausbeutung ein und desselben Wirtes.

    Der Fernseher lügt dich an

    Wenn das TV objektiv wäre, dann hätte es nicht zu fürchten, sich nach der Wahrheit zu richten. Das tut es jedoch nicht. Es verfolgt ganz klare spezifische Interessen, die sich auf bestimmte Machtkonstrukte und Monopolinteressen fokussieren. Objektive Berichterstattung der deutschen Bevölkerung steht hier ganz oft weit hinten, wenn man sich dessen bewußt wird, was für Manipulationen gesendet werden. Geschehnisse in der Welt werden durch ausgesuchte Verfahren zur allgemeinen Kenntnis gebracht, die einen höheren Grad von Wahrheit in der Vermittlung von Nachrichten vermissen lassen. Durch intensive Recherchen mit Hilfe zur Verfügung stehender Mittel kommt man zu völlig anderen Ergebnissen als den Schlüssen, die man aus TV- und Pressenachrichten ziehen kann.

    • Das gefällt mir, Annette:
      „System symbiotisch verschränkte Parasiten zur optimierten Ausbeutung ein und desselben Wirtes.“ So ist das! Hau wech den Dünnsinn! (Scheiße sagt man nicht, hat mein Neffe gemeint, lol)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*