Noch einmal zu Propolis

Weil Propolis in der Krisenzeit unbedingt vorrätig sein sollte, und weil in den Kommentaren meines vorigen Beitrags zum Thema kritische Töne über die „Tränen der Bäume“ geäußert wurden, möchte ich ein paar Argumente, auch aus eigener Erfahrung, zur Anwendung von Propolis ergänzen. 

Auch wenn sich mit Propolis ein paar Leutchen mit alternativer Medizin eine Geldquelle erschlossen haben, ist dies kein Argument, die alternative Medizin zu verurteilen. Im Gegenteil: die Leute konnten ihre Nase nur deshalb „vergolden“, weil alternative Medizin eine so tolle Resonanz aufwies – eben auch Propolis.

Dennoch war Propolis lange Zeit wenig bekannt. Ich selbst habe es über viele Jahre bei vielen Gelegenheit mit Erfolg angewendet. Dazu weiter unten mehr. Bis vor 7 oder 8 Jahren habe ich meinen Bedarf bei einem Imker auf dem Wochenmarkt gedeckt – bis dieser plötzlich mir das kleine Fläschchen nur noch geheimnisvoll aus einer Schachtel verkauft hat mit der Bemerkung: Nicht an die große Glocke zu hängen, dass er Propolis verkaufe. Auf Rückfrage kam die Begründung: Die Apotheker würden über die illegale Weitergabe von Arzneimitteln scharf wachen.

Erstaunlicherweise mußte man in meiner Hausapotheke nach der Bezeichnung „Propolis“ erst im Lexikon fahnden. Der Preis war dann erheblich teurer als bei meinem Marktimker, und auch die Konzentration der alkoholischen Lösung war in der Apotheke geringer als beim Honighändler.

Propolis wird in Alkohol angesetzt und darin ganz oder teilweise gelöst. Eine Tinktur mit 96% Alkohol enthält das komplette Propolis-Harz in gelöster Form. Ist der verwendete Alkohol weniger hochprozentig, wird das Harz nicht vollständig gelöst.

Eine solche Tinktur lässt sich relativ einfach auch selbst herstellen, sofern man eine Bezugsquelle für Rohpropolis oder Propolis-Pulver kennt. Einfacher ist es, die Propolis-Tinktur in einem Kräuterladen, Reformhaus, Apotheken oder in spezialisierten Online-Shops zu kaufen.

Propolis kann innerlich und äußerlich angewendet werden.

Innere Anwendung

Weil die Tinktur in konzentrierter Form zu intensiv ist, wird sie verdünnt eingenommen. Dazu werden 10 bis 20 Tropfen – je nach Anwendung – wahlweise in Wasser, Tee oder Milch getropft. Durch den hohen Harzgehalt der Tinktur werden Wasser und Tee dabei meist weißlich trübe. Häufig bleibt auch ein Teil des Propolis-Harzes am Glas oder der Tasse kleben. Wenn das stört, der sollte Milch benutzen. Mit Milch verbindet sich die Propolis-Tinktur besser.

Innerlich wird die Propolis-Tinktur in erster Linie zur Stärkung der Abwehrkräfte eingenommen. Man trinkt ein bis drei Mal täglich ein Glas mit 10 Tropfen verdünnter Tinktur.


Heilen mit Propolis
Bienen nutzen das Kittharz Propolis, um ihren Bienenstock und ihr Volk vor Krankheiten zu schützen. Die hochwirksamen Inhaltstoffe des Propolis können auch dem Menschen gegen Krankheitserreger und Entzündungen helfen. So stellt Propolis ein vielseitiges Mittel in der Hausapotheke dar, mit dem sich zahlreiche Gesundheitsbeschwerden behandeln lassen.In diesem Buch erfahren Sie, wie man Propolis zubereitet und anwendet. Zum besseren Verständnis gibt es dazu Foto-Anleitungen. Für viele Krankheiten finden Sie Anleitungen zur gezielten Anwendung von Propolis.

