Noch nicht genug Schuldkomplex?

Lassen wir uns auf den seit langem eingeimpften Schuldkomplex einen weiteren der Klima-Strickmützen-Greta verpassen?

Der „menschengemachte“ Klimawandel ist ein frei erfundener Schuldkomplex, der in der Lage ist, nicht nur unser Immunsystem lahm zu legen, sondern unseren gesamten Denkapparat. Wir sollten wissen, dass hinter der Verschwörung eine inszenierte Kampagne globalen Ausmaßes steckt.

Mit der Greta-Kampagne „Fridays for Future“ werden nicht nur  Schüler dazu animiert, jeden Freitag während der Schulzeit auf die Straßen zu ziehen, weltweit schließen sich Erwachsene an, die Medien können endlich die leidigen Themen „Kriminalstatistik mit Messertoten“ ad acta legen, den bevorstehenden Kollaps des Finanzsystems vergessen, die Abschaffung des Bargeldes weiter ignorieren, die Fesseln der Meinungsfreiheit außer Acht lassen usw,  denn Greta-Thunberg hat in Deutschland die Goldene Kamera bekommen. Vielleicht springt ja auch noch ein Friedensnobelpreis heraus.

Der Science Sceptical Blog, Fridays for Future fridaysforfuture.org, Charlie Wood von 350.org, die BUNDjugend, der „Club of Rome“ und die „German Marshall Plan Foundation“, die Plant-for-the-Planet Foundation (in Deutschland von Frithjof Finkbeiner repräsentiert), die Grünen-nahe Heinrich-Böll-Stiftung, BUND, Greenpeace, Kirchen und weitere NGOs nebst der schwedischen börsennotierten Aktiengesellschaft We Don’t Have Time des Ingmar Rentzhog – sie alle zehren von der Welle, die allerdings nicht Greta Thunberg ausgelöst hat, sondern bereits 2009 vorgeschlagen wurde von Frithjof Finkbeiner, als Vizepräsident des Club of Rome, jenem Rockefeller-Verein, zwecks Angstmache vor einem angeblichen globalen Genozid. (Quelle)

Prof. Werner Kirstein: Klimawandel – Wird die Wissenschaft politisch beeinflusst?

https://www.youtube.com/watch?v=jdQiSWY1GWo

In einer 1 Stunde und 30 Minuten wird die Lüge Punkt für Punkt aufgedeckt und mit der menschenverusachten Schuld aufgeräumt. So viel Zeit braucht es aber schon, um auch die letzten eingetrichterten Unwahrheiten bloß zu stellen.

(Visited 4 times, 1 visits today)
Noch nicht genug Schuldkomplex?
10 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

46 Kommentare

  1. Abgesehen davon, dass der Mensch einen Klimawandel nie aufhalten kann, denn den gab es auch schon bevor die Menschen da waren, kommt es mir so vor, als wenn sich von Zeit zu Zeit irgendwelche Lobbyisten treffen, um Ideen auszuarbeiten, wie man die Menschen noch mehr ausquetschen kann.

    Und wenn man merkt, dass diese Angstmacherei bei den Erwachsenen nicht so richtig funktioniert, nimmt man eben die Schwächsten ins Visier. Kinder. Die glauben noch alles was die Erwachsenen so erzählen. Dazu noch eine Mischung von hirnmanipulierten aus der Uni und fertig ist der Cocktail.

    Und da die "alten Ungläubigen"  sowieso irgendwann wegsterben, zieht man sich die passende Nachfolgegeneration heran. Die sind dann schon so verblödet durch die Indoktrination, dass sie aus lauter Existenzangst für jeden Schabernack/Abzocke zu haben sind.

    Diese Klimahysterie ist für mich nichts anderes als ein neues Geschäftsmodell. Und was könnte da nicht besser wirken bei den Kindern, als ein etwa gleichaltriges, unschuldig wirkendes, "verängstigtes" Mädchen mit Zöpfen, dass von den Geschäftemachern noch dermaßen gepusht/missbraucht wird? Dazu noch ein paar kindgerechte Events, bei denen man Spaß haben kann und gemeinsam lustig gegen Kohle hüpft, möglichst an einem regulären Schultag, damit die Kinder auch dort hingehen (müssen). Schulfrei juhu.

    Das nenne ich mal pefekte Agitation und Propaganda. Es fehlen jetzt nur noch irgendwelche Halstüchlein und Fähnchen. Gelernt ist gelernt, stimmts Frau Merkel?

