Merkeldämmerung, kommen Neuwahlen?

Schwelender Spionageskandal im Kanzleramt.
Die Berliner Staatssimulation vor weiteren, schweren Erschütterungen.
Klaus-Dieter Fritsche und Thomas de Maizière stehen offenbar vor dem Rücktritt – ersterer als Bauernopfer, der zweite zur Deckung der IM.
Der „Deckel kann nicht mehr „draufgehalten werden“,  da auch europäische „Partner“ konkrekt durch das Verhalten des Kanzleramtes und der Regierung geschädigt worden sind (Klartext: Verraten wurden).
„Abtauchen und nichts hören und sehen wollen“, funktioniert nicht mehr, zumal mit einer Weiterung des Skandals zu rechnen ist (übergreifend in den „NSU“-Komplex hinein).
Gabriels Kanzlerkandidatur von vor einigen Tagen soll mit vorgezogenen Neuwahlen in Zusammenhang stehen.

Käme innerhalb der CDU dann die Stunde der Kita-Soldatin mit ihrem Sturmgewehr G36? Kaum denkbar, die Mutter der Nation gilt als ebenso angeschlagen wie der wohlgenährte Engel Gabriel. Dem Führungsstab in den USA rauchen vermutlich bereits die Köpfe angesichts der desolaten Situation hierzulande.

Vielleicht gehört diese Entwicklung aber auch zum Plan, nach dem der Euro endlich auf der Siechenstation landet, damit der Dollar noch eine Weile am Leben bleibt.

Wenn das geschieht, dann S.O.S. Germany!

Merkeldämmerung, kommen Neuwahlen?
23 Stimmen, 4.29 durchschnittliche Bewertung (86% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere