Nach Skandal-Kinderlied zur „Umweltsau“: WDR-Intendant entschuldigt sich

Nachdem der WDR mit dem Skandallied seines Kinderchores für Empörung sorgte, hat sich der Intendant des Senders am Samstagabend in einer Sondersendung entschuldigt. Bereits in der Nacht zu Samstag hatte der Sender das Video aus seiner Mediathek gelöscht.

Am Samstagabend hat WDR-Intendant Tom Buhrow vom Krankenhausbett seines 92-jährigen Vaters in einer Spezialsendung von WDR 2 angerufen. Dort bezeichnete er das „Video mit dem verunglückten Oma-Lied“ als Fehler.

Ich entschuldige mich ohne Wenn und Aber dafür.“

Sein Vater habe immer hart gearbeitet.

„Er ist keine Umweltsau“, sagte Buhrow.“

Auch der Programmchef des Senders, Jochen Rausch, äußerte sich in der Sendung:

„Wir haben mit einem großen Hammer auf einen relativ kleinen Nagel geschlagen“, erklärte Rausch reumütig in der Spezialsendung und entschuldigte sich mehrmals.“

Man habe das Wort „Umweltsau“ in Verbindung gebracht mit der „lieben Oma“, die abends Geschichten vorlese.

„Das drückt bei vielen Menschen den roten Knopf“, so Rausch.

Man habe nicht mit der „nötigen sprachlichen Feinheit“ gearbeitet und „nicht lange genug nachgedacht“.

Das Lied „Meine Oma ist eine alte Umweltsau“, das etwa eineinhalb Minuten dauert, hatte der WDR erst am Freitagabend veröffentlicht. Doch bereits kurz nach Veröffentlichung begann ein sogenannter Shitstorm, also eine massive negative Kommentarwelle von Hörern und Social-Media-Kommentatoren.

Gutachten: Gehälter der Mitarbeiter von öffentlich-rechtlichen Sendern zu hoch





Zehntausende empörten sich über das Lied, das neben der Titelzeile auch andere kontroverse Zeilen enthielt wie: „Meine Oma fährt mit einem SUV beim Arzt vor, überfährt dabei zwei Opis mit Rollator“. Bis Samstagabend gingen 15.000 überwiegend negative Kommentare beim WDR auf Social-Media-Plattformen ein.

Der Sender hatte das Video bereits am Freitagabend wieder von der eigenen Facebookseite gelöscht und sich für die „missglückte Aktion“ entschuldigt.

Bereits in der Vergangenheit hatte es ähnliche Kontroversen rund um die neue Umweltbewegung gegeben. So hatte der deutsche Ableger der Schülerbewegung Fridays for Future auf seinen offiziellen Social-Media-Seiten gefragt:

„Warum reden uns die Großeltern eigentlich immer noch jedes Jahr rein? Die sind doch eh bald nicht mehr dabei.“

Greta Thunberg, die Ikone der neuen Umweltbewegung, hatte im Dezember dieses Jahres erklärt, dass man die Politiker zu radikalen Umweltmaßnahmen zwingen müsse, und wenn sie das nicht akzeptieren, müsse man sie an die Wand stellen. Später entschuldigte sie sich für diese Aussage und berief sich auf einen angeblichen Übersetzungsfehler.

Quelle: rtdeutsch

*******

Erst so’n Ding raushauen und sich dann entschuldigen. GEZ noch? Diese Sesselfurzer bereichern sich mit GEZ-Zwangsgebühren und können sich alles erlauben. Rücktritt wäre angebracht und sonst gar nichts. Vielleicht sollten Sie in ihrem Leben auch einmal hart arbeiten, Herr Buhrow.

Nicht nachgedacht? Bei einem sechsstelligen Gehalt im Jahr und nicht nachdenken? Mit dem Geld der GEZ-Zwangsgebührenzahler braucht man sein Gehirn auch wohl nicht mehr einschalten. Das Geld fließt ja ohnehin. Und dann wollen diese Abzocker auch noch mehr Zwangsgebühren. Dieses abGEZockte Verhaltenm ist an Dreistigkeit kaum noch zu überbieten.

Diese GEZ-Zwangsgebühren gehören abgeschafft – und zwar sofort! Gleichzeitig auch alle politischen Parteien, die dieses Zwangsgebührensystem befürworten. Nehmen Sie an der Aktion,Möglichst viele Gebührenzahler werfen Sand in das Getriebe von ARD und ZDF„, teil.

 

Wandere aus, solange es noch geht!

(Visited 320 times, 1 visits today)
Nach Skandal-Kinderlied zur „Umweltsau“: WDR-Intendant entschuldigt sich
6 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

40 Kommentare

  1. „Wir haben mit einem großen Hammer auf einen relativ kleinen Nagel geschlagen“
    Hallo? Geht´s noch? Was soll denn das jetzt wieder heißen?
    Es war wohl etwas überzogen, aber sonst stimmt es?

  2. Was ich traurig finde ist, das man schon Kindersoldaten verpflichtet so etwas zu singen. Es ist sehr einfach Kinder zu Dingen zu überreden die sie im Grunde nicht wollen,. Menschen die Kinder so missbrauchen nennt man Pädorasten und die sind nicht weit weg von den Pädophilen.!!!!!

    • Ich muss dir da widersprechen. Hier sind die Eltern gefordert und schlimm wird es , wenn sie dies zulassen!

      Ich hätte mir den Chorleiter richtig zur Brust genommen. Anschließend hätte er eine etwas höhere Stimme!

  3. Hatespeech wird eben bestraft, Hatesongs des ÖRR halt nicht. Und von wegen nicht lange genug nachgedacht. Wieviele Nachdenkstationen durchläuft denn sowas, bevor es gesendet wird? Und wer gibt letztendlich sein GO dafür?

    • Ähm…wir? Beschwert sich ja keiner. Genauso wenig wie zu Titten und Umgebaute vormittags im privaten Asso-TV. Meinetwegen können sie das ja auch ausstrahlen, jeder Mensch hat/hätte einen freien Willen dies zu ignorieren. Nur existentiell bedroht zu werden dafür zu bezahlen ist für mich noch viel schlimmer. Das geht an meine persönlichen Grundrechte.

      PS@all: Habe den angekündigten GEZ-Artikel noch nicht gesendet, weil ich abwarten möchte was nun aus der Kontosperrung wird. Das ist auch Neuland für mich, aber sollte schon mit rein, da dann alle Möglichkeiten zur Verweigerung beleuchtet werden können.

      • Das GO geben wir nicht, denn letztendlich drückt in der Sendeanstalt ja jemand aufs Knöpfchen. Wir können uns erst hinterher beschweren, wenn das Ding gelaufen ist.
        Da ich auf solches Zeug wie Kontosperrung oder GV keine Lust habe, werde ich mich der Sache von Peter Weber von Hallo Meinung anschließen. Da kann man legal ganz gewaltig Sand ins Getriebe der GEZ streuen. Und wenn das genug Leute machen, bricht der Laden zusammen. Ein Insider hat wohl gesagt, dass sie jetzt schon mit den Millionen von Verweigerern am rotieren sind.
        Und das werde ich solange machen, bis sie wieder ihren Bildungsauftrag erfüllen und mit der Manipulation und Propaganda aufhören. Wahrscheinlich wird das für mich allerdings ein Dauerzustand werden.
         

        • Da bin ich anderer Meinung, Angsthase. Bin aber auch rebellisch und habe eh ein Problem mit Autorität, wurde mir mal gesagt. 🙂 Bin jedoch überrascht, daß selbst Aufgeklärte wie Du ERST JETZT auf die Idee kommen etwas zu unternehmen! Jeder regt sich auf aber niemand tut etwas dagegen. Natürlich unterstützen WIR somit das Programm, den ganzen Apparat. Ich habe NOCH NIE GEZahlt, seit 2013 soll ich. Doch was interessiert mich das?
          Da kann ja jeder klingeln.

          Wer das "GO" gibt ist völlig egal, solange er von unserer Hand gefüttert wird. Hättest Du einen Fernsehsender würden da vielleicht auch Dinge laufen, die niemanden interessieren. Du kannst die Leute aber nicht zwingen das zu sehen. Bezahlen aber nicht nutzen geht doch gar nicht. Liegt in der Natur der Sache: Angebot und Nachfrage. Kein Bedarf, danke. Tschüß.

          Wie die blöden Warnstreiks. Was bringen die?! GAR NIX! Die werden aus "Tradition" von den korrupten Gewerkschaft "geführt". Am Ende trifft man sich immer in der Mitte, obwohl viel mehr hätte rausspringen können, wenn mal wirklich keiner mehr arbeiten täte. So deckt die Erhöhung den gestiegenen Mitgliedsbeitrag, Inflation und Steuern. Mehr hat man nicht gewonnen, im Gegenteil: Man bummelt dafür sogar noch Stunden ab! Die Leute sind so eingelullt von Gewohnheiten und Gewohnheitsrecht ("Das war immer schon so!") das man mit ihnen machen kann was man will. Grenzt für mich an Masochismus. Dann soll man sich hinterher aber auch nicht beschweren, wie ein Soldat der im Krieg angeschoßen wird.

          Grundlose Mieterhöhungen oder getürkte Nebenkostenabrechnungen…da muß man gegenan gehen! Immer gegen Strom schwimmen, sozusagen. Nicht aus Prinzip, sondern aus moralischer Verpflichtung und Achtung vor sich selbst. Man kann sich doch nicht naiv darauf verlassen, daß diese Verbrecher (Rundfunkrat, Intendanten etc.) es zu unserem Wohle schon selbst merken werden, oder? Das wird nicht passieren.

          Außerdem war die ganze Bedrohung durch die GEZ bisher nur heiße Luft. Wegen der Kontosperrung warte ich seit einem Monat auf Antwort (die sie mir eh nicht geben können), dann wird die Sachbearbeiterin bei der Stadtkasse (–>Privatperson) angezeigt. Und ganz zur Not fährt mein Inkasso-Unternehmen persönlich mal bei ihr vorbei. Ich zahle das jedenfalls nicht.

          Diese Aktion vom Weber und Steinhövel ist ja nicht schlecht. Nur bräuchte man dafür erstmal eine Kundennummer und unterschriebenen Vertrag. Hab ich nicht. Verursache aber auch so genug Ärger. 😛

          • Was hat das mit rebellisch oder Problem mit der Autorität zu tun, wenn Du anderer Meinung bist? Das steht doch jedem zu.

            Aber Du brauchst Dich nicht über mich zu wundern, dass ich erst jetzt auf die Idee komme, was zu unternehmen. Etwas zu unternehmen muß für mich sinnvoll und durchdacht sein, damit meiner Familie kein Schaden entsteht. Denn die geht immer vor! Was habe ich denn davon mich mit einem GV oder einer Kontopfändung rumzuärgern, am ende noch mit einem Haftbefehl und einem Anwalt?

            Ne Zulu, sinnvoll, durchdacht und legal. Das ist mein Weg. Und der bietet sich mit der Sache von Peter Weber an, weil man auch davon ausgehen kann, dass viele dabei mitmachen und es dadurch einen Effekt haben kann. Als Einzelkämpfer hast Du in diesem System keine Chance. Und da die Leute nicht auf die Straße zu bringen sind, zumindest nicht in einer Anzahl, die was bewirken könnte, braucht es eben andere Maßnahmen. Und über solche Möglichkeiten, legal, gewaltfrei, aber effektiv, denke ich schon sehr lange nach. Da kommt mir die Idee von dem Medienanwalt Steinhöfel gerade recht, denn der muß es ja wissen, ob das legal ist oder nicht.

            Zulu, es ist noch nicht an der Zeit für andere Dinge. Die kommt aber noch. Es müssen erst noch mehr Menschen aufwachen, oder sich zumindest trauen sich zu zeigen. Soweit sind wir leider noch nicht. 

            Verstehst Du, wie ich das meine? Einzelne können sie immer bestrafen und aus dem Gefecht ziehen, aber nicht tausende. Also gilt es erst einmal Vorsorge zu treffen, um die Familie abzusichern und boykottieren was geht.  Ich glaube 2020 wird noch hochinteressant.

            Und was die Warnstreiks unserer Gewerkschaften betrifft: Frage Dich mal wem sie wirklich nutzen?

            Genauso ist es mit den Demos. Bitte erst lange vorher anmelden, vorgegebene Auflagen befolgen und nur da rumlaufen, wo es erlaubt wird. Und nach 2 Stunden bitte wieder friedlich und geordnet nachhause gehen, ohne den Rasen zu betreten. Gehts noch?  Was soll das bewirken?

             

            • Ja. Mußt Du wissen. Das mit Familie lasse ich gelten. Nur von den Millionen Verweigerern hat auch irgendwann EINER/EINE mal angefangen. So sehe ich das. Ich warte seit 2001-2005 das sich hier was tut. Nichts passiert, es wird jedes Jahr grotesker, und irgendwann ist es zu spät. Dann ist das halt so und wir haben Mao mit genug Helferlein um sich gescharrt. Es stimmt schon, ein Kampf gegen Windmühlen! Aber allzuoft hatte ich damit gute Erfolge, eine Menge Geld gespart und hoffe, andere evtl. damit zu inspirieren. Das meinte ich nur mit "rebellisch".

              Selbstverständlich akzeptiere ich Deine Meinung. Nur…wobei "legale Wege", hihi….auch so ein Thema, bei einer NICHT unabhängigen Justiz (schallt es selbst aus Babel). Wie soll da überhaupt jemals Gerechtigkeit…ach lassen wir das. Muß erstmal was kochen jetzt. 🙂

          • " Wer das "GO" gibt ist völlig egal, solange er von unserer Hand gefüttert wird. "

            Also selber schuld? Klingt irgendwie nach F-W Steinmeier?

             Davon abgesehen, daß der Laden zwangsfinanziert ist, welchen Einfluß haben wir darauf? So wenig wie auf die Entscheidungen, die im Namen der Demokratie in den Parlamenten getroffen werden!

             Es ist nie "wir" der entscheidet oder ein Knöpfchen drückt! Es sind die Damen und Herren vor Ort! Ich muß mich also ebenfalls dagegen verwahren!

    • Wenn der Vollidiot nicht nachgedacht hat, was macht er dann auf diesem hoch dotierten Posten? Er bekommt fürs nicht denken bezahlt! So eine Lusche gehört in die Geisterbahn!

  4. "Sich entschuldigen" heißt, sich selbstgerecht von der Schuld entlasten. Nein, so billig geht es nicht! Der WDR sollte uns um Verzeihung bitten!

    • Hätte Elisbeth Jenders die Bitte um Verzeihung angenommen, wohl wissend, daß die selbsterteilte Absolution allein schon der selbst fabrizierten "Not" folgte?

        • Stimmt! Ist aber auch nichts Neues, jetzt war es halt mal zu auffällig!

           Musik und Kino, erst recht der KIKA, vergiften unsere Kinder doch schon seit Jahrzehnten! Und nicht nur unsere Kinder … Glücksspiele und Pornographie tun ihr übriges!

      • Teile der Gesellschaft entarten offensichtlich völlig und kennen einen respektvollen Umgang miteinander nicht mehr. So sollten wir ihnen auch keinen Respekt mehr entgegenbringen. Den haben die nämlich nicht mehr verdient.

         

        Besonders heftig finde ich, dass solche Typen wie der unsympathische Beisenherz und der unsägliche Danny Hollek sich bemüßigt fühlen noch einen draufzusetzen. Aber was kann man von einer (gerichtlich festgestellten) Köterrasse erwarten. Beim WDR scheinen sich besonders viele Straßenköter zu tummeln.

        Die Ansage von diesem unsäglichen Hollek, die Oma sei keine Umwelt- aber eine Nazisau wird dann immer perverser, wenn man einen weiteren Tweet von dieser Kreatur liest:

        "Bin auch weiterhin der Meinung, dass alte Menschen noch nicht ausreichend beleidigt wurden. Mehr!“

        Wo bleibt der Hatespeech-Aufschrei?

        Da kommen böse Erinnerungen aus dem Geschichtsunterricht aus der Nazizeit hoch. Wurden die Juden nicht von den Nazis als Judensau beschimpft? Waren damals nicht auch alle Beleidigungen der Juden erlaubt?

        Sind wir etwa mit solchen in den GEZ-Medien schwimmenden Kreaturen wieder in der Nazizeit angekommen? Werden jetzt die Juden damals, durch die alten Menschen heute ersetzt?

        Da reichen auch keine Entschuldigungen mehr aus. Dieser grässliche Typ darf überhaupt keine Aufträge mehr bekommen, nicht mehr beschäftigt werden.

        Ansonsten wäre es einmal eine Aufgabe, für WIRKLICH INVESTIGATIVE Journalisten zu recherchieren welche umweltfeindlichen und wie viele (pro Mitarbeiter) Autos von den WDR-Mitarbeitern gefahren werden, wieviele Flugreisen die im Jahr so absolvieren, wieviele Kreuzfahrten die unternehmen, wieviel Fleisch die einkaufen und in Restaurants essen.

        Ich bin sicher, da wird man ganz schnell feststellen, dass die größeren Umweltsäue nicht die flaschensammelnden Omas sind. Die tatsächlichen Umweltsäue sitzen fett von uns alimentiert ganz woanders und schmeißen mit Dreck!

         

        @ Angsthase

        zu Deinem Kommentar zum Artikel „#Umweltsau – Der massenmedial gehypte Generationenkonflikt“

         

        Zitat:

        Übrigens halte ich das ganze für eine weitere üble Provokation, um uns aus der Reserve zu locken. Man hat ganz bewußt mit diesen Reaktionen gerechnet. Mal sehen was als nächstes kommt. Es wird doch irgendwie noch zu schaffen sein, den Pöbel aufeinander zu hetzen. 

        ————-

        Vielleicht geht es außerdem um "Solidaritätsgradprüfungen".

        Der Aufschrei bei diesem "WDR-Video wird sicherlich größer sein, als bei dem NDR-Video. Die Polizei hat sich gerade in den letzten Jahren bei den Normalbürgern nicht sehr beliebt gemacht. Hat sie doch ohne wenn und aber die Zumutungen und Bösartigkeiten des Merkel-Systems gegen die Bürger durchgesetzt.

        Ansonsten kann ich Dir nur voll und ganz zustimmen. Gezielte psychologische Kriegsführung.

        Tavistock Institute lässt wieder einmal grüßen?

        Zumindest die BRD Regierung und die EU werden von diesen kranken Typen beraten. Warum nicht auch die GEZ-Medien – vielleicht auch auf Geheiß der Merkel-Junta.

         

        Wenn schon GEZ-Medien dann ein einziger Sender. Ersatzlose Abschaffung aller anderen Sender, speziell der Regionalsender. "Verschlankung" des einen übrig gebliebenen Senders, wie in der freien Wirtschaft, heißt reichlich Personalabbau, Lohn- und Rentenkürzungen.

         

        • Odonata,

          Solidaritätsprüfung wäre ein passender Begriff. Vielleicht schaltet man jetzt Tests, wie weit man gehen kann/muß. Denkbar ist alles. Aber, dass man dafür Kinder benutzt, ist eine ganz große Schweinerei, allerdings aus der Mao-Zeit bekannt. Die lassen sich am leichtesten indoktrinieren. Und welcher Erwachsene würde gewalttätig gegen Kinder vorgehen? Was würdest Du tun, wenn Dir eines Tages bewaffnete Kinder gegenüber stehen, so wie in Afrika die Kindersoldaten?

  5. Heiko Schrang

    info@macht-steuert-wissen.de

     
    Lieber Leserinnen und Leser, liebe Freunde,
    bevor ich Euch einen guten Übergang ins Jahr 2020 wünsche, muss ich was Dringendes loswerden. Vielen haben von dem WDR – Skandal gehört, bei dem unsere Großeltern auf schlimmster Art diffamiert wurden. Die Antwort auf den Skandal lautet jetzt bei unzähligen Menschen, GEZ – Ich zahle nicht mehr. Sei auch Du dabei Dir den Vorsatz zum neuen Jahr zu setzen und entziehe dem Selbstbereicherungsladen mit angeschlossenem Fernsehstudio (öffentlich rechtliche Medien) das Geld.

    Wie Du ein Antrag aus Gewissensgründen stellen kannst, so wie ich es gemacht habe, erfährst Du in meinem Buch „Die GEZ-Lüge“. Exklusiv nur bei uns mit zusätzlichen Aufkleber GEZ-Ich zahle nicht, als Geschenk.    

     
    Was war passiert: Der WDR scheint durch sein „Oma bashing“ das bei der Bevölkerung so unbeliebte GEZ- Zwangssystem ungewollt den letzten Gnadenstoß zugefügt zu haben. Der WDR veröffentlichte einen Song mit folgenden Text: „Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad. Das sind tausend Liter Super jeden Monat. Meine Oma ist ‘ne alte Umweltsau.“ Weiter heißt es: „Meine Oma fährt mit ´nem SUV beim Arzt vor, überfährt dabei zwei Opis mit Rollator.“ Am Ende des Videos sagten die Mädchen mit ernstem Blick in die Kamera: „We will not let you get away with this.“ Auf Deutsch: „Wir werden euch damit nicht davonkommen lassen.“

    https://www.youtube.com/watch?v=MDwAPEc3COU

    Diese Unverschämtheit empörte Millionen von Menschen. Mein Statement auf Facebook wurde über 200.000 mal aufgerufen. Der WDR Mitarbeiter Danny Hollek legte auf seinem Twitter Account noch mal nach in dem er schrieb "Lass mal über die Großeltern reden, von denen, die jetzt sich über #Umweltsau aufregen. Eure Oma war keine #Umweltsau. Sondern eine #Nazisau."

    Was die wenigsten wissen ist, dass dies kein Einzelfall ist. Ein weiteres Beispiel ist der Song

    https://www.youtube.com/watch?v=XM1JVF9leyk

    "Fick die Cops".     

    https://www.heikoschrang.de/de/gez/

    P.S.  Diese Entgleisung im Lande der Dichter und Denker hat sogar im Ausland die Runde gemacht und wurde bei RT.com gestern ausgiebig erörtert.  Die vom Rundfunk immerzu und zu allen Zeiten vorangetriebene Dekadenz, Selbstverachtung und Selbstbeschmutzung der Deutschen erreicht immer größere Tiefpunkte,  denn nur ein restlos gedemütigtes und seines Stolzes vollständig beraubtes Volk kann der Rundfunk endgültig verabredungsgemäß in den Orkus schmeißen, wie wir es nächstes Jahr erleben werden, wenn uns alles das trifft, was der Rundfunk verursacht und heraufbeschworen hat, der aber trotz seiner Verbrechen seiner Gebühreneingänge absolut sicher ist!

    • Heiko Schrang
      info@macht-steuert-wissen.de

       
      Lieber Leserinnen und Leser, liebe Freunde,

      bevor ich Euch einen guten Übergang ins Jahr 2020 wünsche, muss ich was Dringendes loswerden. Vielen haben von dem WDR – Skandal gehört, bei dem unsere Großeltern auf schlimmster Art diffamiert wurden. Die Antwort auf den Skandal lautet jetzt bei unzähligen Menschen, GEZ – Ich zahle nicht mehr. Sei auch Du dabei Dir den Vorsatz zum neuen Jahr zu setzen und entziehe dem Selbstbereicherungsladen mit angeschlossenem Fernsehstudio (öffentlich rechtliche Medien) das Geld.

      Wie Du ein Antrag aus Gewissensgründen stellen kannst, so wie ich es gemacht habe, erfährst Du in meinem Buch „Die GEZ-Lüge“. Exklusiv nur bei uns mit zusätzlichen Aufkleber GEZ-Ich zahle nicht, als Geschenk.    
       
      Was war passiert: Der WDR scheint durch sein „Oma bashing“ (Video hier) das bei der Bevölkerung so unbeliebte GEZ- Zwangssystem ungewollt den letzten Gnadenstoß zugefügt zu haben. Der WDR veröffentlichte einen Song mit folgenden Text: „Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad. Das sind tausend Liter Super jeden Monat. Meine Oma ist ‘ne alte Umweltsau.“ Weiter heißt es: „Meine Oma fährt mit ´nem SUV beim Arzt vor, überfährt dabei zwei Opis mit Rollator.“ Am Ende des Videos sagten die Mädchen mit ernstem Blick in die Kamera: „We will not let you get away with this.“ Auf Deutsch: „Wir werden euch damit nicht davonkommen lassen.“
      https://www.youtube.com/watch?v=MDwAPEc3COU

      Diese Unverschämtheit empörte Millionen von Menschen. Mein Statement auf Facebook wurde über 200.000 mal aufgerufen. Der WDR Mitarbeiter Danny Hollek legte auf seinem Twitter Account noch mal nach in dem er schrieb "Lass mal über die Großeltern reden, von denen, die jetzt sich über #Umweltsau aufregen. Eure Oma war keine #Umweltsau. Sondern eine #Nazisau."

      Was die wenigsten wissen ist, dass dies kein Einzelfall ist. Ein weiteres Beispiel ist der Song
      https://www.youtube.com/watch?v=XM1JVF9leyk
      "Fick die Cops".     

      https://www.heikoschrang.de/de/gez/

      P.S.  Diese Entgleisung im Lande der Dichter und Denker hat sogar im Ausland die Runde gemacht und wurde bei RT.com gestern ausgiebig erörtert.  Die vom Rundfunk immerzu und zu allen Zeiten vorangetriebene Dekadenz, Selbstverachtung und Selbstbeschmutzung der Deutschen erreicht immer größere Tiefpunkte,  denn nur ein restlos gedemütigtes und seines Stolzes vollständig beraubtes Volk kann der Rundfunk endgültig verabredungsgemäß in den Orkus schmeißen, wie wir es nächstes Jahr erleben werden, wenn uns alles das trifft, was der Rundfunk verursacht und heraufbeschworen hat, der aber trotz seiner Verbrechen seiner Gebühreneingänge absolut sicher ist!

  6. Mein Vorspann scheint WordPress nicht gefallen zu haben.

    https://www.youtube.com/watch?v=MDwAPEc3COU

    Diese Entgleisung im Lande der Dichter und Denker hat sogar im Ausland die Runde gemacht und wurde bei RT.com gestern ausgiebig erörtert.  Die vom Rundfunk immerzu und zu allen Zeiten vorangetriebene Dekadenz, Selbstverachtung und Selbstbeschmutzung der Deutschen erreicht immer größere Tiefpunkte,  denn nur ein restlos gedemütigtes und seines Stolzes vollständig beraubtes Volk kann der Rundfunk endgültig verabredungsgemäß in den Orkus schmeißen, wie wir es nächstes Jahr erleben werden, wenn uns alles das trifft, was der Rundfunk verursacht und heraufbeschworen hat, der aber trotz seiner Verbrechen seiner Gebühreneingänge absolut sicher ist!

    Ähnliche Entgleisungen stellen blasphemische Lästerungen von Petra Gerster dar!!!

  7. Ein ganz guter Besinnungsaufsatz, der auch die Widersprüche der getarnten Steuer "GEZ" aufzeigt:

    https://www.epochtimes.de/meinung/gastkommentar/fuenf-gruende-warum-der-zwang-zum-rundfunkbeitrag-falsch-ist-a3110500.html

    "3. Zweckgebundene Steuern sind verfassungswidrig!

    Der sogenannte Rundfunkbeitrag ist im Grunde nichts weiter als eine Steuer, um genau zu sein eine Wohnsteuer! Jeder Bürger, der irgendwo zwischen vier Wänden und einem Dach gemeldet ist, unabhängig davon ob er einen Fernseher besitzt oder nicht, ist zur Zahlung des Rundfunkbeitrags verpflichtet. Diese Abgabe geht dann direkt an den Beitragsservice, der das Geld verteilt. Die Wohnsteuer ist somit eine zweckgebundene Steuer.

    Zweckgebundene Steuern sind in Deutschland jedoch verfassungswidrig, da die deutsche Steuerpolitik vorsieht, dass es keine direkte Gegenleistung für gezahlte Steuern geben darf. Alle Steuergelder in Deutschland haben in einem gemeinsamen Topf zu landen. Aus diesem Topf finanziert der Staat seinen Haushalt. Wenn sich der Staat ein paar eigene Staatssender gönnen will, müsste er sie eigentlich aus dem allgemeinen Topf der Steuern zahlen. Die Wohnsteuer müsste somit in den allgemeinen Topf fließen. Sie tut es aber nicht! Die Rundfunkgebühr ist somit eine mit dem Rundfunkvertrag getarnte Einziehung einer zweckgebundenen Steuer!

    Die öffentlich-rechtlichen Sender sind jedoch nicht befugt, Steuern von mir zu erheben! Sie repräsentieren mich nicht. Nur eine demokratisch gewählte Regierung hat das Recht, Steuern zu erheben, aber kein Unternehmen.

    Die Infrastruktur des Landes wird mit Steuern finanziert, die aber nicht zweckgebunden erhoben werden dürfen. Stattdessen einem Unternehmen das Recht auf eine Steuereintreibung unter dem Deckmantel eines Zwangbeitrags zu geben, ist mehr als fragwürdig."

      • Wenn man vollstreckt werden soll wegen GEZ, kann man Widerspruch beim Vollstreckungsgericht einlegen, das beim Amtsgericht kostenfrei ist, und wenn man da abgelehnt wurde, geht es weiter an das Landgericht.  Bei letzterem könnte man dann vortragen, daß man aus Gewissengründen den Rundfunk nicht unterstützen kann, weil er ein Kriegstreiber ist gegen Rußland und gegen Libyen war.  Diese Gewissensfrage ist meiner Kenntnis nach vom Bundesverfassungsgericht noch nicht abgelehnt worden.  Die Ablehnung des Landgerichts  ist zwar ca. 13 Seiten lang, auch für intelligente Menschen ganz unverständlich, kostet jedoch an Gerichtsgebühren nur ca. 36 Euro.

      • Häschen,

        natürlich kannst Du dich juristisch nicht gegen den Beitragsservice wehren, da, wie Du weißt, der BS nicht rechtsfähig ist. Ergo kann der BS Dich auch nicht verklagen. Warum wohl drohen diese GEZecken mit einem Gerichtsvollzieher? Alle weiteren Gedankengänge überlasse ich Euch.

          •  Die  Rechtsprechung und die Gesetzgebung steuern die ausführenden Organe. Im Einklang mit den Medien, die diese eigentlich, außerparlamentarisch (als vierte Gewalt), kontrollieren sollte, neben der eigentlichen Maßgabe neutral zu informieren oder Bericht zu erstatten …

             Über all dem steht allerdings eine, wie auch immer geartete, Gesinnung! Ein Denken, welches all das steuert und lenkt. Das bestimmt, was gut und böse und damit anzustreben oder zu bekämpfen sei! 

             Es nützt also nicht, sich an den Folgen und Ausprägungen dieser herrschenden Gesinnung abzuarbeiten! Zumal die Ausführenden sich dessen nicht mal bewußt sind!

             Es kann also nur darum gehen, an die Wurzel zu gehen! An das, was das Denken bestimmt! Der ideologische Überbau, er muß hinterfragt und in Frage gestellt werden, nicht die, die ihn leben!  Und das, auf allen Ebenen!

             Was in der Menschen Köpfen steckt, man ersetzt es nicht durch juristische Mittel, mit Streiks, Demos oder purer Gewalt! So langsam wie es aufgenommen wurde, so kann es auch nur wieder entfernt werden!

             Die Konfrontation darf sich nicht an den Menschen selbst orientieren, sondern an ihren Überzeugungen, die es zu widerlegen gilt! Das kann appellativ geschehen (Gewissen) oder indem man einfach nur Fragen stellt!

             Nichts auftischen, was das Gegenüber in Verlegenheit und zum Blockieren bringt! "Hast Du gewußt daß?"  "Wer sagt das?" "Könnte es nicht sein …?"  Widersprüche aufzeigen, ohne zu bewerten!

             Die Menschen müssen aus sich selbst heraus zum Nach-Denken kommen!

  8. Urban Priol geht heute in TILT 2019 beim Kampf gegen die AfD schwer unter die Gürtellinie:  Faschisten, braune Flut, die zwei Morde auf dem Gewissen haben, einen Regierungspräsidenten und zwei Menschen in Halle.  Hier werden wieder vollig undifferenziert vom Rundfunk Vorurteile gegen Patrioten produziert, die nicht in einem Amalgam von Rassen und Religionen untergehen wollen  – und die Zuhörern klatschen alle begeistert, obwohl ca. 20 %  die AfD gewählt haben müßten, wenn die Zuhörer repräsentativ ausgewählt worden wären.

    Man sollte sich das Fernsehen überhaupt nicht ansehen, weil die unterschwellige Aufhetzung sehr geschickt erfolgt – und wir deswegen leichter in einen Krieg geraten könnten als uns lieb ist, siehe den Jugoslawien-Krieg.  Und was hat man von Sendungen, denen man nicht entspannt folgen kann, weil man ständig auf verdeckte und unterschwellige Hetzkampagnen aufpassen muß.

    Die GEZ-Steuer sollte schon deswegen nicht gezahlt werden, weil die Rundfunk- Journalisten ständig so unendlich stolz darauf sind, daß die populistischen Regierungen in Österreich und Italien inzwischen passé sind, weil sie diese so erfolgreich geerdet haben.

    Deswegen landen jetzt wieder die Afrikaner in Sizilien!

  9. Haben wir keine anderen Sorgen, als über Nichts uns aufzuregen? In einer Welt voller Lügen, Betrug, "Wildsauen" und Ungewissheiten. Die Moral ist am Boden und reicht bis in alle Etagen. Ein kleiner Funke genügt und diese Welt der Ungeheuerlichkeiten liegt am Boden und kein Land in Sicht. Unangenehme verschwinden oder werden in Nachbarstaaten um die Ecke gebracht. Brüssel mit all den „leuchtenden“ Verfechtern einer Institution ohne Gottesbezug, ist es das Europa das wir wollen? Europa ja, aber dann mit mehr Glaubwürdigkeit nicht aber mit Gesetzesbrüchen und Wahlen, die ein Hohn für Recht und Gesetz sind.  Wir brauchen das Europa der Vaterländer von De Gaulle und Adenauer und keine Abzocker Eliten. Während  „Volksvertreter“ in Brüssel mit Pomp und Glanz mit ihrer Dienerschaft (teure Berater, Lobbyisten usw.) wie mittelalterliche Fürsten Hof halten, ekeln sie  die Nettozahler und europäischen Briten aus der EU. Im Gegenzug gibt es Ausnahmen für ewige Nehmer und wer dies bezahlt, ist nicht schwer zu erraten.  Hat uns Bürger jemand gefragt ob wir mit EU Erweiterungen einverstanden sind? Brüssel ist nicht in der Lage unsere Grenzen zu schützen. Der Verdacht liegt nahe, dass sie dies gar nicht wollen. Die Juden werden wieder verfolgt. Der Koran mit Inhalten für Träumer aus Tausend und einer Nacht, suhlt sich in Narrenfreiheit. Ein hilfloses heterogenes Europa ist das Resultat. Verursacht von selbstverliebten Parvenüs mit horrenden Pensionen und uns stehlen diese Blindgänger, das ersparte Altersgeld aus der Tasche.

    • Storchenei

      Zitat:

      Unangenehme verschwinden oder werden in Nachbarstaaten um die Ecke gebracht.

      ————–

      Sie meinen jetzt aber nicht Russland, oder?

      Sowohl im Fall Skripal als auch bzgl. des Mordes des Tschetschenen in Berlin gibt es keinerlei stichhaltige Beweise für eine Täterschaft Russlands. Vieles spricht dafür, dass es Russland nicht gewesen ist. Es gibt lediglich die total verlogene und widerliche Propaganda des Westens.

      Im Übrigen schreiben Sie immer Europa, auch wenn Sie die EU meinen. Die EU ist NICHT gleich Europa. Es gibt europäische Staaten, die NICHT in der EU sind.

      Ansonsten stimme ich Ihnen zu. Die EU ist ein  selbstherrlicher Popanz, ein durch und durch korrupter, verlogener Selbstbedienungsladen für absolut schamlose Politiker.

      Dass EU-Wahlen keinerlei demokratischen Wert haben, wird überdeutlich daran, dass keiner der zur Wahl gestandenen Kandidaten Präsident der EU-Kommission geworden ist, sondern dass wieder in obskuren Hinterzimmern eine völlig unfähige korrupte Person gegen jegliches demokratische Verständnis installiert worden ist. Wer danach immer noch bei einer EU-Wahl zum Wählen geht, dem ist nicht mehr zu helfen.

  10. Ich (72 Jahre alt) bin also eine alte Umweltsau. Säue / Schweine wohnen nicht in Wohnungen, sondern in Ställen. Also lebe ich nicht in einer Wohnung, sondern in einem Stall. 

    Muß für Ställe GEZahlt werden? Ich werde morgen gleich zum Einwohnermeldeamt gehen und Anweisung geben, dies dem WDR mitzuteilen.  

    Und dem WDR natürlich auch direkt. 

    Grunz-grunz!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*