    • Gretel scheint ja selbst gar nicht mehr zur Schule zu gehen…so oft wie die auf Tour ist?
      Jupp, völlig uberspitzte Hysterie.
      Das arme Kind als ideologisches Sturmgeschütz missbraucht…und unsere noch dazu.

  2.  Ja ja, der Mensch ist schuldig, Und nicht nur das, er sei es auch von Geburt an! Es ist ein Merkmal "christlicher" Kirchen, woran der gemeine Mensch sich dann orientieren darf.

     Wobei, man kann davon halten was man will, es die Katholen doch eindeutig leichter haben! Wer zur Beichte geht, erhält, gegen entsprechende Buße, Absolution.

     Was die Evangelen angeht, sie können allein durch Glauben gerettet werden; was die heutige Politik nur allzugern übernommen hat. Also, über die Anerkennung des Schuldprinzips zur "Erlösung" zu kommen!

     Wo ist der Unterschied? Nun, während früher der Katholische für eine neue Kirchenglocke "spendete", trifft es heute alle Gläubigen und Ungläubigen allesamt gleich!

     Da wir ja alle der gleichen Schuld unterliegen, ohne Ansehen der persönlichen Befindlichkeit, haben wir auch alle miteinander, diese Schuld zu begleichen!

     Schließlich haben wir, Luther sei Dank, eine Begrifflichkeit, die sich Erbsünde nennt! Und da hilft auch jeglicher Glauben nichts; wir kommen nicht darum herum, wer einmal verklagt wurde, ist und bleibt schuldig! Und das hat er dann, gefälligst, auch zu tragen!

     Seien es persönliche Verfehlungen oder auch angebliche Verfehlungen unserer Väter und Mütter, diesen Fluch loszuwerden, erscheint beinahe unmöglich!

     Es sei denn, man wagt es, sich diesem Denken bewußt zu werden und zu entziehen!

    • 02.04.2019

      "Schließlich haben wir, Luther sei Dank, eine Begrifflichkeit, die sich Erbsünde nennt!"  Ich glaube das peccatum originale ist sehr viel älter.  Es bedeutet nur Gott gegenüber schuldig zu sein, weil der Mensch nicht sein gewünschtes Abbild ist, was wieder die Frage nach dem Indeterminismus und dem Determinus nach sich zieht (Theodizee).  Luther hat dann die Werkgerechtigkeit der katholischen Kirche abgelehnt, sich Gott gegenüber durch mildtätige Werke als unschuldig freizukaufen. indem er die Befreiung von der Erbsünde durch den Glauben predigte.

      Der evangelische Bischof Dibelius hat dann ganz unnötig eine Kollektivschuld für die Deutschen auf sich genommen, wozu ihn niemand gebeten oder beauftragt hatte.

      Die Juden wiederum meinen, wir seien entsprechend dem Gebot 1 der 10 Gebote schuldig, weil ihr Stammesgott Jahwe die Missetaten eines Täters bis ins dritte und vierte Geschlecht bestraft.

      • Freilich ist das peccatum originale älter!  🙂

         Darum ging es mir aber auch nicht! Ich bin da wohl etwas abgedriftet … Es ging darum, daß dem Menschen eine Schuld untergeschoben wird, gleich der "Erbsünde".

         Das Prinzip Schuld, weil wir geboren sind, deshalb sind wir auch für den Klimawandel verantwortlich zu machen. Die Absolution erfolgt über die EEG Umlage und durch den Glauben daran, daß der Mensch alles beherrschen könnte …

  3. Selbstmord für´s Klima

    Im Kongo haben ausgebuffte einheimische Beobachter herausgefunden, dass Ebola immer dort anzutreffen ist, wo sich ausländische Ärzte aufhalten. Deshalb tötet man die Ärzte und somit (theoretisch) auch die Krankheit. Der Aufschrei über derartige Unbildung ist hierzulande groß.

    Guter Text…!