(Thalia liefert versandkostenfrei)


Persönlich benutze ich Propolis bei allen ersten Anzeichen einer Erkältung. Dann träufele ich 10 Tropfen der Tinktur auf ein kleines Stück trockenes Brot, zerkaue es und behalte es solange wie möglich im Mund. Bekanntlich beginnt eine Erkältung meist im Rachenraum. Die Mandeln werden als erste Abwehrbastion oft durch aggressive Erreger überwunden. Um sie zu entlasten hilft Propolis. Solche Brotstücke kaue ich mehrmals am Tag und am nächsten Morgen ist die Erkältung dann vergessen. Mit diesem Prinzip erspare ich mir die Prozedur mit Wasser, Tee oder Milch. Auch bei der Arbeit kann man ein paar Brotstückchen und das kleine Fläschchen mit der Tinktur immer parat halten.

Es gibt auch Zahncreme mit Propolis-Extrakten. Sie wird zur Vorbeugung empfohlen, wenn man zu Zahnfleischentzündungen neigt.


Schicksalsdatum 26ter: So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet… Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!
Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!


Will man den gesamten Körper unterstützen, z.B. auch die Harnorgane, kann man auf Propolis-Kapseln zurückgreifen. So lassen sich manche Allergien oder eine Blasenentzündung behandeln. Dies sollte jedoch nach Rücksprache mit einem Arzt geschehen, zumindest ist abzuklären, ob eine ernsthafte Erkrankung zugrunde liegt, bevor zu einem Naturmittel gegriffen wird. Ist das geklärt und liegt keine schlimmere Erkrankung vor, kann man auf ein Naturmittel wie Propolis zurückgreifen, ohne mit Kanonen auf die besagten Spatzen zu schießen. Propolis-Kapseln sind beispielsweise in Drogerien oder Apotheken erhältlich

Äußere Anwendung

Wer eine kleine Körperstelle besonders intensiv behandeln will, kann die unverdünnte Propolis-Tinktur auftragen. Herpesbläschen, Warzen oder Insektenstiche sind solche Anwendungsgebiete.

Auch bei kleineren Verletzungen ist Propolis-Tinktur ein hervorragender Schutz wegen der keimtötenden Wirkung und zugleich bildet der zurückbleibende harzige Film oberflächlich ein „Wundpflaster“. Unsere Großeltern benutzen für solche Verletzungen noch Jod, heute gibt es dafür einen Ersatz. Man braucht aber immer ein Pflaster oder kleinen Verband. Mit dem harzig-klebrigen Propolis lässt sich das ersparen.

Nur sollte man wissen, dass bei der Anwendung der unverdünnten Tinktur durch den hohen Alkoholgehalt ein Hautreiz entsteht, der ein kurzes Brennen verursacht. Wenn man weiß, dass dies zur desinfizierenden Wirkung gehört, beißt man einfach die Zähne etwas zusammen.

Es gibt auch Propolis-Salbe (überwiegend fetthaltig) und Propolis-Creme (überwiegend wasserhaltig). Je nach Hauttyp und Beschaffenheit wird Creme oder Salbe angewendet. Zur Behandlung trockener Haut oder bei Ekzemen, Infektionen und Entzündngen werden diese Produkte empfohlen.

Besonders zu empfehlen auch PROPOLIS – GEHEIMWAFFE AUS DER NATUR

***********

Goldrausch 2017 … Sie können dabei sein

Was für ein Gefühl hatten wohl die Goldgräber im 19. Jahrhundert, wenn sie einen Riesenfund machten? Finden Sie es selbst heraus! Seien Sie dabei beim Goldrausch 2017.

Im kostenlosen Spezial-Report „Die 5 besten Gold-Aktien 2017“ erleben Sie live euphorische Goldgräberstimmung, denn mit diesen 5 Goldaktien machen Sie ein Vermögen.

Klicken Sie hier, wenn Sie das Gefühl kennenlernen wollen, reich zu werden

Noch einmal zu Propolis
2 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere