Nie wieder arbeiten? – Das Grundeinkommen

Der Titel ist missverständlich, denn das BGE hört ja nicht auf, nur weil jemand eine Arbeit aufnimmt. Es ist auch keine Absicht, das „Arbeiten“ zu unterlassen – im Gegenteil. Wer das denken sollte, hat das Grundeinkommen nicht verstanden oder will es nicht verstehen. Es geht darum selber zu entscheiden wo die eigene Arbeit notwendig ist und um aus dem würdelosen Hamsterrad der Zwangsarbeit auszusteigen. Sämtliche Argumente (Propaganda) der Dame vom DGB aus der Sendung lassen sich übrigends ohne viel Sachverstand haben zu müssen, einfach widerlegen.

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=S3z3Gi8S30c?rel=0&w=560&h=315]

 

Ein Grundeinkommen kann es in diesem korrupten und menschenverachtenden Finanz- und Politsystem nicht geben. Dazu brauchen wir ein anderes, neues System, das die Menschenwürde ganz oben ansiedelt und Arbeit in ein ganz anderes Licht stellt als derzeit. Z.B.:

Ricardo Semler, ein Vorbild für alle Manager !?

Im «Hochparterre» sind alle Löhne gleich

Liebe Leser, bitte stellt eure Argumente für und gegen das Grundeinkommen hier rein.

 

(Visited 8 times, 1 visits today)
Nie wieder arbeiten? – Das Grundeinkommen
0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*