  4. 02.04.2019

    Bei Anne Will tauchte am 31. März auch so eine weibliche Göre auf, die den Erwachsenen zeigen wollte, wie dumm und egoistisch sie sind.  Der Satans-Rundfunk wirft in offener Verzweiflung seines Klima-Märchens das letzte Aufgebot in die Schlacht!  Die Greta Thunberg-Show erinnert mich unwillkürlich an zwei Phänomene:

    1.)  Die 68iger waren Jugendliche die vom Satans-Rundfunk, der schon damals seines Namens würdig war, gegen ihre Eltern aufgehetzt wurden, weil diese ihnen die Untaten des "Nazi"-Regimes verschwiegen hätten – und jetzt wollten sie gegen diesen Chor des Schweigens aufbegehren.  Die Eltern konnten jedoch unmöglich wissen, was zum großen Teil Stalin frei erfunden hatte.  Nichtsdestowenigertrotz wurden damals so dubiose kommunistische Gestalten hochgespült wie den heutigen Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg, der jedoch im Besitz der Macht zur weiteren Beziehung seines Gehalts sehr vernünftig geworden zu sein scheint.

    2.)  Der Kinderkreuzzug:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kinderkreuzzug

    "Der Kinderkreuzzug (lateinisch peregrinatio puerorum) war ein Ereignis, bei dem im Frühsommer des Jahres 1212 Tausende von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen aus Deutschland und aus Frankreich unter der Leitung visionärer Knaben zu einem unbewaffneten Kreuzzug ins Heilige Land aufbrachen. Der Zug scheint sich bereits an den Ufern des italienischen Mittelmeers aufgelöst zu haben.

    Die Quellenlage zu den Kinderkreuzzügen ist insofern dürftig, als kein einziger Augenzeugenbericht eines Teilnehmers erhalten geblieben ist. An die 50 zeitgenössische Quellen, vornehmlich Einträge in Kloster-Annalen, sind zu finden. Gemäß Peter Raedts können von diesen allerdings nur die 20 als relevant betrachtet werden, die vor 1220 entstanden sind."

    Damals sind infolge der zahlreichen Kreuzzugspredigten angeblich zehntausende von Kinder aufgebrochen, um auch ihren Beitrag zu leisten, um das Heilige Land von den muslimischen Ungläubigen zu befreien.

    Die meisten wurden jedoch von den venezianischen und genueser Kaufleuten auf den Sklavenmärkten des Orients verkauft, wo blonde Mädchen sehr begehrte Ware waren.

    Zur allen Zeiten der Geschichte hat es viele hysterische weibliche Wesen gegeben, manchmal zum Vorteil wie Jeanne d'Arc oder auch solche, die im Auftrag der Wiedertäufer ins Lager des Bischofs von Münster gingen, um ihm während des Geschlechtsakts den Kopf abzuschneiden wie Judith dem Holofernes.  Merkel halte ich auch für hysterisch; denn solche trotzige Äußerungen wie "jetzt sind sie mal da" oder " wir schaffen das" ist klar weibliche Hysterie, d. h. auf sachliche Fragen irrational zu reagieren!

    • 02.04.2019

      Der Satans-Rundfunk ist ein Organ der Plutokratie und seine Aufgabe ist es, in Erinnerung an Theodor Mommsen eine Dekomposition der Gesellschaft und des Volkes herbeizuführen, um einer populistischen Regierung den Boden unter den Füßen zu entziehen.

      Deswegen seine Herzkampagnien:  Jung (Greta Thunberg ) gegen alt, Kinder gegen Eltern, Frauen gegen Männer, Arbeitende gegen "parasitäre" Rentner, rechts gegen links, Gender-Leute gegen konservativ, Kinderabtreiber gegen Christen usw.  Und seine letzte Hetzkampagne gipfelte in 2015 in einer Muslimen-Förderer gegen Europäer, wodurch ihm eine weitere satanische Spaltung gelungen ist.

      Es sind nur zwei Personenkreise, die der Satans-Rundfunk nicht gegeneinander aufhetzt, und zwar aus seinem ureigensten Interesse:  Er hetzt nicht Mäner gegen Frauen, weil er von den Frauen die Erfüllung seiner unmoralischen politischen Ziele erwartet, und er hetzt nicht Sozialversicherungspflichtige gegen Beamte, die Gewehr bei Fuß stehen, um seine Ziele zu verwirklichen, was man besten sehen kann, daß der Kampf gegen die GEZ-Steuer nur an überbezahlten Beamten gescheitert ist!!!

  5. Es ist schon sehr gewöhnungsbedürftig, was für obstruse Ideen der  Kommentator JürgenII vorträgt.

    Wer ist "Satans-Rundfunk" und Warum? Was soll die Polemik gegen Beamte (wieder einmal!) und vor allem Frauen!? schlechte Erfahrung? und VOR ALLEM: Was soll der Kinderkreuzzug unter diesem Thema?? Liegt er in diesem Forum wirklich richtig??? Hysterische Hetze ohne Ende…Armes Würstlein!

     

    • Matthäus 13

      https://bibeltext.com/l12/matthew/13.htm

      9Wer Ohren hat zu hören, der höre!
       

      14Und über ihnen wird die Weissagung Jesaja's erfüllt, die da sagt: "Mit den Ohren werdet ihr hören, und werdet es nicht verstehen; und mit sehenden Augen werdet ihr sehen, und werdet es nicht verstehen.

      15Denn dieses Volkes Herz ist verstockt, und ihre Ohren hören übel, und ihre Augen schlummern, auf daß sie nicht dermaleinst mit den Augen sehen und mit den Ohren hören und mit dem Herzen verstehen und sich bekehren, daß ich ihnen hülfe."

      16Aber selig sind eure Augen, daß sie sehen, und eure Ohren, daß sie hören.

      kisskisskiss

    • "Armes Würstlein!"

      Sie tauchen hier auf und greifen Kommentatoren persönlich an?

       Davon abgesehen, daß das eher unüblich ist, mit welchem Recht erlauben Sie sich dieses Gebaren? Weil Sie sich indirekt angesprochen fühlen? Ja und jetzt?

       Nicht eine "abstruse Idee" waren sie in der Lage, noch geneigt, sachlich zu entkräften! Stattdessen verlieren Sie sich in persönlichen Angriffen und Verbalinjurien!

       Offensichtlich hindert Sie ihre persönliche Befangenheit daran, auch nur die kleinsten Zusammenhänge auch nur annähernd verstehen zu können!

        Allerdings neige ich eher zu der Ansicht, daß Sie hier eh nur den Störenfried mimen wollen! Trollen Sie sich in Richtung ET oder facebook, da sind sie deutlich besser aufgehoben!

      • Sei nicht so hart zu dem zürnenden Popocatépetl, der mich  mit seiner Asche verschütten will, es aber nicht schafft.  Es handelt sich um eine beamtete Ex-Paukerin, die wie so viele andere auch, in der Finsternis wandelt.  Sie ist tatsächlich nicht in der Lage zu sehen, daß die Klima-Hysterie.die von den Massenmedien angestachelt wurde und deren Exponent die Göre Greta Thunberg ist, eine Parallele im Kinderkreuzzug hat, in dem die Kinder um 1220 durch kirchliche Predigten auch in eine regelrechte Hysterie getrieben wurden, so daß sie wie die Lemminge ihren Todeszug zum Meer begannen:

        http://www.weltderwunder.de/artikel/stuerzen-sich-lemminge-wirklich-in-den-tod/

        Im übrigen sagt man nicht "Würstlein", sondern Würstchen!!!

        • Danke, Würstlein! Ich wußte nicht, daß Sie Privates mit ins Spiel bringen – Würstlein, der "männliche Vater"! Es lohnt nicht Mühe und ZEIT. weiter auf Meinungen und Hass gegen Beamte einzugehen – Sie sind tatsächlich nicht in der Lage……………..Rest spar ich mir.

      • Zu diesem abstrusen Schwachsinn gibt es nur eine Antwort: "Wer in der Demokratie die Wahrheit sagt, wird von der Masse getötet." (Platon)

        Bleiben Sie in Ihrem Stammtischklüngel –  dort sind Sie bestens aufgehoben, weil tatsächlich kein Durchblick.

        Ansonsten: DITO

  6. China alleine pustet 50% der weltweit ausgestoßenen Treibhausgase in die Luft. Deutschland nicht einmal 2% . Die Polen schon mehr tun aber nichts, Aber wir Deutsche sollen die Welt retten und so wird immer mehr Kohle in die Taschen der Macher und Konzerne umgeleitet. Es ist längst zum kotzen was diese Bundesregierung mit uns treibt. Jetzt hat die Ärztelobby den Späth am Haken, damit die Frankensteins und Mengeles mehr Menschenmaterial haben und die Reichen schneller bedienen können. Und wer wann tot ist, bestimmen selbstverständlich die Frankensteins und die Mengeles selber.

    • Josef, gibt es überhaupt "Treibhausgase"? Einen Treibhauseffekt? Oder ist alles Fiktion? Bin mir da nicht mehr so sicher. CO² ist jedenfalls KEIN globales Treibhausgas, es wird aber in Treibhäusern eingesetzt, daher der Name. CO² fällt nach unten. Es steigt nicht hoch unter unsere atmosphärische Käseglocke. Darum hat man es wohl medial nun umbenannt in Feinstaub? Gut, das ist Umweltverschmutzung und die gibt es selbstverständlich. Doch was haut so ein Vulkan-Ausbruch an Schwefeldioxid in die Luft? Die ausgasenden Methan-Felder in den Ozeanen? Davon ging die Welt auch noch nie unter. Ja, es ist vermutlich alles reine Geldmacherei durch Panikmache.

      • Wasserdampf ist an sich das wichtigste Treibhausgas. Ohne den Treibhauseffekt von Wasserdampf würde die Temperatur auf der Erde  etwa -18°C betragen. Die weiteren Treibhausgase sind: Kohlendioxid (CO2, dient als Referenzwert), Methan (CH4), Distickstoffoxid (Lachgas, N2O), teilhalogenierte Fluorkohlenwasserstoffe (H-FKW/HFC), perfluorierte Kohlenwasserstoffe (FKW/PFC), Schwefelhexafluorid (SF6). Stickstofftrifluorid (NF3) fluorierte Treibhausgase (F-Gase). Dazu indirekte Treibhausgase welche die Ozonschicht angreifen:  Kohlenmonoxyd (CO), Stickoxide (NOx), flüchtige Kohlenwasserstoffe ohne Methan (sogenannte NMVOC). Die zunehmende Verbrennung von Kohle und Öl hat die Produktion von co2 drastisch erhöht. Der natürliche Verbrauch von CO2 z.B. bei der Photosynthese beträgt etwa 500 GT pro Jahr. Alles was diesen Wert überschreitet bleibt für die nächsten 120 Jahre oder länger in der Erdatmosphäre enthalten und verhindert die Wärmeabfuhr oder wird im Meerwaser gelöst was zur Übersäuerung führt (H2O+CO2 – H2CO3 Kohlensäure). Der CO2 Gehalt der Luft hängt vom Partialdruck ab.  Kohlendioxid (CO2) ist mit einem Anteil von etwa 0,04 % (ca. 400 ppm, Stand 2013) in der Atmosphäre enthalten und hat einen Anteil von 9 bis 26 % am natürlichen Treibhauseffekt. Staubpartikel und Flüssigkeitströpfchen bilden in der Luft sogenannte Aerosole und gehören nicht zu den Treibhausgasen. Trotzdem sind auch Aerosole besonders umweltschädlich.

        •  Die CO² Anteile sollen in der Luft schon doppelt so hoch gewesen mit ebenso erhöhtem Biomasseanteil, sprich Afrika und Grö(ü)nland waren grün!
           Wo hast denn die ganzen angeführten Daten her?

          • Ich bin gelernter Chemielaborant, Chemotechniker und habe an der Uni Dortmund chemische Technologie studiert. Nebenbei hatte ich mal mehr als 100 Patente im Bereich Chemie und Umweltschutz. Da sollte ich so was wohl in meinen Büchern stehen haben, die im übrigen einen ganzen Raum füllen. Vertrau mir, davon hab ich etwas Ahnung.

            • Okay Josef, das freut mich zu hören!  🙂

               Und das "böse" CO² hat tatsächlich so einen hohen Anteil an der Verhinderung der Wärmeabfuhr? Ich kann es mir, in Anbetracht des tatsächlichen Vorkommens, nicht wirklich vorstellen?

               Wobei 9 – 26%  ja schon eine gewaltige Spanne ist …

        • Na sicher, aus irgendwas muß unsere Atmosphäre auch bestehen, sonst hätten wir ja keine. Das stimmt schon, im All ist es sau-kalt. Mich stört halt nur der Begriff "Treibhaus", und wir seien alle daran Schuld. Ohne dieses Treibhaus gäbe es uns aber gar nicht!

          Dieses CO² war einst mal auf der Erde vorhanden, wurde gebunden, nun wird es wieder verbrannt. Energieerhaltungssatz: Energie geht niemals verloren.  Kann aber umgewandelt werden. Früher waren Schachtelhalme einst groß wie Bäume und Libellen riesig wie Adler…die tonnenschweren Dinosaurier. Es soll ja auch menschliche Riesen gegeben haben? Anderes Thema. Damals war der CO²-Gehalt jedenfalls viel höher als heute. Dann ist alles verottet und zu Kohle geworden oder so ähnlich. Hat das irgend jemandem geschadet? Hmm.

          Ach, wir pfuschen sowieso überall drinne rum ohne wirklich Ahnung von natürlichen Gefügen zu haben, besonders in den Ozeanen. Das finde ich viel schlimmer. Mangan-Knollen, Methan-Hydrat…schon geht es wieder nur um den Profit! Und die Wale fressen derweil Plastik.

        • Ja, und warum freuen wir uns denn nicht, wenn es endlich ein kleines bissl ( nur 2 Grad) wärmer wird?

          Weniger Heizung, -weniger Ölverbrauch.

          Bitte bitte, liebe Leute, verbraucht CO2 soviel ihr nur könnt.

          Mich frierts!

      • Leider verstehe ich wenig von Chemie.  Aber Kohlenstoffmonoxid (CO) tötet Menschen in der Garage bei laufendem Automontor, weil es schwerer als Luft ist .  Da vermute ich, daß Kohlenstoffdioxd (CO²)  auch nach unten fällt, wo es für die Photosynthese gebraucht wird.  Warum merken wir nicht die Erhöhung des Kohlenstoffdioxid in unserer Umgebung?

        Warum ermuntern beamtete Lehrer und Lehrerinnen Jugendliche die Schule zu schwänzen für so ein blödsinniges Klima-Märchen?  Wie soll Deutschland die Welt im Interesse des Klima-Märchens retten, wo wir doch nur ein winzig kleines Land sind und vor allem die Amerikaner das von den Geheimlogen betriebene Weltherrschaft via Klima-Märchen ablehnen? 

        Heute will der Satans-Rundfunk ZDF wieder eine Diskussion führen, inwieweit Schulschwänzen zugunsten des Klima-Märchens zu vertreten ist.  Bei der geringen Allgemeinbindung und Politisierung der deutschen Lehrerschaft wird man sich nicht wundern können, daß die Bildung unserer Schüler noch weier absinkt!!!

        • …weil die alle geisteskrank sind. Der ganze Atlantik ist dichtgepflasterst mit NOAA-Sonar-Bojen. Vor der 200 Meilen Zone versenken Ami´s ihren Atommüll & alte Kriegsschiffe, im Pazifik mach(t)en sie Atomtests. Aber wir sollen laut den den Grünen doch mal eine Stunde am Tag NICHTS TUN. Hinlegen, und nicht atmen. Mal eine Stunde das Licht ausschalten. In Schulen keine Heizung mehr. Für´s Klima.

          • " In Schulen keine Heizung mehr. "

            Na, ganz so schlimm ist es dann doch nicht!  🙂

             Allerdings ist es schon so, daß es mit der Ökologie/Ökonomie in den Schulen schon etwas hapert!

             Wer bringt keine Fenster zu? Wer bringt das Licht nicht ausgeschaltet? Keine Türen abgeschlossen? Wozu gibt es eine Reinigungskraft … ?

             Nicht, daß ich alle über einen Kamm scheren wollte, aber, … kollegi i kollega, daß ist eine Katastrophe; vor allem hinsichtlich einer Vorbildfunktion!

             Aber, so isses halt. Denken und Handeln kann, muß aber nicht übereinstimmen! Ist halt auch mit Arbeit verbunden …

             Es ist halt deutlich einfacher, unrealistische Mülltrennungskonzepte einführen zu wollen. Oder einen Schulgarten. Oder einen Schulteich.

             Aber wehe, es ist dann unterrichtsfreie Zeit! Dann kommen die "Herrschaften" nur noch zum Kopieren …

        • Es wird wohl an der "geringen" Allgemeinbildung liegen …

           Auch wenn heute versucht wird, fächerübergreifend die Schüler Präsentationen  erarbeiten zu lassen, sind im Lehrkörper dennoch überwiegend "Fachidioten" versammelt.

           Da gelten die eigenen Disziplinen als die wichtigsten. Allein schon erkennbar an den Fachschaften mit entsprechender Schließberechtigung!

           Zudem ist auch der verbeamtete Lehrer nur ein Teil einer seit Jahrzehnten von außen indoktrinierten Gesellschaft! Geistig bevorzugt links-grün verordnet, hegt er auch keine Zweifel an dem, was zu Denken verordnet ist und gibt es auch bereitwillig weiter.

           Darüber hinaus, stellt es für ihn monetär auch kein Problem dar, steigende Energiepreise zu bezahlen. Den fehlenden Abzügen an der Lohnabrechnung sei Dank! Wo keine Not ist …

          • Also, es gibt Lehrer die richtig Ahnung haben. Die werden leider immer weniger. Was nachrückt an den Schulen sind leider keine "Fachidioten" sondern häufig genug "NUR IDIOTEN". Sie geben mangels geeigneter Fachlehrer den Kindern Unterricht in völlig fremden Fächern, wo sie selber kaum eine Ahnung haben, insbesondere in den naturwissenschaftlichen Fächern und Mathematik. In einer Schule fand meine Schwester, die ist Referendarprüferin, eine Türkin als Deutschlehrerin, die kaum selber lesen und schreiben konnte. Allerdings gab es in dieser Klasse noch 4 deutsche Kinder, die konnten ihr den gelegentlich aushelfen.

            • " Also, es gibt Lehrer die richtig Ahnung haben. "

                Richtig! Die gibt es auch heute noch, das sind dann, bevorzugt Seiteneinsteiger! Diejenigen, die das Leben auch noch aus einer anderen Warte betrachten konnten!

               Fachfremd zu unterrichten, geht eine Weile lang gut, ist ansonsten aber eine Zumutung! Wollte der Tischler einen Flaschner ausbilden wollen?

               Den Allroundlehrer gibt es wohl nur noch in der Grundschule, was wohl auch berechtigt ist.

               Anders sieht es aus mit den "pädagogisch-"; wie soll ich sagen? Mit der Lehrfähigkeit!?

               Wir alle hatten ja schon Unterricht genossen! 🙂 Und der kann so oder so gestaltet sein …

            • Das stimmt, Josef. Auf meinem Gymnasium war es eine Katastrophe, bis auf meine Latein-Lehrerin. Leider mochte ich Latein nicht so gerne, aber sie war super in ihrem Job und hat mich sogar privat noch "durchgebracht". Bin trotzdem frühzeitig abgegangen…zu viele linksversiffte Bekloppte da. Anschließend auf der Berufsschule bin ich richtig aufgeblüht; Zweitbester der Stadt geworden. Dort waren wirklich tolle Lehrer, die auch Ahnung hatten was sie da machen, und Wissen gepaart mit Spaß vermitteln konnten.

              Ich weiß nicht…Berufsschullehrer und Gymnasiallehrer…sind zwei paar Schuhe, oder? Die einen völlig durchstudiert, die anderen haben eben Praxis-Erfahrung.

              •  Um der Wahrheit die Ehre zu geben, möglicherweise, warst Du einfach auf der falschen Schule?

                 Was ja heute, nach Aufhebung der Wegweisung der Grundschulempfehlung, öfters vorkommen soll!

                 Es soll nicht immer nur an den Lehrern liegen …

                • Definitiv die falsche Schule, Jürgen! In der Grundschule hatte ich 1er & 2er. Klar, also auf´s Gymnasium. Das tat mir aber überhaupt nicht gut. Hat vielschichtige Gründe und führt hier bestimmt zu weit. Ich bin ein Praxis-Mensch & kein Theoretiker. Dort wird der kreative Geist verdorben, meiner Meinung nach…einer auferlegten Doktrin, die man so gar nicht will.

                  Wenn Du dem widersprichst, wirst Du nicht nur vom Tutor sondern auch zu Hause bestraft. Schlechte Noten? Gottogott.

        • Kohlenmonoxid (CO) ist ein farb-, geruchs- und geschmackloses Gas, welches bei einer unvollständigen Verbrennung entstehen kann. Weil Kohlenmonoxid leichter als Luft ist, steigt dieses bis zur Zimmerdecke auf.

  7. @ Jürgen und den II., sowie tusculum (gilade?) et al,

    kann mir mal einer erklären, was dieses ganze Theater (Mann/Frau) soll?

    Frage: Bringt uns das weiter?

    Antwort: Definitiv nein.

    Haben wir nicht andere Probleme als einen Geschlechterkrieg? Ich hoffe, diese überflüssige Diskussion ist endlich beendet.

    Vielen Dank

     

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*